ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. CR-V Benziner oder Diesel

CR-V Benziner oder Diesel

Honda CR-V 3 (RE)
Themenstarteram 11. Februar 2012 um 13:17

Hallo Leute,

würde mir gerne einen CR-V zulegen, allerdings stellt sich die große Frage Diesel oder Benziner ?

Wie ist das mit dem Rußpartikelfilter, ist der wirklich so empfindlich bei Kurzstrecken ?

Welche Strecken (km) muß man denn in welchen Abständen fahren,damit hinsichtlich des RPF keine Probleme aufkommen? Oder kann man den Diesel bei aufleuchtender Anzeige noch freifahren ?

Besten Dank

Beste Antwort im Thema

Die Antwort ist komplex, hängt auch davon ab, welche Jahreszeit, welches Fahrprofil Wochentags, am Wochenende, Beladung, Gespann-Nutzung u.s.w. ...

Der Honda-Diesel ist ein sehr guter Motor. Aber Hondas Benziner traditionell eben auch. Es gibt schon einige Beiträge zu dieser Frage. Lies diese mal in Ruhe durch und fahre beide zur Probe - es wird deine Entscheidung erleichtern.

Wenn Du wirklich allen Eventualitäten aus dem Weg gehen willst, dann hole dir den Benziner. So wie ich. Bin damit in den letzten beiden Jahren allerdings nur 9.000 km gefahren. Also gerade mal eingefahren, der Dicke...

LG

Tina

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Die Antwort ist komplex, hängt auch davon ab, welche Jahreszeit, welches Fahrprofil Wochentags, am Wochenende, Beladung, Gespann-Nutzung u.s.w. ...

Der Honda-Diesel ist ein sehr guter Motor. Aber Hondas Benziner traditionell eben auch. Es gibt schon einige Beiträge zu dieser Frage. Lies diese mal in Ruhe durch und fahre beide zur Probe - es wird deine Entscheidung erleichtern.

Wenn Du wirklich allen Eventualitäten aus dem Weg gehen willst, dann hole dir den Benziner. So wie ich. Bin damit in den letzten beiden Jahren allerdings nur 9.000 km gefahren. Also gerade mal eingefahren, der Dicke...

LG

Tina

Themenstarteram 11. Februar 2012 um 16:15

Hi Tina,

das mit dem Benziner ist eben so eine Sache.

Bislang sind mir die Aussagen der Händler hinsichtlich des Verbrauchs zu unterschiedlich.

Dahingehende Beratung ist eher bescheiden, wahrscheinlich aufgrund fehlender Erfahrungen.

Klar hängt das auch von der jeweiligen Fahrweise, etc ab.

Wie bist Du mit dem Verbrauch Deines Benziners zufrieden ?

Autobahn 120 -130km/h, Stadt, Bundesstraße ?

Hallo!

Mein VTEC braucht unter diesen Bedingungen 9,1/100km. Der i-CTDi funktioniert auch bei Langstreckenverkehr nicht wirlich gut. Meiner, allerdings im Civic war trotz überwiegenden langstreckenverkehrs immer zu.

Wenn Diesel , dann nimm den DTEC, sonst rate ich zum VTEC!

Man kann dem 2-Liter-Benziner im CRV sicherlich die üblichen Nachteile hochdrehender Benziner einklagen, aber eines kann man ihm definitiv nicht vorwerfen: dass er ein Säufer ist!

Ich hab immer eine acht vorm Komma.

LG

Tina

Zitat:

Original geschrieben von Multitina

Man kann dem 2-Liter-Benziner im CRV sicherlich die üblichen Nachteile hochdrehender Benziner einklagen, aber eines kann man ihm definitiv nicht vorwerfen: dass er ein Säufer ist!

Ich hab immer eine acht vorm Komma.

LG

Tina

...was im strengen Winter sehr erstaunlich ist.Bravo!

Zitat:

Original geschrieben von HappYSilveR

Zitat:

Original geschrieben von Multitina

Man kann dem 2-Liter-Benziner im CRV sicherlich die üblichen Nachteile hochdrehender Benziner einklagen, aber eines kann man ihm definitiv nicht vorwerfen: dass er ein Säufer ist!

Ich hab immer eine acht vorm Komma.

LG

Tina

...was im strengen Winter sehr erstaunlich ist.Bravo!

...kann ich mit aktuell 8,5 (Verbrauchanzeige) so bestätigen

Hallo,

wie habt ihr das geschafft? Ich tanke immer Ultimate 102 von Aral und kann in diesem Winter nicht unter 12,2 Liter / 100km (laut Bordcomputer) kriegen. Ich bin in München und fahre jeden Tag 20 km einfach zügig zur Arbeit auf dem Ring (kein Matsch, kein Stau). Die Sitzheizung + Klima sind immer an. Im Herbst hatte ich immer 10,8 Liter / 100 km gehabt.

Ich wollte kein E5 oder E10 in der Tank haben, da ich vorhabe, den Wagen über 15 Jahre zu fahren.

Automatikgetriebe?

Ich fuhr mit einem geborgten i-CTDi mit um die 8l/100km. Meiner Ansicht nach ist das für einen Diesel nicht gerade wenig. Mein Zukünftiger brauchte in Form eines Testwagens 7,5l/100km. Ist nicht viel weniger, aber 184 PS und Automatik!

Der Quashquai 2.0 D 4x4 braucht zB über 8l! Hatte ich auch einmals als Leihwagen. Dafür verputzte ein ebenfalls ein geborgter Navarra 171 PS gerade einmal 9,5l. Irgendwie sind die ganzen verbräuche unlogisch. Angeblich ist der 2,5l Nissandiesel technisch dem 2l eng verwandt, und trotzdem empfinde ich den Navarra als realativ viel s.parsamer, Mein Civic i-CTDi verputzte ebenfall seine 7,5l/100km.

Auf jeden Falle würde ich generell betrachtet ein japanisches Auto eher als Benziner, ein Deutsches oder Französisches eher als Diesel nehmen, so als generelle Leitlinie.

Moin

Der 2.0 Benziner ist schon ein toller Motor, wenn man ihn richtig fährt, ( keine Angst vor hohen Drehzahlen ) macht er auch richtig Spaß. Der Verbrauch ist allerdings mit Automatik-Getriebe so um die 1-1,5 Liter höher. Bin bis jetzt ca. 4200 km von Nov.011 gefahren, fast immer Stadt.

Mein Verbrauch ca. 10,2 ( Bordcomputer 9,6 ) Für ein Auto dieser Größe ist das normal.

Nachtrag: hab ein 2010er Modell 2.0l-Benziner 6-Gang. Fährt ausschließlich mit Aral Super aus Polen und fast nur eine 15km oder 30 km-Tour. Selten mal eine kleinere Runde zum Einkaufen o. größere Runde höchstens im Urlaub. Besetzung überwiegend allein, max. plus 2 Kids...

LG

Tina

Hallo zusammen,

wir haben seit 10/2008 den Benziner und fahren ca 15-20TKm p.a. Ich die Asusagen bestätigen, dass der Wagen auch im Winter selten die 9 vor dem Komma hat, und das, obwohl wir durchaus auch Kurzstrecken zum einkaufen, etc. dabei haben.

Sollten wir mal in den Urlaub fahren, haben wir es bei Tempomat bei 125 Km/h problemlos geschafft, die 7 zu sehen. Wenn ich die ganzen Geschichten hier lese, bin ich durchaus ein wenig verwundert, wie die Verbräuche auseinander liegen. Allerdings gehe ich auch davon aus, dass nicht alle so sehr wie wir auf verbrauchsarmes Fahren achten, ohne auf den Spass gänzlich zu verzichten.

Nebenbei: wir fahren E10.....

 

Fazit:

Wir sind sehr zufrieden mit dem Benziner

Hallo,

bei meinem neuen 2,2 DTEC, Automatik (km-Stand: ca. 2600) lag der letzte Verbrauch bei 8,5 nach Verbrauchsanzeige und 9,4 nach Taschenrechner. Fahrstrecke überwiegend Stadt mit ein wenig Landstraße.

Um hier mitzuhalten, meiner verbraucht nur 8,5 bei Stadtverkehr.

harleyblau1,

du darfs die geografischen Bediengungen nicht vergessen. Bei uns im Schwarzwald wo eine gerade Strecke nie länger als 500m lang ist und du wie Schume stüändig am Bremsen und beschleunigen bist, braucht der Wagen eben ein Liter mehr auf 100.

Im welchen Teil Deutschlands fährs du?

Grüße

Konstantin

Hi Konstatin,

wir leben im nördlichen Rheinland-Pfalz im Siebengebirge. Du hast nat Recht, dass das Streckenprofil sein übriges dazu tut.

Aber alles in allem kann man trotzdem sagen, dass der CR-V für seine ca. 1,7 t und einen autom zuschaltbaren Antrieb (den wir im Winter zu schätzen gelernt haben; immerhin auch auf 400 Höhenmetern) einen durchaus verbrauchsarmen Motor hat; ganz besonders im Vergleich zu anderen in seiner Klasse, aber auch in anderen (niedriger und höher).

:)

VG

Deine Antwort
Ähnliche Themen