ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Die letzten Phaetons aus der letzten Serie 2015 also 2016er Modelljahr

Die letzten Phaetons aus der letzten Serie 2015 also 2016er Modelljahr

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 9. Mai 2017 um 18:33

Liebe Phaetonfahrer,

hier spricht ein Glücklicher, der am Freitag seinen Phaeton abgeholt hat.

ICH BIN BEGEISTERT !!!!

Das Fahrzeug ist ein Werksfahrzeug, das 08/15 Erstzulassung auf das VW Werk hatte, und nach weniger als einem Jahr mit 11.500km abgemeldet wurde.

Laut Verkäufer bei VW war das ein Vorstandsfahrzeug.

Der Neupreis betrug € 121.450,--.

Das Auto ist ein Traum.

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich über einen Mercedes S350 nachgedacht habe, aber nach der Probefahrt so enttäuscht war, dass ich wie ein Irrer nach einem möglichst neuwertigen Phaeton gesucht habe.

Ich habe ihn gefunden !!!!!

Um den Phaeton abzuholen, habe ich bei Enterprise einen Mercedes E Klasse für ca. 500km gemietet.

Was für ein schreckliches Fahrzeug. Wie können alle diese Fachtester in den Publikationen behaupten, wie komfortabel Mercedes E Klasse oder S Klasse ist.

Von 1975 bis 1998 bin ich Mercedes S Klasse gefahren. Bei meinem letzten Mercedes 1998 habe ich soviel Geld verloren, weil sie die Vibrationen aus einem 12 Zylinder nicht herausbekommen haben.

Ich habe den Wagen an Mercedes zurückverkauft. Bei dem Verlust wollte ich nie wieder einen Autoverkäufer sehen.

Von 1998 bis 2009 bin ich nur Mietwagen gefahren 7er BMW, AUDI A8 und zufällig 2006 einen Phaeton. Danach stand fest - wenn ich wieder ein Auto kaufe, dann nur einen Phaeton.

22.12.2009 habe ich einen neuen 3,0 TDI gekauft und ihn bis jetzt 125.000km gefahren.

Da nörgelt man mal hier und mal dort.

Aber der Mercedes S350 : Auch meine Frau sagte nur raus hier. Wir haben das Auto freiwillig nach einer Stunde statt 3 Stunden bereits zurückgebracht.

Lieber Prof. Piech, vielen Dank für Ihre geniale Idee unseren Phaeton zu bauen.

Das beste Auto, das ich je hatte.

Nach Mercedes 300 SEL 6,3l, 300SE,500 SEC, 500 SEL, 600 SEL und 600 SL.

Kein Mercedes fährt so leise, komfortabel und sicher wie der Phaeton bei hohen Geschwindigkeiten geradeaus.

 

Alle, die über die Navi im Phaeton meckern, fahrt mal mit einem neuen Mercedes mit dem grossen Display.

Als ich den Mietwagen in München abgeholt habe kam ich in einen Stau. Im Phaeton schalte ich dann von 3D auf 2 D, zoome das Bild in die Größe, dass ich den Überblick habe wo ich um den Stau herumfahren kann und dann verschiebe ich während ich fahre auf dem Touchscreen mit dem Finger die Karte mit der Strecke die ich fahre.

Mercedes hat keinen Touchscreen, geht also nicht. In der S Klasse hat die hässliche Anzeige von Tacho und Drehzahlmesser eine Auflösung wie ein alter Fernseher vor 20 Jahren.

Ich bin glücklich und wünsche Euch allen eine wunderbare Zeit mit Eurem Phaeton.

 

 

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 9. Mai 2017 um 18:33

Liebe Phaetonfahrer,

hier spricht ein Glücklicher, der am Freitag seinen Phaeton abgeholt hat.

ICH BIN BEGEISTERT !!!!

Das Fahrzeug ist ein Werksfahrzeug, das 08/15 Erstzulassung auf das VW Werk hatte, und nach weniger als einem Jahr mit 11.500km abgemeldet wurde.

Laut Verkäufer bei VW war das ein Vorstandsfahrzeug.

Der Neupreis betrug € 121.450,--.

Das Auto ist ein Traum.

Ich hatte ja bereits geschrieben, dass ich über einen Mercedes S350 nachgedacht habe, aber nach der Probefahrt so enttäuscht war, dass ich wie ein Irrer nach einem möglichst neuwertigen Phaeton gesucht habe.

Ich habe ihn gefunden !!!!!

Um den Phaeton abzuholen, habe ich bei Enterprise einen Mercedes E Klasse für ca. 500km gemietet.

Was für ein schreckliches Fahrzeug. Wie können alle diese Fachtester in den Publikationen behaupten, wie komfortabel Mercedes E Klasse oder S Klasse ist.

Von 1975 bis 1998 bin ich Mercedes S Klasse gefahren. Bei meinem letzten Mercedes 1998 habe ich soviel Geld verloren, weil sie die Vibrationen aus einem 12 Zylinder nicht herausbekommen haben.

Ich habe den Wagen an Mercedes zurückverkauft. Bei dem Verlust wollte ich nie wieder einen Autoverkäufer sehen.

Von 1998 bis 2009 bin ich nur Mietwagen gefahren 7er BMW, AUDI A8 und zufällig 2006 einen Phaeton. Danach stand fest - wenn ich wieder ein Auto kaufe, dann nur einen Phaeton.

22.12.2009 habe ich einen neuen 3,0 TDI gekauft und ihn bis jetzt 125.000km gefahren.

Da nörgelt man mal hier und mal dort.

Aber der Mercedes S350 : Auch meine Frau sagte nur raus hier. Wir haben das Auto freiwillig nach einer Stunde statt 3 Stunden bereits zurückgebracht.

Lieber Prof. Piech, vielen Dank für Ihre geniale Idee unseren Phaeton zu bauen.

Das beste Auto, das ich je hatte.

Nach Mercedes 300 SEL 6,3l, 300SE,500 SEC, 500 SEL, 600 SEL und 600 SL.

Kein Mercedes fährt so leise, komfortabel und sicher wie der Phaeton bei hohen Geschwindigkeiten geradeaus.

 

Alle, die über die Navi im Phaeton meckern, fahrt mal mit einem neuen Mercedes mit dem grossen Display.

Als ich den Mietwagen in München abgeholt habe kam ich in einen Stau. Im Phaeton schalte ich dann von 3D auf 2 D, zoome das Bild in die Größe, dass ich den Überblick habe wo ich um den Stau herumfahren kann und dann verschiebe ich während ich fahre auf dem Touchscreen mit dem Finger die Karte mit der Strecke die ich fahre.

Mercedes hat keinen Touchscreen, geht also nicht. In der S Klasse hat die hässliche Anzeige von Tacho und Drehzahlmesser eine Auflösung wie ein alter Fernseher vor 20 Jahren.

Ich bin glücklich und wünsche Euch allen eine wunderbare Zeit mit Eurem Phaeton.

 

 

 

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

@ Phaetondreamer:

Bin die nächsten Wochen auch in Kärnten unterwegs.

Zitat:

@A346 schrieb am 10. Mai 2017 um 17:35:55 Uhr:

Alles klar Udo, nun ist aber Schluß mit OT :)

LG

Udo, der originale Udo im Phaeton Forum. Auch Spaß :)

Udo - es kann nur einen geben :D

Gruß

Andreas

Heyo,

erstmal herzlichen Glueckwunsch zum schicken "Neuwagen". :)

Eines muss ich aber trotzdem loswerden, weil mir das nun seit zwei Tagen auf dem Magen liegt:

Ich lese in diesem Forum sehr, sehr gerne. Nicht nur weil ich meinen Phaeton extrem geliebt habe (wenn auch nur kurze Zeit) und den Abteilungs-W12 bei VW ebenfalls, sondern auch, weil es eines der wenigen Foren bei MT ist, wo A) der Ton unglaublich zuvorkommend ist, wie es die Fahrzeuge verlangen und B) eigentlich niemals ein - neudeutsch - "Bashing" anderer Marken statt findet, statt dessen ein "Gschaftlertum" herrscht, wo sich beispielsweise das S-Klasse-Forum was von abschneiden koennte.

Um so trauriger finde ich hier die etwas einseitige Darstellung von Mercedes des Neu-Phaeton-Besitzers. Sorry, aber wer so eine Historie aufschreibt - und ich hatte selber 8 (problemlose) Fahrzeuge dieser Marke bisher neben anderen eben auch - und dann dabei allen Ernstes nicht selbst lachen und/oder weinen muss, den verstehe ich nicht. Vor allem die letzte Ausfuehrung sich 3 MBs nacheinander zu kaufen, die ALLESAMT zurueck gekauft wurden (und das macht MB eigentlich nie) ist schon fragwuerdig. Mag alles stimmen, mir an sich auch egal, aber das hat mit der Marke nichts zu tun, vor allem wer nach einem erlebten Rueckkauf das ganze nochmal tut - zweimal sogar - und dann noch meckert.... sigh.

Und ob nun ein W222 schlechter als ein Phaeton ist, sei auch rein subjektiv zu beurteilen - nahezu fluechtend den Wagen zu verlassen ist demnach etwas polemisch dargestellt.

Wie gesagt, nichts fuer ungut und ich bin ja nur Beckenrandzuschauer im Moment, so steht mir das evtl nicht zu, aber das fand ich dem Forum nicht gerecht.

Trotzdem gute und unfallfreie Fahrt. :)

...bei den MBs ist es so ne Sache:

entweder sind sie (fast) fehlerfrei, oder der HORROR. Dazwischen ist recht wenig. K.A. wie es zu dieser Streuung kommt, soll auch bei den Phaetons vorgekommen sein, auch wenn nicht so häufig. (Ich klammere jetzt die vielen kaputtreparierten Divas aus).

Zitat:

@Eselvieh schrieb am 10. Mai 2017 um 23:20:23 Uhr:

 

Ich lese in diesem Forum sehr, sehr gerne. Nicht nur weil ich meinen Phaeton extrem geliebt habe (wenn auch nur kurze Zeit) und den Abteilungs-W12 bei VW ebenfalls, sondern auch, weil es eines der wenigen Foren bei MT ist, wo A) der Ton unglaublich zuvorkommend ist, wie es die Fahrzeuge verlangen und B) eigentlich niemals ein - neudeutsch - "Bashing" anderer Marken statt findet, statt dessen ein "Gschaftlertum" herrscht, wo sich beispielsweise das S-Klasse-Forum was von abschneiden koennte.

Als Forenpate freuen mich deine lobenden Worte über das Phaeton Forum wirklich sehr.

Dafür gibt es von mir sehr gerne einen Klick auf den Danke-Button :)

LG

Udo

 

 

 

Themenstarteram 11. Mai 2017 um 18:54

Hallo Udo,

ich hatte ganz vergessen wie schlecht die Navi im Mercedes ist. Es ist unvorstellbar aber wahr.

Die Navi im Mercedes spricht gebrochenes Deutsch.

Das kann ich überhaupt nicht vertragen.

 

Ich habe in meinem Autoleben bei Mercedes folgende Geldbeträge verloren :

1. Mercedes 600 SL DM 228.000,--

Rückkauf Mercedes DM 88.000,--

Verlust DM 140.000,--

2. Mercedes 500 SEL DM 204.000,--

Rückkauf Mercedes DM 135.000,--

Verlust DM 69.000,--

Gesamtverlust DM 209.000,--

Trotzdem habe ich es jetzt wieder versucht aber die neue Mercedes S Klasse ist für meine Kriterien das wesentlich schlechtere Auto.

Viele Menschen kaufen Mercedes weil Sie bewundert werden möchten und zeigen wollen dass sie es geschafft haben.

Ich lege keinen Wert darauf.

Mir ist es lieber man hält meinen Phaeton für einen Passat und ich werde nicht beneidet.

Ich bin glücklich und beginne gerade wie von Dumbo-Ders berichtet die 19 Zoll Felgen zu mögen.

Ich habe in den Werksangaben bei Dunlop nachgeschaut und den Reifendruck auf 2,7 vorne und 2,3 hinten reduziert.

Ich muß sagen, dass die 2 Generationen zwischen GP2 und GP4 doch sehr viel ausmachen. Der GP4 kommt wirklich gut mit den grossen Felgen zurecht und was mir noch wichtiger ist er ist wirklich viel leiser geworden.

Bei der Überführungsfahrt aus Deutschland hatte ich mein Geräuschmesser nicht dabei. Meine vorherigen Vergleichsmessungen zwischen meinem GP2 und dem Mercedes S 350 hatte ein sehr gleiches Geräuschniveau mit leichtem Vorteil für den Phaeton bei manchen Geschwindigkeiten. Und jetzt noch leiser. Wunderbar.

Ich möchte noch erwähnen, dass ich in meiner Jugend in Berlin, in einer Band gespielt habe und mir ein guter Klang der Stereoanlage viell Freude macht. Die hier verbaute Dynaudioanlage klingt phantastisch gut. Insbesondere der klare unverzerrte Bass ist hier lobenz zu erwähnen.

Ich höre jetzt mal auf und hole jetz mein Auto den Berg rauf. Mein Nachbar unter mir hat heute die Straße aufreissen lassen und ich mußte meinen Wagen unten stehen lassen.

Allen Phaetonfahrern wünsche ich dass sie ihr Auto geniessen.

Themenstarteram 11. Mai 2017 um 18:57

Zitat:

@Phaetondreamer schrieb am 11. Mai 2017 um 18:54:47 Uhr:

Hallo Udo,

ich hatte ganz vergessen wie schlecht die Navi im Mercedes ist. Es ist unvorstellbar aber wahr.

Die Navi im Mercedes spricht gebrochenes Deutsch.

Das kann ich überhaupt nicht vertragen.

 

Ich habe in meinem Autoleben bei Mercedes folgende Geldbeträge verloren :

1. Mercedes 600 SL DM 228.000,--

Rückkauf Mercedes DM 88.000,--

Verlust DM 140.000,--

2. Mercedes 500 SEL DM 204.000,--

Rückkauf Mercedes DM 135.000,--

Verlust DM 69.000,--

Gesamtverlust DM 209.000,--

Trotzdem habe ich es jetzt wieder versucht aber die neue Mercedes S Klasse ist für meine Kriterien das wesentlich schlechtere Auto.

Viele Menschen kaufen Mercedes weil Sie bewundert werden möchten und zeigen wollen dass sie es geschafft haben.

Ich lege keinen Wert darauf.

Mir ist es lieber man hält meinen Phaeton für einen Passat und ich werde nicht beneidet.

Ich bin glücklich und beginne gerade wie von Dumbo-Ders berichtet die 19 Zoll Felgen zu mögen.

Ich habe in den Werksangaben bei Dunlop nachgeschaut und den Reifendruck auf 2,7 vorne und 2,3 hinten reduziert.

Ich muß sagen, dass die 2 Generationen zwischen GP2 und GP4 doch sehr viel ausmachen. Der GP4 kommt wirklich gut mit den grossen Felgen zurecht und was mir noch wichtiger ist er ist wirklich viel leiser geworden.

Bei der Überführungsfahrt aus Deutschland hatte ich mein Geräuschmesser nicht dabei. Meine vorherigen Vergleichsmessungen zwischen meinem GP2 und dem Mercedes S 350 hatte ein sehr gleiches Geräuschniveau mit leichtem Vorteil für den Phaeton bei manchen Geschwindigkeiten. Und jetzt noch leiser. Wunderbar.

Ich möchte noch erwähnen, dass ich in meiner Jugend in Berlin, in einer Band gespielt habe und mir ein guter Klang der Stereoanlage viell Freude macht. Die hier verbaute Dynaudioanlage klingt phantastisch gut. Insbesondere der klare unverzerrte Bass ist hier lobenz zu erwähnen.

Ich höre jetzt mal auf und hole jetzt mein Auto den Berg rauf. Mein Nachbar unter mir hat heute die Straße aufreissen lassen und ich mußte meinen Wagen unten stehen lassen.

Allen Phaetonfahrern wünsche ich dass sie ihr Auto geniessen.

Bin heute bei strahlendem Wetter durch Friesland gefahren... Im Mercedes Strichachtcoupe..

48 Jahre alt und der 6Zylinder schnurrte wie am ersten Tag...Das war sehr schön und sehr laut... Schiebedach und Fenster offen...hab nicht nachgemessen sondern den Duft der Rapsfelder mehr wargenommen und auch den Düngerduft zwischendurch....einfach toll...

Lass es fließen

Themenstarteram 12. Mai 2017 um 0:37

@ Nord 2008 Ich freue mich über jeden der in und mit seinem Auto glücklich ist.

Wobei der Phaeton sehr glücklich macht. Nur nicht beim Wertverlust. Bisher war es so, dass nach 7 Jahren schon mehr als 80% des Anschaffungpreises vernichtet waren.

Aber gerade dann war ein gepflegtes Exemplar mehr als eine Verlockung.

Es ist ein ganz tolles Automobil. Eines der Besten, wenn man mal schneller auf einer freien Strecke auf einer BAB unterwegs ist.

zu besagten Mercedes-Qualitäten kann ich auch was beifügen mein C-280 W-202 war mir 305.000 km ein treuer Begleiter bis der Rost sich durchs Auto fraß,nach 13 Jahren.

Mein Nachfolger ein E-500 T 4 matic der Baureihe S-211 war eine Katastrophe was die Elektronic anging.....und ein Groschengrab.......

also mit der wie in der Werbung verkauften Qualität hat das meiner Meinung nichts mehr zu tunen und beim Thema Kundendienst und Mercedes könnte ich auch heute noch Kotzen.....vor allem wenn an die "Supergünstigen Stundenlöhne jennseits von 180€/h"bedenke......soviel dazu....

Ein 500 er T Modell mit 4 matik ist ein Superauto. Neu und mit Garantie gar kein Problem. Kostet auch. Gebraucht ein Risiko....wie auch andere im der Preisklasse

Ein Phaeton ist deutlich besser

Fast besser als alles andere.

Mein nächster wird ein Mercedes.

Den Phaeton fahre ich solange es geht.

Themenstarteram 13. Mai 2017 um 0:05

So habe ich auch gedacht und habe den S350 probegefahren.

Ich war Gottseidank so enttäuscht dass ich schnell nach einem möglichst jungen Phaeton gesucht habe und ihn schon gekauft habe.

Mein GP2 neu gekauft hat in 7 1/2 Jahren 126.000km auf dem Tacho.Es war ein sehr gutes Auto. Der GP4 ist nochmals besser. Ich bin die nächsten 7 Jahre versorgt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Die letzten Phaetons aus der letzten Serie 2015 also 2016er Modelljahr