ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Conciergeservice funktioniert sei 3 Monaten nicht mehr - bislang kein Erfolg bei CD. Weiß jemand Rat

Conciergeservice funktioniert sei 3 Monaten nicht mehr - bislang kein Erfolg bei CD. Weiß jemand Rat

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 23. März 2021 um 1:55

Moin Leute. Ich muss nun mal meinen Frust hier Welle machen.

Seit dem 23.12.2020 ist es BMW offiziell bekannt, dass mein Conciergeservice nicht funktioniert. Funktionierte Jahrelang problemlos, wurde immer bezahlt. Seither komme ich zwar zu den mitarbeitern durch, aber deren Daten kommen nicht mehr auf meinem Gerät/Auto an.

Bitte lasst uns die Diskussion beiseite legen, wie notwendig dieser Service ist. Ich bin viel in DDorf unterwegs wo es fix mal da und dahin gehen muss und dann ist es für mich einfacher viel Zeit zu sparen, indem ich darüber mir viel Arbeit erspare.

Ich habe nun (haltet euch fest) 28 Telefonate mit ConnectedDrive Mitarbeiter geführt, 2 mit dem allgemeinen Kundendienst und 1 mit meinem Servicepartner und 2 Mails gesendet, mit genauen Fristen.

Alle verweisen mit an ConnectedDrive. Und was machen die?

Folgende Sachen:

- Versprechen sich drum zu kümmern und sich nach 2-3 Tagen telefonisch zu melden (Bisher gab es 4 solcher Versprechen. Wie viele davon haben sich dran gehalten?: 0)

- Tickets erstellen an die "Technikabteilung"

- Tickets hochstufen

- Mit mitteilen, dass es gar kein hochstuf-System gäbe

- Neue Tickets erstellen.

- Mir mitteilen, dass ich gegen deren eigenen Arbeitsgeber mit Anwalt vorgehen soll.

Ich sage es euch ehrlich: Ich bin 21 Jahre alt, durch Corona schon sowieso in meinem Studium absolut planlos und brauche jetzt nicht noch irgendeinen Stress mit Anwälten, weil Bmw zu dumm ist mir einen Service zu fixen.

Ich habe soooooooooo oft angerufen, ich habe Mails gesendet, ich habe mehrfach angekündigt, dass endlich eine Lösung gefunden werden muss oder ich meinen Wagen eben beim Servicepartner abstelle und für die Zeit einen gleichwertigen Ersatzwagen bekommen muss.. Bisher ständig nur Vertröstungen. Ich habe echt die Schnauze bis obenhin voll.

Natürlich haben diese Softresets und Co nichts gebracht. Fehlerspeicher wurde auch bei BMW schon auf eigene Kosten ausgelesen. Nichts...

Es scheint einfach niemanden dort zu interessieren, Langsam bekomme ich wirklich richtigen Hass. Als nächsten wollte ich mir unbedingt einen 6er/M6 der F Serie zulegen, aber aktuell schaue ich mich ehrlich gesagt schon nach E Klassen um.

Hat jemand eine Idee was man maachen könnte oder wie man vorgehen kann? Ich habe da langsam echt keine Energie mehr für.

Schönen Abend euch

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hilft dir zwar nicht weiter, aber das erinnert mich an das Tankstellen App Problem. Da habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht. Das Ganze hat dann aber nach ziemlich genau 3 Monaten Fahrt aufgenommen und war innerhalb von einer Woche geklärt. Ich habe mich damals mit dem gleichen Versprechungen und Ausreden rundschlagen müssen. Hat mich wahnsinnig geärgert.

Kann dir leider nicht helfen, nur mitteilen, dass der Concierge-Service bei mir funktioniert.

Manchmal braucht man einen langen Atem - da bleibt dir nur dranbleiben und die CD-Hotline nerven.

 

Habe übrigens die Überschrift etwas angepasst. Vielleicht findet man die Hilfesuche etwas schneller.

 

Viel Erfolg

Chris

Manchmal steckt einfach der Wurm drin. Aber Dein Auto wirst Du nicht abstellen können und auf einen Ersatzwagen drängen können, weil der Service nicht funktioniert. Einzig die Erstattung der Kosten für diesen Dienst wäre drin, weil es nicht funktioniert bei Dir. Da wird Dir kein Gericht der Welt eine Zustimmung geben, weil der Conciergeservice nicht funktioniert.

Auch wenn es Dir nicht hilft: Das ist aber ein Einzelfall und bei anderen Herstellern wird Dir ähnliches passieren, wenn Du Pech hast. Ist halt die Frage, ob man wegen eines nicht funktionierenden Dienstes die Marke wechselt... muss jeder für sich entscheiden.

Themenstarteram 23. März 2021 um 14:17

Zitat:

@WirliebenAutos schrieb am 23. März 2021 um 11:28:48 Uhr:

Ist halt die Frage, ob man wegen eines nicht funktionierenden Dienstes die Marke wechselt... muss jeder für sich entscheiden.

Verstehe deine Aussage, allerdings habe ich einen ganz anderen Sichtwinkel darauf.

Dieser lässt sich am besten mit folgenden Punkten beschreiben:

- Geht es hier "nur" noch um den Dienst? Es liegt ein Problem an meinem Wagen vor, welches nun seit Dezember letzten Jahres kein Stück behoben wurde..

- Der Dienst ist für mich genau so unverzichtbar wie für manche die Klimaanlage oder die PopoHeizung, als mehr als nur ein "SchnickSchnack", was mich dazu bringt dieses Auto schlichtweg als "Defekt" anzusehen. Ich kaufe Auto XY was Ausstattung Z hat und wenn davon etwas nicht funktioniert, ist es defekt.. Mir ist da relativ egal ob mein Xenonlicht kaputt ist oder der Service nicht funktioniert. Für mich ist defekt - defekt :D

- Der Markenwechsel beruht nicht darauf, dass so etwas nicht mal passieren könnte, sondern darauf, dass sich seit drei Monaten niemand dafür verantwortlich fühlt. Und das ist schlichtweg ein schlechter Scherz. Ja, BMW ist schon lange keine Premiummarke mehr in meinen Augen, allerdings wünsche ich mir bei Werkstatt- und Listenpreisen wie bei denen doch etwas mehr Antrieb hinter deren Arbeit.

 

Hatte einen Kulanzantrag gestellt wegen meinen Scheinwerfern wo sich wirklich riesige Tropfen bilden.. Nach 48h kam telefonisch sehr unfreundlich sie Absage nach kurzer Diskussion von seitens BMW "Dann müssen Sie halt eine andere Marke fahren, welche dieses Problem nicht hat". Nun warte ich aber 90 Tage ohne einen einzigen Rückruf. Für mich spricht das ganze schon für sich...

Kenne auch solche Aussagen. Bin aber auch schon auf Granit gestoßen.

 

Aber dann gibt es wieder furchtbar nette Mitarbeiter in der Kundenbetreuung, die einem dann doch weiterhelfen. Versuch gute Miene zum bösen Spiel zu machen und bleib einfach hartnäckig!

Zitat:

@banger6666 schrieb am 23. März 2021 um 14:17:25 Uhr:

Zitat:

@WirliebenAutos schrieb am 23. März 2021 um 11:28:48 Uhr:

Ist halt die Frage, ob man wegen eines nicht funktionierenden Dienstes die Marke wechselt... muss jeder für sich entscheiden.

Verstehe deine Aussage, allerdings habe ich einen ganz anderen Sichtwinkel darauf.

Dieser lässt sich am besten mit folgenden Punkten beschreiben:

- Geht es hier "nur" noch um den Dienst? Es liegt ein Problem an meinem Wagen vor, welches nun seit Dezember letzten Jahres kein Stück behoben wurde..

- Der Dienst ist für mich genau so unverzichtbar wie für manche die Klimaanlage oder die PopoHeizung, als mehr als nur ein "SchnickSchnack", was mich dazu bringt dieses Auto schlichtweg als "Defekt" anzusehen. Ich kaufe Auto XY was Ausstattung Z hat und wenn davon etwas nicht funktioniert, ist es defekt.. Mir ist da relativ egal ob mein Xenonlicht kaputt ist oder der Service nicht funktioniert. Für mich ist defekt - defekt :D

Verstehe ich schon, dass es Dir wichtig ist. Aber wenn man, so wie Du schon, so lange an dem Thema dran bist, ist die Gefahr groß, dass man den Blickwinkel zu sehr versteift und ich wollte Dir nur den rechtlichen Aspekt näher bringen.

Das merkt man an Deinen Vergleichen: Eine Klimaanlage hat rechtlich sicherlich eine anderes Wichtigkeit als der Conciergeservice. Für Dich wichtig aber sachlich gesehen ist das halt nur ein Teil und ein Dienst, den Du dazugebucht hast und abbestellt werden kann.

Es geht rechtlich darum, ob es ein wesentlicher Bestandteil des Autos ist.

Wie gesagt: ärgerlich, wenn man es gerne nutzt aber steigere Dich da nicht rein. Würde mich auch ärgern - bringt einen nur nicht weiter. ;)

Manchmal muß man nachhaltig Druck ausüben, um gegen einen großen Konzern zu erreichen, was man erreichen möchte. Anrufe und Emails genügen da nicht. Eine Email ist schnell gelöscht, ein Anruf ignoriert.

Schriftpost, Fristen setzen, bei Nichterfüllung Konsequenzen androhen (Rückforderungen/Anwalt/etc.). Wenn Du das nicht kannst oder willst, ist Dir nicht zu helfen.

Themenstarteram 23. März 2021 um 15:38

Zitat:

@HolgerCB schrieb am 23. März 2021 um 15:31:11 Uhr:

Manchmal muß man nachhaltig Druck ausüben, um gegen einen großen Konzern zu erreichen, was man erreichen möchte. Anrufe und Emails genügen da nicht. Eine Email ist schnell gelöscht, ein Anruf ignoriert.

Schriftpost, Fristen setzen, bei Nichterfüllung Konsequenzen androhen (Rückforderungen/Anwalt/etc.). Wenn Du das nicht kannst oder willst, ist Dir nicht zu helfen.

Und genau das ist doch das peinliche an Bmw für mich in diesem Moment. Ich schiebe keinem Konzern Milliarden in den Hintern (Aus Sicht der gesamten Käufer zusammen), um am Ende im STich gelassen zu werden, bei Fehlern die man als Endkunde nicht beheben kann, egal wie gut man sich auskennt, da bereits seitens BWM bestätigt wurde, dass das Problem bei denen liegen würde..

Ich kaufe mir halt nicht ein Auto mit dem Hintergedanken da anwaltlich nochmal vertreten zu werden, um zu bekommen, wofür ich bezahle. Aber ja, dann bin ich wohl mit meiner Einstellung falsch bei bmw. Schade eigentlich. Werde gleich mal Anruf Nr.29 starten.

Atme mal tief durch!

Du hast Pech und einen Fehler, den wohl keiner finden kann. Das ist verständlicherweise sehr ärgerlich aber: Es ist der Conciergeservice und nichts wirklich lebensnotwendiges im Auto.

Glaubst Du, bei anderen Herstellern ist das anders? Mein Vater hat bei Mercedes schon ähnliches erlebt, obwohl er mehr als ein treuer Kunde war. Ich habe ähnliches bei VW erlebt.

Hier gibt es nur eines: Hin zu BMW und den so auf den Geist gehen, dass sie sich endlich drum kümmern. Es kann ja nicht Deine Aufgabe sein, dort immer anzurufen. Aber wie gesagt: Rechtlich wirst Du da so oder so schlechte Karten haben - auch wenn Du diese Funktion als elementar erachtest.

Schicke mir eine PN wenn du willst und ich verrate Dir einen Tipp, wie man auch was erreichen kann.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Conciergeservice funktioniert sei 3 Monaten nicht mehr - bislang kein Erfolg bei CD. Weiß jemand Rat