ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK gestohlen - wohl gerade am Kreuz Köln-West gesichtet

CLK gestohlen - wohl gerade am Kreuz Köln-West gesichtet

Mercedes CLK 208 Cabrio
Themenstarteram 14. August 2020 um 13:33

Hallo zusammen,

Anfang dieser Woche wurde mein 230K Cabrio gestohlen. Scheinbar sind rechtsgelenkte CLKs sehr beliebt bei einer gewissen Klientel...die Final Edition (320er) haben sie jedenfalls nicht genommen vom Nachbarn.

Anbei 2 Fotos, Kölner Kennzeichen, mit der Endnummer 1337, also K __ 1337.

Meine Tochter hatte einen Aufruf in den sozialen Medien gemacht, und gerade eben wurde das Auto scheinbar am Kreuz Köln-West mit völlig überhöhter Geschwindigkeit von jemanden gesichtet.

Polizei ist informiert, wer das Auto sieht, gerne melden.

Ich hoffe, die beiden Typen, die da drin saßen, haben nicht so viel Geld für Sprit, dass sie das Auto per Dauer-Vollgas ruinieren...

Also einfach zu erkennen, silbernes CLK Cabrio Bj. 1999, blaues Verdeck, RECHTS-gelenkt. Kennzeichen K__1337.

Evtl. mit 235 km/h unterwegs...

Danke und Gruss,

Andy

CLK 230K Cabrio innen
CLK 230K Cabrio außen
CLK 230K Cabrio außen
Beste Antwort im Thema

Nur ein kurzer Einwand:

ich würde hier mal nicht alles breit treten und andere noch mit der Nase auf alles mögliche schuppsen.

Das könnte ungünstig für die Ermittlungen werden.

Wir sind hier schließlich keine geschlossene Gruppe sondern öffentlich einsehbar....

Nur mal so als Gedanke

Leichti

112 weitere Antworten
Ähnliche Themen
112 Antworten

Hi Andy,

ruf mich mal an... :rolleyes:

Gruß, mike. :)

Den Audi A5 eines Freundes 'ereilte' vor einiger Zeit ein ähnliches Schicksal. In der Nacht des Verschwindens noch am AB-Dreieck Suhl geblitzt und 5 Tage später von der Krakauer Polizei sichergestellt - als 'abgestrippte', hinter einem aufgegebenen landwirtschaftl. Nebengebäude aufgebockte Restkarosse :mad:.

Hey, also ich muss sagen ich bin etwas "schockiert" ... Das ein Auto diesen Alters tatsächlich professionell gestohlen wird. Es ist halt wohl recht einfach. Gerade noch einen guten Griff mit deinem 320er gemacht und jetzt das.

Leider bin ich überhaupt nicht in der Region unterwegs. Drücke euch die Daumen dass der Wagen vielleicht doch in D aufgegriffen wird..

Muss meine Garage jetzt öfter abschließen :eek:

Wie überwinden diese Kreaturen denn die Wegfahrsperre? Ich hätte gedacht, das lohnt den Aufwand bei so alten Fahrzeugen gar nicht.

Zitat:

@Daemonarch schrieb am 15. August 2020 um 10:05:59 Uhr:

Wie überwinden diese Kreaturen denn die Wegfahrsperre?

Das frage ich mich auch.

Wo bei kleinsten Probleme des Schlüssels schon die WFS Theater macht.

Und warum klaut man einen Rechtslenker ? Fällt ja kaum auf

Keine Ahnung, ob das Verfahren beim 208 schon funktioniert, aber im Falle eines zeitgleich mit eingangs erwähntem Audi entwendeten, neueren Mercedes Modells tippt die Polizei darauf, dass die Transpondercodes beider FZ irgendwie während des Reifenwechsels beim selben Reifenhändler am Nachmittag vor ihrem Verschwinden 'abgegriffen' worden sein könnten. Soll mit geeignetem Equipment ja sogar auf jedem Supermarktparkplatz funtkionieren.

Mal unterstellt, der Rechtslenker wurde nicht von übermütigen Jugendlichen mit Bock auf High Speed bis Ende Tankfüllung geklaut, sondern von Profis eingangs einer längeren 'Verwertungskette', dürfte Rechts- oder Linkslenkung kaum - oder auch gerade - die entscheidende Rolle spielen.

Denke dass rechts oder links gelenkt da keinen Unterschied macht. Scheinbar werden die Teile langsam knapp und teuer, da lohnt das Ausschlachten wieder.

 

Und die Wegfahrsperre ist für Profis bzw. die organisierten Banden wohl kein Thema. Denke Jugendliche die Spritztouren machen wollen, werden die Autos nicht mit soviel Aufwand knacken sondern eher Schlüssel klauen.

Hi Sontagsschrauber,

ich schließe mich deiner Meinung an..... Transpondercode reicht beim CLK übrigens nicht...

einen CLK mit EZS bekommt man nur mit Schlüssel zum laufen....

Wegfahrsperre überwinden ist nur die halbe Miete

Ich gehe davon aus, die hatten einen Schlüssel,, bis zum Beweis des Gegenteils

Grüße waltgey

Wieviele Schlüssel hattest Du als Du den Rechtslenker gekauft hast?

Ist ja nur eine Theorie aber man könnte ja auch den Vorbesitzer zu den Verdächtigen nehmen....

Themenstarteram 16. August 2020 um 17:22

Es ist in der Tat auch ein Autoschlüssel entwendet worden. Aus Damenhandtasche oder aus dem Haus, andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

Ich habe mir heute den Tatort mal angeschaut und einen speziell gebogenen Henkel eines Eimers gefunden. Direkt an der Stelle an der die Fahrertür war. Sieht so ähnlich aus wie das Ding dass der Abschlepper verwendet um ins Auto zu gelangen über die Scheibe zum Betätigen des Türöffners von Innen vor dem Abschleppen um Gang rauszunehmen oder Handbremse zu lösen...

Also entweder hat jemand tatsächlich erst den Schlüssel und dann das Auto geklaut oder jemand ist klassisch in das Auto eingestiegen und hat es mitgenommen. Es gibt ja zum Beispiel auch Services im Internet die einem einen neuen Schlüssel generieren ohne dass man einen Schlüssel hat. Keine Ahnung wie die das machen. Dass das beim Freundlichen geht nach Ausfüllen von gefühlt einem Dutzend Formulare ist ja klar.

 

Trotzdem völlig unerklärlich für mich dass hier in Deutschland sich „jemand“ für einen rechtsgelenkten Mercedes interessiert, hätte nie gedacht dass das passieren könnte.

 

Es gibt hier immer wieder gerade im Sommer Wellen von KFZ Einbrüchen aber bisher waren meist Audi BMW und Porsche Opfer, und da auch nur die Innereien wie Lenkrad / Airbag, Navi, Spiegel etc.

Da geht es nur um Teile, bei so einem Diebstahl.

Freunde Dich schon mal mit dem Gedanken an, das die Teile schon im Onlinevertrieb sind.

Aber weil die Wegfahrsperre und die Alarmanlage nach 20 und mehr Jahren nicht die sichersten Einrichtungen sind, habe ich in meinen "alten" Fahrzeugen zusätzliche Schutzeinrichtungen verbaut, die sich nicht mit einem Laptop oder ähnlichem Überlisten lassen. ;)

Die Autos sind zwar gut versichert, es steckt aber zuviel Blut und schweiß drin...

 

 

Grüße...

Zitat:

@356993 schrieb am 16. August 2020 um 17:22:59 Uhr:

 

Trotzdem völlig unerklärlich für mich dass hier in Deutschland sich „jemand“ für einen rechtsgelenkten Mercedes interessiert, hätte nie gedacht dass das passieren könnte.

Da gibt es durchaus Gründe. Ich z.B. habe wie ein Verrückter nach einem Sitzbezug für den Fahrersitz meines ML‘s gesucht. Krankheit bei diesem Modell ist die linke Sitzwange des Fahrersitzes aufgrund der Fahrzeughöhe, die dann sehr gerne rissig ist und man findet nichts adäquates auf dem Gebrauchtmarkt. Fündig geworden bin ich bei einer Rechtsgelenkten R-Klasse die eine identische 1.Sitzreihe haben. Der linke Beifahrersitz wird einfach weniger genutzt. Möglicherweise ist das auch ein Grund, aber vieles ist ja auch gleich, egal ob links oder rechts.

Gruß finch (der bald seine Coronabedingten Projekte fertiggestellt hat und dann auch etwas mehr Zeit für

Motortalk)

Zitat:

@356993 schrieb am 16. August 2020 um 17:22:59 Uhr:

Es ist in der Tat auch ein Autoschlüssel entwendet worden. Aus Damenhandtasche oder aus dem Haus, andere Möglichkeiten sehe ich nicht.

Ich habe mir heute den Tatort mal angeschaut und einen speziell gebogenen Henkel eines Eimers gefunden. Direkt an der Stelle an der die Fahrertür war. Sieht so ähnlich aus wie das Ding dass der Abschlepper verwendet um ins Auto zu gelangen über die Scheibe zum Betätigen des Türöffners von Innen vor dem Abschleppen um Gang rauszunehmen oder Handbremse zu lösen...

Also entweder hat jemand tatsächlich erst den Schlüssel und dann das Auto geklaut oder jemand ist klassisch in das Auto eingestiegen und hat es mitgenommen. Es gibt ja zum Beispiel auch Services im Internet die einem einen neuen Schlüssel generieren ohne dass man einen Schlüssel hat. Keine Ahnung wie die das machen. Dass das beim Freundlichen geht nach Ausfüllen von gefühlt einem Dutzend Formulare ist ja klar.

Trotzdem völlig unerklärlich für mich dass hier in Deutschland sich „jemand“ für einen rechtsgelenkten Mercedes interessiert, hätte nie gedacht dass das passieren könnte.

Es gibt hier immer wieder gerade im Sommer Wellen von KFZ Einbrüchen aber bisher waren meist Audi BMW und Porsche Opfer, und da auch nur die Innereien wie Lenkrad / Airbag, Navi, Spiegel etc.

Da soll es so einen Universalschlüssel geben der nur paarmal funktioniert, würde behaupten das der einfach nachkodiert werden kann.

Zitat:

@olddinastytrader schrieb am 17. August 2020 um 16:10:00 Uhr:

 

Da soll es so einen Universalschlüssel geben der nur paarmal funktioniert, würde behaupten das der einfach nachkodiert werden kann.

Richtig, die gibt es zu so ziemlich jedem Auto. Heute noch einfacher als vor 30 Jahren. Aber selbst bei Mercedes und BMW gab es schon zu Bartschlüsselzeiten Generalschlüssel für die Fahrzeuge. Im Endeffekt waren die Schließanlagen an PKWs als Schließsystem ausgeführt zu dem es immer ein Generalschlüssel gab.

Heute braucht es kaum noch ein Schließsystem, da es sich nur noch um eine Programmierungssache handelt.

Die richtigen Profis haben die Codes und/oder die Schlüssel, in dem sie im Endeffekt in jedes Fahrzeug der zugehörigen Schlüsselserie kommen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK gestohlen - wohl gerade am Kreuz Köln-West gesichtet