ForumDaihatsu
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Daihatsu Trevis - Erfahrungsberichte hier posten

Daihatsu Trevis - Erfahrungsberichte hier posten

Themenstarteram 16. Januar 2007 um 23:19

Was haltet ihr von dem kleinen ?

Ich find es ein Superwägelchen. (Konzept)

Gibt es schon Leute die so 20 000 kms damit geschafft haben?

Erfahrungsberichte?

Danke

G.H.

Beste Antwort im Thema

Hallo Liebe Trevis-Freunde,

meine Frau hat seit Mai 2007 einen Trevis Automatik, fahre ich übrigens auch sehr gerne, seitdem haben wir 14.000 km ohne größere Überraschungen zurück gelegt. Bisher gab es nur Pfeifgeräusche an der Windschutzscheibe, nach dem 2ten Ausbessern weg. Zum anderen war die Batterie defekt, wurde beim ersten Service getauscht.

Der Wagen ist relativ sparsam (von 4,8l bis 8,5l) der Schnitt liegt bei 6,7l, wobei er häufig im Stadtverkehr unterwegs ist. Zum anderen läuft dieses kleine Auto wie verrückt. Der Wagen vom Händler ebenfalls mit Automatik lief mit Mühe Tacho 160 km/h, unser dagegen läuft 170 km/h ohne Probleme, wobei ich Ihn schon auf Tacho 180 hatte. Was laut meinen Navi echte 170 entspricht.

Hat schon jemand diese Erfahrung gemacht, das Eure Autos erheblich über Werksangabe lifen bzw. laufen?

Ist mit Automatik nur mit 150 km/h angegben, sebst der Schalter soll nur 160 km/h Spitze erreichen.

Er ist für 4 Personen ein echtes Raumwunder, wir hatten vorher einen Opel Agila, welcher im Innenraum nicht so viel Platz hatte. Allerdings war dort der Kofferraum erheblich größer.

Dafür ist der Trevis ein echter EYECATCHER, selbst nach über einen Jahr wird meine Frau überall noch auf dieses tolle Auto angesprochen.

EZ: 05-2007 , 43kw/58PS, Automatik, Klima, EFH, ZV und nicht zuvergessen Merlotrot-Metallic

Weiterhin viel Spaß mit den tollen Dauhatsüss

MB Dieselmaster

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

20tkm in 2-3 monaten? i m daih forum sind mir 2 oder 3 fahrer bekannt.

von der technik und zuverlässigkeit kannst du auf erfahungen mit dem cuore l251 zurückgreifen.

Themenstarteram 17. Januar 2007 um 17:48

Ist das Teil noch so neu ???

Wusste ich gar ned.

Und die die weniger gefahren sind? :D

die sind bisher zufrieden, der trevis aká "mira gino" (klingt viel besser) ist ja nix anderes als ein aufgehübschter cuore. dieser prinzip des cuores in retro-mini optik ist aber nicht neu. diese modelle gibts schin seit rund 10 jahren.

der trevis ist nur der erste der es offiziell nach deutschland geschafft hat. leider etwas zu spät, der aktuelle cuore wird im sommer abgelöst.

hier noch fix ein bild des gino auf cuore l701 basis, meiner meinung nach der bisher schönste.

http://www.japancar.ru/data/images/_catcolor/2003/0761.jpg

noch ein bild vom trevis, der in essen stand:

http://www.daihatsu.de/essen06/essen06_hires/01_trevis.jpg

und noch ein paar absonderliche, manchmal auch hübsche cuore ableger:

opti:

http://mitglied.lycos.de/tuningnet/CuoreOpti-1.jpg

leeza:

http://mitglied.lycos.de/tuningnet/CuoreLeeza-1.jpg

leeza:

http://mitglied.lycos.de/tuningnet/CuoreLeeza-2.jpg

mira walk-through:

http://www.t3.rim.or.jp/~takeon/n3/walk/mymira1.jpg

avanzato:

http://mitglied.lycos.de/tuningnet/CuoreL501-3.jpg

moderno:

http://mitglied.lycos.de/tuningnet/CuoreL201-1.jpg

am 10. September 2007 um 10:49

So, ich habe den Trevis jetzt mal probe gefahren. Eigentlich bin ich echt begeistert. Man kann ihn schön über die Landstraße jagen und hat nicht das Gefühl, dass man in einem unsicheren Fahrzeug sitzt. Der Motor ist ja aus dem Cuore bekannt und ist für seine Verhältnisse recht spritzig (ich wurde auch prompt geblitzt). Der Innenraum ist sauber verarbeitet, einzig die vorderen Sitze könnten etwas mehr Seitenhalt bieten. Vom Fahrgefühl ein absolutes Spaß-Auto. Weniger spaßig waren da die Händler in meiner Umgebung. Der eine meldet sich einfach nicht mehr und der andere hat am Samstag seinen Verkäufer schon um zwölf nach Hause geschickt. Wie geht das denn? Wenn wir mit unseren Kunden so umgehen würden hätten wir schon keine mehr! Ich habe natürlich auch keine Lust mir ein Auto zu kaufen bei dem das Autohaus unfähig ist. Da bleibe ich dann lieber bei Alfa Romeo und habe dafür ein super kompetentes Autohaus Richter in der Nähe.

samstag um 12... kann schonmal passieren das keiner mehr da ist.

soviel laufkundschaft haben die daihatsu-händler ja leider nicht.

wenn man aber einen kaufwilligen kunden nicht zurückruft oder seinen verkäufer nicht ins geschäft zurückbeordert ...dann will man anscheinend keine autos verkaufen.

die "kleinen" händler die nur daihatsu anbieten sind dort meist etwas kundenorientierter

Zitat:

Original geschrieben von racemove

[...]

die "kleinen" händler die nur daihatsu anbieten sind dort meist etwas kundenorientierter

Deswegen bin ich ja auch so begeistert von dem Jeske in Bremen.

Bonjour

Ich hatte den Trevis auch mal Probegefahren, den Cuore auch.

Das Fahrwerk ist identisch, aber zwischen dem Fahrkomfort und den Sitzen beim Cuore/Trevis und dem Sirion liegen schon fast welten zwischen.

In meinem Sirion kann ich auch schon mal einige 100 Kilometer ohne Schmerzen fahren. Beim Trevis hat mein Allerwertester schon gestreikt. Beim Cuore auch.

Das Fahrwerk im Cuore und im Trevis hoppelte etwas zu sehr und machte auch geräusche. Da ist das Kia Picanto Fahrwerk z.B. zwar etwas härter aber angenehmer.

Die neuen 3-Zylinder sind aber spitze. Das Getriebe manchmal etwas hakelig, aber man gewöhnt sich dran.

Die Verarbeitung im Cuore war aber besser als im Trevis. Als Quervergleich mein Sirion: Zwar auch Hartplastik, aber sieht gut aus, fühlt sich gut an und ist viel besser Verarbeitet als bei den zweien.

Das Service bei Daihatsu finde ich super, halfen mir schon bei 2 Garantiefällen schnell und sehr freundlch.

Grüße

Trevis und Cuore haben nicht das selbe Fahrwerk - der Trevis hat einen Stabilisator und der Cuore nicht. Dafür hat der Trevis einen höheren Schwerpunkt.

Der Sirion fährt sich auf jeden Fall erwachsener - so wie ein Cuore mit Stabi, Tieferlegung und breiteren Reifen... was ich neidlos zugeben muss.

Dafür ist der Cuore spritziger und sparsamer.

Ich finde die Sitze im Cuore optimal (bin aber auch ziemlich klein) - 600 km oder mehr bin ich schon öfter gefahren und wüsste nich wie man sie verbessern könnte.

Der Seitenhalt geht bei meiner Statur auch in Ordnung.

Mit Eibach Federn knarzt beim Cuore die ganze Karosserie und es wird extrem hart - aber bei der Stahlkarosserie hab ich keine Bedenken. Der Wagen ist eben nicht perfekt - aber mehr Auto brauche ich nicht.

Der aktuelle Sirion 1.0 hat einen moderneren Motor als der alte Cuore und der Trevis.

Gegen den neuen Cuore sieht der Trevis aber ziemlich alt aus:

70 PS - 58 PS

94 Nm - 91 Nm

0-100 in 11,1 Sekunden - mindestens 12,2 Sekunden

4,4 l/100 km - 4,8 l/100 km

5 Airbags (beim Top bis zu 7) - 2 Airbags (-)

Durch den verlängerten Radstand wurde die Gewichtsverteilung wohl auch deutlich verbessert - der neue Cuore soll deutlich weniger untersteuern.

Für den neuen Cuore gibt es auch VSC (ESP+ASR), eine verschiebbare Rückbank, einen Bordcomputer....

Ich fand den Trevis bei einer Probefahrt recht rappelig und nicht sonderlich toll.

Platz hat man zwar einiges, aber nicht bei den Füßen - jedenfalls nicht, wenn man größere Füße hat.

Für den Preis gibt es definitiv bessere Autos.

am 12. September 2007 um 19:46

@HyundaiGetz: Welche Modelle übertreffen denn Deiner Meinung nach den Trevis? ...und aus welchen Gründen?

@25plus:

Also rein vom Fahrverhalten und ''Komfort'' her, waren die Fahrwerke von Cuore und Trevis sich sehr ähnlich. Ich hätte wetten können, dass da das selbe Fahrwerk drin steckt.

Hast du noch details dazu?

Zu den Sitzen: Bin auch nicht ganz so groß (1.86m) und auch leicht mit ca. 68kg, aber die Sitze in Cuore und Trevis sind alles andere als Optimal. :( Null Seitenhalt, nicht sehr straff und auch die Rückenlehne etwas zu knapp. Natürlich sind die Sirion Sitze auch nicht das beste, aber da liegen doch schon fast welten zwischen ;)

@Udo Fettschwein: (ich nehme mal an, dass du nicht wirklich so ein ''Fettschwein'' bist ? :D Nicht böse gemeint ;) )

Was besseres für den Preis? Der Kia Picanto vll. ? Der wirkt sicherlich erwachsener als der Cuore/Trevis. Auch wenn ich keinen mehr habe, finde ich den immer noch empfehlenswert. ;)

Grüße

Wie schon gesagt - bei den Sitzen kommt es wohl auf die Größe an. Ich finde die Sitze im Cuore super.

Zu den Fahrwerken gibt es nicht sehr viel zu sagen, der alte Cuore hat eben serienmäßig keinen Stabilisator - weder vorne noch hinten. Der Sirion dagegen schon - inklusive Koppelstangen, die angeblich nur ein paar 10000 km halten...

Nachrüsten kostet beim Cuore 350-400 € für den vorderen Stabilisator - das ist es den meisten nicht wert. Der Motor muss vom Träger abgeschraubt werden etc. nur wegen einer kleinen Stange, die links und rechts mit einem Kugelgelenk und einer Schraube angebracht wird und 180 € kostet.

Er bringt aber einiges, vielleicht hätte ich mir die Tieferlegung sparen können wenn ich den Stabi zuerst nachgerüstet hätte.

Es soll in Deutschland nur sehr weinge Cuore mit Stabi geben, vielleicht unter 100 Stück...

Der Trevis wird dagegen mit seinem noch dickeren Stabilisator beworben - worauf sich noch dicker bezieht weiß ich aber nicht, der Cuore hatte ja keinen serienmäßig.

Zur Funktionsweise:

Der Stabi verringert die Kurvenneigung, überträgt die Gewichtskraft, die auf das kurvenäußere Rad wirkt auf das kurveninnere. Das wird auf die Straße gepresst und hat damit sehr viel mehr Grip.

Ohne Stabi konnte man beim Cuore das kurveninnere Rad fast gänzlich entlasten - im 2. Gang konnte man mit durchdrehendem kurveninneren Reifen aus Kurven beschleunigen, dass es eine Freude war - ca. 50 Meter konnte der Motor seine Kraft nicht auf die Fahrbahn bringen, knapp 6000 U/min halten... bei Nässe war es noch brutaler - da hatte das kurveninnere Rad sowieso keinen Grip...

Mit Stabi sind solche Spielerreien nicht mehr drin - die Räder verlieren den Grip fast gleichzeitig. Bei Nässe geht es gerade aus, bis man vom Gas geht, auf trockener Fahrbahn gibt es am Kurveninneren Rad normalerweise überhaupt keinen Schlupf mehr - außer man legt es darauf an, beschleunigt im Kreisverkehr im 2. Gang voll durch (mindestens 180°) - dann kann das kurveninnere Rad kurz anfangen zu quietschen. Der Motor dreht dann aber nur ein paar hundert U/min auf - ohne Stabi sind auch mehrere tausend U/min drin.

Mehr Fahrdynamik gibt es für meinen Cuore nicht - 165/50 R15 als Bereifung - Bridgestone Potenza, Sondergröße vom Copen, Stabilisator und Federn von Eibach.

Weil der Wagen stark untersteuert - was aber im Grunde genommen sicher ist - ist man in Kurven eigentlich nicht schneller als mit einem alten Sirion M100 mit Standard 165/65 R14 Regenreifen von Uniroyal und Standardfahrwerk.

Der Wagen fährt sich aber ziemlich giftig und auch Übersteuern ist ihm bekannt - ich würde nicht tauschen wollen.

Der aktuelle Sirion ist vom Fahrverhalten top - er untersteuert nicht so stark wie der Cuore, übersteuert nicht so stark wie der alte Sirion. Und hat dank Stabilisatoren genug Grip.

am 20. September 2007 um 13:29

Ich muss wohl den Händler aus Northeim nachträglich in Schutz nehmen, er hat sich zwar nicht von sich aus gemeldet, das begründet sich aber damit, dass der Verkäufer gekündigt wurde und seine Vertretung noch am Anfang der Schadensbegrenzung war. Wie dem auch sei, ich hab mir den Trevis gekauft. Mit Doppelrohrauspuff, Mittelarmlehne und getönten Heckscheiben in grün. Morgen Nachmittag hole ich ihn ab. Ich kanns noch garnicht fassen, ich hab mir einen Neuwagen gekauft!

am 20. September 2007 um 14:52

Zitat:

Original geschrieben von 25plus

aber gegen den neuen Cuore sehen beide, der Trevis und der Sirion alt aus! bin beide gefahren

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Daihatsu
  5. Daihatsu Trevis - Erfahrungsberichte hier posten