ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR-V Offroad - wie oft?

CR-V Offroad - wie oft?

Honda CR-V 3 (RE)
Themenstarteram 10. September 2012 um 13:39

Hi,

wie oft seid Ihr Offroad unterwegs?

(Ich meine damit: Alles abseits der asphaltieren Straße).

Ich bin ca. 2x die Woche auf Feldstraßen mit min.50km/h unterwegs. Im Winter auch, wenn alles schön fest gefroren ist (ist schöner, da man keine Staubwolke hinterläßt, max. eine Schneewolke :-) )

Beste Antwort im Thema

Ich bin neulich mit Doppel-Pferdeanhänger (leer) zu einem Bauernhof gelotst worden. Der Weg dorthin hat seit dem Russlandfeldzug keine kosmetische Operation erhalten: Schlaglöcher, wassergefüllt, so tief dass ein Pferd darin ersaufen könnte. Mäßig steil aber unheimlich zerklüftet. Und mit jedem Meter schlimmer. Zwei Kilometer lang, aber durch das ständige hin-herfahren zwecks ausweichen der schlimmsten Löcher wohl ein Mehrkilometer. Trotz aller vorsicht einigemale mit der Bodenplatte aufgeklatscht. Ich bin schweißgebadet mit stinkendem (heiß trotz Zusatzölkühler) Automatikgetriebe angekommen - und war mächtig stolz auf meinen Hondi!

Der Hofbesitzer fährt übrigens einen Lada Taiga, welcher ständig kaputt sein soll, und hat gemeint dass "schon lange nicht so ein schönes Auto" bei ihm gewesen wäre.

Edit: CRV RD8 Benzin Automatik 2005

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo!

Ich nie! Wohne zwar ländlich aber in der unmittelbaren Umgebung einer Großstadt. Ich fahr den CR-V als Familienkutsche und weil er mir gefällt. Fürs richtige Gelände gibts andere Autos.

MfG Thomas

Ich nur im Winter wenn ich am Wochenende den Allrad ausprobieren möchte. Ich brauche Allrad um im Winter 150Meter bis zur ebenen Strasse zu Überbrücken. Mein Haus steht an einer sehr abschüßigen Strasse. Eine scheune Familienkutsche mit der mann scheun reisen kann ist der CRV auch.

Hallo,

ich bin mit meinem Dicken auf Sardinien schon ab und an die eine oder andere Piste zu einem Strand gefahren.

Aber alles piano und ohne was zu riskieren. Für manche Wege ist die Kiste einfach zu breit, und man würde sich nur unnötig an den Dornenbüschen und Brombeerhecken das ganze Fahrzeug zerkratzen.

Das hab ich so mit meinem alten Passat gemacht. Bei dem war mir das egal.

Der Honda ist mir dafür (noch) zu schade.

Gruß Jürgen

Mein CR-V in seinem angestammten Revier :-)

Ich hatte noch nie Probleme...

Cr-v-urlaub

Regelmäßig in Dänemark am Autostrand und in Schweden durch den Wald.

Ab und zu auch bei uns mitten durch den Wald, Holz holen, wobei ich damit keine Waldwege meine

sondern Slalom um die Bäume.

Nie Probleme gehabt...

Nie. Hauptargument für den CRV war für mich der Platz hinten und im Kofferraum. Ich kam vom Accord und der Kombi der neuen Baureihe war mir innen einfach zu winzig. Weitere Gründe waren die höhere Sitzposition (auch wenn ich erst Anfang 30 bin ;) ) und auch das Design. Die sowieso nur begrenzten Geländeeigenschaften waren mir eigentlich egal. Was sich im Nachhinein als positiv herausgestellt hat: man kann dank dem Böschungswinkel, gerade hier in Berlin ganz dicht senkrecht zu den oft sehr hohen Bordsteinkanten parken, wo PKWs gepflegt die Frontschürze draufsetzen und verkratzen :D

Nicht mehr!

Um eine Erfahrung reicher in meinem Leben!

Es macht schon eine gehörige Portion Spaß im Gelände. Allerdings ist der Allrad des CR-V dafür einfach nicht geeignet und wesentlich zu schwach ausgelegt. Maximal 24% an der Hinterachse und dann noch die falsche Bereifung für dieses Unterfangen.

Ich habe das mal auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz angetestet........und bin nach 1,5 Stunden schnell wieder heim gefahren! ;)

Hab das mal im Bild festgehalten:

http://youtu.be/_z2hmdgn9Z4

http://youtu.be/GL8sRKAYY70

http://youtu.be/t_FQjoxx9rE

Hinzu kommt noch das Problem der eingeschränkten Bodenfreiheit und der mangelnden Verschränkung.

Aber mein Dicker ist ja auch kein Geländewagen, ICH LIEBE IHN TROTZDEM!!!

Denn für´s Gelände hab ich ihn mir ja auch nicht geholt, ich wollte nur einmal ausprobieren wie weit er kommt. *gg*

Aber für das Off Road fahren sollte man sich z.B. einen alten gebrauchten Suzuki SJ holen.......wie der, der mich da ohne Mühe rausgeholt hat! :)

Also, mutet dem Honda Schönling nicht zuviel zu, seinen Dienst auf unbefestigten Wegen wird er verläßlich nachkommen, für mehr gibt es wesentlich bessere Alternativen.

LG

Holger

20120219-103427
20120219-103042
20120219-102919
+1

Zitat:

Original geschrieben von Hollister2000

Nicht mehr!

Um eine Erfahrung reicher in meinem Leben!

Es macht schon eine gehörige Portion Spaß im Gelände. Allerdings ist der Allrad des CR-V dafür einfach nicht geeignet und wesentlich zu schwach ausgelegt. Maximal 24% an der Hinterachse und dann noch die falsche Bereifung für dieses Unterfangen.

Ich habe das mal auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz angetestet........und bin nach 1,5 Stunden schnell wieder heim gefahren! ;)

Hab das mal im Bild festgehalten:

http://youtu.be/_z2hmdgn9Z4

http://youtu.be/GL8sRKAYY70

http://youtu.be/t_FQjoxx9rE

Hinzu kommt noch das Problem der eingeschränkten Bodenfreiheit und der mangelnden Verschränkung.

Aber mein Dicker ist ja auch kein Geländewagen, ICH LIEBE IHN TROTZDEM!!!

Denn für´s Gelände hab ich ihn mir ja auch nicht geholt, ich wollte nur einmal ausprobieren wie weit er kommt. *gg*

Aber für das Off Road fahren sollte man sich z.B. einen alten gebrauchten Suzuki SJ holen.......wie der, der mich da ohne Mühe rausgeholt hat! :)

Also, mutet dem Honda Schönling nicht zuviel zu, seinen Dienst auf unbefestigten Wegen wird er verläßlich nachkommen, für mehr gibt es wesentlich bessere Alternativen.

LG

Holger

Hallo Holger,

hattest Du das VSA aus? Wenn ich rean denke durch welchen Schnee ich mich schon gewühlt hab...aber vielleicht täuschen die Bilder

ja auch über die Schwere des Geländes....

Gruß

Hallöle,

natürlich hatte ich das VSA abgeschaltet. :)

Aber das Problem war das (die Bilder täuschen vielleicht wirklich etwas) ich aus den tiefen völlig verschlammten Fahrspuren nicht mehr heraus kam. Ich bin immer wieder dort hinein gerutscht. Beim Versuch diese zu verlassen rutschte der CR-V immer wieder zurück oder blieb "hängen" da ein Rad der Hinterachse keinen Kontakt zum Boden mehr hatte (mangelnde Verschränkung) und die Kraft dann nicht mehr ausgereicht hat vorwärts aus diesem "Schlammassel" heraus zu kommen. Geradeaus durch die Fahrspur ging es nicht mehr weiter da mangels Bodenfreiheit der CR-V mittig immer über die Erde schleifte.........

Ich denke das er im Schnee gut "wegpusht" liegt daran das du unter dem Schnee trotzdem einigermaßen guten Untergrund hast.

Das war auf dem Truppenübungsplatz leider nicht der Fall. ;)

Aber wie gesagt, mein CR-V kommt im normalen Alltag auch überall sehr gut durch....nur gibt es für alles seine Grenzen. ;)

LG

Moin,

im Vergleich zu seinen SUV Mitbewerben hat der CRV sogar eine recht hohe Verschränkung und ob dir bei dem Matsch 2-3 cm mehr Bodenfreiheit wirklich geholfen hätte sei mal dahingestellt.

Aber wie kommst du daruf, dass nur 24 % der Kraft an die Hinterräder geleitet wird, eigentlich sollen es doch 30 (oder 35 %) sein ?

Egal, für mich sind die meisten SUV eher für unbefestigte Wege oder zum ziehen eines Anhängers (evtl auf feuchter Wiese) gedacht aber nicht für's Gelände. Naja, und die meisten werden eh kaum abseits befestigter Strassen bewegt.

Gruß

Als Angler fahre ich sehr oft Feld-, Waldwege, auf dem Rheindamm und über Wiesen, mein CRV hat mich noch nie im Stich gelassen egal ob Sommer oder Winter

Ich hatte im russischen CR-V Forum gelesen das bei abheben eines Rades der Hinterachse das kontrollite anziehen der Handbremse helfen soll. Es bewirkt das das durchdrehende Rad abgebremst wird und somit die Kraft auf das gegenüberlieg Rad durch das Defirenzial geleitet wird.

Eine Gelegenheit zum Ausprobieren hatte ich noch nicht gehabt. Zwar bin ich hier im Schwarzwald im Winter durch den Schnee gefahren, mich so festzufahren das ein Rad in der Luft hängt habe ich nicht geschaft. Naja der nächste Winter kommt bestimmt.

@Hollister2000

Ich denke das gute Winterreifen dich erheblich weiter gebracht hätten.

Was ist mit dem Audi, ist er durchgekommen?

Grüße

Konstantin :D

Zitat:

Original geschrieben von omidriver

Moin,

im Vergleich zu seinen SUV Mitbewerben hat der CRV sogar eine recht hohe Verschränkung und ob dir bei dem Matsch 2-3 cm mehr Bodenfreiheit wirklich geholfen hätte sei mal dahingestellt.

Aber wie kommst du daruf, dass nur 24 % der Kraft an die Hinterräder geleitet wird, eigentlich sollen es doch 30 (oder 35 %) sein ?

Egal, für mich sind die meisten SUV eher für unbefestigte Wege oder zum ziehen eines Anhängers (evtl auf feuchter Wiese) gedacht aber nicht für's Gelände. Naja, und die meisten werden eh kaum abseits befestigter Strassen bewegt.

Gruß

Vielleicht hätten mir 2-3 cm mehr Bodenfreiheit nicht geholfen, vielleicht aber auch doch.

Vielleicht hätte ich dann weiter geradeaus fahren können um eine trockenere Stelle zu finden wo ich aus der Fahrspur heraus komme.

Aber eben nur "vielleicht", ich mag es auch nicht mehr ausprobieren. ;)

LG

Zitat:

Original geschrieben von kosta 79

Ich hatte im russischen CR-V Forum gelesen das bei abheben eines Rades der Hinterachse das kontrollite anziehen der Handbremse helfen soll. Es bewirkt das das durchdrehende Rad abgebremst wird und somit die Kraft auf das gegenüberlieg Rad durch das Defirenzial geleitet wird.

Eine Gelegenheit zum Ausprobieren hatte ich noch nicht gehabt. Zwar bin ich hier im Schwarzwald im Winter durch den Schnee gefahren, mich so festzufahren das ein Rad in der Luft hängt habe ich nicht geschaft. Naja der nächste Winter kommt bestimmt.

@Hollister2000

Ich denke das gute Winterreifen dich erheblich weiter gebracht hätten.

Was ist mit dem Audi, ist er durchgekommen?

Grüße

Konstantin :D

Ich hatte Winterreifen mit etwas über 4mm Restprofil. Klar war das zu wenig, aber auch mehr hätte nicht mehr viel ausgerichtet.

Die Suzukis und Land Rover dort; DAS waren Reifen! ;)

Der Audi (ein A6 Allroad) hat mich einmal sogar herausgezogen. Der Kollege hatte gute Winterreifen drauf, aber das war es wohl nicht.

Audi hat nun einmal einen der besten Allradantriebe und mein Kollege hat mich mit meinem CR-V ziemlich blöd aussehen lassen, hihihi.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen