ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Duster gut?

Dacia Duster gut?

Dacia
Themenstarteram 5. Juli 2017 um 19:49

Dacia Duster gut? Bin ja passionierter VW Fahrer, und normalerweise kauft man "sowas" nicht...aber..

so habe ich immer gedacht..Sorry! Aber ich will davon weg..weil es eigentlich blödsinn ist, weil ich kein Statussymbol brauche, sondern günstig von a nach b kommen will, aber robust und ohne viel Reparaturen!

Ich finde den vom aussehen her garnicht so schlecht! Aber wie ist die Qualität bei m Duster?

Also Motor, Karosserie, Interieur?

Fahr mometan ein alten Golf 2, und da muss mal was neues her

Wenn Dacia Duster..dann wohl ein Jahrewagen oder so.

Es ist ja Renault quasi, die Technik, der Motor...Renault ist nicht gut, aber auch nicht schlecht.

Kann man den Duster selber gut reparieren? Großen Motoraum hat er ja.

Könnt Ihr mir mal bitte was zu schreiben? Vielleicht auch ein Duster Fahrer, der den schon ein paar Jahre hat?

Wie ist die Automatik? Habe gelesen, man soll lieber Schaltgetriebe nehmen...

Wenn dann würde ich wohl den 1.6 Benziner nehmen. Was läuft der Endgeschwindigkeit?

Er kann ja nicht sooo schlecht sein, weil man da einige von rum fahren sieht....

Preis/ Leistungmäßig ist der wohl unschlagbar.

Ähnliche Themen
66 Antworten

Vergiss das Thema Jahreswagen, soviel günstiger gegenüber einem Neuwagen kommst Du da nicht weg. Vorausgesetzt, du bekommst überhaupt einen. Und wenn, dann kostet er fast den Neupreis. Der Preisverfall ist bei Dacia nicht so extrem wie bei anderen Herstellern. Von der Qualität her, verbessert sich Dacia immer mehr. Meist wird das Image von Dacia einfach nur schlecht geredet, hauptsächlich von Leuten, die noch nie einen Dacia gefahren sind, geschweige mal etwas zu nahe gekommen sind. Ich selber habe einen Sandero als Zweitwagen für die Stadt gekauft. Basisversion reicht vollkommen. Warum für 9000€ einen gebrauchten Wagen kaufen, wenn ich für das gleiche Geld bei Dacia neu kaufen kann. Mein Vater fährt bereits den 2. Duster. Reparaturen oder Ausfälle? Fehlanzeige, ausser den planmäßigen Wartungen sahen die Duster nicht die Werkstatt. Der 2. Duster kostete mit 1.2l Maschine als 4WD runde 17000€. Mit einer Ausstattung, teils serienmäßig, wo andere Hersteller übermäßig Papier für ihre endlosen Aufpreislisten brauchen. Wie du selber schon geschrieben hattest, verbaut Dacia Renault Technik, die über die Jahre gereift ist.

Dacia sollte man neu kaufen. Gibt dort leider auch Montagsautos wie überall. Dann hat man Garantie und bleibt nicht auf den Kosten sitzen.

Dacias sind gebraucht eh fast kaum billiger als neu. Das Argument mit der Garantie sollte man nicht ausser acht lassen.

Also, ich habe den Duster als 1,5l Diesel seit 04/2015. Mit einer Ausnahme gab es seither keinerlei Probleme. Die Ausnahme war eine Sache mit der AHK. Solltest du die brauchen, bestehe auf jeden fall auf den Kabelbaum mit separatem Dauerplus. War zwar auch zur Zeit meines Wagens schon ein bekanntes Problem, jedoch werden (leider) immer noch die "kaputten" Bäume verbaut.

Am Wagen als solches war noch nichts außergewöhnliches. Selber schrauben geht kaum schwerer oder anders als an anderen neuen Wagen. Aber Reparaturen halten sich eh schwer in Grenzen, da die Bauart sehr robust ist. Ich bin schon komplett aufgesessen (zum Glück ist der Unterfahrschutz dran) und habe festgestellt, dass das Blech nicht mal eine Delle aufweist. Bei mach namhaften PKW wäre die Achse krumm.

Was die Fahreigenschaften des Benziners betrifft, kann ich keine Aussagen machen. Der Diesel fährt sich sehr angenehm und nur wenig unkomfortabler als der überteuerte VW zuvor. Wenn man ihn tritt, schafft er 190 km/h. Gemütliche Reisegeschwindigkeit ist etwa 150 km/h, aber das ist ja immer Ansichtssache.

Und was die Aussage "Renault ist nicht gut, aber auch nicht schlecht" betrifft, fällt mir nur ein: Bei meiner letzten Autobahnfahrt nach München und zurück lagen vier Wagen auf dem Pannenstreifen. Allesamt Deutsche Marken, kein Franzose, kein Rumäne, kein Japaner, nur Deutsche, die "BESTEN DER WELT" (was leider noch immer viele denken).

Die Verarbeitung des Innenraums ist selbstverständlich dem Preis entsprechend und auch wenn mein Duster nicht sonderlich alt ist, so gab es schon ein paar Geräusche. Aber ein anständiger Ruck an der richtigen Stelle und alles ist wieder leise. Das kam bei mir zweimal vor, einmal an der Hutze über den Anzeigen und einmal an der Ablage in der Mitte. Man musste aber schon sehr genau hinhören, um das wahrzunehmen.

Alles in Allem gibt es meiner Meinung nach nur eine Schlußfolgerung: Zu dem Preis ist das das im Moment beste Fahrzeug, das man kaufen kann. Das muß aber jeder für sich ausfindig machen.

Themenstarteram 5. Juli 2017 um 23:05

Dank Dir MBauer2101!

für den ausführlichen Bericht! Das macht Mut!

ttru74 auch Danke!.

Gruß

G2S

Zitat:

@Golf2_Schrauber schrieb am 5. Juli 2017 um 23:05:57 Uhr:

Dank Dir MBauer2101!

für den ausführlichen Bericht! Das macht Mut!

ttru74 auch Danke!.

Gruß

G2S

Um einen dacia zu kaufen, braucht man keinen Mut! :D

Die Technik ist ausgereifter als bei so manchem Hersteller, die sich untereinander Konkurrenz machen, mit der hektischen Markteinführung neuer Modelle, wo die ersten Kunden als Testfahrer mißbraucht werden. Die Technik ist robuster ausgelegt, dafür "verbrennt" beim Neukauf nicht soviel Geld. Für alle, die Wert auf Ausstrahlung eines Satussymbols in Form eines Autos legen, die sind bei Dacia falsch. Für die anderen gilt: "man fährt einfach Dacia!" Und die, die am lautesten über Dacia herziehen, die haben Dacia maximal aus der Ferne von hinten gesehen, geschweige saßen die mal in einem drin! Der Rest sind nur negative Schlagzeilen, die verbreitet werden. Nicht ohne Grund sind so viele Dacias auf unseren Strassen unterwegs. Bevor ich mir ein gebrauchtes Auto für viel Geld kaufe, ne, lieber erstmal bei Dacia geschaut, da gibts fürs gleiche Geld was fabrikneues, als Sicherheit zählt dann die Gewährleistung des Herstellers.

Zitat:

@MBauer2101 schrieb am 5. Juli 2017 um 21:20:28 Uhr:

 

Und was die Aussage "Renault ist nicht gut, aber auch nicht schlecht" betrifft, fällt mir nur ein: Bei meiner letzten Autobahnfahrt nach München und zurück lagen vier Wagen auf dem Pannenstreifen. Allesamt Deutsche Marken, kein Franzose, kein Rumäne, kein Japaner, nur Deutsche, die "BESTEN DER WELT" (was leider noch immer viele denken).

Das mit Renault trifft doch schon lange nicht mehr zu, ich habe seit 1994 Renault gefahren. Rückrufaktionen, Pannen, Schummelsoftware? Nix da.

Aber das mit den Premiummarken, die an der Autobahn zwangspausieren, das stimmt, vornehmlich die aus München und Stuttgart. Der Rest ist eh mit seiner Schummelsoftware beschäftigt.

Zitat:

nur Deutsche, die "BESTEN DER WELT"

das einzige, was an diesen Autos noch deutsch ist, ist der Name, der Rest kommt aus aller Welt.

Ich selber fahre noch einen VW Caddy, wird mit großer Wahrscheinlichkeit mein letzter VW gewesen sein!

Das muss ich mir nicht mehr antun, ganz geschweige vom Service des Freundlichen.

Sehe ich auch so meine Caddys waren wohl auch die letzten.

Zitat:

@HellmichHolger schrieb am 6. Juli 2017 um 09:28:25 Uhr:

Sehe ich auch so meine Caddys waren wohl auch die letzten.

Oha, da bin ich ja wenigstens nicht alleine! :D :D :D

Bin ebenfalls Vw Golf fahrer, meine Freundin hat aber einen Dacia. Die qualität ist ok, man darf aber keine besonderheiten erwarten. Wichtig ist er muss dir optisch gefallen !! Verarbeitung ist bei Vw gefühlt hundert km besser. Aber das ist alles geschmacksache und wichtig ist was du für vorstellungen hast. Man sieht den preisunterschied an vielen kleinen dingen, ich denk beim Golf wow praktisch und beim Dacia oh schade nicht vorhanden. Irgendwelche halter z.b. etc

 

Rein von der Qualität ist alles Ok , auch ein VW kann dir böse um die ohren fliegen. Allerdings in sachen langzeitqualität sehe ich VW klar im vorteil, dafür sprechen auch alle Tüv tests. Beim letzten Tüv im Februar beim Dacia (7jahre) wurde mir das auch vom prüfer bestätigt. Daher würde ich den nur neu kaufen und nicht damit rechnen das er solange hält wie dein alter Golf. Allerdings stellt sich die frage wie lange willst du den fahren, die ersten 5-7jahre sehe ich keinerlei probleme. Soll er so alt werden wie dein Golf sehe ich es kritisch.

 

Und bitte vergleiche keine prospekt preise ! Bei vw bekommst du generell deutlich mehr rabatt, dank internet und EU fahrzeuge geht da einiges. Bei Dacia praktisch gar nichts, schon ist der abstand nicht mehr so mega beim preis. Wenn man dann haltbarkeit sieht sehe ich kein preisvorteil mehr.

 

Ist nur meine Meinung, nicht schlagen ;-) und naja der Caddy ist eine gurke ;-)

 

Gruß Tobias

Wer Anfang der 90er Jahre Renault fuhr, erkennt selbiges heute in Form eines Dacia wieder. Aber die Qualität ist natürlich besser geworden.

Ich bin nach 30 Jahren VW auf Dacia umgestiegen. Mein neuer Sandero war ausser zum Service noch nie beim Freundlichen. Wenn ich da an meine VWs denke, da war immer was.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Dacia Duster gut?