Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Das ewige Thema mit einem neuen Threadersteller und neuen Fragen: Suche ein gebrauchtes Auto!

Das ewige Thema mit einem neuen Threadersteller und neuen Fragen: Suche ein gebrauchtes Auto!

Themenstarteram 19. August 2007 um 13:47

Hallo,

 

ist mein erster Beitrag hier und ich hoffe, dass trotz der Langeweile, die bei der Beantwortung der ewig gleichen Fragen auftritt, trotzdem einige antworten werden. Dies fände ich klasse von euch!

 

Ich habe bereits die Forensuche benutzt und auch die vorherigen Threads zu dem Thema beobachtet, so dass ich ich euch hoffentlich alle benötigten Daten liefern kann, um meine Frage zu beantworten.

 

Also:

 

Ich mache in ca. einem halben Jahr meinen Führerschein (mit dann 18 Jahren und der entsprechend hohen Einstufung bei der Versicherung und einem gewissen Risiko im Bezug auf Unfälle) und suche dafür (m)ein passendes Auto.

 

Meine Eltern haben bisher immer VW Golf gehabt, so lange ich lebe und vielleicht bin ich da auch ein wenig vorbelastet, dass nur am Rande.

 

Mir ist wichtig, dass der Wagen sicher ist, heißt ESP, ABS und Airbag hat und trotzdem genügend Durchzugskraft hat, um auch auf der Autobahn fahren zu können.

 

Meine Fahrtstrecken werden sich voraussichtlich aus 50 & Stadtstraßen, 25 % Landstraßen und 25 % Autobahnstraßen zusammensetzen.

 

Wichtig wäre mir, dass der Wagen günstig im Unterhalt ist, also nicht von vornherein das Risiko da ist, einem Kolbenfresser o. ä. zu erliegen. Auch die Versicherung sollte eine enstprechend günstige Rolle spielen, so dass typische Jugendautos für mich nicht in Frage kommen.

 

Ich suche also ein Auto, dass extrem vielen Ansprüchen gerecht werden muss und vielleicht schafft ihr es ja, mir die passenden Empfehlungen zu geben.

 

Angeschaut habe ich mir mal das folgende Auto, dass mir auch gut gefällt und im Preisrahmen liegt. Allerdings fehlt ESP und eigentlich wäre mir das schon wichtig, was meint ihr zu dem Wagen und zur Notwendigkeit von ESP?

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vuvdmlqpiycs

www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vuvdmlqpiycs

 

Folgendes kann ich für das Auto ausgeben:

 

Anschaffungspreis: max. 3000 € bis 4000 €, weniger wäre mir sehr recht, wobei dies natürlich die Auswahl sehr einschränkt...

Versicherungskosten monatlich: max. 250 €

Verbrauch: Keine Ahnung, aber er sollte auf jeden Fall niedrig sein und keine 9 Liter betragen;)

Reperaturen, Instandhaltung, Werstattbesuche etc.: Möglichst gering, da kaum Reserven vorhanden. Das Auto sollte also nicht als Krücke bekannt sein und die Ersatzteile etc. sollten auch günstig zu beschaffen sein.

 

 

Was würdet ihr mir in meiner Situation empfeheln?

 

Getunt und Gestylt wird an dem Wagen nicht.

 

Sollte ich eigentlich lieber eine Voll- oder Teilkasko abschließen?

 

Viele Grüße und danke schonmal für Antworten

 

Kim

 

Ähnliche Themen
9 Antworten
Themenstarteram 19. August 2007 um 19:20

Hallo nochmals,

 

habe leider keine Editierfunktion für den alten Beitrag von mir gefunden, daher werde ich mein hinzuzufügendes nun hier rein schreiben.

 

Oder meint ihr, dass es unmöglich ist, ein passendes Auto mit den genannten Kosten zu finden?

 

Wenn ja, schreibt mir das doch bitte.

 

Viele Grüße

 

Kim

Moin,

Zuerst einmal ... musst du den Menschen auch Zeit geben ... etwas zu schreiben.

Zum einen möchte Ich dir dazu raten folgende Threads zu lesen :

http://www.motor-talk.de/.../...enger-neu-oder-gebraucht-t1549584.html

http://www.motor-talk.de/.../...stiger-erstwagen-gesucht-t1553027.html

Daraus kannst du sicherlich schonmal viele Informationen entnehmen, mit denen du deine Suche etwas spezifizieren kannst. Ich denke allerdings das man ALLE deine Wünsche bei deinem Preisbereich leider kaum unter einen Hut wird bringen können. Insbesondere das ESP könnte bei deinem Preisbereich ein Problem werden, da die meisten ESP Fahrzeuge noch gar nicht in dem Alter sind, das sie in diesem Preisbereich in GUTEM ZUSTAND angekommen sind.

Vor einem Motorschaden musst du eigentlich wenig Angst haben ... wir leben was die Motorentechnik angeht nicht mehr in den 60er Jahren. In der Regel resultieren Motorschäden heutzutage aus Wartungsfehlern (falsches Öl, Zahnriemenwechsel verschlampt) oder sind Sekundärschäden (z.B. Resultat aus defektem Luftmengenmesser).

Bzgl. der Fahrzeugsicherheit gilt im Grunde ... nimm soviel mit, wie du bekommen kannst. Also wenn du 4000 Euro zur Verfügung hast ... dann kauf eben das Auto, das bei gutem Zustand am MEISTEN mitbringt. Das hieße in deinem Fall vermutlich Airbags und ABS. ESP ist zwar sinnvoll ... aber wenn es das nicht zu deinem Preis gibt ... kann man es nunmal schwer bis gar nicht ändern.

MFG Kester

Themenstarteram 20. August 2007 um 15:48

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

 

Zuerst einmal ... musst du den Menschen auch Zeit geben ... etwas zu schreiben.

 

Zum einen möchte Ich dir dazu raten folgende Threads zu lesen :

 

http://www.motor-talk.de/forum/fahranfaenger-neu-oder-gebraucht-t1549584.html

http://www.motor-talk.de/forum/guter-und-guenstiger-erstwagen-gesucht-t1553027.html

 

Daraus kannst du sicherlich schonmal viele Informationen entnehmen, mit denen du deine Suche etwas spezifizieren kannst. Ich denke allerdings das man ALLE deine Wünsche bei deinem Preisbereich leider kaum unter einen Hut wird bringen können. Insbesondere das ESP könnte bei deinem Preisbereich ein Problem werden, da die meisten ESP Fahrzeuge noch gar nicht in dem Alter sind, das sie in diesem Preisbereich in GUTEM ZUSTAND angekommen sind.

 

Vor einem Motorschaden musst du eigentlich wenig Angst haben ... wir leben was die Motorentechnik angeht nicht mehr in den 60er Jahren. In der Regel resultieren Motorschäden heutzutage aus Wartungsfehlern (falsches Öl, Zahnriemenwechsel verschlampt) oder sind Sekundärschäden (z.B. Resultat aus defektem Luftmengenmesser).

 

Bzgl. der Fahrzeugsicherheit gilt im Grunde ... nimm soviel mit, wie du bekommen kannst. Also wenn du 4000 Euro zur Verfügung hast ... dann kauf eben das Auto, das bei gutem Zustand am MEISTEN mitbringt. Das hieße in deinem Fall vermutlich Airbags und ABS. ESP ist zwar sinnvoll ... aber wenn es das nicht zu deinem Preis gibt ... kann man es nunmal schwer bis gar nicht ändern.

 

MFG Kester

 Hallo,

 

danke für deine Antwort.

 

Ich wollte niemanden mit meinem 2. Beitrag bedrängen. Wollte damit nur darstellen, dass ich mir nicht sicher bin, ob es sich lohnt für diesen Preis ein Auto zu kaufen oder ob ich nicht noch etwas drauf legen soll.

 

Ich bin mir sowieso im Klaren, dass ich die erst 1-2 Jahre nach dem Führerschein ein Auto kaufen werde. Solange kurve ich mit meinem Eltern ihrem ein wenig herum, was mir allerdings überhaupt nicht passt...ist ein ziemlich neuer -wenn auch gebrauchter- Golf 5 mit 115 PS...verdammt, wenn ich damit einen Unfall baue...ok, aber das war jetzt etwas abseits des Themas...

 

Sagen wir mal ich würde so um die 5000€ bis 6000 € investieren (ich hoffe da jetzt einfach auf den Ausbildungslohn und das mich meine Eltern nicht mit 18 oder 19 vor die Tür setzen^^), da gab es ja schon einige Tipps...allerdings bräuchte ich da noch eine spezifische Beratung: Welches Auto würde da geeignet sein?

 

Mir ist Sicherheit wichtig und ich möchte die laufenden Kosten so niedrig wie igend nur möglich halten.

 

Da ich aber auch hin und wieder dann von meinem Verein Leute mitnehmen werde, darf es kein kompletter Kleingwagen sein.

 

Die Versicherungseinstufung ist mir schon seeeehr wichtig, da man als Fahranfänger da ja extrem hoch eingestuft ist...ob zu Unrecht oder nicht ist ein anderes Thema...

 

 

Ich weiß, ihr  habt schon viele ähnliche Anfragen beantwortet, aber bei einem solch wichtigem und teurem Kauf ist es einfach schön, wenn man eine persönliche Beantwortung der Frage erhält.

 

Was würdet ihr mir vorschlagen?

 

Grüße

 

Kim

 

Moin,

Das ist SEHR schwer zu sagen ... warum setzt du dich nicht mal mit deinen Ideen einfach mal so 1-2 Stunden Abends hin und surfst ein wenig über mobile.de

Stell doch z.B. ein ... Du suchst ein Auto von 4000-6000 Euro, mit maximal so und soviel km, mit x bis y PS ... dann tippst du z.B. noch ein 200 km Umkreis und tippst deine Postleitzahl ein ... dann schaust du dir die Autos, die dir mobile.de rauswirft einfach mal grundlegend an ... ob es DEINER Meinung nach erstmal grob passt.

Dann kannst du dir die Versicherungseinstufungen rauskramen etc.pp.

Wenn du dann noch eine handvoll Autotypen übrig hast ... dann guggst du dir erstmal in den einzelnen Foren die grundlegenden Schwächen und Stärken der Autos an ... dann bist Du im Bilde.

Denn Ich kann dir zwar ziemlich genau sagen ... das Auto finde Ich toll, das Auto finde Ich gut, das Auto ist vernünftig ... das Auto fällt mir als sehr negativ auf ... nur sind MEINE Anforderungen an ein Auto gänzlich andere als deine. Das fängt doch z.B. schon mit dem Aussehen an. Ich kann mich z.B. nicht mit dem Golf anfreunden ... andere dagegen schon. Ich habe offenkundig andere Platzansprüche als Du ... etc.pp. Und das wichtigste ist zuerst mal ... DU musst mit einem Auto ... mit dem Du vermutlich 3-5 Jahre verbringen wirst ... WARM werden. Wenn Ich dir sage ... lege dir einen 190er Benz mit 118 PS, Automatik, ABS und Airbag zu ... und dich kotzt das Auto total an ... ist das keine brauchbare Empfehlung ...

Also ... bekomm' mit den oben genannten Tipps ZUERST mal eine grobe Idee in welche RICHTUNG du willst ... wenn du von den zig 100 Automodellen die auf dem Gebrauchtwagenmarkt vorhanden sind ... so 10 in die nähere Auswahl gezogen hast ... dann kann man dir VIEL GEZIELTER helfen.

MFG Kester

Themenstarteram 24. August 2007 um 15:45

Hallo,

 

habe jetzt mal folgende Autos rausgesucht:

 

Opel Astra 1.6 Comfort (101 PS, Benzin, Automatik, ESP)

 

Versicherung 1x im Jahr: 2183,52 €

Monatlich sparen: 181,96 €

 

Steuern jährlich: 108 €

Monatlich sparen: 9 €

Gesamt monatlich sparen: 190,96 €

 

Citroen Xsara 1.8i SX (90 PS, Benzin, Schaltgetriebe, ESP)

 

Hubraum: 1761 cm³

bei KM und EZ: 128326 Km, EZ 03/2000

Wagenpreis: 3700 €

 

Versicherung 1x im Jahr: 2316,30 €

Monatlich sparen: 193,025

 

Steuern jährlich: 121 €

Monatlich sparen: 10,08 €

Gesamt monatlich sparen: 203,10 €

 

Peugeot 206 HDI 90 (90 PS, Schaltgetriebe, Diesel, ESP)

 

Versicherung 1x im Jahr: 2640,75 €

Monatlich sparen: 220,06 €

 

Steuern jährlich: 308 €

Monatlich sparen:

Gesamt monatlich sparen: 245,73 €

 

Alfa Romeo 147 1.6 Twin Spark ECO Distinctive (105 PS,Benzin, Schaltgetriebe, ESP)

 

Versicherung 1x im Jahr: 2380,67

Monatlich sparen: 198,39

 

Steuern jährlich: 108 €

Monatlich sparen: 9 €

Gesamt monatlich sparen: 207,39 €

 

Mazda 323 F 1.9 (114 PS, Benzin, Automatik, kein ESP)

 

Versicherung 1x im Jahr: 2835,11 €

Monatlich sparen: 236,26 €

 

Steuern jährlich: 128 €

Monatlich sparen: 10,67 €

Gesamt monatlich sparen: 246,93 €

 

Alle Angeobte sind aus autoscout und sahen gut aus. Versicherung habe ich mal bei huk24.de errechnet. Werde dann bei dem letztendlichen Wagen natürlich einen Vergleich versch. Anbieter starten.

 

Mich würde jetzt ein allgemeiner Eindruck von euch zu den Autos interessieren.

 

Ich werde natürlich auch noch in den einzelnen Unterforen lesen, was andere schreiben.

Aber vielleicht hätte jemand Lust, mir mal zu den Wagen Tipps zu geben, was Erfahrungen usw. angeht.

 

Besondere Beachtung muss ich auch darauf geben, dass ich oft alle Plätze mit 5 Personen (bzw. Sportler aus meiner Mannschaft) und deren Sporttaschen belegen werde. Welcher Wagen wäre für max. 2 Stunden auf einer Fahrtstrecke vom Platzangebot, Motor usw. für so einen Job am Besten geeignet, welcher fällt durch?

 

Sind die Wagen vernünftig (passend ist ja immer eine Frage der Fahrweise) motorsiert, so dass ein am Anfang etwas vorsichtiger und manchmal etwas Gas gebender Fahranfänger damit zu Recht kommen kann und nicht einen Porsche unter seinem Hintern braucht?

 

Ich wünsche noch einen schönen Tag und hoffe auf ein paar Antworten.

Moin,

Was meist du denn mit "monatlich sparen" ?! Im Vergleich wozu oder was meinst du damit ???

Die Autos die du rausgesucht hast, sind alle nicht wirklich ungeeignet für deine Zwecke. Der Mazda ist zwar grundsätzlich ein gutes Auto, aber die Automatik des Modells macht den Wagen recht durstig. Wenn du einen 323 haben magst, such nach einem mit Schaltgetriebe. Zum Citroen kann ich leider nicht viel sagen, da ich damit im speziellen NULL Erfahrungen habe ... und auch nie was großartiges zu gehört habe. Der Alfa ist ein schönes Auto, aber schon relativ unübersichtlich. Musst du mal guggen ob es "passt". Beim Peugeot musst du unbedingt nachfragen ob das Auto Euro3, Euro4 und einen FAB Dieselpartikelfilter hat. Das ist ggf. wichtig für die Umweltzonen. Das Auto gibt/gab es nämlich "Euro3 ohne", Euro3 mit" und ich meine auch Euro4 ohne und mit Filter. Das kann ggf. ein U-Boot sein, das den Wagen später unverkäuflich macht.

Schlechte Autos sind alle nicht wirklich.

MFG Kester

Themenstarteram 25. August 2007 um 10:12

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

 

Was meist du denn mit "monatlich sparen" ?! Im Vergleich wozu oder was meinst du damit ???

 

Die Autos die du rausgesucht hast, sind alle nicht wirklich ungeeignet für deine Zwecke. Der Mazda ist zwar grundsätzlich ein gutes Auto, aber die Automatik des Modells macht den Wagen recht durstig. Wenn du einen 323 haben magst, such nach einem mit Schaltgetriebe. Zum Citroen kann ich leider nicht viel sagen, da ich damit im speziellen NULL Erfahrungen habe ... und auch nie was großartiges zu gehört habe. Der Alfa ist ein schönes Auto, aber schon relativ unübersichtlich. Musst du mal guggen ob es "passt". Beim Peugeot musst du unbedingt nachfragen ob das Auto Euro3, Euro4 und einen FAB Dieselpartikelfilter hat. Das ist ggf. wichtig für die Umweltzonen. Das Auto gibt/gab es nämlich "Euro3 ohne", Euro3 mit" und ich meine auch Euro4 ohne und mit Filter. Das kann ggf. ein U-Boot sein, das den Wagen später unverkäuflich macht.

 

Schlechte Autos sind alle nicht wirklich.

 

MFG Kester

 Servus,

 

danke für deine Antwort.

 

Mit monatlich sparen meine ich, was ich an Versicherung und KFZ-Steuer monatlich weglegen muss.

 

Sprit und Reperaturen natürlich nicht eingerechnet.

 

Wo wir gerade dabei sind: Gibt es irgendwo im Net ein verlässliches Verzeichnis mit den Verbrauchsdaten der Autos, was das Benzin angeht?

 

Wieviel sollte ich mir denn für Reperaturen in der Hinterhand halten?

 

Fröhliches Antworten^^!

 

Edit: Warum sind die Alfas eigentlich oft so günstig zu haben?

       Sind doch eigentlich -finde ich- vom Aussehen her geile Wagen.

 

Grüße

 

Kim

Moin,

Ja ... gibt es ... probier mal www.spritmonitor.de aus. Da suchst du dir das entsprechende Auto raus ... und der schmeist dir dann den Durchschnitt aller in der Datenbank verzeichneten Fahrzeuge raus. Wenn das genug sind ... kannst du aus der Angabe schon schlau werden.

Warum sind die Alfas so billig ?! *Fg* Ganz einfach ... großer Wertverlust, aufgrund von Versäumnissen in der Vergangenheit. Alfas haben einen schlechten Ruf und ein schlechter Ruf drückt auf den Preis. Die meisten Menschen glauben eben eher dem Ruf eines Autos, als sich das Auto selbst anzusehen.

Wieviel man sich für Reparaturen zurücklegen sollte ... kommt etwas drauf an. z.B. hat der Alfa einen Motor bei dem alle 60.000 km oder 5 Jahre der Zahnriemen gewechselt werden muss. Dieser Wechsel kostet ca. 400 Euro, entsprechend müßtest du das umlegen. Bei anderen Autos sind die Wechselintervalle anders und die Kosten anders, das nächste Auto wiederum hat eine Steuerkette und benötigt keinen entsprechenden regelmäßigen Wechsel.

Ich würde im Monat bei einem Kleinwagen durchschnittlich 75 Euro rechnen, bei einem Kompakten (Golfklasse) runde 100 Euro etc.pp. Das beinhaltet dann soweit eben solche Wartungskosten wie nen Zahnriemen, nen Ölwechsel, Reifen, Kupplung etc.pp.

MFG Kester

Themenstarteram 27. August 2007 um 7:16

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

 

Ja ... gibt es ... probier mal www.spritmonitor.de aus. Da suchst du dir das entsprechende Auto raus ... und der schmeist dir dann den Durchschnitt aller in der Datenbank verzeichneten Fahrzeuge raus. Wenn das genug sind ... kannst du aus der Angabe schon schlau werden.

 

Warum sind die Alfas so billig ?! *Fg* Ganz einfach ... großer Wertverlust, aufgrund von Versäumnissen in der Vergangenheit. Alfas haben einen schlechten Ruf und ein schlechter Ruf drückt auf den Preis. Die meisten Menschen glauben eben eher dem Ruf eines Autos, als sich das Auto selbst anzusehen.

 

Wieviel man sich für Reparaturen zurücklegen sollte ... kommt etwas drauf an. z.B. hat der Alfa einen Motor bei dem alle 60.000 km oder 5 Jahre der Zahnriemen gewechselt werden muss. Dieser Wechsel kostet ca. 400 Euro, entsprechend müßtest du das umlegen. Bei anderen Autos sind die Wechselintervalle anders und die Kosten anders, das nächste Auto wiederum hat eine Steuerkette und benötigt keinen entsprechenden regelmäßigen Wechsel.

 

Ich würde im Monat bei einem Kleinwagen durchschnittlich 75 Euro rechnen, bei einem Kompakten (Golfklasse) runde 100 Euro etc.pp. Das beinhaltet dann soweit eben solche Wartungskosten wie nen Zahnriemen, nen Ölwechsel, Reifen, Kupplung etc.pp.

 

MFG Kester

 Ok,

 

danke dir für die Hilfe. So müsste ich zu Recht kommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Das ewige Thema mit einem neuen Threadersteller und neuen Fragen: Suche ein gebrauchtes Auto!