ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Comand Online oder Map Pilot?

Comand Online oder Map Pilot?

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 31. Mai 2012 um 17:22

Hallo allerseits,

ich stehe kurz vor der Bestellung (200 CDI, DCT, rot, Black ed., glasdach, distronic, etc.) -- aber was noch unklar ist, ist die Frage:

COMAND ONLINE oder MAP PILOT?

Mit Map Pilot war ich bei der Probefahrt nicht so zufrieden. Die Spracheingabe funzte nicht richtig. Die Benutzerinterkation inkonsistent. Der Bildschirm mickrig. Die Karten alt. MACs nicht unterstützt.

COMAND ONLINE hat größeren Bildschirm (auch bessere Auflösung?).

Internet-Apps wie Email.

-- allerdings kostet es gut 3k€ ....

Wer hat Erfahrung mit COMAND ONLINE? Was wird da noch kommen? Bisher wenig gehört hier ...

Beste Antwort im Thema

Habe auch den Map Pilot und einen Mac. Es gibt ein 45-Tage-Update, Frist beginnt zu laufen ab dem ersten GPS-Kontakt.

Fehlende Mac-Möglichkeit ist NOCH ein Nachteil, soll angeblich bald kommen, Datum wird nicht genannt. Habe also mit meinem Verkäufer vereinbart, er spielt das erste Update mittels seinem Windows-PC drauf, was er auch gemacht hat. Updates sollen 1-2mal jährlich kommen. Hoffentlich ist bis dahin eine Mac-Version da.

Der erhebliche Preisunterschied zwischen COMAND und Becker Map Pilot steht in keinem Verhältnis (in meinen Augen) zum Mehr, was das COMAND-System bietet.

Vorteil, den ich im Map Pilot sehe, kann selber Update machen, muss nicht zum Händler. POIs (Blitzer) sind angesagt. Das beim COMAND?

Bildschirm. Großer Schirm bedeutet COMAND an Bord. Für jeden potentiellen Dieb von aussen sichtbar. Diebstahlrisiko! Beim kleinen Serienbildschirm kannst Du nicht erkennen, ob der Wagen einen Map Pilot hat. Kannst ihn zusätzlich aus dem Handschuhfach entnehmen. Dann sieht der Dieb dumm aus. Kannst ihn schützen mit einer PIN. Geringeres Diebstahlrisiko. Du brauchst dann ein Auto mit Vorrüstung für den Map, sonst klappt es nicht. COMAND ist ein Gerät, was man Dir aus dem Wagen klauen kann.

Schau mal in die Bedienungsanleitung bei MB. Enorm was mit dem Audio 20 (ohne COMAND) alles geht. USB-Audio, CD-Audio, einfache Bluetooth Verbindung Deines iPhones für Telefonate und Musik. Da Du Macianer bist, unterstelle ich das iPhone. Du wirst nichts vermissen.

Es gibt viele Überlegungen zu diesem Theme. Die Suche hilft weiter.

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Du hast die die Antwort schon selbst gegeben: hast du den Schotter (und ist es dir wert), dann nimm das COMMAND, andernfalls hast du ja eine Alternative, den PILOT. Wir sind jedenfalls sehr zufrieden mit dem Map Pilot.

Habe auch den Map Pilot und einen Mac. Es gibt ein 45-Tage-Update, Frist beginnt zu laufen ab dem ersten GPS-Kontakt.

Fehlende Mac-Möglichkeit ist NOCH ein Nachteil, soll angeblich bald kommen, Datum wird nicht genannt. Habe also mit meinem Verkäufer vereinbart, er spielt das erste Update mittels seinem Windows-PC drauf, was er auch gemacht hat. Updates sollen 1-2mal jährlich kommen. Hoffentlich ist bis dahin eine Mac-Version da.

Der erhebliche Preisunterschied zwischen COMAND und Becker Map Pilot steht in keinem Verhältnis (in meinen Augen) zum Mehr, was das COMAND-System bietet.

Vorteil, den ich im Map Pilot sehe, kann selber Update machen, muss nicht zum Händler. POIs (Blitzer) sind angesagt. Das beim COMAND?

Bildschirm. Großer Schirm bedeutet COMAND an Bord. Für jeden potentiellen Dieb von aussen sichtbar. Diebstahlrisiko! Beim kleinen Serienbildschirm kannst Du nicht erkennen, ob der Wagen einen Map Pilot hat. Kannst ihn zusätzlich aus dem Handschuhfach entnehmen. Dann sieht der Dieb dumm aus. Kannst ihn schützen mit einer PIN. Geringeres Diebstahlrisiko. Du brauchst dann ein Auto mit Vorrüstung für den Map, sonst klappt es nicht. COMAND ist ein Gerät, was man Dir aus dem Wagen klauen kann.

Schau mal in die Bedienungsanleitung bei MB. Enorm was mit dem Audio 20 (ohne COMAND) alles geht. USB-Audio, CD-Audio, einfache Bluetooth Verbindung Deines iPhones für Telefonate und Musik. Da Du Macianer bist, unterstelle ich das iPhone. Du wirst nichts vermissen.

Es gibt viele Überlegungen zu diesem Theme. Die Suche hilft weiter.

Der Preisunterschied ist wirklich heftig. Allerdings ist bei einem zukunftsfähigen Auto der größere Bildschirm in meinen Augen schon wichtig. Das Navi ist wie erwartet klasse und man hat drei Jahre Update-Garantie. Wenn dir technische Spielereien wichtig sind, solltest du darauf achten, dass du das Modelljahr 2013 bekommst, denn dort ist irgendeine Verbindung zum iPhone eingebaut, die noch wesentlich mehr möglich macht. Emails und Internet auf dem Command kann man vergessen. Dafür muss man das Internet per iPhone sharen und dann ist aber kein Telefonieren mehr möglich. Es geht nur eins von beidem.

Zitat:

Original geschrieben von ChristophGrimm

Hallo allerseits,

ich stehe kurz vor der Bestellung (200 CDI, DCT, rot, Black ed., glasdach, distronic, etc.) -- aber was noch unklar ist, ist die Frage:

COMAND ONLINE oder MAP PILOT?

Mit Map Pilot war ich bei der Probefahrt nicht so zufrieden. Die Spracheingabe funzte nicht richtig. Die Benutzerinterkation inkonsistent. Der Bildschirm mickrig. Die Karten alt. MACs nicht unterstützt.

COMAND ONLINE hat größeren Bildschirm (auch bessere Auflösung?).

Internet-Apps wie Email.

-- allerdings kostet es gut 3k€ ....

Wer hat Erfahrung mit COMAND ONLINE? Was wird da noch kommen? Bisher wenig gehört hier ...

Wenn Geld keine Rolex spielt und du immer online sein möchtest, Comand. Wenn du aber ein Smartphone hast und du das Navi beruflich nicht ständig nutzt, Map. Das Comand ist preislich total überzogen, im Vergleich zum Nutzwert. M.M.n. sein Geld nicht wert und ich bin mit dem Becker bestens zufrieden.

Gruß Toolpusher

Zitat:

Original geschrieben von Toolpusher69

Wenn Geld keine Rolex spielt und du immer online sein möchtest, Comand. Wenn du aber ein Smartphone hast und du das Navi beruflich nicht ständig nutzt, Map. Das Comand ist preislich total überzogen, im Vergleich zum Nutzwert. M.M.n. sein Geld nicht wert und ich bin mit dem Becker bestens zufrieden.

Gruß Toolpusher

Das kann ich nur bestätigen.

3000 Euro sind fette Kohle für eine Spielerei.

habe das Audio20 mit map pilot, keine probs.

Ultimativer Test kommt nächste Woche im Urlaub.

Koppelung mit Nokia E52 ist klasse.

Gruß

Bernd

Themenstarteram 1. Juni 2012 um 7:29

Zitat:

Original geschrieben von Bernd Latza

Zitat:

Original geschrieben von Toolpusher69

Wenn Geld keine Rolex spielt und du immer online sein möchtest, Comand. Wenn du aber ein Smartphone hast und du das Navi beruflich nicht ständig nutzt, Map. Das Comand ist preislich total überzogen, im Vergleich zum Nutzwert. M.M.n. sein Geld nicht wert und ich bin mit dem Becker bestens zufrieden.

Gruß Toolpusher

Das kann ich nur bestätigen.

3000 Euro sind fette Kohle für eine Spielerei.

habe das Audio20 mit map pilot, keine probs.

Ultimativer Test kommt nächste Woche im Urlaub.

Koppelung mit Nokia E52 ist klasse.

Mir ist schon klar dass für das was das COMAND aktuell bietet 3000 Euro einfach zu viel ist.

Vielleicht kommt da ja noch was? Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass MB ein solches System quasi "nackt" - ohne Software (naja , fast ohne) - auf den Markt wirft.

- kommen noch Apps?

- Email-Clients?

- Android-Kompatibel?

Das Becker-Navi finde ich billig, aber schlecht. So wie es aussieht ist COMAND teuer, aber auch nicht besser.

Dabei hätte mal soooo viel draus machen können ... einfach eine Android-Plattform mit ARM Prozessor in die Mittelkonsole, das wäre perfekt. Natürlich mit großem 7'' Bildschirm mit hoher Auflösung :-)

Muss MB halt mal bei den Kollegen von Nokia-Entwicklung (Regensburg, Bochum?) fragen.

 

Das Comand wird sich in der Darstellung nach den Werksferien nochmals ändern und es kommen weitere Mercedes Apps hinzu.

Vorteile Comand

- Online Nutzung kostenlos ohne Vertrag!

- Festplatte für Musik usw.

- schneller als MapPilot

- großes Display sieht klasse aus (vorallem mit der neuen Darstellung)

- Wiederverkaufswert steigt deutlich und ist einfacher

- Musikausgabe vorallem mit harman/kardon sehr gut

- 3 Jahre kostenlos Navi Updates (spart auch richtig Geld)

- passt auch einfach zum Rest deiner genialen Ausstattung

- Android kompatibel ist es auch

- Geschwindigkeitslimit Assistent mit dabei

- nette Funktionen wie Kompass sind mit bei

usw.

Wenn du Media Interface bei Audio 20 willst musst du den Wechsler automatisch nehmen und beim Comand geht das ohne Wechsler---> wieder rund 320 Euro gespart

Also ich würde nie wieder ein Fahrzeug ohne Comand kaufen (seit meinem CLK)

Gruß und hoffe das ich dir helfen konnte

Zitat:

 

- Online Nutzung kostenlos ohne Vertrag!

Verstehe ich nicht. Kannst du das bitte erläutern.

Zitat:

Original geschrieben von Sirsmokealot177

Das Comand wird sich in der Darstellung nach den Werksferien nochmals ändern und es kommen weitere Mercedes Apps hinzu.

Vorteile Comand

- Wiederverkaufswert steigt deutlich und ist einfacher

Also ich würde nie wieder ein Fahrzeug ohne Comand kaufen (seit meinem CLK)

Es ist nicht alles schön was glänzt. Es gibt neben den bereits aufgezeigten Unterschieden zwischen COMAND und Map Pilot weitere, wie hier gerade von @haudegen99 gepostet:

www.motor-talk.de/.../...command-online-t3950883.html#post32973590?...

Am USP-Port laden sieht nicht immer gut aus.

Und ein "deutlich gesteigerter Wiederverkaufswert" ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Der MB-Ankäufer interessiert sich wenig für das COMAND. Dies ist meine Erfahrung bei insgesamt drei E- und einer C-Klasse mit COMAND. Nicht annähernd hat sich ein COMAND-System im Preis niedergeschlagen.

Warum sollte dies bei der B-Klasse anders sein? Ich bin froh, dass der Map Pilot eine vernünftige Alternative bietet. 856,80 EUR zu 3.153,50 EUR entscheidet jeder Besteller individuell für sich.

Mahlzeit,

"Warum sollte dies bei der B-Klasse anders sein? Ich bin froh, dass der Map Pilot eine vernünftige Alternative bietet. 856,80 EUR zu 3.153,50 EUR entscheidet jeder Besteller individuell für sich..."

so sehe ich das auch. Dafür kann man schon wieder andere Extras aus der Liste wählen.;) Oder einen neuen Satz WR mit Felgen kaufen.

VG. Mahri

Zitat:

Original geschrieben von Sirsmokealot177

Das Comand wird sich in der Darstellung nach den Werksferien nochmals ändern und es kommen weitere Mercedes Apps hinzu.

Vorteile Comand

- Online Nutzung kostenlos ohne Vertrag!

- Festplatte für Musik usw.

- schneller als MapPilot

- großes Display sieht klasse aus (vorallem mit der neuen Darstellung)

- Wiederverkaufswert steigt deutlich und ist einfacher

- Musikausgabe vorallem mit harman/kardon sehr gut

- 3 Jahre kostenlos Navi Updates (spart auch richtig Geld)

- passt auch einfach zum Rest deiner genialen Ausstattung

- Android kompatibel ist es auch

- Geschwindigkeitslimit Assistent mit dabei

- nette Funktionen wie Kompass sind mit bei

usw.

Wenn du Media Interface bei Audio 20 willst musst du den Wechsler automatisch nehmen und beim Comand geht das ohne Wechsler---> wieder rund 320 Euro gespart

Also ich würde nie wieder ein Fahrzeug ohne Comand kaufen (seit meinem CLK)

Gruß und hoffe das ich dir helfen konnte

Linguatronic hast Du vergessen, die ist wirklich fantastisch - kein Vergleich zur Spracheingabe beim MapPilot.

Der happige Aufpreis bleibt trotzdem.

Zitat:

Original geschrieben von Pommesdieb

Zitat:

Original geschrieben von Sirsmokealot177

Das Comand wird sich in der Darstellung nach den Werksferien nochmals ändern und es kommen weitere Mercedes Apps hinzu.

Vorteile Comand

- Online Nutzung kostenlos ohne Vertrag!

- Festplatte für Musik usw.

- schneller als MapPilot

- großes Display sieht klasse aus (vorallem mit der neuen Darstellung)

- Wiederverkaufswert steigt deutlich und ist einfacher

- Musikausgabe vorallem mit harman/kardon sehr gut

- 3 Jahre kostenlos Navi Updates (spart auch richtig Geld)

- passt auch einfach zum Rest deiner genialen Ausstattung

- Android kompatibel ist es auch

- Geschwindigkeitslimit Assistent mit dabei

- nette Funktionen wie Kompass sind mit bei

usw.

Wenn du Media Interface bei Audio 20 willst musst du den Wechsler automatisch nehmen und beim Comand geht das ohne Wechsler---> wieder rund 320 Euro gespart

Also ich würde nie wieder ein Fahrzeug ohne Comand kaufen (seit meinem CLK)

Gruß und hoffe das ich dir helfen konnte

Linguatronic hast Du vergessen, die ist wirklich fantastisch - kein Vergleich zur Spracheingabe beim MapPilot.

Der happige Aufpreis bleibt trotzdem.

Hast Du wirklich beide Systeme ausgiebig getestet?

Nach inzwischen zwei Comand im W204 und der wirklich guten Linguatronic, bin ich von der Spracheingabe des Map-Pilot restlos begeistert. Bisher 100% Trefferquote und ich kann die komplette Adresse in einem Schritt eingeben (sprechen). Beim Comand musste man jeden Schritt (Ort,Strasse,Hausnummer) jeweils noch mit JA bestätigen.

Für mich ist die Spracheingabe also eher ein Pro MP, als ein Contra...

Zitat:

Original geschrieben von launchcontrol

 

Hast Du wirklich beide Systeme ausgiebig getestet?

Nach inzwischen zwei Comand im W204 und der wirklich guten Linguatronic, bin ich von der Spracheingabe des Map-Pilot restlos begeistert. Bisher 100% Trefferquote und ich kann die komplette Adresse in einem Schritt eingeben (sprechen). Beim Comand musste man jeden Schritt (Ort,Strasse,Hausnummer) jeweils noch mit JA bestätigen.

Für mich ist die Spracheingabe also eher ein Pro MP, als ein Contra...

Ja, bei der Linguatronic älterer Generationen war das mit dem bestätigen aus heutiger Sicht schon umständlich.

Es gibt aber auch auf dem Gebiet eine deutlich spürbare Verbesserung. In meinem momentanen Fahrzeug (BJ/EZ 12/2011) sag ich z.B. nur "Bring mich nach Hause" und schon startet das Navi mit der Zielführung zur Heimatadresse. Das war nicht immer so. Auch steuert die Linguatronic neben dem Navi auch das Telefon und das Audiosystem, und das auch bei "normalen" Sprachverhalten. Die Eingabe der Adressen in einem Schritt für das Navi (wie bei dem MP) ist dabei nur eine von zahlreichen Verbesserungen.

Den MP habe ich bei bisher 2 Probefahrten testen können. Bis auf die für mich persönlich notwendige, allerdings auch leicht zu adaptierende Umstellung auf die Anzeige hat der MP auch seinen Dienst grundsätzlich zufriedenstellend geleistet. Allerdings sollen wie in anderen Threads beschrieben im europäischem Ausland leichte "Bugs" auftreten und auch dieses an anderer Stelle von anderer Seite beschriebene, nette Feature mit der "Volksschule Schwenningen" anstatt Villingen-Schwenningen hat prima funktioniert. Die Spracheingabe beim MP hat ebenfalls gut funktioniert, schwächelte allerdings leicht bei höheren Geschwindigkeiten und den daraus resultierenden Nebengeräuschen.

Berücksichtigt man den wesentlichen Funktionsumfang und vergleicht äquivalente Baujahre, bleibt für mich die Linguatronic dem MP haushoch überlegen. Genau wie der Aufpreis auf das Command happig bleibt. Und genau so wie der Aufpreis für ein MP gegenüber einem ausstattungsüberlegenem TomTom Via happig bleibt. Denn das gibt es schon um die 150,- €, incl. Google local search und diverser anderer Schmankerl. ;)

Wenn man liest was das neue Drive Kit Plus alles kann ( incl. Navi von Garmin), fragt ich mich, ob ich überhaupt ein Becker Map Pilot bestellen soll. Wie seht Ihr das? Command ist leider ausserhalb meiner Schmerzgrenze.

Gruß Ralf

Deine Antwort
Ähnliche Themen