ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. CTR gegen GTI, neuer Vergleich

CTR gegen GTI, neuer Vergleich

Themenstarteram 28. März 2007 um 0:20

Sportauto heute gekriegt. Da ist der neue R gegen den Golf V GTI drin. Fazit: Der Golf hat 2 Punkte mehr und is 2 sec schneller in Hockenheim.

Er bremst besser, beschleunigt besser, braucht weniger Sprit...ect....alles spricht für den VW

Ach und gemessen wurde der R mit 7,0 sec auf 100.

Was hat sich Honda nur dabei gedacht? Der sollte Type-S heißen, net Type-R !

Ähnliche Themen
63 Antworten

Die Beschleunigungsdaten, die vom Werk angegeben werden, werden in der Realität selten erreicht.

Der VW Golf V GTI kommt sicher auch nicht auf die 7,2 Sekunden, die VW offiziell angibt.

Dass der GTI besser beschleunigt, kann ich mir nicht vorstellen. Da müsste der Type R im Vorteil sein, zumindest von 0 auf 100 km/h. Was danach kommt, weiß ich nicht.

Die Elastizität dürfte beim GTI besser sein, weil er dank Turboaufladung von Haus aus ein höheres Drehmoment zur Verfügung hat.

Benzinverbrauch wird beim Type R auch höher sein, weil er auch höhere Drehzahlen als der GTI mag.

Der Type R ist halt ein reinrassiger Sportler ohne Turbo, der von der Drehzahl lebt.

hab mal ein 1/4 Mile Rennen gegen einen GTI gefahren - und verloren. Der GTI hat mir am Start gleich 20m abgenommen - wollte halt meinen nicht so quälen und die kupplung ewig schleifen lassen. (mach das ja schliesslich aus Spass und nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen :D )

Dadurch hats aber auch etwas gedauert bis ich im VTEC Bereich angekommen bin - genau das ware die 20m *grummel* - hier war der Golf mit seinem Turbo im Vorteil. Konnte dann zwar am Ende auf ~ 5m aufschliessen - hat aber nicht mehr gereicht.

schockt mich schon ein bisschen.

wenn man drin sitzt und den Motor anmacht vom FN2 würde man anderes denken.

Gestern hat zumindest ein Golf V GTI Besitzer bei nem Kumpel in der Hondawerkstatt zum neuen CTR gewechselt nach ner Probefahrt. Gefahren, gekauft! So wies bei mir damals auch war! Gefahren-> gekauft

 

@madmax: dass du gegen den GTI verloren hast am start sagt ja nicht viel aus! Wenn er gleich 20m weg war, jetzt halt verpennt. so 1/4 meile rennen sind unter amateuren eh ohne aussagekraft. die fahren besser bei 30km/h an und beschleunigen von da aus zum Vergleich

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Der Type R ist halt ein reinrassiger Sportler ohne Turbo, der von der Drehzahl lebt.

Danke für die Info, Mike! :D

Gruß

Ralle

naja - verpennt würd´ ichs nicht nennen - wollte halt nicht mit 6000 Umdrehungen und steigend mit schleifender Kupplung losrammeln. Ich mach mir da aber auch keine Waffel drüber -mein wagen war vollgetankt und auch sonst nicht wirklich gewichtsoptimiert (böse Zungen nennen es "vollgemüllt") - wir sind zu zweit gefahren - der GTI zwar auch, aber da sassen zwei Bürschchen drin die ich alleine schon aufwiegen konnte - also bloss nicht überbewerten ... :D

Hab an dem Tag auch von ´nem total ausgeräumten EG? ´ne klatsche bekommen - nach Aussage der Besitzer ~140PS bei 650kg ...

 

Aber dafür nen R32Turbo wechgehauen (okay - seine Kupplung rutschte wie sau und das Getriebe hat auch nicht so richtig mitgespielt :D )

nun gut, in der nächsten ausgabe steht vielleicht wieder ein

anderes erbenis ..also nicht verrückt machen.

bei so einem vergleich spielen halt viele faktoren eine rolle.

vielleicht war der ctr noch nicht eingefahren und der gti hatte schon 30Tkm auf der Uhr... oder die von sportauto hatten im vorfeld dieses testes so viel spass mit dem ctr das die reifen schon verschlissen waren, bevor sie den test erstellten

Zitat:

Original geschrieben von MadMax

naja - verpennt würd´ ichs nicht nennen - wollte halt nicht mit 6000 Umdrehungen und steigend mit schleifender Kupplung losrammeln.

Du musst mal lernen richtig anzufahren, ohne die Kupplung zu stark zu belasten. :p

Schön bei 4000-5000 halten und dann schlagartig von der Kupplung springen. Warten bis die Räder grippen dann Vollgas dann 1mm vor dem Begrenzer schnellstmöglich in den 2ten usw. :)

Der Golf aus dem Test nahm seinen Vorgängern 2 sec. in Hockenheim ab....ging etwas zu gut für meinen Geschmack.

Aber abwarten was der Supertest sagen wird.

Wars ein Jubi GTi oder ein normaler?

Bei einem Jubi wäre es verständlich (30 PS mehr). Also ich bin bei uns hier in der gegend schon gegen sämtliche GTi´s auf der 1/4 Meile gefahren und von den Standart GTi´s hatte noch keiner eine chance. Der Jubi GTi ist allerdings genau gleich schnell wie mein R, also mal gewinnen die mal ich. Ist imme rnur vom Start abhängig. Der einzigste GTi der mich mal Nass gemacht hat war einer mit Chip auf 270 PS erstarkt, da habe ich echt null Chance gehabt! Allerdings hat es ihm beim 5ten Rennen sein Getriebe zerissen, weil sein DSG die Leistung nicht ausgehalten hat!

Also wer erfahrungen mit GTi´s sammeln möchte, der sollte nach Braunschweig oder Wolfsburg kommen. Die gibts hier wie Fahrräder in Holland :D

Ist der neue "Jubi" GTI schon in den Mengen auf den Strassen unterwegs ?

 

LG, harald-hans

Hab im VW Forum gelesen, dass die Jubi GTi's einen gedrosselten S3 Motor haben. Und Serie schon an der 250PS Marke kratzen.

JUBI GTI. Die einzigen die Jubeln sind doch die Verkäufer. Fast 4000 Euro mehr für 30 Mehr-Ps und ein bissl schnickschnack? Dann lieber nen normalo GTI in den ne nette catback und chippen lassen und dann noch ein nettes FW und gut ist. meine meinung.

 

Back to topic:

Unterm strich nehmen sich beide nicht die wurst vom brot....

Was man jedoch hört und liest ist das auch eine Zeitung wie Sportauto sich sehr an den EP zurücksehnt...was wiederum verdeutlicht das der FN2 wirklich ne art "weichspüleR" ist. Nicht mehr so konsequent wie einst. und wenn er nun zwei zehntel hier langsamer ist und da drei sekunden schneller und dort wiederum nen zacken schneller...was solls, schnellere und langsamere wirds immer geben....

Kauf mir ja ein auto was mir gefällt und nicht weil es in nem test vielleicht ne sekunde schneller auf der NS war als ein anderes vergleichsmodell.

So, nun dürft ihr mich steinigen...auch die GTI´ler.

Es gab in der Sport Auto 12/2004 schonmal ein Test GTI gegen EP3 und beim Vergleich fällt auf, dass da irgendwas nicht stimmt. Damals hat der EP3 den GTI auf voller Länge gebügelt, ich könnte mir denken, dass VW eine weitere Niederlage vermeiden wollte und einen modifizierten Golf geschickt hat. Auch der Redakteur hat eine Vermutung in diese Richtung. Der GTI soll die normale 200 PS Version gewesen sein.

Bei der Beschleunigung ist der Golf ziemlich gleich schnell wie in 2004. Der FN2 ist bis 100 mit 7.0 noch ok (EP3 in 2004 6.9) doch dann bis 180 ist der Unterschied extrem 24.8 (GTI 22.4, EP3 22.7). Wo kommen diese gut 2 Sekunden her? Das Gewicht sollte ab hundert nicht mehr so eine grosse Rolle spielen, eine Leistungskurve des Testwagens wäre interessant, denn der muss obenrum regelrecht einbrechen. Auffallend ist auch, dass der GTI (obwohl offensitlich nicht ganhz original) in der Beschleunigung nicht schneller ist als der in 2004 getestete.

Dann Hockenheim kleiner Kurs: FN2: 1.21,3; EP3 2004: 1.20,4; GTI 2004: 1.20,8; GTI 2007: 1.19,6

Auffällig sind hier vorallem die 1.2 Sekunden die der GTI plötzlich schneller ist. Wo kommen die her, denn das ist schon eine Hausnummer auf dem kleinen Kurs in Hockenheim und auch mit einer grossen Serienstreuung nicht so einfach machbar.

Zitat:

Original geschrieben von Chris05229

So, nun dürft ihr mich steinigen...auch die GTI´ler.

... werd ´nen Teufel tun - hole ja in 5 Stunden meinen FN2 ab :D *malwiederaufdieUhrschau*

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. CTR gegen GTI, neuer Vergleich