ForumR8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. Dillemma & Rat zur sozialen Akzeptanz R8 ?

Dillemma & Rat zur sozialen Akzeptanz R8 ?

Audi R8 4S
Themenstarteram 17. August 2017 um 11:37

Hallo R8 Fahrer,

ich habe eine kleine Firma im Dienstleistungsbereich mit ein paar Mitarbeitern in einer Kleinstadt.

Meine Kunden stammen aus allen sozialen Schichten, vom Mofa mit Anhänger Fahrer bis zum R8-Fahrer,

der seinen aus der Portokasse bezahlt hat.

Für mich ist der R 8 eines der emotionalsten Fahrzeuge, die es aktuell überhaupt gibt. Grundsätzlich bin ich auch, wie so viele Deutsche ein Fan der Marke Porsche, mein Vater hatte einen 356 Roadster als ich ein Baby war. Aber kein aktueller Porsche, auch kein 991 turbo, übt auf mich so eine Anziehung aus wie der R8.

Zu meinem Dilemma :

Ich hatte letztens meinen S4 zur Inspektion. Dummerweise hatte ich ein paar Minuten, und bin in den Verkaufsraum geschlendert, und habe mir die dort stehenden R8 angesehen. Prompt kam ein Verkäufer, und hat mir ein Leasingangebot für den dort stehenden neuen R8 gemacht, das ich eigentlich nicht ausschlagen kann.

Ich hatte seit längerem davon gesponnen, den S4 (neu gekauft) für einen gebrauchten R8 um die 100 k abzugeben. Ich verdiene zwar ganz gut, aber einen neuen R8 zu kaufen, liegt ausserhalb meiner finanziellen Möglichkeiten.

Vor dem S4 hatte einen 987 Boxster S. Schon für den musste ich mir teilweise dumme Sprüche anhören,

ist halt ein Porsche. Wobei die 11'er Fahrer unter meinen Kunden mich eher mit wohlwollendem Mitleid betrachtet haben.....

Der S4 ist da deutlich weniger Problematisch. Der, der Ahnung hat, findet das Auto gut, für den, der keine Ahnung hat ist es halt ein A4.

Ich habe auch genug andere Fahrzeuge, auf die ich wechseln kann, um nicht mit dem R8 anzuecken.

Trotzdem habe ich jetzt schon zwei Nachbarn im Kopf, von denen ich mit Sicherheit einige Sprüche hören werde (sind halt die typischen Neider). Wie ist Eure Erfahrung mit dem R8 ? Geht das eher in die Richtung :

Das ist zwar ein tolles Auto, aber ja (zum Glück) "nur" ein Audi ? Oder eher in die Richtung, guck mal, das konnte der sich nur von unserem Geld leisten ?

Ähnliche Themen
68 Antworten

Nach Jahren sukzessiver automobiler Steigerung "aus eigener Kraft" darf ich sagen: Einfach machen, die Welt geht davon nicht unter, im Gegenteil! Mich inspiriert diese "Herzensangelegenheit" jeden Tag aufs Neue.

Hallo Boxertyson,

ich kann sehr gut nachfühlen wie Du mit Dir ringst.

Ich bin selbstständig und muss für mein Geld hart arbeiten, ich bekommen nichts geschenkt und Wochenende arbeiten ist für mich absolut normal.

Wenn die anderen "Neider" Sonntag morgen noch gemütlich am Frühstückstisch sitzen, Ihren Kaffee schlürfen und Zeitung lesen bin ich schon lange am arbeiten.

Urlaub ist begrenzt und Krank machen ist keine Option!

Schlussendlich musst Du es wissen.

Neider wird es immer geben und in einer Kleinstadt umso mehr.

Meine Nachbarschaft hat sich damals auch das Maul zerrissen !!! Na und??!

War mir aber sowas von egal, den Neid habe ich mir schwer erarbeitet :D

Ich gebe meinen R8 nicht mehr her, und wenn dann nur wenn ich einen Neueren mir zulege :D

 

Gruß

herakles

Deine Befürchtungen hatte ich auch und meine Frau meinte damals, ein Lamborghini (der stand auch auf der "Liste", allerdings war ich beim Audi Händler eigentlich wegen eines RS6 Performance...) wäre gar nicht gegangen.

Hintergrund: Ich bin selbständig, haben durchaus einen Beruf, der mit so einem Fahrzeug in Verbindung gebracht werden kann, bin über 50 Jahre alt und meine Frau ist ebenfalls in einem Beruf, der so ein Fahrzeug "erlauben" würde, was die soziale Akzeptanz betrifft. Das mag zwar etwas komisch klingen aber bei einem Arzt versteht man, dass er einen neuen R8 fährt, bei einem Lehrer würde das dann wohl anders aussehen. ;)

Wir leben in einer erzkonservativen Gegend, jeder kennt jeden, kleine Gemeinde, Kirche ist der Mittelpunkt des Lebens (nicht mein Leben aber egal ;)):

Grundsätzlich wird man immer beneidet aber es kommt auch auf das Auftreten und das Alter an.

Ich vermeide es in meiner Nachbarschaft viel Gas zu geben und aufzufallen. Außerdem ist mein Fahrzeug suzukagrau und somit nicht sehr auffällig. Es hilft außerdem, dass wir noch weitere hochwertige Fahrzeuge haben aber der R8 steht aus Platzgründen in einer Tiefgarage und hat, obwohl er seit über einem Jahr dort geparkt ist, noch nicht einmal einen kleinen Kratzer.

Wie schon gesagt, man darf nicht provozieren. Ein roter R8 (hat sich ein Freund in München geholt und diesen nach einem Monat zurückgegeben!) ist wie ein rotes Tuch und wenn man dann noch tüchtig Gas gibt, mit offenen Klappen, dann... :(

Ich verdiene mein Geld mit ehrlicher Arbeit, arbeite oft auch an Wochenenden und meine Frau ebenfalls. Wir müssen uns dafür nicht schämen, im Gegenteil. Somit ist es uns ziemlich egal was die Nachbarn denken aber leider wirkt sich das Geschwätz natürlich auch auf unsere Kinder aus, so dass wir versuchen möglichst "unauffällig" zu bleiben.

Meiner Ansicht nach solltest Du Dir den R8 holen, so eine Gelegenheit (die R8 Preise sind aktuell im Keller, die Leasingangebote einfach nur fantastisch!) kommt vermutlich nie wieder. Ein V10 Saugmotor Sportwagen für so "wenig" Geld, das passiert wohl nur einmal im Leben. Deshalb habe ich auch zugeschlagen und habe es bisher noch nicht bereut. Mein R8 V10 Plus ist jetzt über ein Jahr alt und hat schon über 17000 km auf dem Buckel. Läuft und läuft... ;)

Bitte achte auch auf die Versicherungskosten und ob Du das Fahrzeug überhaupt versichern kannst: Ich wurde zwar deshalb mal ausgelacht, weil ich darauf hingewiesen habe aber offenbar gibt es da immer noch, je nach Versicherer, wirklich Probleme.

Viel Glück bei der Entscheidung! Das Fahrzeug ist einfach nur GENIAL!!!

Man lebt doch nicht, um seinen Nachbarn alles recht zu machen, sondern um selbst glücklich zu sein.

Das Leben ist eine Einbahnstraße ohne 2. Chance und wenn die Sanduhr runtergelaufen ist, dann bleibt es dunkel.

Also nicht überlegen und autounfreundliche Nachbarn freundlich grüßen und fertig.

Zitat:

@PaulGTI schrieb am 17. August 2017 um 12:40:51 Uhr:

Man lebt doch nicht, um seinen Nachbarn alles recht zu machen, sondern um selbst glücklich zu sein.

Das Leben ist eine Einbahnstraße ohne 2. Chance und wenn die Sanduhr runtergelaufen ist, dann bleibt es dunkel.

Also nicht überlegen und autounfreundliche Nachbarn freundlich grüßen und fertig.

Na ja, ich verstehe die Bedenken durchaus. Vor allem, wenn man in der Nachbarschaft sozial "integriert" ist und auch noch vielleicht Kinder hat. Aber ja, man sollte sich nicht unbedingt von seinen Nachbarn das Leben diktieren lassen. Da stimme ich Dir zu.

Themenstarteram 17. August 2017 um 14:23

Ich danke Euch allen für Eure Ermunterungen !!!!!!

Ich bin knapp über 50 und Anfang des Jahres dem Tod knapp von der Schippe gesprungen (hatte eine Sepsis, mit Leber- und Nierenversagen, war wirklich sehr knapp) auch da macht man sich so seine Gedanken. Ist aber zum Glück mit ein paar Spätfolgen noch gut gegangen.

@Rennteam : Obwohl ich auf gelb stehe, bin ich ganz froh, das der R8 der beim Händler steht in einer diskreteren Farbe ist. Genau aus den Gründen, die Du angeführt hast. Bei meiner Versicherung habe ich schon nachgefragt.

Aufgrund meiner Kundenverbindung, kein Problem, allerdings bei Diebstahl eine SB von 20 k, es sei denn, ich lasse mir ein Trackingsystem einbauen. Dieses ist von Kosten überschaubar und würde dann auch geordert. Ansonsten ist der Beitrag mit unter 1.000 € p.a. ja schon fast lächerlich gering (bei VK 2.500 SB, TK 150 SB).

Das man nicht mir offener Klappe nach Hause (oder auch nur durch die Innenstadt) fährt, sollte eigentlich selbstverständlich sein. Mache ich mit meinen Motorrädern auch nicht anders.

Meine grösste Sorge sind halt meine Kunden. Es lässt sich halt nicht vermeiden, das man ab und zu gesehen wird, es sei denn, der R8 bleibt nur in der Garage.

Aber ich werde Euch auf dem Laufenden halten !

Zitat:

@Boxertyson schrieb am 17. August 2017 um 11:37:01 Uhr:

Hallo R8 Fahrer,

ich habe eine kleine Firma im Dienstleistungsbereich mit ein paar Mitarbeitern in einer Kleinstadt.

Meine Kunden stammen aus allen sozialen Schichten, vom Mofa mit Anhänger Fahrer bis zum R8-Fahrer,

der seinen aus der Portokasse bezahlt hat.

Für mich ist der R 8 eines der emotionalsten Fahrzeuge, die es aktuell überhaupt gibt. Grundsätzlich bin ich auch, wie so viele Deutsche ein Fan der Marke Porsche, mein Vater hatte einen 356 Roadster als ich ein Baby war. Aber kein aktueller Porsche, auch kein 991 turbo, übt auf mich so eine Anziehung aus wie der R8.

Zu meinem Dilemma :

Ich hatte letztens meinen S4 zur Inspektion. Dummerweise hatte ich ein paar Minuten, und bin in den Verkaufsraum geschlendert, und habe mir die dort stehenden R8 angesehen. Prompt kam ein Verkäufer, und hat mir ein Leasingangebot für den dort stehenden neuen R8 gemacht, das ich eigentlich nicht ausschlagen kann.

Ich hatte seit längerem davon gesponnen, den S4 (neu gekauft) für einen gebrauchten R8 um die 100 k abzugeben. Ich verdiene zwar ganz gut, aber einen neuen R8 zu kaufen, liegt ausserhalb meiner finanziellen Möglichkeiten.

Vor dem S4 hatte einen 987 Boxster S. Schon für den musste ich mir teilweise dumme Sprüche anhören,

ist halt ein Porsche. Wobei die 11'er Fahrer unter meinen Kunden mich eher mit wohlwollendem Mitleid betrachtet haben.....

Der S4 ist da deutlich weniger Problematisch. Der, der Ahnung hat, findet das Auto gut, für den, der keine Ahnung hat ist es halt ein A4.

Ich habe auch genug andere Fahrzeuge, auf die ich wechseln kann, um nicht mit dem R8 anzuecken.

Trotzdem habe ich jetzt schon zwei Nachbarn im Kopf, von denen ich mit Sicherheit einige Sprüche hören werde (sind halt die typischen Neider). Wie ist Eure Erfahrung mit dem R8 ? Geht das eher in die Richtung :

Das ist zwar ein tolles Auto, aber ja (zum Glück) "nur" ein Audi ? Oder eher in die Richtung, guck mal, das konnte der sich nur von unserem Geld leisten ?

Also ein aktueller Turbo S (gähn...) ist sicher weniger problematisch als der R8, auch wenn der nix kostet. Das Thema ist, dass Du Dir den Mund fusselig reden kannst, dass der Dich nur 100 gekostet hat. Jeder weiß, dass der NP des Autos 200 war. Und das Ding ist aufgrund der zwei Sitze und des attraktiven Designs eben neidanfälliger als der Friseur-Porsche. Schöner finden viele den R8, aber eben er produziert mehr Aufmerksamkeit als der P.

Wenn Du für die Geschäftsfahrten was anderes nehmen kannst, dann würde ich mir den trotzdem in die Garage stellen. Vergiss' den Staubsauger dagegen.

Kannst ja ein großes Schild hinten dran machen "Ist nur geleast", dann hält sich der Neid in Grenzen...

 

Nee, nur Spaß! Lass dir den Spaß nicht von missgünstigen Nachbarn oder Kunden vermiesen ;-)

Ich habe noch nie soviel Zuspruch aber auch Neid in gleichen Teilen erlebt! Unglaublich!!!!

Bei meinem Beruf kann das tödlich sein. Ich gebe den Wagen dennoch nicht dran, ich lasse sie lieber an ihrem Neid ersticken und verstecke den Wagen möglichst vor den Augen derer, auf die ich beruflich angewiesen bin. Ich kann und konnte mir keinen neuen R8 leisten, aber einen neuwertigen mit wenig km auf der Uhr. Für die Menschen zählt aber der Neupreis und der generelle Status des Wagens, der ohne Zweifel zu den Supersportwagen gehört. Es sind oft diejenigen, die selbst nichts auf die Kette kriegen und dir dein Hab & Gut neiden. Als Bäcker im Ort würde ich das vielleicht überlegen, aber ansonsten "Never ever"

Zitat:

@Rennteam schrieb am 17. August 2017 um 12:37:23 Uhr:

Grundsätzlich wird man immer beneidet aber es kommt auch auf das Auftreten und das Alter an.

Ich vermeide es in meiner Nachbarschaft viel Gas zu geben und aufzufallen.

Wie schon gesagt, man darf nicht provozieren. Ein roter R8 (hat sich ein Freund in München geholt und diesen nach einem Monat zurückgegeben!) ist wie ein rotes Tuch und wenn man dann noch tüchtig Gas gibt, mit offenen Klappen, dann... :(

Da du ja sonst in Häuserschluchten gerne mit offenen Klappen die Radfahrer erschreckst frage ich mich wirklich, ob du das jetzt ernst meinst ;)

Zitat:

@Rennteam schrieb am 17. August 2017 um 12:37:23 Uhr:

Bitte achte auch auf die Versicherungskosten und ob Du das Fahrzeug überhaupt versichern kannst: Ich wurde zwar deshalb mal ausgelacht, weil ich darauf hingewiesen habe aber offenbar gibt es da immer noch, je nach Versicherer, wirklich Probleme.

Du wurdest nicht ausgelacht, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass deine Aussage bezüglich der Versicherung nicht zutrifft. Wie der TE schon erwähnt hat, gibt es beim ihm auch keine Probleme, der V10 Plus ist da eher noch günstig mit den Beiträgen p.a. in VK/TK. Den R8 mit einem 488 GTB zu vergleichen in Bezug auf die Versicherung (so wie von dir seinerzeit gepostet) ist absoluter Quark.

 

Wo liegt denn der Leasingkurs aktuell? Seit ich meinen habe, gucke ich nicht mehr...

Zitat:

@brave dave schrieb am 17. August 2017 um 23:08:16 Uhr:

Zitat:

@Rennteam schrieb am 17. August 2017 um 12:37:23 Uhr:

Grundsätzlich wird man immer beneidet aber es kommt auch auf das Auftreten und das Alter an.

Ich vermeide es in meiner Nachbarschaft viel Gas zu geben und aufzufallen.

Wie schon gesagt, man darf nicht provozieren. Ein roter R8 (hat sich ein Freund in München geholt und diesen nach einem Monat zurückgegeben!) ist wie ein rotes Tuch und wenn man dann noch tüchtig Gas gibt, mit offenen Klappen, dann... :(

Da du ja sonst in Häuserschluchten gerne mit offenen Klappen die Radfahrer erschreckst frage ich mich wirklich, ob du das jetzt ernst meinst ;)

Zitat:

@brave dave schrieb am 17. August 2017 um 23:08:16 Uhr:

Zitat:

@Rennteam schrieb am 17. August 2017 um 12:37:23 Uhr:

Bitte achte auch auf die Versicherungskosten und ob Du das Fahrzeug überhaupt versichern kannst: Ich wurde zwar deshalb mal ausgelacht, weil ich darauf hingewiesen habe aber offenbar gibt es da immer noch, je nach Versicherer, wirklich Probleme.

Du wurdest nicht ausgelacht, sondern lediglich darauf hingewiesen, dass deine Aussage bezüglich der Versicherung nicht zutrifft. Wie der TE schon erwähnt hat, gibt es beim ihm auch keine Probleme, der V10 Plus ist da eher noch günstig mit den Beiträgen p.a. in VK/TK. Den R8 mit einem 488 GTB zu vergleichen in Bezug auf die Versicherung (so wie von dir seinerzeit gepostet) ist absoluter Quark.

Punkt 1: Ich fahre nicht mit Absicht im kleinen Gang durch "Häuserschluchten", um Leute aufzuschrecken oder den Auspuff knallen zu lassen. Das ergibt sich einfach so und der R8 ist nun mal lauter als Fritz Müllers Diesel Kombi. Aber es macht ja Spaß, zu provozieren. Und damit meine ich nicht mich im R8. ;)

Punkt 2: Ein 488 GTB hätte mich genau 200 EUR mehr gekostet als mein R8. Im Gegensatz zum TE habe ich aber keine 20k EUR Selbstbeteiligung, falls das Fahrzeug gestohlen wird. Das kann richtig ins Geld gehen. Ehrlich gesagt habe ich so etwas noch nie gehört, der helle Wahnsinn. Ein Ortungssystem hat mein Porsche 911 GTS Cabrio aber die Allianz scheint das nicht zu kümmern, kein Nachlass.

Zitat:

@mo_75 schrieb am 17. August 2017 um 23:09:52 Uhr:

Wo liegt denn der Leasingkurs aktuell? Seit ich meinen habe, gucke ich nicht mehr...

Ohne Anzahlung, für relativ neue Vorführer mit wenig km, um die 1600 (V10 Plus) und um die 1200 (V10), 10k km im Jahr, drei Jahre Leasing Dauer. Inklusive Steuer.

Neuwagen mit faktisch Vollausstattung lagen etwa 200 EUR drüber.

Kommt auf den Händler an, ob er das Fahrzeug auf Lager hat, etc. etc. etc.

Angeblich geht es auch billiger, vor allem wenn es sich um Fahrzeuge handelt, die 2015 gebaut wurden (sind aber trotzdem MJ 2016). Viele dieser Fahrzeuge wurde allerdings für die 24h Experience genutzt.

Das waren jedenfalls Zahlen, die ich im Juni oder Juli hatte.

Man muss bei Schnäppchen ein wenig vorsichtig sein: Ein Bekannter wollte sich einen R8 V10 Plus Vorführer holen, beide angebotenen Fahrzeuge lagen bei etwa 125-130k EUR aber beide hatten KEINEN Sportauspuff. Fast hätte er unterschrieben...

Zitat:

@Rennteam schrieb am 18. August 2017 um 11:07:37 Uhr:

Punkt 1: Ich fahre nicht mit Absicht im kleinen Gang durch "Häuserschluchten", um Leute aufzuschrecken oder den Auspuff knallen zu lassen. Das ergibt sich einfach so und der R8 ist nun mal lauter als Fritz Müllers Diesel Kombi. Aber es macht ja Spaß, zu provozieren. Und damit meine ich nicht mich im R8. ;)

Punkt 2: Ein 488 GTB hätte mich genau 200 EUR mehr gekostet als mein R8. Im Gegensatz zum TE habe ich aber keine 20k EUR Selbstbeteiligung, falls das Fahrzeug gestohlen wird. Das kann richtig ins Geld gehen. Ehrlich gesagt habe ich so etwas noch nie gehört, der helle Wahnsinn. Ein Ortungssystem hat mein Porsche 911 GTS Cabrio aber die Allianz scheint das nicht zu kümmern, kein Nachlass.

Ich zitiere mal aus dem Codierungs-Thread:

Zitat:

@Rennteam schrieb am 18. August 2017 um 11:02:27 Uhr:

Mal davon abgesehen fahre ich nur mit Performance DRY oder im Dynamic Modus und da gibt es keine Probleme mit Start/Stop.

Gerade im Performance Dry oder Dynamic Modus dreht der R8 nur im oberen Drehzahlbereich bzw. im kleinstmöglichen Gang, dazu kommt das ständige Zwischengas und backfire der AGA. Kleiner Widerspruch zu deiner Aussage, oder?

Wenn dich ein 488 GTB 200,- Eus mehr kosten würde als ein R8 dann würde ich ganz schnell deine Versicherungstante wechseln. Die will anscheinend nur dein Bestes, und zwar dein Geld. Offenbar zahlt hier jeder bedeutend weniger für den V10 Plus als du, das würde mir dann doch zu denken geben.

Du solltest dich auch mal damit anfreunden, dass nicht alle Parameter, die auf dich zutreffen, auch für andere gelten müssen. Das fängt mit den Versicherungskosten an und hört mit dem must-have einer Sport-AGA auf ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. R8
  6. Dillemma & Rat zur sozialen Akzeptanz R8 ?