ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. CPA Plus beim VorMOPF?

CPA Plus beim VorMOPF?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 30. Januar 2015 um 10:08

Hallo zusammen,

Ich suche gerade nach einem gebrauchten 246 vorMOPF, daher eine Verständnisfrage: Ich habe hier noch ein vorMOPF Prospekt liegen. Da steht, dass das Fahrzeug bei vorhandener Distronic Plus auch über CAP Plus verfügt, im Notfall also selbstständig bis zum Stillstand bremst. Dass dies bei aktivierter Distronic funktioniert ist klar, wurde auch in diversen Erfahrungsberichten hier bestätigt. Aber was ist bei deaktivierter Distronic? Also ich fahre ganz "normal" auf in hindernis zu. Warnt er dann nur wie die normale CPA oder leitet er auch hier - trotz deaktivierter Distronic- selbstständig eine Vollbremsung ein? Bei Der CPA Plus beim MOPF funktioniert das ja.

Danke + Gruß

Chris

Beste Antwort im Thema

Habe noch was gefunden und entnehme daraus, dass der alte CPA (beim VorMopf mE ohne "plus") nicht das Gleiche machen kann wie der neue "CPA plus" (Mopf) mit verbesserter Hardware (Radartechnik).

Zitat:

Mercedes-Benz will mit der neuen B-Klasse wieder mal ein Zeichen für die Sicherheit und für die Marken-Philosophie setzen. Vom ersten Auftritt beim Handel am 29. November dieses Jahres an werden alle neuen B-Klassen mit dem Collision Prevention Assist Plus ausgestattet. Das Plus steht dabei für den entscheidenden Fortschritt. Der bisherige Collision Prevention Assist (CPA) warnt erst optisch und dann auch akustisch bei zu dichtem Auffahren. Bremst der Fahrer dann, sorgte der Assist für die passende Bremsleistung bis hin zur Vollbremsung. Mercedes-Benz hat mit einer Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamt in Wiesbaden, ermittelt, dass B-Klassen mit dem CPA 14 Prozent weniger Auffahrunfälle verursachen.

Für den CPA Plus - im Daimler-Deutsch kurz CPP - prognostizieren die Stuttgarter Sicherheitsexperten nun eine Abnahme um 28 Prozent. Das Plus steht für einen Radarsensor, der 80 Meter vor dem Fahrzeug auch bei 200 km/h noch überwacht und im Zweifelsfall nicht wartet, bis der Fahrer bremst, sondern selbsttätig die passende Bremsung einleitet. Übernimmt der Fahrer dann, zum Beispiel indem er selbst bremst, steigt das System aus, um ihm auch Ausweichbewegungen zu ermöglichen.

Siehe: http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=247672

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Ob eine Vollbremsung eingeleitet wird - gute Frage.

Die Beschreibung spricht immer nur von "Teilbremsung". Auf jeden Fall macht das der "alte" CPA nicht. Der warnt bloß optisch und akustisch.

Themenstarteram 30. Januar 2015 um 11:46

Ich weiss, dass der "alte" CPA nur warnt. Die Frage ist aber, ob ser "alte" CPA PLUS das gleiche macht wie der "neue". Denn im Kombination mit Distronic Plus gabs auch im Vormopf CPA PLUS, zumindest laut Prospekt. Vielleicht kann ja mal jemand berichtigen, der die Distronic in seinem Vormopf fährt...

Ich bekomme demnächst einen Vor-Mopf (leider) ohne Distronic Plus, der laut Ausstattungsliste trotzdem den CPA Plus hat.

Aber ich lege jetzt keinen Wert drauf, bewusst auszuprobieren, ob das Auto damit autonom (teil-)bremst... ;)

Zitat:

@BenniBS schrieb am 30. Januar 2015 um 11:51:08 Uhr:

Aber ich lege jetzt keinen Wert drauf, bewusst auszuprobieren, ob das Auto damit autonom (teil-)bremst... ;)

Weichei.. :p:) Dann könntest Du danach direkt umbauen auf MoPf-Front :)

Zitat:

@jmmk82 schrieb am 30. Januar 2015 um 12:45:04 Uhr:

Weichei.. :p:) Dann könntest Du danach direkt umbauen auf MoPf-Front :)

Mit der Mopf-Front werde ich irgendwie nicht warm... Aber dass die Assistenten funktionieren, sieht man wohl hier: http://www.motor-talk.de/.../b180-bestellt-t4958484.html?...

Doof nur, wenn der Hintermann sowas dann nicht hat ;) Das wurde meinem reservierten B180 zum Verhängnis.

Mein VorMopf von 2012 mit Distronic plus bremst zwar bis zum Stillstand ab (z.B. bei stop and go), allerdings mit einer maximalen Bremsverzögerung von bis zu 4 m/s2. Für eine Not- bzw. Vollbremsung wäre das viel zu wenig, und in diesem Fall löst Distronic plus eine optische und akustische Warnung im KI aus, um den Fahrer zum Bremsen zu animieren.

Hier die Erklärung von MB:

www.daimler.com/.../...0321-1-0-0-1210228-0-0-135-0-0-0-0-0-0-0-0.html

Ich hab bald vormopf und Distronic. Du willst also wissen, ob das Auto eine Vollbremdung macht, wenn plötzlich vor einem ein Kind auf die Straße läuft oder aber ein parkendes Auto steht, obgleich die Distronic aus ist? Mit eingeschalteter Distronic würde das Auto das machen und der nachmopf macht es, weil er Cpa plus hat. Stimmt's? Ich kann ja mal versuchen auf eine Wand zuzufahren. Irgendwo hahe ich gelesen, die Distronic würde sich langsam bewegende Autos erkennen, stehende aber nicht. Ich teste es nächste Woche mal.

Habe noch was gefunden und entnehme daraus, dass der alte CPA (beim VorMopf mE ohne "plus") nicht das Gleiche machen kann wie der neue "CPA plus" (Mopf) mit verbesserter Hardware (Radartechnik).

Zitat:

Mercedes-Benz will mit der neuen B-Klasse wieder mal ein Zeichen für die Sicherheit und für die Marken-Philosophie setzen. Vom ersten Auftritt beim Handel am 29. November dieses Jahres an werden alle neuen B-Klassen mit dem Collision Prevention Assist Plus ausgestattet. Das Plus steht dabei für den entscheidenden Fortschritt. Der bisherige Collision Prevention Assist (CPA) warnt erst optisch und dann auch akustisch bei zu dichtem Auffahren. Bremst der Fahrer dann, sorgte der Assist für die passende Bremsleistung bis hin zur Vollbremsung. Mercedes-Benz hat mit einer Auswertung von Daten des Statistischen Bundesamt in Wiesbaden, ermittelt, dass B-Klassen mit dem CPA 14 Prozent weniger Auffahrunfälle verursachen.

Für den CPA Plus - im Daimler-Deutsch kurz CPP - prognostizieren die Stuttgarter Sicherheitsexperten nun eine Abnahme um 28 Prozent. Das Plus steht für einen Radarsensor, der 80 Meter vor dem Fahrzeug auch bei 200 km/h noch überwacht und im Zweifelsfall nicht wartet, bis der Fahrer bremst, sondern selbsttätig die passende Bremsung einleitet. Übernimmt der Fahrer dann, zum Beispiel indem er selbst bremst, steigt das System aus, um ihm auch Ausweichbewegungen zu ermöglichen.

Siehe: http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=247672

Zitat:

@BenniBS schrieb am 30. Januar 2015 um 10:12:50 Uhr:

Ob eine Vollbremsung eingeleitet wird - gute Frage.

Die Beschreibung spricht immer nur von "Teilbremsung". Auf jeden Fall macht das der "alte" CPA nicht. Der warnt bloß optisch und akustisch.

Ne! Der bremst auch mit! Ich habe es selbst erlebt!

Hallo,

beim normalen CPA bremst der Wagen auch! Der Unterschied ist nur das man den Fuß auf die Bremse stellen muss.

Wie stark man das Bremspedal tritt spielt keine Rolle! Das übernimmt dann der BAS Pro bis der Wagen steht.

Schon selbst erlebt??

Gruß

Themenstarteram 31. Januar 2015 um 13:55

Hallo,

Zunächst einmal Danke für die zahlreichen Antworten!

Wie sich der "normale" CPA verhält ist klar, er erfordert definitiv die Einleitung des Bremsvorgangs des Fahrers, um die Bremsung dann zu unterstützunen bzw. selbstständig zu Ende zu führen. Bleibt jedoch die Einleitung durch den Fahrer( er berührt nicht das Bremspedal)aus, bleibt es lediglich bei der Warnung und man fährt auf :-(

Meine Frage jedoch bezieht soch auf den CPA PLUS, der im VorMopf ausschließlich in Kombi mit Distronic Plus verbaut wurde: Was passiert bei ausgeschalteter Distronic und auableibendem Bremsvorgang durch den Fahrer? Wird hier auch nur gewarnt und dann auf das Hindernis aufgefahren? Oder leitet das System- wie beim MOPF- völlig autonom den Bremsvorgang ein?

Danke+lg

Chris

ME hatte der VorMopf kein CPA plus, erst mit Mopf ab 11/2014 kam das in die "Neue Generation B-Klasse" (lt. MB-Werbegedröhns).

Themenstarteram 1. Februar 2015 um 0:37

Zitat:

@spreetourer schrieb am 31. Januar 2015 um 14:55:19 Uhr:

ME hatte der VorMopf kein CPA plus, erst mit Mopf ab 11/2014 kam das in die "Neue Generation B-Klasse" (lt. MB-Werbegedröhns).

Habe hier einen Vorhof-Prospekt liegen. Da steht auf S.31 (Kapitel Sicherheit) im Absatz für die DistronicPlus Zitat: "[…]Droht doch ein Auffahrunfall, kann der KOLLISION PRÄVENTION ASSIST PLUS - Bestandteil von DISTRONIC PLUS - eine Teilbremsung veranlassen, um den Aufprall zu vermeiden oder Folgen zu mindern.[…]"

Daher nochmal meine Frage an die Leute, die eine Distronic im Vormopf fahren: Führt der Wagen bei deaktivierter Distronic bei Auffahrgefahr eine AUTONOME (Teil)BREMSUNG durch, also komplett ohne Euer Zutun?

 

Danke + Gruß

Chris

Also ich habe ja einen VorMopf mit Distronic plus, sonst würde ich hier gar nichts sagen. Kann mich nur wiederholen: von einem "plus" beim CPA habe ich noch nichts merken können, egal ob "Distronic plus" an oder aus.

Nach meiner Erfahrung ist das System im VorMopf nicht in der Lage, eine Kollision selbständig bzw. autonom zu verhindern. Hätte ich mich blind auf die eingeschaltete Distronic plus verlassen, wäre ich schon zigmal einem Vordermann in den Kofferraum gefahren. Und einmal bin ich mit ausgeschalteter Distronic plus etwas zu schnell in die Garage reingefahren und habe die Wand geküsst, da hat nichts autonom gebremst und die sonst übliche rote Warnlampe hat nicht mal geblinkt.

Keine Ahnung, was MB da im VorMopf-Prospekt mit dem "plus" meint, aber Fakt ist, dass es mit der Mopf weiterentwickelt wurde und erst hier halbwegs vernünftig funktionieren soll. Unabhängig davon sind alle diese Fahrerassistenzsysteme mE nur mehr oder weniger nützliche Helferlein und Gadgets, auf die man sich nie zu 100% verlassen sollte und ... auch nicht darf. Insofern finde ich die Fragestellung relativ belanglos, was der CPA mit oder ohne "plus" kann oder nicht. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen