ForumMazda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. CX-7 - Eure Erfahrungen

CX-7 - Eure Erfahrungen

Themenstarteram 26. Febuar 2008 um 8:13

Hallo,

nachdem ich das Mazda-Forum duchstöbert habe, fällt mir auf, dass es noch nicht sehr viele CX-7 Threads gibt.

Ich habe vor - sollte die Probefahrt positiv sein - mir einen zu kaufen, und das nach fast 20 Jahren VW.....da ich von dem Wägelchen total begeistert bin.

Allerdings habe ich gehört, dass im Spätsommer/Herbst ein Diesel kommen soll und frage mich, ob nun der Benziner oder der Diesel (bei 15000 Jahreskilometern) für mich die bessere Wahl ist und ob ich besser noch darauf warte.

Was sind Eure Erfahrungen, vielleicht nur von der Probefahrt oder als Eigner?

Gruß Mytho

Ähnliche Themen
21 Antworten

Ich denke das ist eine Bauchentscheidung. Der CX-7 Benziner geht mächtig zur Sache. Bin den bereits in Oschersleben gefahren und das war echt beeindruckend. Mit einem so großen Fahrzeug kann man mit gut 170 Km/h in die erste Linkskurve einstechen. Das war irre!

Ich schätze der Diesel kastriert das sportliche Handling stark, allerdings wird der Geldbeutel geschont. Bei normaler Fahrweise braucht der CX-7 ca. 11-13 Liter Super Plus. Finde ich nicht zuviel bei der Leistung und dem Gewicht. Gasumrüstung geht nicht da es ein Direkteinspritzer ist.

Fakt ist das es kein vergleichbares Fahrzeug für den Preis gibt. Da kann man viel tanken!

Ich würde mir das Fahrzeug nur mit dem 2,3 DISI holen. Macht einfach Spass das Fahrzeug zu bewegen. Außerdem schätze ich das der Diesel nur Frontantrieb haben wird.

Falls du den mal fahren möchtest und du aus NRW kommst, melde dich einfach bei mir.

Ich bin den CX-7 auch schon gefahren. Das war auf dem Salzburgring. Ich bin voll begeistert von dem Auto, man merkt, daß er auf dem Nürburgring abgestimmt wurde. Ich bin der gleichen Meinung wie der Durchschnittstyp über mir. :D

Diesel wird höchstwahrscheinlich der 2,2l-Diesel, den der neue Mazda6 bekommt. Dort hat er max. 185PS. Wäre für den CX-7 passend.

Wenn Du überlegst, ob Diesel oder Benziner, fahr einfach mal jetzt den Benziner und den Diesel, wenn er kommt. Leider weiß halt keiner, wann der wirklich kommt.

Hallo, da kommt zwar ein Diesel, aber der ist noch gar nicht entwickelt. Frühestens in 2 1/2 Jahren. Wir haben bereits einen CX 7, 7000 km gefahren, den zweiten bestellt.

Fahrkomfort Oberklasse mit Potential zum Sportwagen (vorheriges Auto RX 8, ich vermisse wenig). Verbrauch bei SuperPlus sind 11 Liter möglich, bei vernünftiger Fahrweise, wozu das Auto viel mehr verführt als der Wankel. - Der Motor hat eine kleine Anfahrschwäche, Turbo alter Prägung, dafür macht er gigantisch Spaß.

Versicherungseinstufung ist hoch, also bei 100 % wird es heftig. Kaufpreis weit unter Niveau!!! - Einziger Nachteil: Inspektionsintervall, 5000, 15000, 30000 usw. also relativ kurz. Anhängelast lächerlich 450 kg ungebremst und 1,irgendwas gebremst.:)

Für uns war das fehlende Navi ein Problem, aber TOMTOM 720 T, Befestigung an der kleinen Dreiecksscheibe mit Schwanenhals und Abstützung auf dem Armaturenbrett, vibrationsfrei. Steckdose im Fußraum fest installiert, TMC-Kabel war ein Problem. Nach vielen Versuchen jetzt die Lösung:

Sanitär, Fliesenabteilund, Praktiker und Bauhaus, 1 m Fliesenabschluß mit kleinen Hohlraum, Antenne einschieben und in die A-Säule stecken. Der für den Beton gedachte Teil muss um 1 cm gekürzt werden.

Hiho @all,

auch ich spiele mit dem Gedanken mir den CX7 zu kaufen. Allerdings bei circa 25.000 km im Jahr muss es schon der Diesel sein. Apropos Diesel.........

->> @worie: da kommt zwar ein Diesel, aber der ist noch gar nicht entwickelt. Frühestens in 2 1/2 Jahren. Wir haben -->>bereits einen CX 7, 7000 km gefahren, den zweiten bestellt.

Wer hat Dir denn den Müll erzählt.....ein Verkäufer, der Dir den Benziner verkaufen wollte????.....ich habe 2 Quellen, die mir unabhängig voneinander sagen, dass der Diesel Ende dieses bzw. Anfang nächsten Jahres rauskommen wird......dies hat mir zum einem der Mazda-Händler meines Vertrauens gesagt und zum anderen meine Cousine...die zufälliger Weise bei Mazda in Frankfurt als Designerin arbeitet.........

Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass die Preise Ende diesen Jahres rauskommen und die Wagen ab Anfang nächsten Jahres dann ausgeliefert werden...........es redet keiner aber auch absolut keiner von 2 1/2 Jahren.......siehe auch hier: Link....

Gruß HuiBuhV40 der sich schon auf seinen CX-7 Diesel freut ;)

Wo bitte ist der Vorteil des Diesel?

Verbrauch wird auch beim CX 7 10 Liter sein, gegenüber ca. 12 Superplus, also ca. 5 Euro pro 100 km Mehrkosten, bei 10000 km im Jahr 500 Euro bei 20 tkm also 1000 Euro. Hier Unsicherheit was die Harnstoffeinspritzung, Bluetec o. ä. fehlt. Steuern nicht vergessen, wartungsintensiver ist der Diesel meistens auch. Also besser konkurrenzloses Benzinerangebot wählen und genießen. Immer Bleifuß kostet allerdings. Diese Regionen werdem dem Diesel sowieso nicht erschlossen, ca. 170 PS gegenüber 260 PS. Kopflastigkeit vorprogrammiert! Bereits jetzt ist der CX 7 vorne nicht gerade leicht.

Zum Thema wann kommt der Diesel, das hat Mazda noch nie pünktlich geschafft. Also fröhliches WARTEN vom Genießer jetzt und heute.

Also das man den CX7 Benziner nicht auf LPG umrüsten kann stimmt nicht ganz. Ich kenne nähmlich jemanden, der fährt den mit Umrüstung seit knapp 4 Monaten. Hat jetzt 12tkm gelaufen. Und er freut sich jeden Tag aufs neue diesen Wagen zu fahren.

Mittlerweile hat er sich an die Kraft gewöhnt, und kommt mit einem Verbrauch von knapp 11,5l LPG gut zurecht.

Braucht der CX-7 Super plus, oder kann man den auch mit Super fahren? habe da irgendwo in den unendlichen Weiten des WWW gelesen, dass jemand ihn wohl mit einfachem Super fährt und ca 10,5 l/100 km verbraucht. Sonst steht aber überall (auch bei mazda-Homepage) Super plus als Treibstoff.

Hallo medi0705,

Ich würde ihn nur mit Super Plus fahren da es eben der empfolene Treibstoff von Mazda für diesen Motor ist. Wie du sicherlich weisst, ist der Motor des CX-7 der Motor, der auch für die Modelle Mazda 3 & 6 MPS genutzt wird. Der Mazda 6 MPS war das erste Modell dass diesen motor bekam. Den konnte man auch noch mit Super betanken. Bei den neueren Modellen hieß es dann Super Plus.

Nun zum Diesel:

Ende diesen Jahres kommt der CX-7 als Diesel und bekommt einen 2,2l 4-Zylinder mit 173 PS und 400 Nm Drehmoment. Auch allrad wird er behalten. Link: http://www.autoplenum.de/Auto/Neuvorstellungen/Mazda+CX-7.html

Soweit ich weiss soll er sogar ein Automatikgetriebe bekommen, bin mir aber nicht ganz sicher. Auch eine Facelift Version kommt die ihr anhand der Bilder schoneinmal bewundern könnt

Mfg Mazdachecker

Mazda-cx-7-facelift-01
Mazda-cx-7-facelift-02
Mazda-cx-7-facelift-03
+7

Hab ihn ja heute zur Probefahrt (in einer Stunde fahr ich von der Arbeit wieder zum Händler) und werde später etwas zum Realverbrauch auf meiner täglichen Fahrstrecke sagen können. Nach der morgendlichen Anfahrt zru Arbeit (ca. 35km) gefällt mir Fahrverhalten und Komfort ganz gut, muss mich halt von derzeit 6-Gang-Automatik und Diesel wieder umngewöhnen.

Motor ist im Leerlauf und Schuibbetrieb so gut wie nicht zu hören. Wenn man aufs Gas tritt wird das Geräusch sonorer aber nicht nervig störend.

Leider hat ja das aktuelle Modell serienmäßig kein BT und USB-Schnittstelle (mein derzeitiger hat zumindest das Telefon in das BordNavi integriert).

Wie sieht es eigentlich mit E85 Tauglichkeit beim 2,3 DiSi aus? Von der Oktanzahl sollte das ja kein Problem sein und das SuperPlus vollständig ersetzen können, fragt sich ob es die ESP vetragen würde.

M.

PS: bei manchen Händlern bekommt man den Diesel und das Facelift wohl schon http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vgchnkqgr1sd&asrc=fa

Gibt es eigentlich eine Einparkhilfe.

Bitte jetzt keine Sprüche, "Wer kann denn hier nicht einparken." oder so

Ich habe ja auch noch ne Frau, die mit dem Auto zum joppen fahren will :-)

So, habe die Testfahrt absolviert.

Auf meiner Tagesstrecke hat er demnach laut BC 11,5 l/100km verbraucht, das ist dann doch etwas heftig. Zu Gute halten muss man, dass der Wagen erst 1000km gelaufen war, da könnte sich noch etwas zum Besseren verändern.

Mein derzeitiger Croma 2,4 20V multijet (Leergewicht auch 1750kg, 200PS, 400Nm und mit 6-Gang-Automatik) braucht bei vergleichbarem Fahrprofil 7,5 l/100km und eine analoge Testfahrt mit dem Prius 3 hat 4,5 l/100km ergeben.

Frage mich erhrlich wo das Einsparpotential des Benziner-Direktseinspritzer liegen soll, wenn es nicht einmal beim Teillastbetrieb zu Buche schlägt. Der Vierradantrieb ist auch kein Totschlagargument für den hohen Verbrauch, da im Normalbetrieb ja 100% der Kraft an die Vorderachse gehen. Gewicht ist ebenso klassenüblich und mit dem niedrigsten Cw-Wert seiner Klasse wirbt Mazda sogar.

Gruß,

Markus

Hiermit verglichen ist dein Testverbrauch mehr als gut.

Und mit nem Diesel der Golf-Klasse glaube ich, braucht man den CX7 definitiv nicht vergleichen.

Wo hab ich denn bitte mit einem Diesel aus der Golf-Klasse verglichen?

M.

Find 11,5 jetzt nicht so schlimm. Das haben ja auch die leichteren 3 MPS in etwa.

Da kennt man anderes von dem Motor und dann noch bei dem Gewicht.

http://www.spritmonitor.de/.../1047-CX-7.html?fueltype=2

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mazda
  5. CX-7 - Eure Erfahrungen