ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX Kauf - EE8 oder ED9?

CRX Kauf - EE8 oder ED9?

Themenstarteram 14. August 2004 um 4:26

Hi,

ich werde mir demnächst ein Auto zulegen müssen und habe mich quasi schon für nen CRX entschieden (obwohl der EG6 noch nicht ganz aus dem Rennen ist).

Ich hätte ein paar Fragen beüglich der beiden Autos.

1. Wie sehr unterscheiden sich die Autos im Spritverbrauch? Brauchen sie bei gemässigter Fahrweise in etwas gleich viel oder ist der ED9 da in jedem Fall besser? Ich höre immer, dass der VTEC gemässigten Verbrauch haben soll, wenn man nicht rast.

2. Stimmt es, dass der EE8 in der Versicherung günstiger ist als der ED9? Hab ich hier irgendwo gelesen, war aber nur die Aussage eines einzelnen. Hat da jemand Erfahrung?

3. Ich bin bei nem Kollegen im EG6 mitgefahren und so sollte die Leistung schon sein. Kommt da der ED9 auch schon ran oder nur der EE8?

4. Hat der EE8 dieselben typischen Rostestellen wie der ED9 oder hat er andere Macken, auf die man beim Kauf achten sollte?

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.

Schade, dass die Suchfunktion deaktiviert ist, hab keine Flatrate und bei Seite 22 oder so hab ich aufgehört zu suchen ;)

Ähnliche Themen
37 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Meisterqn

Sind die Fenster im ED9 eigentlich elektrisch oder manuell?

Standardmäßig manuell, ich glaube es gab nur einige Sondermodelle mit elektrischen Fensterhebern.

Zitat:

Original geschrieben von el_espiritu

Standardmäßig manuell, ich glaube es gab nur einige Sondermodelle mit elektrischen Fensterhebern.

In der Schweiz waren elektrische Fensterheber bei allen CRX serie :-)

habe bei meinem ED9 schon echte hammerverbrauche von 6,7l /100km gehabt. auf der autobahn natürlich.

auch sonst würde ich sagen, ein auto mit so nem geilen durchzug, gibt's wohl von kaum nem anderen hersteller mit besseren verbrauchswerten.

CRX ED 9

 

Hallo!

Also, der ED 9 hat mechanische Fensterheber kann natürlich umgerüstet werden.

Meine Frau fährt seit ca. 7 Jahren einen ED 9 Bj 91 (siehe HP)

der Wagen geht gut ab, und macht ne Menge Spass, bitte überlege auch, wenn Du einen EE8 kaufst, die höeren Ersatzteilkosten wobei Honda Teile nie besonder günstig sind.

Das gleiche gilt auch für Anbau und Tuning-Teile die meisten gibt es für den ED 9!

Wenn Du Fragen hast einfach mailen

Gruß

André

Themenstarteram 20. August 2004 um 2:36

Wie siehts eigentlich mit dem Facelift aus, das 1990 gemacht wurde.

Ich weiss bis jetzt nur von anderen Tachos und einem runden statt einem eckigen Amaturenbrett am Lenkrad.

Gibt es weitere Unterschiede, die zu beachten wären?

Hallo!

Nein andere änderungen gibt es nicht, ausser du möchtest einen ED9 bis BJ 7/1988 kaufen die haben keinen Kat und gehen ab wie sau!

Habe selber einen gehabt!!!

Die Verschleissteile sind die gleichen auch ESD/Felgen usw.

Gruß

André

Themenstarteram 20. August 2004 um 14:38

Wie siehts mit Zentralverriegelung aus, wenn ich z.B. eine Fernbedienung nachrüsten wollte?

Wie jetzt? Du "kannst" Dir die versicherung vom EE8 nciht leisten, aber willst gleich Lambodoors für 1500€ drannbauen lassen???? versteh mich nciht falsch, aber ich finds nur irgendwie merkwürdig.

Ich war mit meinem ED9 sehr zufrieden. Das nachrüsten einer ZV ist recht Problemlos. Lediglich die Stellmotoren nachrüsten und fertig ist. Kostet auch nicht die Welt.

Zum Verbrauch, ich hab alles zwischen 7 und 15 Liter hinbekommen (war aber auch mit einigen Mods).

Die CRX´er sind leider generell keine günstigen Autos. Die fallen in die Kategorie für jugendliche Raser und sind damit halt auch recht teuer in der Versicherung.

Kleiner Tipp. Bau Dir für die 1500€ anstatt der Flügeltüren lieber nen gescheites Fahrwerk und nen Fächer nebst Auspuffanlage rein. Dann fährt Dir auch kein (sierien) EE8 davon.

GreetZ, der Morn

Themenstarteram 20. August 2004 um 16:15

Das mit den Lambodoors war nur ne Überlegung. Ich trau den Dingern aber nicht so ganz. Hab schon gehört, dass das bei der Fahrt wackeln soll und alles.

Fahrwerk und Abgasanlage würde ich auf jeden Fall machen. Weiss nur net, was es kostet, ein Fahrwerk einbauen zu lassen. Selber trau ich mir das nicht zu.

Bei meinem hat das ca 1600€ gekostet. Inox Fächerkrummer, Mohr ESD und ne Komplettanlage mit Kat (3 Zoll Rohrdurchmesser) und HR Federn (-30 mm). Da die Dämpfer erst neu gemacht wurden sind, hab ich auf ein Fahrwerk verzichtet. Reicht auch aus. GoKart-feeling pur.

KA was die Türen betrifft, aber das würde ich nicht unbedingt an meinem Alltagswagen machen lassen.

Der Morn

Themenstarteram 20. August 2004 um 16:37

Das allererste wird ne Tieferlegung und jenachdem was für einen ich kriege, andere Felgen.

Danach gehts dann an den Rest. Will halt alles so problemlos wie möglich eingetragen bekommen, da ich keinen Bock auf Stress mit der Polente habe.

Leider gibt es wohl keine Möglichkeit, Klarglasscheinwerfer und Klarglasrücklichter eingetragen zu bekommen. Das kotzt mich an.

Themenstarteram 21. August 2004 um 21:30

Was habe ich eigentlich bezüglich der Lebensdauer des Motors zu erwarten, wenn ich ihm ne dezente Leistungsteigerung in Form eines Fächerkrümmers und einer Abgasanlage zukommen lasse?

Wirkt sich sowas sehr stark aus?

Dem Motor macht das nichts aus. Nur aur Rennnockenwellen solltest Du verzichten. ich war mal dabei, als ein Eddy mit solchen Nocken hochgegangen ist. Daher, Finger weg davon.

Fächer etc. verändern nichts am Motor. Daher gibt es auch keine Einschränkung mit der Lebensdauer.

Wenn Du den Rex kaufst, soltest Du daran denken, wie alt die Kisten sind, und das die Laufleistung entsprechnd ist. Am besten Du kaufst einen unverbastelten aus erster/zweiter Hand. Das minimiert schonmal das Risko einen verheitzten zu bekommen. Ansonsten kannst Du (wenn Du das Geld hast, bzw. den Rex richtig aufbauen willst) auch den Motor Generalüberholen lassen, und bei der gelegenheit gleich Kopf, Ansaugbrücke und Ventiele bearbeiten lassen. KA was dann bei rauskommt, aber ich hab schon von ca. 190 PS ohne FI gehört.

Meiner war mit 99 KW eingetragen (Serie 91 KW). Aber das kommt immer auf den Prüfer an. Wenn Du die Rechnungen eines "renomierten" Händlers hast, bekommst Du so ein Setup leichter eingetragen, als wenn man ohne was hinkommt. Sind zumindest meine Erfahrungen.

Pflege den Wagen (nicht nur den Motor) richtig, und er hält EWIG! Mein Garagennachbar (ca 40 Jahre alt) hat seinen roten ED9 1991 neu gekauft. Er fährt ihn immernoch, und bis auf Reifen, Bremsklötze und 2 mal im Jahr neues Öl hat der noch keine Reperaturen hinter sich (Laufleistung ca 80.000 KM, Schönwetterfahrzeug, absolut Serie, unverkäuflich).

Ich denke das sagt ne Menge aus.

Der Morn

Themenstarteram 22. August 2004 um 3:04

Viel mehr als 150.000 km will ich auf keinen Fall. Nur ist es halt schwer, entsprechende zu finden.

Also auf keinen Fall Fächerkrümmer von Tuningfirmen? Eher vom EE8 oder wie?

Höre immer was von 4-in2-in1 und ähnliches.

Themenstarteram 22. August 2004 um 3:07

Da ich nur Azubi bin, muss ich mit dem Geld ein bisschen haushalten. Ich kenn zwar welche, die mir helfen könnten, aber die weigern sich strikt, was an Japanern zu machen.

Deshalbd wird jede grössere Aktion schwer zu finanzieren, vor allem Felgen etc...

Man will ja auch noch ein Leben neben dem Auto ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRX Kauf - EE8 oder ED9?