• Online: 3.446

Mk2
Ford Focus Mk2, CC & C-Max Mk1

Dauerhafter Leistungsverlust, aber keine Warnleuchte

Mk2Ford Focus Mk2

Dauerhafter Leistungsverlust, aber keine Warnleuchte

luca.f luca.f

Themenstarter

Hallo zusammen,

 

Ich fahre einen Focus 1.6TDCI mit 150000km und Bj. 2008. Seit einer Woche hat er schlagartig keine Leistung mehr, es erscheint jedoch keine Warnleuchte, wie dies normal der Fall sein sollte, wenn er in den Notlauf geht. Er fährt sich quasi wie ein Saugdiesel und wenn man einigermaßen vorwärts kommen will muss man die Gänge schon ordentlich ausdrehen. Der Fehler ist nach dem anlassen direkt da, der Motor startet aber wie immer ohne Probleme. Der DPF wurde bereits vor 20000km gereinigt, weshalb ich diesen als Ursache ausschließe und der Leistungsverlust dann wohl schleichend gekommen wäre.

Seit der Fehler vorhanden ist, ist mir auch aufgefallen, dass ich nach dem aussteigen beim Anfassen der Karosserie immer einen Stromschlag bekomme. Deshalb ist meine Vermutung, dass vielleicht irgendein Sensor für die Turbo-Steuerung ein Stromproblem hat und sich deshalb auch die Karosserie nicht entladen kann. Kann sich das jemand vorstellen, der sich mit dem Thema etwas auskennt?

Vielen Dank schonmal an alle, die mir bei der Fehlersuche behilflich sind!


14 Antworten

der.bazi der.bazi

Mk2

Hallo, bitte mal den Fehlerspeicher auslesen mit obd2 Adapter und forscan, o.ä.

 

Gruß, der.bazi


luca.f luca.f

Themenstarter

Fehlerspeicher auslesen werde ich morgen erledigen. Hab leider selbst kein forscan sondern nur einen Bluetooth Adapter mit Torque Pro


Urgrufty Urgrufty

Mk2

Da spinnt die VGT Ansteuerung:

 

Entweder Unterdruckschlauch defekt, oder meist ist der Druckwandler defekt.

(sitzt auf der Motorrückseite)

 

Für das Motorsteuergerät besteht keine Gefahr, also auch keine Warnleuchte ...

 

Mit den Spannungs - Schlägen beim aussteigen hat das nichts zu tun, das liegt meist an neuen Hosen oder sonstiger Kleidung. Lädt sich statisch auf, und kann sich nicht entladen, weil das Auto ja auf 4 Gummis steht :D Erst, wenn du den Fuß auf den Boden setzt, schließt du den Kreislauf :D


luca.f luca.f

Themenstarter

Vielen Dank für die Antwort, das hilft mir schonmal sehr weiter. Komme ich an den Unterdruckschlauch auch ohne Hebebühne hin, reicht es da schon die Motorabdeckung abzuschrauben? Und wie könnte ich noch überprüfen, ob es am Druckwandler liegt?


Urgrufty Urgrufty

Mk2

Dauerhafter Leistungsverlust, aber keine Warnleuchte

An den Druckwandler kommst nur von unten ran.

 

Du kannst es relativ einfach prüfen: Motorhaube auf, Deckel runter, Turbo suchen, dann das Gestänge vom Turbo zur Druckdose:

 

Jetzt startet eine 2 Person den Motor ( Achtung: Gang raus, Bremse drin :D)

Jetzt muss sich die Stange bewegen ....


luca.f luca.f

Themenstarter

Das heißt also, wenn sich die Stange beim Motorstart nicht bewegt, ist der Druckwandler oder der Unterdruckschlauch defekt? Und verändert sich die Stellung auch beim Gas geben?


luca.f luca.f

Themenstarter

Habe es gerade getestet, weder beim starten noch beim Gasgeben bewegt sich die Stange. Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen?


Urgrufty Urgrufty

Mk2

An der Druckdose (wo die Stange rein geht), einfach den Unterdruckschlauch abziehen, einen anderen Schlauch aufstecken, und mal mit dem Mund daran saugen.

Besser ist eine große Spritze, und mit der dann saugen.

Bewegt sich dann die Stange, ist die Druckdose, sowie die VTG-Verstellung soweit in Ordnung.

 

Dann kommt nur noch in Betracht, dass der Druckwandler defekt ist, oder Er keinen Unterdruck bekommt. (Schlauch defekt, oder auch nur ab)

Ebenso könnte auch das Kabel angenagt sein, sodas der Wandler keine Steuerbefehle mehr bekommt.

 

Das hier ist der Druckwandler (Elektro-Pneumatischer Druckwandler)

 

https://www.ebay.de/.../361418119819?...


luca.f luca.f

Themenstarter

Hallo Urgrufty,

vielen Dank für die großartige Hilfe. Das werde ich heute mal noch ausprobieren und dann mit den Infos von hier in meine Werkstatt fahren. Die sollen dann prüfen ob irgendwo ein Schlauch oder Kabel ab ist oder ob man einen neuen Druckwandler braucht


luca.f luca.f

Themenstarter

Dauerhafter Leistungsverlust, aber keine Warnleuchte

Eine Frage hätte ich noch. Bringt der Motor nur keine Leistung, da er im Notlauf ist oder kann er wegen der defekten VTG Verstellung einfach keinen Ladedruck mehr aufbauen?


Urgrufty Urgrufty

Mk2

Boh, gute Frage :D

 

Das Problem ist, hat das PCM die Leistung gesperrt, also Notlauf, oder läuft der Motor nur "beschissen", weil kein Ladedruck da ist .....defekte VTG Ansteuerung.


luca.f luca.f

Themenstarter

Ja die Frage ist ob die Schaufeln in der "VTG-arbeitet-nicht-Stellung" so stehen, dass kein Ladedruck aufgebaut werden kann oder so, dass zu viel aufgebaut wird und deshalb in den Notlauf geschaltet wird. Ich tendiere ja zu ersterem, da keine Fehlermeldung erscheint


schattenparcker schattenparcker

Hallo luca.f !! !!

Zum besseren Verständniss : Wenn der Motor steht , und kein Vakuum anliegt , steht die VTG auf ( Volle Leistung ) erst wenn der Motor läuft , und Vakuum erzeugt wird , wird über den Druckwandler die VTG Verstellung auf Leerlauf gezogen , ( soweit so gut ) wird der Motor abgestellt , liegt noch ( Rest Vakuum an ) bist das abgebaut ist , dauert es etwas Zeit , und das VTG Gestänge bewergt sich wieder richtung ( Volle Leistung ) hierbei kann das kleine Gestänge an dem Halter der Druckdose schleifen ,und sich fest hängen, das hatte ich auch schon, ein wenig Fett an der Schleifstelle , und der Motor läuft ganz anders , und nimmt besser Gas an.

https://www.youtube.com/watch?v=4FBxi8rg3Rw

 

oder Du hast natürlich einen Defekt , Membrane in der Dose gerissen , Schläuche , Druckwandler , usw...

 

Beim Gasgeben , belüftet der Druckwandler den Vakuumschlauch zur VTG , nimmt also Vakuum weg , dazu sitzt ein kleiner Belüftungs Filter hinter dem Motor, wenn der zu sitzt Funktioniert es auch nicht , oder nur sehr Träge.

 

auf diesem Video siehst Du die ( blanke stelle ) am Gestänge , da mal Fetten , dann läuft der Motor meist besser.

 

https://www.youtube.com/watch?v=rMTq2-ezriA

 

 

 

Berichte wie es weiter geht.

 

 

 

MFG Uli


luca.f luca.f

Themenstarter

Habe das Auto heute aus der Werkstatt abgeholt, es war ein Schlauch kaputt. Danke an alle die mir hier bei der Fehlersuche behilflich waren


Deine Antwort auf "Dauerhafter Leistungsverlust, aber keine Warnleuchte"

Ford Focus Mk2, CC & C-Max Mk1: Dauerhafter Leistungsverlust, aber keine Warnleuchte
schliessen zu
Fahrzeug Tests