Forum...weitere
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Welcher SUV (für Straße) für unter 20.000€? (egal ob neu oder gebraucht)

Welcher SUV (für Straße) für unter 20.000€? (egal ob neu oder gebraucht)

Themenstarteram 15. August 2012 um 14:27

Hallo.

Ich bin auf der Suche nach einem Auto, in dem man eher hoch und gerade sitzt - also eher ein SUV würde ich sagen. Muss aber kein Allradler sein. Der Innenraum sollte nicht besonders niedrig sein (bei manchen Autos ist mir das Dach für 1.9m Körpergröße zu niedrig).

Motorisiert sollte das ganze mit einem Benziner sein und maximal 150PS haben und das Getriebe soll ein ganz normales Schalt-Getriebe sein (kein Automatik).

So Sachen wie elektrische Fensterheber, Sitzheizung (zumindest vorne), Klimaanlage, ABS, usw... sind ein muss. Ein Boardcomputer o.ä. sollte auch dabei sein oder gegen akzeptablen Aufpreis erhältlich sein. Zumindest eine Radio/Navi Kombination sollte schon sein.

Grundsätzlich freue ich mich über alle möglichen technichen/elektrischen Spielereien und Features.

Ein ganz wichtiger Punkt: das Auto sollte möglichst langlebig und ohne großartigen Wartungskosten sein. Gefahren werden damit schätzungsweise ~10.000 bis 20.000 km/Jahr.

Kosten darf das Auto bis 20.000€ - egal ob neu oder gebraucht.

Im Internet habe ich mich mal ein wenig umgesehen - ich denke solche Modelle wie Audi Q3, BMW X1, VW Tiguan, Nissan Quashquai, usw. währen nach meinen Vorstellungen. Nur wie es mit der Qualität aussieht weiß ich nicht. Und vorallem die Deutschen sind teurer als gewollt...

Unser neueres Auto ist zurzeit ein Suzuki Swift (90PS Benziner) (wurde glaube ich 2006 gekauft). Im großen und ganzen bietet der für mich ein brauchbares Gesammtpaket. Nur der winzige Kofferraum stört mich (vorallem beim Urlaub fahren und Großeinkäufen) gewaltig. Der Innenraum könnte auch ruhig noch ein wenig höher sein...

Das neue Auto sollte halt von der Qualität und den Features MINDESTENS mit dem Swift mithalten können.

Würde mich über Vorschläge und Kaufempfehlungen (egal ob neu oder gebraucht) freuen ;)

Vielen Dank im Voraus!!

MfG Domi

 

//EDIT: Ich sehe gerade, es gibt ein eigenes Unterforum für die Kaufberatung. Würde mich freuen, wenn ein Mod meinen Thread ins richtige Unterforum verschieben könnte. Oder passt es eh hier auch?

Ähnliche Themen
14 Antworten

In der Preisklasse gibts als Neuwagen momentan nur den Dacia Duster und den Skoda Yeti. Alle anderen sind nur als gebrauchte in dem Preisfenster anzutreffen. Bald kommt als Neuzugang der Opel Mocca respektive dessen Ableger Von Chevrolet (Trax).

Wie wäre es mit einem gebrauchten Renault Koleos? Günstig, gut und in allem konkurrenzfähig - aber ein Randmodell, das kaum wahrgenommen wird und für viele keine Alternative im SUV-Gebiet ist. Gerade deswegen ist der Koleos immer einen Seitenblick wert; Verkäufer lassen hier auch immer mit sich handeln. Der Koleos hat eine grundsätzlich hervorragende Ausstattung schon in der Basisversion; höhere Ausstattungsversionen bieten so gut wie alles, was das Autofahrer-Herz begehrt. Der Renault Koleos ist gerade, weil er so verkannt ist, sehr gut!

Themenstarteram 16. August 2012 um 22:40

Danke für die Vorschläge!! ;)

Werde mir die Autos in nächster Zeit mal genauer ansehen.

Meine Eltern (für die informiere ich mich hier, denn die sind nicht so vertraut mit dem Internet) meinten nun doch, es müsse nicht unbedingt ein SUV sein. Einen etwas geräumigeren Innenraum und einen etwas größereren Kofferraum sollte das Auto trozdem haben.

Wir haben uns heute kurz den Nissan Qashqai angesehen (weil wir den optisch ansprechend finden und zufällig am Nissan Händler vorbeigefahren sind).

Mein Eindruck: Hammer Design - wirkt protzig, stark und sieht teurer aus als er ist (subjektive Meinung). Alerdings hat er einen niedrigen Innenraum. Vorne muss ich den Sitz ganz nach unten stellen und etwas nach hinten neigen, dann habe ich noch etwas Platz über dem Kopf. Hinten kann ich aber nicht normal/gearde sitzen, ohne mit dem Kopf die Decke zu berühren. :(

Aber alles in allem währe das (vom ersten Eindruck) ein tolles Auto. Großer Kofferraum, saubere Verarbeitung, Interieur wirkt elegant, Regensensor, Bordcomputer, Navi, Rückfahrkamera, aufgeräumte Mittelkonsole, usw... um 20.000€.

Recht viel mehr als einen "Ersten Eindruck" von dem Auto haben wir aber nicht. Es kommt warscheinlich wegen der etwas zu kleinen Innenraumhöhe eher nicht in Frage. (Ich werde mit dem Auto nämlich auch fahren, bis ich ein eigenes habe)

Den Skoda Yeti würde jeder unserer Familie gerne meiden. Den finden wir alle - ich sage s mal direkt - hässlich :D

Mein Vater will unbedingt, dass er das Auto von einem Händler in näherer Umgebung kaufen kann.

Die 6 Autohäuser in unserem Ort führen folgende Marken:

Renault

Nissan

Dacia

BMW

Mini

Mercedes

Smart

Chrysler

Jeep

Mitsubishi

Dodge

Suzuki

Volvo

Peugeot

Nissan

Aixam

Microcar

Opel

Chevrolet

Kia

Gibt es (von diesen Marken) noch andere Vorschläge/Empfehlungen?

Wie bereits erwähnt, muss nicht mehr unbedingt ein SUV sein, soll aber trozdem geräumig und mindestens einen Kofferraum mit mittlerer bzw normaler größe haben. (nichts so winziges wie beim Suzuki Swift)

MfG Domi

Da ihr den Swift schon kennt - habt ihr euch den SX4 schon mal angesehen? Der Kofferrraum ist zwar auch da kein Raumwunder, etwas grösser als im Swift sollte er aber schon sein. Zumindest der Innenraum bietet da schon mehr.

Themenstarteram 17. August 2012 um 6:50

Ja, den haben wir uns schon angesehen. Aber der ist mehr teurer als größer finde ich. Der kofferraum ist nur minimal größer und der Innenraum... ääm... auf den habe ich garnicht geachtet. Aber wenn er deutlich größer gewesen währe, währe es mir glaube ich aufgefallen. Vileicht komme ich in nächsterzeit nochmal beim Suzuki-Händler vorbei, dann seh ich mir den nochmal an.

PS: Was ich zuvor vergessen hab zu erwähnen: Auch wenn's kein SUV ist - neben dem geräumigen Innenraum und den etwas größeren Kofferraum, soll man unbedingt auch hoch und gerade sitzen. (mindestens bei den vorderen Sitzen, besser bei allen).

Und die restlichen Sachen eh wie ganz oben erwähnt.

MfG Domi

Wenn es kein SUV sein muss, schon mal über einen Kastenwagen nachgedacht? Die sind heutzutage gar nicht mehr so hässlich, geräumig und man sitzt recht aufrecht und hat viel Kopffreiheit. Für die Aufgelisteten Automarken (Autohäuser) sind mir folgende Modelle bekannt:

Renault: Kangoo

Peugeot: Partner

Opel: Combo

Hi,

Kia Venga bzw. Hundai IX20

Zitat:

Original geschrieben von x-domi-x

Ja, den haben wir uns schon angesehen. Aber der ist mehr teurer als größer finde ich. Der kofferraum ist nur minimal größer und der Innenraum... ääm... auf den habe ich garnicht geachtet. Aber wenn er deutlich größer gewesen währe, währe es mir glaube ich aufgefallen. Vileicht komme ich in nächsterzeit nochmal beim Suzuki-Händler vorbei, dann seh ich mir den nochmal an.

MfG Domi

Ohne direkten Vergleich kann das schnell täuschen, zumal der SX4 rein optisch oft kleiner wirkt, als er ist.

Wenn ich schon mal hinten sitze, dann lieber im SX4 als z.B. in nem 3er BMW. Und den würde wohl niemand als klein bezeichnen. Also besser nicht nur anschauen, sondern auch anprobieren ;)

Zitat:

Original geschrieben von x-domi-x

Danke für die Vorschläge!! ;)

Werde mir die Autos in nächster Zeit mal genauer ansehen.

 

Meine Eltern (für die informiere ich mich hier, denn die sind nicht so vertraut mit dem Internet) meinten nun doch, es müsse nicht unbedingt ein SUV sein. Einen etwas geräumigeren Innenraum und einen etwas größereren Kofferraum sollte das Auto trozdem haben.

 

Wir haben uns heute kurz den Nissan Qashqai angesehen (weil wir den optisch ansprechend finden und zufällig am Nissan Händler vorbeigefahren sind).

Mein Eindruck: Hammer Design - wirkt protzig, stark und sieht teurer aus als er ist (subjektive Meinung). Alerdings hat er einen niedrigen Innenraum. Vorne muss ich den Sitz ganz nach unten stellen und etwas nach hinten neigen, dann habe ich noch etwas Platz über dem Kopf. Hinten kann ich aber nicht normal/gearde sitzen, ohne mit dem Kopf die Decke zu berühren. :(

Aber alles in allem währe das (vom ersten Eindruck) ein tolles Auto. Großer Kofferraum, saubere Verarbeitung, Interieur wirkt elegant, Regensensor, Bordcomputer, Navi, Rückfahrkamera, aufgeräumte Mittelkonsole, usw... um 20.000€.

Recht viel mehr als einen "Ersten Eindruck" von dem Auto haben wir aber nicht. Es kommt warscheinlich wegen der etwas zu kleinen Innenraumhöhe eher nicht in Frage. (Ich werde mit dem Auto nämlich auch fahren, bis ich ein eigenes habe)

 

Den Skoda Yeti würde jeder unserer Familie gerne meiden. Den finden wir alle - ich sage s mal direkt - hässlich :D

 

Mein Vater will unbedingt, dass er das Auto von einem Händler in näherer Umgebung kaufen kann.

Die 6 Autohäuser in unserem Ort führen folgende Marken:

 

Renault

Nissan

Dacia

 

BMW

Mini

 

Mercedes

Smart

Chrysler

Jeep

Mitsubishi

Dodge

 

Suzuki

Volvo

 

Peugeot

Nissan

Aixam

Microcar

 

Opel

Chevrolet

Kia

 

Gibt es (von diesen Marken) noch andere Vorschläge/Empfehlungen?

Wie bereits erwähnt, muss nicht mehr unbedingt ein SUV sein, soll aber trozdem geräumig und mindestens einen Kofferraum mit mittlerer bzw normaler größe haben. (nichts so winziges wie beim Suzuki Swift)

 

MfG Domi

Hi,

 

wir haben in der Familie seit Sommer 2011 einen KIA Sportage 2.0 CRDi (aktuelles Modell) mit 136 PS-Diesel. Ich finde den optisch sehr gelungen, bestens ausgestattet, ausreichend gut verarbeitet und geräumig (wir sind schon zu fünft mit viel Gepäck unterwegs gewesen, was unproblematisch war). Den Sportage gibt es auch mit kleineren Diesel-Motoren und sollte als Jahreswagen oder jüngerer Gebrauchter für unter EUR 20.000,00 zu haben sein. Und aufgrund der 7-jährigen Herstellergarantie (bis 150.000 Km) ist das Reparaturkostenrisiko sehr gering bzw. ausgeschlossen. Ich habe eben mal bei Mobile.de nachgesehen. Für unter EUR 20.000,00 gibt es sogar schon Neuwagen (Tageszulassung, 15 Km) vom Händler...

 

http://suchen.mobile.de/.../165943853.html?...

 

Besten Gruß

 

Dominik

Zitat:

Original geschrieben von x-domi-x

PS: Was ich zuvor vergessen hab zu erwähnen: Auch wenn's kein SUV ist - neben dem geräumigen Innenraum und den etwas größeren Kofferraum, soll man unbedingt auch hoch und gerade sitzen. (mindestens bei den vorderen Sitzen, besser bei allen).

Und die restlichen Sachen eh wie ganz oben erwähnt.

MfG Domi

Dann schaut euch doch mal den Opel Meriva an.

Damit sehe ich hier vorzugsweise ältere Leute herumfahren ;) Wobei ich nicht sagen will, dass es ein Alte-Leute-Auto ist.

Aber man sitzt erhöht, Kofferraum ist auch ordentlich und soweit ich weiß, hat der Meriva sehr gute (gesunde) Sitze.

Übrigens gibts den SUV von Nissan mit dem unaussprechlichen Namen auch für knapp unter 20 k. Mit aktuellen Rabatten bei Autohaus24 für rund 16k. Auch der Antara rutscht durch Rabattaktionen unter die 20k Marke. In der aktuellen Autobild gibts einen kurzen SUV-Markteinblick.

Themenstarteram 18. August 2012 um 21:02

Den "SUV von Nissan mit dem unaussprechlichen Namen" liebäugle vorallem ich sehr. Ich weiß auch nicht wesshalb, aber von dem fühle ich mich irgendwie angezogen. Das ist zwar bei meinen Eltern nicht der fall, aber abgeneigt sind sie zu ihm auch nicht. (Nur meine Mutter klagte beim Probesitzen über den Sitz - aber ich glaube der war einfach nicht passend für sie eingestellt (Neigung, Kopfstütze, keine Ahnung was...))

Was mich eben furchtbar gestört hat ist die niedrige Deckenhöhe. Auf den Rücksitzen konnte ich nichteinmal gerade sitzen (weil ich mit dem Kopf am Dachhimmel anstand). War allerdings ein Qashqai mit Panoramadach. Werde mal in einem ohne Panoramadach probesitzen. Der soll ja innen wenige cm höher sein. Vileicht macht das ja den entscheidenden Unterschied.

Wenn ich alleine Autokaufen würde, würde es warscheinlich ein Nissan Qashqai Acenta mit Connect (mit einer Rückfahrkamera) als extra werden. Motorisierung währe bei mir 150PS Diesel ^^

Aber das Auto kaufe ja leider nicht ich sondern meine Eltern. Ich unterstütze sie nur beim Aussuchen. Dafür darf ich dann auch damit fahren, wenn ihn meine Eltern gerade nicht benötigen *freu* :)

Glaubt ihr reicht für so ein doch etwas schwereres Auto ein 1.6l Benziner mit 86kW/117PS oder währe da doch eher schon ein 2.0l Benziner mit 104kW/141PS angebracht? Schließlich will man auf einer Schnellstraße oder Autobahn nicht 10 minuten zum Überholen benötigen :D

Den Meriva werden wir uns sicher auch mal etwas genauer ansehen. Wir hätten zwar gerne ein Auto, dass vom Design etwas... äähm... wie beschreibe ich das? Elegant, modern, etwas bullig oder irgendwie so aussieht.

Also Designtechnisch passt der Opel Merive nicht gerade in unser Beuteschema, aber wenn man davon mal absieht, finde ich den wirklich ganz gut. Bin schon ein paar mal mit einem Meriva mitgefahren und konnte auf den ersten blick nichts negatives feststellen.

Man Sitz angenehm, Innenraum sieht ordentlich aus, Kofferraumgröße passt - und was mich fasziniert hat - sogar die Rücksitze sind in der Höher verstellbar!! Hätte ich mir von so einem Auto nicht erwartet.

Ich bin gerade dabei mir eine Liste von allen hier genannten Fahrzeugen zu erstellen, sonst vergesse ich die hälfte :D

Dann werden wir uns im laufe der nächsten Wochen mal die Autos ansehen und probefahren.

Mitlerweile weiß ich auch, wieviele km wir im Jahr fahren - 13.666km/Jahr im Durchschnitt.

PS: Vielen Dank für eure Hilfsbereitschaft!! ;)

MfG Domi

Themenstarteram 11. Dezember 2012 um 13:08

Meine Eltern haben sich in letzter Zeit ein paar Autos angesehen.

Vorallem meine Mutter würde den VW Golf Plus etwas mehr bevorzugen als den Opel Meriva.

Ich habe allerdings schon gehört, VW habe bei der Qualität nachgelassen, bzw. habe jetzt ein schlechteres Preis-/Leistungsverhältnis als früher. Stimmt das so? Welches Auto würdet ihr (rein technisch gesehen) bevorzugen? Welches ist langlebiger? Welches ist günstiger in der Instandhaltung? (Reperaturkosten, Spritverbrauch, Versicherungskosten, ...)

In der engeren Auswahl stehen zurzeit:

- VW Golf Plus (aktualles Modell)

- Opel Meriva (aktualles Modell)

- Opel Meriva (voriges Modell)

PS: Das Auto wird ungefähr 15.000km pro Jahr fahren.

 

MfG Domi ;)

Themenstarteram 17. Dezember 2012 um 19:59

Welches Auto würdet ihr empfehlen?

- VW Golf Plus (aktualles Modell)

- Opel Meriva (aktualles Modell)

- Opel Meriva (voriges Modell)

MfG Domi :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. ...weitere
  5. Welcher SUV (für Straße) für unter 20.000€? (egal ob neu oder gebraucht)