ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Dieselproblem mit vollen Tank

Dieselproblem mit vollen Tank

Themenstarteram 9. Juli 2005 um 22:12

Hy

 

Habe ein Prob mit meinen Diesel, er springt immer Super an, läuft total normal.

Mein Prob, umso leerer der Tank wird umso besser zieht der Wagen. Auch der Leerlauf wird mit fahlender Tankanzeige ruhiger.

Ist mir extrem auf gefallen, als ich 50L in den Tank gefüllt habe, davor war das Lenkrad nicht am viebrieren und der Bock ging für seine 60PS ab wie Schmitz Katze. Nachdem voll Tanken, fing er direkt an an der ersten Ampel voll zu viebrieren und die Leistung hat nachgelassen. Wenn ich den Tank wieder fast leer habe, rennt die Kiste wieder wie sau.

 

Ich wurde mit dem Corsa meiner Mutter mit 45PS und 1,2L abgezogen:(, das kann einfach nicht sein. Was kann das sein?? Dieselfilter ist es nicht und es liegt auch nicht am Sprit, Habe schon verschiedene Sorten getankt und jedes Mal wenn der Tankvoll ist, fehlt einfach Leistung.

 

Bitte Helft mir. Soll in drei Wochen mit dem Wagen meine Eltern in den Urlaub bringen mit Anhänger.

Ach und bitte keine Antworten ala: Dann tank doch nicht mehr voll. Möchte halt gerne immer den Verbrauch wissen, damit ich direkt weis wenn es der Maschine nicht gut geht.

 

MFG Sebastian

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 10. Juli 2005 um 0:45

das Problem ist nicht außentemperaturabhängig ?

eine Theorie- wie gesagt nur eine Theorie:

es kann am "Knackfrosch" bzw dem Kraftstoff-Regelventil liegen. Oder der Dichtung da drunter. Wird der erwärmte Diesel in den Tank zurückbefördert ? Oder nur in den Filter ?

Funktionert die Tank- Be und Entlüftung einwandfrei ?

Wenn du den Knackfrosch in Verdacht hast , kannst du bei

www.monopoel.de Filterhalter für die einfachen Schraubfilter bestellen. Sind billiger und amortisieren sich schnell.

Gruß

Themenstarteram 10. Juli 2005 um 11:52

Das könnte es sein mit dem Knackfrosch, der läßt sich relativ leicht draufdrücken. Muss im Filter der Sprit sichtbar drin stehen?? Ich meine durch das Loch der vorwärmung?? Bei mir sieht man nichts.

Ich wechsel mal die dichtung.

 

An der Tankbelüftung könnte es eigentlich nicht liegen, das das Prob direkt ab dem Start morgens vorhanden ist, der unterdruck müsste sich ja über nacht woll abgebaut haben??

 

MFG Sebastian

Themenstarteram 10. Juli 2005 um 11:55

Ach und es liegt nicht an den Temp, das habe ich im Winter wie im Sommer.

 

MFG Sebastian

Themenstarteram 11. Juli 2005 um 17:09

Ich habe glaub ich den fehler gefunden, dieser Knackfrosch machte bei mir den tank nicht mehr auf, das Diesel lief direkt wieder in den Filter. Der filter ist schön warm. Bekomme morgen den neuen und werde es dann mal ausprobieren ob es was gebracht hat.

 

MFG Sebastian

am 11. Juli 2005 um 22:59

Hallo Superbasti,

vergiß nicht zu berichten, ist ja hochinteressant.

Hast du schon mal in den Tank geschaut wegen Schmutz und Ablagerungen am Tanksieb? Könnte ja sein, daß nach dem Volltanken auch das Tanksieb durch das Aufschäumen des Sprits etwas blockiert wird.

Soweit mir bekannt, müßte bei Außentemperaturen über 10 °C der erwärmte Diesel direkt in den Tank geleitet werden.

Gruß

Es reicht sogar, wenn der Diesel mehr als 10 Grad hat, was selbst im tiefsten Winter sehr schnell erreicht ist.

was meint ihr mit Knackfrosch

ist ja auch schon spät ;)

Dat Dingens in Deinem Dieselfilter, was sich um die Dieselvorwärmung kümmert.

Besser? :D

ach das teil was von oben reingeknippst wird oder was

hatte mal probleme damit als luft dort angesaut wurde

da lief dann gar nix

Ja genau. Das Ding.

Das läßt den warmen Diesel bis 10°C nicht zum Tank zurücklaufen, sondern bringt ihn gleich wieder in den Filter.

Über 10°C sagt der Frosch "Knack!" und die Rücklaufbrühe darf auch in den Tank zurück.

Themenstarteram 12. Juli 2005 um 18:17

Nun mein Bericht:

Ich habe bei dem neuen reingepustet und es kam hinten raus(richtung tank) hielt ich das zu war mit pusten vorbei.

 

Bei dem alten habe ich mit nem Kompressor reingepustet(diesel eckelig:D:D) wenn man hinten zuhielt lief es wieder in den Filter.

Nach dem Tausch, zog der Motor wesentlich besser durch. Nur der Dieselfilter ist immer noch warm, ist das ok????? Aber nicht mehr so wie mit dem alten, da konnte man sich nach ner Stadtfahrt die finger dran verbrennen;) mit dem neuen neuen nur noch badewasser temp:D:D

 

MFG Sebastian

am 6. Februar 2007 um 23:30

Bin auf Umwegen über die Linkliste von Golf CL.de wieder in diesem Thread gelandet.

Ich habe neulich nach ca 45 min Fahrt und Außentemp von ca 15 °C keinerlei fühlbare Erwärmung am Filter festgestellt.

Das kann ich bestätigen! Bei mir hat diese "Filtervorwärmung" von VW keinerlei Erwärmung gebracht weswegen ich auch auf Eckes (nicht Kirsch) umgebaut habe.

Mir war/ist das auch ein Rätsel wie der ganze Filter von den popligen 2-10ml Rücklauf geheizt werden soll. Meiner Meinung nach ist der Knackfrosch Schwachsinn! Bringt nur eine potentielle Leckstelle ins System.

ciao

Moin,

habe immer noch die Kaltstartprobleme (Gruß an Superbasti). Habe auch den `Knackfrosch`schon gewechselt.

Keine Besserung. Vieleicht Vor und Rücklauf mit über/unterdruck auf ein Leck testen.

Dreck im Tank?

Mfg LLK

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Dieselproblem mit vollen Tank