ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Dieselpumpe undicht

Dieselpumpe undicht

Themenstarteram 22. August 2007 um 13:51

Hi. Ich hab ein Problem mit meine Lupo (1,7 SDI - MKB: AKU). Und zwar ist die Dieselpumpe am übergang vom Alugehäuse zum Hochdruckteil undicht. Ich weiß mittlerweile schon, daß das vom langen Betrieb mit Biodiesel kommt. Als ich das jetzt aufgegeben habe (Biodiesel tanken) und den Wagen langsam auf normalen Diesel umgestellt hab, ist da wohl eine Dichtung verreckt (seit er nur noch mit Diesel betrieben wird, ist die Pumpe undicht). Jetzt hab ich schon mehrfach gelesen, daß der Biodiesel die Dichtung aufquellen lässt, und sie sich mit normalem Diesel dann wieder zusammenzieht. Ich hab auch gelesen, daß sie, wenn man wieder Biodiesel tankt, wieder aufquillt. Mich würde jetzt interssieren, wie lange das dauern würde, bis sie wieder so aufgequollen ist, daß das Teil erst mal wieder dicht ist. Ich weiß, daß das das eigentliche Problem nicht löst, ich bin aber im Moment aus finanziellen Gründen auf eine schnelle und vor allem kostengünstige Notlösung angewiesen. Hoffe irgendjemand von euch kann mir mit meiner Frage ein bisschen weiterhelfen.

MfG Addy2k

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo,

das klingt wirklich nicht gut wenn die Pumpe "sifft".

Lass´ Biodiesel (RME/ DIN EN 14214) bloß weg. Du siehst was das im Endeffekt bringt: Ärger, Defekte und auch Kosten. Unterm Strich spart man dabei nichts ein. Im Gegenteil: Auf längere Sicht wird die ganze Angelegenheit teurer als wenn man herkömmlichen Diesel (DIN EN 590) tankt.

Sei froh, dass der AKU-Motor "nur" über die BOSCH VP37 verfügt und nicht über Pumpe-Düse. Da wäre die Defektliste evtl. noch höher.

Ich würde raten eine neue Pumpe einbauen (Verteilerpumpen dürfen nicht repariert werden wie auch die VP44 für den 2.5 V6-Zylinder TDI) zu lassen weil wenn sie leckt geht das auf die Dauer nicht gut. Da wirst du leider nicht drumrum kommen.

Wenn es finanziell absolut nicht möglich vielleicht mal nachfragen ob wer eine gebrauchte Pumpe hat, 3,2,1... meins, Schrottplatz. Das wären Alternativen....

Ich hoffe, dass sich der Defekt nicht verschlimmern wird.

 

 

Mfg,

Jan

 

Themenstarteram 22. August 2007 um 14:26

Naja, das die Pumpe nicht repariert werden darf kann ich mir nicht wirklich vorstellen. Bei Bosch bieten die sowohl den Dichtungswechsel als auch die Dichtungen einzeln an. Das ist nur leider finanziell im Moment nicht drin. Daher ja uach meine Frage, wenn ich (nur als schnelle Notlösung) wieder auf RME (Biodiesel) umsteigen würde, könnte durch den Effekt der aufquellenden Dichtung diese doch wieder abdichten - oder bin ich da auf dem Holzweg. Sobald es finanziell möglich ist, werd ich die Pumpe natürlich machen lassen und dann kommt da auch nie mehr irgendein Pflanzensaft rein. Es geht jetzt grad echt nur darum, ob die Pumpe durch Biodiesel vorerst mal wieder Dicht werden kann.

Laut VW SSP dürfen zumindest keine Radialkolbenpumpen VP44 reparieren (die Pumpe die in den 2.5 V6 TDI´s steckt). Wenn BOSCH das bei der VP37 Axialkolbenpumpe (die ja durchaus anders aufgebaut ist) macht weiß ich nicht worauf du wartest ;)

Wenn das auch nicht möglich ist weiß ich auch nicht. Wenn dir das sogar schon angeboten wird sag ich nur "besser als eine neue Pumpe?".

Du kannst aufquellende Dichtungen nicht selbst abdichten. Das wäre total daneben und würde auch nicht lange halten. Lass das vernünftig machen oder lass´ es ganz ;).

Das die Dichtungen aufquellen und ist kein Wunder bei langfristige Betankung von RME-Kraftstoff.

RME ist sehr aggressiv und die Dichtungen sind durch den ständigen Kontakt mit dem Biodiesel porös geworden. Von VW wurde die Pumpe als biodieseltauglich freigegeben nur der Hersteller BOSCH hat das jedoch nie bestätigt und meint sogar ausdrücklich, dass diese Pumpe nur für Diesel konzipiert sei.

Die gleiche Pumpe ist nämlich z.B. auch in allen 1.9 TDI mit 66- und 81kW verbaut worden. Hierbei gab es in der Vergangenheit gleiche Probleme mit der Pumpe und RME

Durch Biodiesel wird sie garantiert nicht mehr "dichter" als sie sowieso schon nicht mehr ist :D

Du machst es nur noch schlimmer weil du riskierst weitere Schäden des Systems bzw. der Motorkomponenten.

Ist jetzt irgendwo eine "Sackgasse" aber es bleiben nicht viel Alternativen.

Was soll den der Wechsel der Dichtungen beim BOSCH-Service kosten?

 

Lg,

Jan

Habe noch eine daheim liegen. Ist nur ein ganz kleines teil defekt das kannst du aber von der alten Pumpe übernehmen und dann läuft die Pumpe .

Meld dich einfach mal wenn du willst unter 02653/228132

Themenstarteram 24. August 2007 um 23:12

So. Hat sich nun erst mal alles erledigt :D:D:D

Seit ich den Tank komplett leer gemacht und wieder mit der Bio Sch... gefüllt hab, scheint die Pumpe nicht mehr zu siffen. Das wird wohl hoffentlich bis zum Weihnachtsgeld langen. Dann wird das Teil komplett überholt und alles an Dichtungen im ganzen Kraftstoffsystem getauscht. Von dem "ach so tollen Bio Sprit" hab ich auch die Schnauze total voll. Aber solang die Pumpe damit wenigstens bis Ende November hält bin ich damit ganz zufrieden. Nochmals vielen Dank für eure guten Ratschläge.

MfG Addy2k

Wenn du nicht weit bist von Mannheim Komme vorbei dichte ich dir deine pumpe ab sogar mit bio tauchliche dichtung hält minumum 3-5 jahre

oder sende mir pumpe mach ich das aber wenn du mit auto bist zahlen wir keine programierung und einstellung für Bosch service

Zitat:

Original geschrieben von Addy2k

Hi. Ich hab ein Problem mit meine Lupo (1,7 SDI - MKB: AKU). Und zwar ist die Dieselpumpe am übergang vom Alugehäuse zum Hochdruckteil undicht. Ich weiß mittlerweile schon, daß das vom langen Betrieb mit Biodiesel kommt. Als ich das jetzt aufgegeben habe (Biodiesel tanken) und den Wagen langsam auf normalen Diesel umgestellt hab, ist da wohl eine Dichtung verreckt (seit er nur noch mit Diesel betrieben wird, ist die Pumpe undicht). Jetzt hab ich schon mehrfach gelesen, daß der Biodiesel die Dichtung aufquellen lässt, und sie sich mit normalem Diesel dann wieder zusammenzieht. Ich hab auch gelesen, daß sie, wenn man wieder Biodiesel tankt, wieder aufquillt. Mich würde jetzt interssieren, wie lange das dauern würde, bis sie wieder so aufgequollen ist, daß das Teil erst mal wieder dicht ist. Ich weiß, daß das das eigentliche Problem nicht löst, ich bin aber im Moment aus finanziellen Gründen auf eine schnelle und vor allem kostengünstige Notlösung angewiesen. Hoffe irgendjemand von euch kann mir mit meiner Frage ein bisschen weiterhelfen.

MfG Addy2k

Das ist bei meinem VW Polo 1,9 SDI abgelaufen bzw. läuft nun aus (HNR : 0603 TypNr 540000); Baujahr 2001 (Erstzulassung Januar 2002); Km-Stand 140.000 Km):

Seit ungefähr 4 Wochen haben die lieben Treibstoff-Multis sowohl bei meiner Tankstelle in Bonn als auch in Mayen den Bio-Diesel-Hahn abgedreht. Als Diesel-Fahrer ist man nun wie der bisherige Normalbenzin-Fahrer gezwungen, den teuren Normal-Diesel (bzw. als Normal-Benziner das Super) zu tanken. OK - bis dahin bin ich über ein Jahr lang Bio-Diesel gefahren, wofür ja der Polo von VW freigegeben ist. Leider ist die Einspritz-Dieselpumpe von BOSCH nicht für Bio-Diesel geeignet. Das habe ich leider erst jetzt erfahren. Denn - seitdem ich seit ein paar Wochen Normal-Diesel tanken muß, sind erhebliche Undichtigkeiten an der Dieselpumpe festzustellen. Die VW-Werkstatt und auch die freie Kfz-Werkstatt ATU sagen, daß sei eindeutig das Problem Bio-Diesel und Bosch-Pumpe. Das Undichtigkeitsproblem könne nur vom BOSCH-Service behoben werden. Ist ja bekannt, daß die auch hierbei Pumpen-Monopol-Status haben, und daß der Bosch-Service Höchstpreise für die Instandsetzung oder für eine neue Pumpe quasi diktiert. Also - obwohl die Pumpe tropft (so circa 1/8 Liter quillt zur Zeit da raus - innerhalb 24 Stunden),

funktioniert aber offensichtlich noch alles Elektrische und Elektronische an der Dieselpumpe - denn noch fahre ich täglich meine rund 130 Km mit dem Polo. Demnach ist das bei der Pumpe mit Sicherheit das bekannte Problem mit den Dichtungen, wenn längere Zeit Bio-Diesel verbraucht wird. WER KANN MIR HELFEN ? Mit Abdichtung? Mit Instandsetzung? Mit Auistausch-Pumpe? Mit neuer Pumpe ... Vielleicht gibt es da ja irgendwo den Diesel(Pumpen)-Wunderdoktor ...

Vielen Dank für Antwort und für das Reparatur-Angebot. Alles weitere persönlich telefonisch und per email. Ich berichte dann hier im Forum demnächst weiter über die Problem-Lösung.

Zitat:

@diesel-doctor schrieb am 28. Oktober 2007 um 02:09:51 Uhr:

Wenn du nicht weit bist von Mannheim Komme vorbei dichte ich dir deine pumpe ab sogar mit bio tauchliche dichtung hält minumum 3-5 jahre

oder sende mir pumpe mach ich das aber wenn du mit auto bist zahlen wir keine programierung und einstellung für Bosch service

Ich hab auch das problem mit der Dichtung was könnte ich da machen ??ist das gefarlich so weiter zu fahren ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen