ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV CDTI Geräusch beim Auskuppeln

CRV CDTI Geräusch beim Auskuppeln

Themenstarteram 24. März 2007 um 13:26

Mir ist seit Anfang an dieses Geräusch aufgefallen, war mir jedoch nicht so wichtig...

Wenn ich z.B. vom 2. in den 3. Gang schalte macht der Motor so ein komisches Geräusch wie wenn der Ladedruck entweicht etc.

Ist das normal oder kann da was dran sein.

Der CRV mit dem ich die Probefahrt machte hatte das auch, also dachte ich mir erst mal nichts.

Kann ja sein daß das bei Hondadieselmotoren normal ist.

Es tritt immer auf wenn man beim Gangwechsel vom Gas geht... und eher in den unterem Gängen.

Wie sind da eure Erfahrungen?

Ähnliche Themen
31 Antworten

Such im Netz mal nach der Funktionsweise von Turbomotoren.

Dann weisste was das ist. ^^

ich halte das für normal. der ladedruck muß ja irgendwo hin, wenn er nicht gebraucht wird, oder? manche bauen sogar noch ein ventil ein, damit man das geräusch noch lauter hört...

mfg

was aber nur bei benzinern geht und nicht nur was mit der akustik zu tun hat. das ding hat schon einen sinn

Was geht nur bei Benzinern?

Themenstarteram 25. März 2007 um 15:12

Bei meinen bisherigen Dieselmotoren (VW/SEAT) habe ich da absolut nichts gehört...vielleicht war auch die übrige Geräuschkulisse höher:-)

Ist mir schon klar daß der Ladedruck weg muss nur hört sich das bei dem Hondamotor etwas "heiser" an.... da machte ich mir eben Gedanken...sonst nichts...

wenn das akustisch so sein muss kann ich auch gut damit leben!

Ansonsten auch nach 2800km ...ein toller Motor

Es gibt Turbodiesel mit und ohne dieses Ventil.

Bist du sicher? Ein Blow-Off-Ventil hätte bei einem Diesel keinen Sinn, da er ohne Drosselklappe arbeitet.

Aufgabe des Blow-Off-Ventils ist es, beim plötzlichen Schließen der Drosselklappe die geförderte Luft ins Freie zu lassen, damit der Lader nicht überlastet wird (klar die Luft muß ja irgendwo hin).

Beim Diesel hingegen wird die Leistung rein über die Einspritzmenge geregelt, der Turbo kann also weiterhin die volle Luftmenge durch den Motor blasen. Daher ist so ein Ventil nicht notwendig.

Das einige "The Fast and the furious"-Kiddies dennoch solche Ventile in ihre TDI's bauen ist mir jedoch bekannt. Aber serienmäßig kenne ich keinen Diesel mit einem Blow Off Ventil.

Und der 2.2i-CTDi hat sicher keines. Das einzige was man beim i-CTDi hört wenn man vom Gas geht, das der Turbo sofort an Drehzahl verliert (so wie jeder andere auch), nur das das Turbopfeifen beim Honda recht gut zu hören ist. Vielleicht ist das gemeint....

Grüße,

Zeph

Der 2.2 i-cdti hat eine Drosselklappe. Auch wenn sie etwas anders arbeitet.

Der neue 2.4er Diesel im Brera hat zB auch eine.

Das Prinzip ist nicht neu.

In dem Demovideo von Honda kann man sie ganz gut sehen.

Link

Das was du meinst ist zwar eine Drosselklappe, hat aber mit der ursprünglichen Funktion (nämlich den Gasstrom zu begrenzen) nichts zu tun. Das was Honda hier hat ist ein Swirl-Steller, ein alter Hut bei direkteinspritzenden Dieseln (hatte schon der 2.5 TDI V6).

Diese Klappe hat nur den Sinn, den Gasstrom zu lenken, nicht zu begrenzen (ok, ein wenig tut sie das doch), aber nicht genug um den Turbo in Gefahr zu bringen, daher gibt's auch kein BOV.

Die einzigen Dieseln die ich kenne, die tatsächlich eine Drosseklappe haben, die auch als solche funktioniert, sind die PD-TDI's von VAG. Diese ist notwendig um die extreme Abgasrückführrate von 70% zu bewerkstelligen, deshalb muß man den Zustrom von Frischluft bremsen, damit genug Abgase rückgeführt werden können. Auch hier ist kein BOV vorhanden.

BTW: Meine Frage bezog sich auf das BOV bei Dieseln, nicht auf die Drosseklappe, das es solche Klappen gibt (aber nicht als Funktion Drosselklappe im Sinne von Leistungsregelung) wußte ich.

Grüße,

Zeph

Stimmt, der Turbo des 2.2 i-CTDi ist schon recht laut, was ich aber nicht schlecht finde, im Gegenteil.

Die Frage ist nur: Ist der Turbo wirklich so laut oder gegenüber anderen Diesel-PKW's nur scheinbar lauter, weil der Motor so leise ist? ;)

Der Turbo ist ganz normal, nur das er bei Honda hinter dem Motor sitzt und so das Pfeifen leichter in den Innenraum gelangen kann. Normalerweise ist er vorne oder seitlich (bei längs eingebautem Motor), eben aus geräuschtechnischen Gründen. Man munkelt das VW den TDI von quer auf Längseinbau im Passat deshalb umgestellt hat....

Grüße,

Zeph

Naja, man muss den Honda-Ingenieuren schon dazu gratulieren, daß sie einen 2.2-Liter-Dieselmotor in dieses kompakte Teil gebracht haben...

Aber wie man sieht - es geht sehr eng zu im Motorraum. Den nächsten Birnenwechsel lasse ich wieder in der Werkstatt machen, ansonsten bricht man sich fast die Finger.

war eng aber ging. hab btw nicht die kleinsten hände. ohne iwas auszubauen oder umrücken zu müssen

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Das was du meinst ist zwar eine Drosselklappe, hat aber mit der ursprünglichen Funktion (nämlich den Gasstrom zu begrenzen) nichts zu tun. Das was Honda hier hat ist ein Swirl-Steller, ein alter Hut bei direkteinspritzenden Dieseln (hatte schon der 2.5 TDI V6).

Was anderes hab ich auch nicht behauptet. ^^

Zitat:

Original geschrieben von Zephyroth

Diese Klappe hat nur den Sinn, den Gasstrom zu lenken, nicht zu begrenzen (ok, ein wenig tut sie das doch), aber nicht genug um den Turbo in Gefahr zu bringen, daher gibt's auch kein BOV.

Ich bilde mir ein das er eins hat.

Auch wenn es eher dem Zweck dient, das Ansprechverhalten des VarioTL zu verbessern als diesen zB. vor zu hoher Drehzahl zu schützen.

Denn der wird durch abtouren nach Last sehr stark gebremst.

Einmal durch den fehlenden Abgasstrom(Schubabschaltung) und dem überflüssigen Staudruck.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV CDTI Geräusch beim Auskuppeln