ForumPolo 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 6
  7. Der Polo MK6 GTI-Thread

Der Polo MK6 GTI-Thread

VW Polo 6 (AW)
Themenstarteram 23. August 2017 um 7:25

Grüß euch!

 

Ich hab noch keinen richtigen Thread zum neuen GTI gesichtet, deswegen wollte ich einen eröffnen weil mich dieses Auto aus vielen Gründen reizt und ich denke es wird einigen so gehen.

 

Der 2.0 TSI im Polo ist eine tolle und wichtige Ansage, wobei mich der neue 1.5 Ecoboost im neuen Fiesta ST ebenfalls interessiert. Sollte es jedoch wirklich die 2.0 TSI Maschine aus dem Golf sein, hat der Motor weitaus mehr Potenzial als der 1.5EB.

 

Hier ein paar Infos und Texte zum Auto selber:

 

https://www.google.at/.../amp

 

http://www.autozeitung.de/...i-2017-preis-technische-daten-133303.html

 

https://youtu.be/Zr9gvSgP0KE

 

Optisch bewusst zurückhaltend, stört mich nicht, wobei mir persönlich ein Seat Ibiza Cupra lieber wäre, dieser jedoch vermutlich nicht mehr erscheinen wird.

 

DSG + Select-Fahrwerk und das könnte wirklich eine kleine tolle Fahrmaschine werden, wobei klein ein Witz ist bei den Dimensionen eines vierer Golfs aufwärts :D

 

Mich würde bspw. interessieren obs eine Performance Edition ala Golf geben wird.

 

Viel Spaß in diesem Thread schonmal! :)

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Antwort im Thema

Jetzt mal ehrlich... Ich kann das Gejammer der billigen Chiptuning-Freaks über den Miller-Motor nicht mehr hören! :mad:

"*Bäääääh*, scheiß Miller-Motor.... *Heul*, lässt sich nicht tunen..... *Mimimimimi*, zieht oben rum nicht...." usw.

Nun mal Butter bei die Fische auf dem Sachsenring, alle Zeiten kommen von der Autobild Sportscars:

- Golf GTI "Performance" Facelift 2017 mit Super Duper 245PS EA888-Motor, Handschalter, mech. Sperre: 1:43:66 min

- Polo GTI "Nix Performance" mit scheiß Miller-Motor, scheiß träges DSG, scheiß XDS: 1:44:60 min

Höchste gemessene Geschwindigkeit:

Golf GTI "Performance" : 201,3 km/h

Polo GTI "Nix Performance": 195,5 km/h

Und das "*Mimimimimimi* mit scheiß Miller-Motor, der oben rum nicht geht *Bääääääh", der 45PS weniger hat. Und beim Golf-Test war zusätzlich die Luft noch sauerstoffreicher, da kälter.

Golf GTI "Performance"... da kann man nur sagen, was für eine beschissene Performance mit seinem Super Duper Motor (und Handschalter) das war!

Hätte der Miller-Polo GTI auch eine mech. Sperre zum besser Rausbeschleunigen aus der Kurve würde der Miller im Polo wahrscheinlich Kreise um die Super Duper "Perfomance"-Kombination GOLF GTI/EA888 fahren. :D

;)

 

Für meinen perrsönlichen Geschmack ist der Golf GTI gegenüber dem Polo GTI eine echt LANGWEILIGE Karre und kostet dazu noch über 10.000€ mehr.

 

 

8147 weitere Antworten
Ähnliche Themen
8147 Antworten

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 12:29:58 Uhr:

@Emma_P

EDIT: Wird wahrscheinlich nicht 100% hier rein passen, aber wie ist der Sprung vom Golf zu Polo? Insbesondere die Verarbeitung und Raumgefühl würde mich interessieren.

Kannst du dazu was Sagen? Speziell zum GTI, der ja recht schick ist.

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 14:17:22 Uhr:

200.000 KM in 2 Jahren!!!! Das wären bei uns glatte 20000 € hinten raus!!

Ich glaub ich spinn!

Es wird wohl einen Grund geben, soviel zu fahren, und will man das in einer billigen Ranzkarre? Eher nicht. Jeder hat andere Berüfnisse oder Anforderungen an sein Fahrzeug und das ist auch in Ordnung.

Wer soviel fährt, wird wohl auch beruflich darauf angewiesen sein und das GEld dafür sicherlich überhaben.

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 14:24:09 Uhr:

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 12:29:58 Uhr:

@Emma_P

EDIT: Wird wahrscheinlich nicht 100% hier rein passen, aber wie ist der Sprung vom Golf zu Polo? Insbesondere die Verarbeitung und Raumgefühl würde mich interessieren.

Kannst du dazu was Sagen? Speziell zum GTI, der ja recht schick ist.

Wir hatten ganz kurz über den Golf VII als GTI nachgedacht und ich habe mich auch nochmal reingesetzt. Ganz klar hat er die hochwertigere Innenverkleidung auch auch sonst sieht man schon, dass er insgesamt ne Klasse über dem Polo ist (Dachantenne, Mittelarmlehne, Innenspiegel etc.), aber ich finde auch, dass der Polo eindeutig das zeitgemäßere Auto ist. Der Golf wirkt nicht wirklich alt, aber doch so ein bisschen in die Jahre gekommen. Der Polo (insbesondere mit AID) ist da viel moderner und pfiffiger.

Größer ist der Golf auf jeden Fall und als mein Mann im Polo auf dem Beifahrersitz saß, war das gefühlt schon ungewohnt nah. Allerdings auch nicht beengt und für einen Kleinwagen finde ich den Polo sehr geräumig (und deutlich größer als sein Vorgänger).

Zur Laufleistung des Erstwagens: das ist kein reines Privatvergnügen und den Sprit zahlen zum Glück nicht wir. Geschenkt gibt es den Spaß aber auch nicht, steuerlich kostet der uns schon so einiges vom Gehalt. ;)

am 6. Juni 2018 um 16:24

Zitat:

@Master of Desaster schrieb am 6. Juni 2018 um 11:34:00 Uhr:

 

Allerdings stimme ich ansonsten nicht so ganz mit dir überein. Ein Automatikgetriebe ist und bleibt mittelfristig eine Luxusausstattung.

Ist aber bei einer Klimaanlage oder Schiebedach auch nicht anders.

Deshalb denke ich, dass die Schaltgetriebe uns längerfristig erhalten bleiben werden. Trotz technischen Fortschritts.

Wohl nur bei den absoluten Kleinwagen. Den aktuellen GTI gibt es nur als 4 Türer (2 Türer wurden zu wenig verlangt) und erst später kommt die Handschaltung, auch das ist bestimmt kein Zufall.
In der Werkstatt sehe ich bei Autos oberhalb eines Golf so gut wie nie Schaltwagen.;)

Was ich aber schon irgentwie bedauere.

Rein vom Aufwand her ist eine 3-Türige Version viel aufwendiger als eine simple HS zu installieren. Konstruktion vom Auto (Säulen etc) müssen nicht verändert werden, zudem ist das Getriebe kleiner und hat somit immer genügend Platz.

Die Entwicklungskosten einer HS sollte ja kaum mehr existent sein nach alll den Jahren...

am 6. Juni 2018 um 16:52

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 16:39:09 Uhr:

Die Entwicklungskosten einer HS sollte ja kaum mehr existent sein nach alll den Jahren...

Ja, und eine Festerkurbel Mechanik, oder eine Schließung die nur mit Schlüssel im Schließzylinder funktioniert braucht auch nicht mehr entwickelt zu werden, und trotzdem wollen alle nur noch aufs Knöpfchen drücken damit das Fenster runter und die Türen auf gehen.;)

am 6. Juni 2018 um 21:09

Zitat:

@Master of Desaster schrieb am 6. Juni 2018 um 11:34:00 Uhr:

So hat es VW meiner Erfahrung nach noch nicht hinbekommen dass man bei eingeschaltetem Tempomat am Berg mit Schaltgetriebe kurz runterschalten kann, ohne dass der Tempomat rausfliegt. Das geht selbst im Mercedes Vito. Erst nach fünf-sekündigem Kupplungstreten fliegt er raus. Das ist mein Paradebeispiel.

Sag mal, wie lange bist Du keinen VW mehr mit Handschaltung gefahren?

Das funktioniert seit mindestens 2012 schon so.

Zitat:

@SaBoMotor schrieb am 6. Juni 2018 um 21:09:42 Uhr:

Zitat:

@Master of Desaster schrieb am 6. Juni 2018 um 11:34:00 Uhr:

So hat es VW meiner Erfahrung nach noch nicht hinbekommen dass man bei eingeschaltetem Tempomat am Berg mit Schaltgetriebe kurz runterschalten kann, ohne dass der Tempomat rausfliegt. Das geht selbst im Mercedes Vito. Erst nach fünf-sekündigem Kupplungstreten fliegt er raus. Das ist mein Paradebeispiel.

Sag mal, wie lange bist Du keinen VW mehr mit Handschaltung gefahren?

Das funktioniert seit mindestens 2012 schon so.

Schade, dann hatte ich meinen jetzigen Polo 1 Jahr zu früh gekauft. Der hat nämlich dieses nervige Verhalten

am 6. Juni 2018 um 21:31

Zitat:

@10emmi68 schrieb am 6. Juni 2018 um 21:25:42 Uhr:

Schade, dann hatte ich meinen jetzigen Polo 1 Jahr zu früh gekauft. Der hat nämlich dieses nervige Verhalten

Hat alles seine Vor- und Nachteile.

Bei meinem alten Auto deaktivierte ich den Tempomaten meist durch ein ganz kurzes Antippen des Kupplungspedals.

Als ich dann mal die Ausfahrt mit einem anderen Fahrzeug nahm, das beim Schalten den Tempomaten nicht deaktivierte, und ich per Motorbremse die Kurve anfahren wollte und es beim Einkuppeln aber beschleunigte, statt im Schubbetrieb zu bremsen, war ich etwas überrascht :D

Dass der Tempomat direkt bei Kuppölungsbetätigung rausgeht, ist aber nicht nur bei VW so.

Zitat:

@unleashed4790 schrieb am 6. Juni 2018 um 21:37:34 Uhr:

Dass der Tempomat direkt bei Kuppölungsbetätigung rausgeht, ist aber nicht nur bei VW so.

Also bei meinem Golf 7 GTD ist das nicht so.... auch wenn ich schalte bleibt der Tempomat drin.....

am 6. Juni 2018 um 21:47

Zitat:

@SaBoMotor schrieb am 6. Juni 2018 um 21:09:42 Uhr:

 

Sag mal, wie lange bist Du keinen VW mehr mit Handschaltung gefahren?

Bin erst heute einen Polo 9N3 mit HS und Tempomat gefahren. BJ 2006 übrigens. Wolltest du aber bestimmt nicht wissen, mit deiner Frage ...

Zitat:

 

Das funktioniert seit mindestens 2012 schon so.

Gut zu wissen ... Beim T6 BJ 2016 geht's nicht. Jetzt komme mir bitte keiner mit "Nutzfahrzeug". Der Vito ist auch ein's - und der Caddy auch ...

Zitat:

@feinerherr schrieb am 6. Juni 2018 um 16:52:18 Uhr:

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 16:39:09 Uhr:

Die Entwicklungskosten einer HS sollte ja kaum mehr existent sein nach alll den Jahren...

Ja, und eine Festerkurbel Mechanik, oder eine Schließung die nur mit Schlüssel im Schließzylinder funktioniert braucht auch nicht mehr entwickelt zu werden, und trotzdem wollen alle nur noch aufs Knöpfchen drücken damit das Fenster runter und die Türen auf gehen.;)

Find ich ein scheiß Beispiel... Außer es gibt jemanden der leidenschaftlich gerne Kurbelt

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 12:29:58 Uhr:

@Emma_P

 

EDIT: Wird wahrscheinlich nicht 100% hier rein passen, aber wie ist der Sprung vom Golf zu Polo? Insbesondere die Verarbeitung und Raumgefühl würde mich interessieren.

Du hast recht das der Polo GTI stimmiger ist als der Golf GTI, die Proportionen sind mMn besser für ein sportliches Auto. Zu sonsigen Vorlieben habe ich ja schon gestern etwas geschrieben :)

Über AID teilen sich ja auch die Meinungen...

Zu AID sag ich nichts mehr, dazu hab ich schon genug gesagt, für mich kein Mehrwert, ausser das wäre serienmässig ohne Aufpreis - und selbst dann fände ich das nicht besser. Aber Geschmacksache.

Ich stieg um vom Golf 7 GTI auf nun den neuen Polo GTI. Verarbeitung - auch da gibt's ja unterschiedliche Meinungen, ich ich hab beide gekauft und nun doch reale Erfahrungen - schenken sich die beiden nicht viel. Da sind Details, wie z.b. Schubladen unter den Sitzen, die ich nun vermisse... ansonsten gibt's da wenig zu bemängeln. Ich kann auch nicht bestätigen, wie manche hier moniert, alles billiger bzgl. Cockpit-Verarbeitung, das ist alles gewohnt gut verarbeitet.

Der für mich grösste Unterschied sind Schnellfahrten auf der AB, wo ich nun hier mehr Aufmerksamkeit brauche, die ein Golf immer noch gelassener, entspannter macht. Zwar um Welten besser als der Vorgänger Polo 6C GTI (auch DSG), den ich auch ein Jahr fuhr, aber da doch noch ein Stück weg vom Golf.

Das neue Raumgefühl zu eben diesem 6C Polo ist super! Hatte auch schon den Golf 6 GTI, dazu verglichen fühle ich mich nicht eingeengter, gefühlt fast genauso viel Platz, auch wenn das die Abmaße in cm wohl nicht hergeben. Ich fahr aber nur allein oder zu zweit, mir reicht das inzwischen locker.

Zitat:

@Mikeindia schrieb am 7. Juni 2018 um 00:57:57 Uhr:

Zitat:

@Suedtiroler... schrieb am 6. Juni 2018 um 12:29:58 Uhr:

@Emma_P

 

EDIT: Wird wahrscheinlich nicht 100% hier rein passen, aber wie ist der Sprung vom Golf zu Polo? Insbesondere die Verarbeitung und Raumgefühl würde mich interessieren.

Du hast recht das der Polo GTI stimmiger ist als der Golf GTI, die Proportionen sind mMn besser für ein sportliches Auto. Zu sonsigen Vorlieben habe ich ja schon gestern etwas geschrieben :)

Über AID teilen sich ja auch die Meinungen...

Zu AID sag ich nichts mehr, dazu hab ich schon genug gesagt, für mich kein Mehrwert, ausser das wäre serienmässig ohne Aufpreis - und selbst dann fände ich das nicht besser. Aber Geschmacksache.

Ich stieg um vom Golf 7 GTI auf nun den neuen Polo GTI. Verarbeitung - auch da gibt's ja unterschiedliche Meinungen, ich ich hab beide gekauft und nun doch reale Erfahrungen - schenken sich die beiden nicht viel. Da sind Details, wie z.b. Schubladen unter den Sitzen, die ich nun vermisse... ansonsten gibt's da wenig zu bemängeln. Ich kann auch nicht bestätigen, wie manche hier moniert, alles billiger bzgl. Cockpit-Verarbeitung, das ist alles gewohnt gut verarbeitet.

Der für mich grösste Unterschied sind Schnellfahrten auf der AB, wo ich nun hier mehr Aufmerksamkeit brauche, die ein Golf immer noch gelassener, entspannter macht. Zwar um Welten besser als der Vorgänger Polo 6C GTI (auch DSG), den ich auch ein Jahr fuhr, aber da doch noch ein Stück weg vom Golf.

Das neue Raumgefühl zu eben diesem 6C Polo ist super! Hatte auch schon den Golf 6 GTI, dazu verglichen fühle ich mich nicht eingeengter, gefühlt fast genauso viel Platz, auch wenn das die Abmaße in cm wohl nicht hergeben. Ich fahr aber nur allein oder zu zweit, mir reicht das inzwischen locker.

Sehr Interessant, bitte mehr!

Deine Antwort
Ähnliche Themen