ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. CLK 430 2000 - Motorlager

CLK 430 2000 - Motorlager

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 5. Juni 2021 um 15:35

Hallo,

Meine Motorlager wurden von Mercedes 01/2009 bei 86000Km ersetzt, nun 12 Jahre später wollte ich sie bei 213000Km ersetzen.

Habe aber null Vibration und alles scheint Normal bei D oder R einlegen.

Vor Jahren hätte ich sie ohne Fragen ersetzt, nun bin ich eher der Meinung alles wegen der Nachhaltigkeit so lange wie möglich zu fahren bzw. zu nutzen (Beispiel: Kühlschrank, Waschmaschine,...) der Umwelt zuliebe.

Habe im Netz und auf Youtube gesucht ob man die Lager irgendwie beurteilen kann und habe mich nach verschiedenen Artikeln, zwei dazu hier unten verlinkt, entschieden mit dem Wechsel noch ein paar Jahre zu warten:

- https://www.youtube.com/watch?v=tjEZJ4MLiEM&t=110s

- https://www.youtube.com/watch?v=CdeluKjireg&t=12s

Hier das Verhalten meines Motors im Vergleich zum ersten Video:

- https://www.youtube.com/watch?v=WdzeGnIYsL4

Was meint ihr dazu?

Wünsche ein schönes Weekend, Joachim

Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

@jo83190 schrieb am 5. Juni 2021 um 15:35:00 Uhr:

Hallo,

Meine Motorlager wurden von Mercedes 01/2009 bei 86000Km ersetzt, nun 12 Jahre später wollte ich sie bei 213000Km ersetzen.

Habe aber null Vibration und alles scheint Normal bei D oder R einlegen.

Vor Jahren hätte ich sie ohne Fragen ersetzt, nun bin ich eher der Meinung alles wegen der Nachhaltigkeit so lange wie möglich zu fahren bzw. zu nutzen (Beispiel: Kühlschrank, Waschmaschine,...) der Umwelt zuliebe.

Habe im Netz und auf Youtube gesucht ob man die Lager irgendwie beurteilen kann und habe mich nach verschiedenen Artikeln, zwei dazu hier unten verlinkt, entschieden mit dem Wechsel noch ein paar Jahre zu warten:

- https://www.youtube.com/watch?v=tjEZJ4MLiEM&t=110s

- https://www.youtube.com/watch?v=CdeluKjireg&t=12s

Hier das Verhalten meines Motors im Vergleich zum ersten Video:

- https://studio.youtube.com/video/WdzeGnIYsL4/edit

Was meint ihr dazu?

Wünsche ein schönes Weekend, Joachim

Also wenn es keine Beanstandungen gibt, warum wechseln? Ansonsten, am einfachsten ist es tatsächlich mit offener Haube Gang einlegen, bremsen und kurze Gasstöße (vorwärts hebt das linke und rückwärts hebt das rechte, wie in dem Link). Wenn du dann den Motor hochkommen siehst, sind sie tauschwürdig.

Leider bekomme ich eine Fehlermeldung wenn ich den Link von deinem eigenen Video öffnen will. Vielleicht kann das ja jemand anders beurteilen.

Bei mir kommen alle drei nächste Woche neu. 20 Jahre alt bis auf das auf der Fahrerseite. Das wurde scheinbar schon mal gemacht, aber das fliegt trotzdem mit raus. Auch wenn "nicht so nachhaltig".

Bei mir hat es Kontakt in Linkskurven beim zügigeren Beschleunigen gegeben.

Zwischen Abgasanlage und Chassis passte kaum das Zollstockbrettchen durch, vorm Tausch.

IMG_20210130_114515804.jpg
IMG_20210130_114419648.jpg
Themenstarteram 5. Juni 2021 um 16:25

Leider bekomme ich eine Fehlermeldung wenn ich den Link von deinem eigenen Video öffnen will. Vielleicht kann das ja jemand anders beurteilen.

Danke azzY

Stimmt, Link meines Video war defekt... nun korrigiert

Ich konnte alle 3 Videos sehen.

Sah für mich relativ gut aus, wobei ich sowas immer selbst gerne direkt beurteile, also jemand anders ins Auto, und dann direkter Blick auf die Lager. Ein wenig Bewegung müssen sie haben, sind ja nicht umsonst Hydrolager die Schwingungen dämpfen sollen.

OHne Beanstandung würde ich sowieso nichts erneuern, da wird ehrlich gesagt viel Geld zum Fenster raus geworfen.

Leichti

Themenstarteram 5. Juni 2021 um 16:54

Danke Leichti, bin nun schon seit vielen Jahren dabei und auf deine Meinung gebe ich einiges...

Zitat:

@jo83190 schrieb am 5. Juni 2021 um 16:54:54 Uhr:

Danke Leichti, bin nun schon seit vielen Jahren dabei und auf deine Meinung gebe ich einiges...

Danke für die Blumen :D

Aber... auch ich liege nicht immer richtig, denn Menschen machen Fehler oder irren bisweilen auch mal :D

Aber wie gesagt, bei dir sieht das nicht so übel aus.

Als recht gutes Zeichen für defekte Motorlager kann man auch deuten, wenn man kurz aus dem Stand sehr scharf beschleunigt, und dann noch vor dem Schalten abrupt den Fuß vom Gas nimmt. Wenn es dann undefinierbar einmalig dumpf klopft, oder man das Gefühl hat, es hat irgendwo etwas "Bopp" gemacht, man glaubt, einen leichten Schlag ins Auto bekommen zu haben. Bei Schaltungen kann das z.B. so weit führen, das der Schalthebel mal leicht ausschlägt.

Allerdings sind >Motorlagerdefekte für mein Empfinden relativ selten, 200 000 km sollten da locker machbar sein. Entscheidet auch viel der Fahrstil. Wer härter beschleunigt, belastet die Lager mehr als jemand, der dezenter fährt.

Und letztendlich, wenn ich das richtig im Überblick habe, haben wir Hydrolager, sprich mit Flüssigkeitsfüllung. Wenn die also ausreisen, dann soltle da Flüssigkeit austreten. (Dickes Silikonöl oder ähnliches) was man von aussen eigentlich sehen müsste.

Leichti

Zitat:

@jo83190 schrieb am 5. Juni 2021 um 16:25:03 Uhr:

Leider bekomme ich eine Fehlermeldung wenn ich den Link von deinem eigenen Video öffnen will. Vielleicht kann das ja jemand anders beurteilen.

Danke azzY

Stimmt, Link meines Video war defekt... nun korrigiert

Habe es mir jetzt angeschaut. Auch wenn ich nicht "der" Leichti bin ;) sehe ich es weiterhin ähnlich. Aber man kann auch erkennen, dass sie nicht mehr "neu" sind.

Austausch wenn es mit Vibrationen losgeht.

Meiner wird noch in dieser Woche die 290.000 Km erreichen.

Die Auslenkung meines Motors ist eindeutig geringer als in

Video 3 (TE), allerdings kann ich nicht ausschließen, das die

bereits einmal gemacht worden sind... ;)

Äußerlich sehen sie Unauffällig aus...

...und nicht wie auf dem Bild unten. :rolleyes:

 

Gruß, mike. :)

1

Hätte da auch eine Frage dazu, wenn wir schon bei diesem Thema sind…

 

Es geht um den M112, aber da dürfte es ja keine gravierenden Unterschiede geben.

 

Das Lager auf der rechten Seite ist ja relativ einfach zu wechseln. Generator lösen, etwas zur Seite schieben und man hat genug Platz, das Lager nach oben zu entnehmen und gegen das neue zu ersetzen.

 

Aber wie macht man das auf der linken Seite?

 

Gestern habe ich beide hardyscheiben und das Getriebelager erneuert. Platztechnisch kommt man von unten nur sehr schwierig an das linke Lager… am besten wäre es, die komplette Lenkstange auszubauen. Aber danach wieder spurvermessung, nein danke.

 

Wie macht ihr das? Von oben, oder von unten?

 

Ich meine mich zu erinnern, dass eine Werkstatt das linke Lager mal von unten getauscht hatte, ohne großartig was wegzubauen. Aber als ich gestern die Lager mal hingehalten hatte, war da so gut wie kein Platz zum durchfädeln…

 

Gruß,

Cola

Eigentlich von unten, mit anheben des Motors, kein Problem.

Komfortable Luft ist nicht, aber geht.

Ist kein 4m oder?

4Matic beim W208? Nein, ganz normal Heck…

 

Ok, also doch von unten… muss ich mir dann nochmal anschauen.

4m, okay mein Fehler, kommt gelegentlich vor da ich halt auch oft im 210er Forum bin.

Aber beim 4m ist echt sch.... , nicht nur links.

Wenn braune Laufspuren an den Lagern zu sehen sind, sind sie hin!

Tja , uns ist das so aufgefallen .

Motorhaube auf , und wir hatten den Verdacht einer defekten Umlenkrolle ( war auch kaputt) .

Also , mal Gas gegeben im Stand . Junior stand neben dem Auto : " Bevor wir die Umlenkrolle machen sollten wir die Motorlager tauschen , der "Klotz" macht ja schon nen viertel Überschlag . "

Fazit , schaue bei alten Autos ab und zu nach allem :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen