ForumTipo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Der neue Fiat Tipo wird in der EU nicht mehr angeboten!

Der neue Fiat Tipo wird in der EU nicht mehr angeboten!

Fiat
Themenstarteram 20. August 2018 um 1:01

Angeblich sidn FCA die Kosten für die neuen Abgasnormen zu hoch ... jedenfalls wird der neue Tipo in der Türkei weitergebaut und in aller Welt verkauft werden, nur eben nicht mehr in der EU. :eek:

Ähnliche Themen
24 Antworten

Das wäre echt schade drum wenn sie ihn der Eu einstellen!!! Weil der Tipo echt ein tolles Auto ist für das was er preisleistungstechnisch bietet! Und dann kommt hier in Deutschland dazu das kaum Werbung gemacht wird für den Tipo! Und dann kommt das schlechte Händlernetz noch dazu es gibt Regionen da muss man einfach 30km fahren um zu einem Händler zu kommen und das schreckt auch viele potenzielle Kunden ab!! Es ist schade das Fiat sich nur noch auf seine 500er Reihe konzentriert aber irgendwann ist dieser Hype auch vorbei! Ich finde es schade das sie den Tipo nicht mehr Beachtung zu kommen lassen hier in Deutschland! Die wo einen Tipo besitzen sind alle relativ zufrieden damit und möchten ihn auch garnet mehr hergeben!

Mfg Rock 87

Wo hast du denn diese seltsame Meldung her?

Nur weil sie im Konfigurator nicht auftauchen, heißt es noch lange nicht das der Tipo eigestellt wird.

Fiat verkauft vom Tipo EU-weit (ohne Türkei) rund 100.000 Einheiten pro Jahr.

Schau mal im Konfigurator von Österreich. Dort sind alles Versionen Euro6d-temp zertifziert. Sogar der kleinne 1,3l-Diesel mit 95PS, der angeblich für eine Umrüstung zu teuer wäre. Aktuelle Preisliste vom August 2018.

Und die Benziner sind ganz einfach umzurüsten, da keine Direkteinspritzer. Der 1,4l-Sauger ist eh keine Thema, und der 1,4l-Turbo dementsprechend auch nicht.

Und die Modelle werden rund 500€ teurer wegen der Zertifizierung.

Was du wahrscheinlich aufgeschnappt hast ist, das FCA die Option der Einführung des neuen Tipo ab 2023 überlegt. Da ist noch keine Entscheidung gefallen.

Da wird spekuliert, ob nur für Osteuropa und Türkei weitergebaut wird oder nicht. Sollte eigentlich auch kein Problem sein, da die Entwicklungskosten 50:50 mit TOFAS geteilt werden.

Also Ball flachhalten, durchschnaufen und abwarten :):p;)

Mfg

Andi

Zitat von Rock87:

" Die wo einen Tipo besitzen sind alle relativ zufrieden damit und möchten ihn auch garnet mehr hergeben! "

 

Das kann ich nur absolut bestätigen. Ich habe sogar schon den zweiten Tipo. Ich bin aufgestiegen von der 95PS-Limousine (geiles Design!) in POP-Ausstattung zum 120-Benziner-PS Kombi in der Lounge.Ausstattung...

Bin jetzt in insgesamt 2 Jahren rund 23.000km Tipofahren immer noch sehr zufrieden, und gebe meinen Kombi, den ich seit April habe, so schnell nicht mehr her. Der Plan ist, den Kombi solange zu fahren, wie vorher den Panda HP. Den hatte ich nach unproblematischen 9 Jahren und rd. 120.000km damals gegen die Tipo-Limousine getauscht.

Der Kombi ist flott genug um auf der AB locker mitzuschwimmen (läuft 200km/h). Da brauche ich keinem hinterher zu hecheln...

Mfg

Andi

Themenstarteram 21. August 2018 um 2:18

Die Meldung stand irgendwo zu lesen, mit dem Kommentar, dass man jetzt noch schnell zuschlagen solle ... Finde sie jetzt nicht mehr. Ich fahre einen Punto und würde evtl. auch gerne auf den Tipo umsteigen.

Ich hab´s gefunden. Stand in einem Fahrzeugtest des Tipo in der FAZ (FrankfurterAllgemeineZeitung).

Das war aber nur Sinngemäß die Entscheidung, die Marchionne vor seinem plötzlichen Tod über den Tipo sprach. Damit meinte er aber den Nachfolger ab 2023, dessen Zukunft in Europa noch ungewiß ist.

Momentan aber geht der Tipo mit Euro6d-temp Motoren in die nächste Runde. Da FCA ja keine finanzielle Klimmzüge machen will, dürften die zertifizierten Motoren auch länger als nur ein Jahr laufen.

Bei einigen großen Händlern stehen sogar schon die Modelle mit den angepassten Motoren und in den neuen Farbe Grün und Uni-Knallrot. Die kommen aber erst ab Ende August in die Showrooms, wenn die neuen Preislisten und der neue Konfigurator endlich funzen.

Auch wir (und einige Tipo-Fans) werden, wenn der Tipo nach 2023 nicht mehr verfügbar ist, kurz vor Schluß eine vollausgestatte "Lost-Edition" zulegen.

Also Leute, kauft den Tipo, damit er in Europa nicht ausstirbt... :D:p;)

Mfg

Andi

Slosh, kauf dir jetzt einen Tipo. Noch billiger geht fast nicht mehr...bei Tageszulassung sind locker 25-30% zur Liste drin. Bei meinem Händler z.B. steht ein S-Design (die höchste Ausstattung mit 18"Alus) als TZ für 19.900€ statt für knapp 26.000€ in weiß herum.

Der "Neue" kostet rund 500€ mehr, ist aber in den einzelnen Ausstattung bzw. Optionen besser. Z.B. bekommt man jetzt auch für die Limousine in Lounge-Ausstattung den 7"-Monitor (bisher nur 5") und als Option z.B. die BiXenon-Scheinwerfer.

Mfg

Andi

Was denn das für eine Horror-Meldung? Zum Glück ist es derzeit nur halb so wild.

 

Bei uns in Wien hat man Werbung gemacht, zu sehen war ein schwarz/weißer Tipo Kombi ... fand das Werbeplakat anregend und schön gestaltet.

 

So ärgerlich, dass der Tipo kein Schiebedach hat und dass Fiat hier offenbar unsicher ist was Europa betrifft. Jetzt wo es keinen Punto mehr gibt, ist der Tipo umso wichtiger.

Ne, du brauchst diese Meldung nicht ernstnehmen! Noch nicht...siehe mein Kommentar weiter oben!

Auf jeden Fall sind die Tipo´s jetzt auf der Fiat-Homepage wieder konfigurierbar. Und fast alle mit Euro6d-temp.

Nur der 1,6l-Benziner mit Automatik und 110PS wird im Tipo nicht mehr angeboten.

Davon sind einfach zu wenige verkauft worden.

Mfg

Andi

Klar wird der Tipo hier weiter verkauft . Kommen jetzt erst mal 2 Sondermodelle von allen 3 Modellen.

Also keine angst der Tipo bleibt uns erhalten den die verkaufszahlen in allen Länder haben die Erwartung von Fiat übertroffen. Also alles gut.

Grüße an Andi.

Danke, grüße zurück!

Und noch eine Info: Obwohl die Limousine nicht mehr auf der Fiat-HomePage konfigurierbar ist, kann man sie beim Händler konfigurieren und bestellen. Die Autos kommen dann von den Märkten Österreich und/oder Italien!

Da die Nachfrage noch immer besteht, soll die Limousine in naher Zukunft wieder online konfigurierbar sein!

Die Info habe ich mir nicht aus den Fingern gesogen, sondern habe ich von "meinem" Chef-Verkäufer...

Mfg

Andi

Da der Tipo in der Türkei produziert wird und die türkische Währung regelrecht kollabiert ist, kann er zu einem Spottpreis produziert werden. Fiat wird eine Rekordmarge auf dem Tipo einfahren und mit Sicherheit nicht auf diese verzichten.

Das aber nur die Arbeitszeit sein, woran man derzeit produziert. Waren werden in Dollar/Euro kalkuliert. Rohstoffe werden für die türkische Währung auch teurer im Einkauf.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 7. November 2018 um 23:21:45 Uhr:

Das aber nur die Arbeitszeit sein, woran man derzeit produziert. Waren werden in Dollar/Euro kalkuliert. Rohstoffe werden für die türkische Währung auch teurer im Einkauf.

So einfach ist es doch nicht. Die Zulieferer werden die Preise für Exporte in die Türkei anpassen müssen und andererseits gibt es auch Zulieferer, die in der Türkei produzieren.

Würden die Preise für Reifen (als Beispiel) nicht angepasst, würde der Umsatz in der Türkei dramatisch einbrechen.

Es wird nicht mit allem, aber mit vielem gespart.

PS. Aus dem gleichen Grund fahre ich mein Fahrzeug ausschließlich mit Marken-Motorenöl, das für den griechischen Markt produziert wurde.

Du redest um fertige Produkte die in die Türkei importiert werden. Ich rede von Rede von Rohstoffen/Halbwerkzeuge die in der Türkei weiterverarbeitet werden und exportiert werden. Der Rohstoffhandel nimmt auf die türkische Situation keine Rücksicht. Fertige Produkte können preislich angepasst werden, im Rahmen der Reduzierung der Marge.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Tipo
  6. Der neue Fiat Tipo wird in der EU nicht mehr angeboten!