ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Der neue CLK, nur welcher ????

Der neue CLK, nur welcher ????

Themenstarteram 4. November 2003 um 0:07

Hallo,

Ich habe mich entschlossen nächstes Jahre gegen März mir den neuen CLK Coupe zu bestellen.

Nur meine Frage,

WELCHEN MOTOR ???? *seufz*

Daimler hat doch den neuen 200 CGI Motor rausgebracht mit 170 PS, wie ist der den so ? hat jemand schon erfahrung damit ??????

Also ich würde zwischen folgenden wählen,

- 200 CGI

- 240

- 270 CDI

Welcher Motor laut eurer Meinung ist Spritzig, nicht Lahm, aber auch nicht zu Protzig, eine Gewisse Beschleunigung sollte er schon haben, das ich keine Rennen auf der Strasse fahren will ist klar. Aber ich will auch nicht 5 Mal hinter die Schulter auf der Autobahn schauen müssen wenn ich zum Überhohlen ansetzten möchte.

Beim Verbrauch und in der Versicherung und Steuer sollte er auch Günstig sein.

Wenn mir jemand da Daten sagen könnte wieviel ihr für die Wägen ca. Zahlt, und der Verbrauch an Sprit, wäre ich wirklich sehr sehr Dankbar.

Ach so, Inspektions kosten wäre vielleicht auch nicht schlecht, wieviel zahlt ihr ?

Ach mein Gott, jetzt wisst ihr mein Problem, Ich weis einfach nicht bescheid, welcher Motor ok wäre.

DANKE DANKE DANKE NOCHMAL........

Ähnliche Themen
18 Antworten

Eine kleine Hilfe

 

Ich kenne den 240er und den 270CDI, allerdings beides nicht im 209er sondern den 240er aus der C-Klasse und dem E-Kombi, den 270er aus der E-Klasse (kombi und Limosine). Den 240er halte ich für ziemlich schlapp und als 6 Zylinder bestimmt im Unterhalt nicht ganz billig, ganz abgesehen vom Anschaffungspreis. Den 270er hingegen halte ich für einen tollen Motor. Leistung bzw. Drehmoment satt! Vielleicht erfüllt er dann nöchstes Jahr auch die EU4 dann wäre das mein Motor wenn es denn ein Diesel sein darf. Den 200er kenne ich noch nicht.

Die Motoren die du aufgezählt hast sind bestimmt nicht schlecht und reichen zum fortbewegen allemal aus. Wobei ich dann letztendlich den 270er CDI nehmen würde falls dich die Motorencharakteristik des CDI anspricht. Aber würde mir an deiner Stelle trotzdem mal überlegen ob du dir nicht einen Jahreswagen CLK mit der 320er V6 Maschine leisten würdest. Er bietet meiner Meinung nach den besten Kompromiss aus Understatement und Leistung für den CLK. Die Preise für einen 2002er 320er CLK dürften sich nächstes Frühjahr mit ordentlicher Ausstattung um die 35.000 € bewegen.

am 4. November 2003 um 12:25

Re: Der neue CLK, nur welcher ????

 

Zitat:

Original geschrieben von BMWPOWER2002

Ich habe mich entschlossen nächstes Jahre gegen März mir den neuen CLK Coupe zu bestellen.

Also ich würde zwischen folgenden wählen,

- 200 CGI

- 240

- 270 CDI

Welcher Motor laut eurer Meinung ist Spritzig, nicht Lahm, aber auch nicht zu Protzig, eine Gewisse Beschleunigung sollte er schon haben, das ich keine Rennen auf der Strasse fahren will ist klar. Aber ich will auch nicht 5 Mal hinter die Schulter auf der Autobahn schauen müssen wenn ich zum Überhohlen ansetzten möchte.

Beim Verbrauch und in der Versicherung und Steuer sollte er auch Günstig sein.

Du hast Dir jetzt genau die 3 Motorisierungen rausgesucht, die ich persönlich nicht wählen würde:

- beim bis jetzt sehr problembehafteten CGI bist Du Testfahrer der neuen Technologie, das würde ich NIE tun

- dem 240 fehlt Drehmoment für eine souveräne Motorisierung

- der 270CDI ist ein 5-Zylinder, in einen edlen CLK käme mir als passender Motor aber nur ein 6-Zylinder-Diesel; die neuen V6 kommen aber erst nächstes Jahr

Meine persönliche Motor-Wahl sieht so aus:

200K - angenehme und ausreichende Einstiegsmotorisierung mit kleinem Sound-Problem

320 - relativ teuer in Anschaffung und Unterhalt, aber in allen Bereichen souverän und luxuriös

500 - die perfekte Wahl wenn Geld keine Rolle spielt

Nach dem was Du schreibst, solltest Du unbedingt den 200K testen. Der scheint mir für Dich am passendsten zu sein.

Vom Gefühl her ist ein V6 schon eine nette Sache, nur ist der 240er etwas flach auf der Brust. Ich würde da auch klar zum 320er tendieren oder aber den 200k mal probieren, der meinen Gefühl nach deutlich besser ging. Vom Fahrverhalten her geht allerdings nichts über V6 oder gar V8.

Hallo,

wie Jerry schon geschrieben hat würde ich dir auch zum 200 K raten. Ist auch in allen Testbrichten als besser bewertet worden als der 240. Außerdem ist der Benzinverbrauch auch geringer. Du führst auch den 270 cdi auf. Du solltest dich natürlich erst mal fragen wieviel KM du im Jahr fährst bei so ca. 20.000 KM rechnet sich der Diesel. Also zwischen 240 und 270 cdi liegen welten.

Die Benzinersprarnis ist im realen Altag beim cgi sehr gering gegenüber des 200 K. Und der CGI ist auch nicht mit Automatik erhältlich.

Gruss chris

Hallo,

wie Jerry schon geschrieben hat würde ich dir auch zum 200 K raten. Ist auch in allen Testbrichten als besser bewertet worden als der 240. Außerdem ist der Benzinverbrauch auch geringer. Du führst auch den 270 cdi auf. Du solltest dich natürlich erst mal fragen wieviel KM du im Jahr fährst bei so ca. 20.000 KM rechnet sich der Diesel. Also zwischen 240 und 270 cdi liegen welten.

Die Benzinersprarnis ist im realen Altag beim cgi sehr gering gegenüber des 200 K.

Gruss chris

Sorry, habe mich vertan, Automatik ist erhältlich, Sequentronik nicht.

Gruss chris

am 4. November 2003 um 19:04

Ich fahre den CLK 200 Automatik.

Bin früher beruflich 6/8Zylinder gefahren, das macht natürlich richig Spaß. Ist mir aber zum Privatvergnügen jenseits eines für mich zu akzepierenden Verhältnis Preis/Gegenwert/Spaßfaktor.

Ich war allerdings positiv überrascht, was ein kleines 4Zylinder Autochen als Anzug auf die Strasse bringt.

Auch auf der Autobahn habe ich keine Probleme, ich fahre fast jedes Wochenende HB>D D>HB. Auf der Bahn

ein total stressfreies Fahren, sieht mal man von einigen LKW und 120km/h Linksfahrern ab. Geschwindigkeiten jenseits von 200km/h sind mir mittlerweile suspekt geworden, ich hänge einfach zu schnell auf nem LKW oder 120km/h Überholer.

Ich habe das Auto mal kurz bis 230km/h gefahren und hatte noch Spiel beim Gas.

In der Stadt benötige ich je nach Laune 10-12l, auf der Bahn hatte ich letztes Wochenende bei 330km Strecke und ca. 160km/h 8,2l.

Für mich ist der CLK200K deshalb nach wie vor die richtige Wahl.

Themenstarteram 4. November 2003 um 21:58

Danke für die Infos,

aber wie hoch sind eure Inspektionskosten ca. ?

und würdet ihr lieber Automatik oder Gang nehmen, was fährt sich besser bei dem wagen ?? vor allem zb. bei dem 200

Ich fahre auch seit 05/2003 den 200K, Avantgarde, 6-Gang, Eisblaumetallic.

Zum CGI habe ich schon mal was im Forum geschrieben (6-ter Beitrag):

http://www.motor-talk.de/showthread.php?s=&forumid=&threadid=60650

Vor der Motor-Frage stand ich damals auch. 240er (zwar ein schöner

6-Zylinder) - aber mit den bekannten Problemen (Sprit/Durchzug).

Habe zwei Motoren in die engere Wahl gezogen (200K & 270 CDI)

Um mir die Entscheidung etwas einfacher zu machen, habe ich drei

Probefahrten in folgender Reihenfolge gemacht:

- CLK 200 K Automatik

- C-Klasse T-Modell 200 K 6-Gang (wegen Schaltung)

- etwas später dann noch C-Klasse Limousine 270 CDI Automatik

Zu den Motoren:

270 CDI - etwas brummig (ein Diesel ebend), vor allem beim Start.

Später beim fahren (vor allem auf der Autobahn) überlagern Wind-

und Fahrgeräusche das "dieseln". Man muss auch dazu sagen, dass

der CLK generell (also bei allen Modellen) gut gedämmt ist.

Die Fahrleistungen sind Klasse. Ab 1500 U/min drückt es Dich an-

genehm in das Gestühl. Vor allem bei den Elastizitätswerten: auf

der BAB erst auf 110 Km/h durch den LKW ausgebremst und nach dem

der LKW auf die rechte Seite gewichen ist bist Du schnell wieder

auf 180 (nicht der Blutdruck vom LKW - die Geschwindigkeit!!!).

Die Automatik arbeitet hier 1A (im CLK ein bischen anders).

 

200K - diese Motorisierung habe ich dann auch genommen, allerdings

mit Schalter. Bei den Schaltern gibt es wohl Montagsschaltungen und

ein bischen bessere. An die Schaltungen von BMW oder Audi wird wohl

Mercedes nie rankommen.:(

Die Automatik war hier irgendwie etwas hektischer am Werke,als beim CDI.

In der Stadt (beim "Mitschwimmen" im Verkehr) war's OK, auf der

Landstraße/BAB hat die Automatik mir ein bischen viel hin- und hergeschaltet.

Das Schalten ging allerdings sehr komfortabel (ohne Ruckeln) von statten.

Vielleicht lag es an den wenigen Kilometern bzw. an den wechselnden Fahrern -

die Automatik soll ja Lernen. Ich glaube die Automatik ist in größeren

Maschinen (Hubraum/PS) besser aufgehoben.

Der Motor hängt gut am Gas, vor allem "Obenrum", wo den Dieseln dann

immer ein bischen die Puste ausgeht. Ab 2500 zieht der Motor gut an. Im 1.

Gang könnt er ein wenig "Nassforscher" losziehen (außer Du fährst Kick-Down

bis in den Drehlzahlbegrenzer), aber bei 1,6 Tonnen ist das für den Kollegen

auch nicht so ganz einfach. Soll nicht heißen, dass er ein "Turboloch" hätte!

Wenn er dann einmal rollt geht's Prima zu Sache.

Der Kompressorsound (etwas metallisch) ist schon eine Sache für sich. Nicht

jedermanns Freund. Wenn Du ihm die Sporen gibst klingt er wie ein Triebwerk -

dreht schön gleichmäßig hoch - wie eine Turbine ebend. Die Ausgleichswellen

des 1,8er Motors beruhigen die ganze Sache noch eine wenig (im Vergleich zu den

Vorgänger-Kompressoren).

Gründe für den 200K (Nachbetrachtung):

- für eine 1,8L Motor Super Fahrleistungen

- günstige Versicherung (für 2004: HUK 24 SF12 VK/TK 12.000 KM 510 Euronen)

- Verbrauch: Durchschnitt über 5200 KM 10,3 L (60 BAB/30 Stadt/10 Land),

Stadt zwischen 8,5 - 10 L je nach Fahrweise, jetzt mit Winterreifen

(205er VA/HA) 0,5L weniger

- wollte mir neue schöne Ausstattung gönnen (Xenon, Leder, Comand, ...)

- 12 TKm im Jahr - für einen Diesel zu wenig, für den 200K genau richtig

Als letzten Tip: Probefahren, Probefahren und nochmals Probefahren.

Da kannst Du Dir am besten eine Meinung bilden - vor allem über

die Fahrleistungen.

P.S. Inspektionen hatte ich noch nicht.

Gruß

Andreas

Hallo BMWPOWER2002,

vor knapp einem Jahr hatte ich auch genau diese drei Motoren (200 CGI, 240 und 270 CDI) in die engere Wahl gezogen.

Nachdem ich alle drei Motoren probe gefahren bin, habe ich mich für den 270 CDI entschieden und es bisher nicht bereut. Seit Ende April bin ich bisher 12000 km gefahren und immer noch absolut begeistert von der Kraft des Diesels (schlecht ist aber keiner der Motoren).

Mein Durchschnittsverbrauch liegt bisher bei 7,7 Liter/100 km, Steuer kostet 416 Euro und Versicherung 777 Euro (bei SF 15 mit 35%). Inspektion hatte ich noch nicht.

Zu deine Frage nach den laufenden Kosten noch was: Wenn man in den CLK ein paar Extras reinpackt, ist die 50000 Euro Grenze ganz schnell geknackt. Da ist es doch eigentlich vernachlässigbar ob die eine Motorvariante im Jahr jetzt ein paar hundert Euro günstiger ist als die andere, oder?

Gruß,

golux

Hallo ich farhre den 200 K und bin sehr zufrieden ! Gute leistung ungd verbrauch ! Vom 240 würde ich dir aufgrund des hohen spritverbrauchs abraten ,falls du mehr Power haben möchtest da wäre der 320 erauf jeden fall das bessere Auto

Hallo,

ich fahr den CLK 240 mit Schaltgetriebe. Ich war vor dem Kauf vor der gleichen Entscheidung gestanden, ob es ein CLK 200, CLK 240 oder CLK 270 CDI sein sollte. Ich hab die damals alle ausgiebig getestet. Jeder Motor hat seine Vor- und Nachteile.

Der CLK 200 K spricht im unteren Drehzahlbereich zwischen 1800 - 3000 Umdrehungen besser an, als der 240er. Der Diesel CDI 270 hat noch mehr dampf. Ideal für Stadtverkehr und Landstraße. Beim Verbrauch ist der Diesel eine Klasse für sich, der CLK 200 K ist auch sehr sparsam. Am Diesel störte mich dann sehr das laute Nageln, besonders im Stadtverkehr und auf der Landstrasse. Am Benziner 200 K das metallische Geräusch vom Kompressor. Außerdem sind aus 1800 CCM 170 PS zu holen, auch nicht so passend zu einen CLK. Das erinnert mich an Honda Civic (1.6l 160 PS). In höheren Drehzahlbereichen geht dann dem Diesel und dem CLK 200 K das Drehmoment aus.

Da kann der CLK 240 seine Laufruhe und das Drehmoment voll ausspielen. AB 180 hängt er dann beide problemlos ab. Am CLK 240 finde ich das Motorengeräusch sehr angenehm, denn er wirkt nie aufdringlich.

Meinen CLK 240 hab ich die ersten 1000 KM sehr behutsam eingefahren. Dabei war ich nie auf der Autobahn, sondern nur Landstrasse und hab den Motor höchstens 2/3 seiner Leistung laufen lassen und dabei sehr viel geschaltet (mehr als die Automatik je kann).

Ab 5000 KM kam es mir so vor, als hätte die Elektronic irgendwas vom ansprechverhalten geändert. Das ging einfach schlagartig. Der Motor war nicht wieder zu erkennen.

Bei meinen CLK bin ich zwar noch nie richtig zum ausfahren gekommen, aber das höchste was er mir nach Tacho anzeigte, war 253 KM/H mit drei Erwachsenen. Dabei hat der Motor immer noch gezogen, als wolle er 260 auch noch packen. Muss ich mal alleine testen, wenn die Autobahn frei ist.

Der Spritverbrauch liegt bei mir im Durchschnitt zwischen 10 -13 Liter. Das finde ich für einen 2600 CCM Motor in Ordnung.

Also ich hab es bis heute noch nicht bereut, das ich den CLK 240 genommen hab. Ich will das Auto auch so lange fahren, oder behalten wie es geht.

Am besten vor dem Kauf viele Motoren testen, welcher Motor zu einem am besten passt!

Ein Bild von meinen CLK hab ich angehänt!

CU

Hannes

@CLK Rulez

Da der 240er CLK mit max 236 km/h eingetragen ist läuft dein Tacho mehr oder weniger die üblichen km/h vor. Mit 170 PS ist da auch nicht mehr drin, ist ja aber flott genug denk ich ;). Kompliment an die Felgen die du unter dem CLK hast, sehen sehr nett aus. Kannst vieleicht ein paar Details zu diesen posten?

Grüße, Marc

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Der neue CLK, nur welcher ????