ForumCaptur, Clio & Modus
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Captur, Clio & Modus
  6. Clio B Phase 2 1.2 16V - Öldruckleuchte leuchtet

Clio B Phase 2 1.2 16V - Öldruckleuchte leuchtet

Renault Clio 2
Themenstarteram 19. April 2020 um 22:34

Hallo zusammen,

Ich haben einen Clio aus dem Jahr 2003 mit erst 67500 km und der Wagen fährt sich auch super, jedoch habe ich seit einem guten halben Jahr das Problem, dass meine Öldruckleuchte in Verbindung mit der STOP-Leuchte auftritt. Dies geschah jedoch nur dann, wenn ich eine Drehzahl von 1800 U/min erreicht hat. Das heißt wenn ich ganz normal fahre blieb die leuchte auch aus. Manchmal bleibt die Leuchte länger an und manchmal nur für einen ganz kurzen Moment. Der Motor läuft und es wurde innerhalb eines Jahres 2 mal ein Ölwechsel durchgeführt. Nachdem letzten Ölwechsel ist die Lampe wieder angegangen, jedoch war sie mittlerweile eine längere Zeit nicht aufgetreten. In der letzten Woche wieder ein paar mal, aber wieder nur bei über 1800 Umdrehungen. Kurze Randinfo: Habe einen Öldrucktest machen lassen und da schien alles zu passen. Öldruckschalter wurde auf Verdacht gewechselt jedoch keine Änderung. Die Tage wird ein erneuter Öldrucktest gemacht. Leider ist bisher noch keine Werkstatt in die Steuergeräte gekommen, werde es bald bei Renault selbst versuchen. Meine Frage wäre: Kann es an der Ölpumpe liegen, da ich nämlich schon bestimmt 3000 Km mit dieser sporadisch erscheinenden Leuchte gefahren bin, da wie gesagt Öldruck OK ist.

Kann es auch an einem Masseproblem liegen?

Ich bedanke mich jetzt schon für eure Hilfe

Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

@Clio29 schrieb am 19. April 2020 um 22:34:02 Uhr:

 

1.-Meine Frage wäre: Kann es an der Ölpumpe liegen, da ich nämlich schon bestimmt 3000 Km mit dieser sporadisch erscheinenden Leuchte gefahren bin, da wie gesagt Öldruck OK ist.

 

2.-Kann es auch an einem Masseproblem liegen?

1.Nein. Wenn der Öldruck OK ist kann es nicht an der Ölpumpe liegen.

2.Wenn sonst keine Probleme wie Startschwierigkeiten vorliegen würd ich hier auch Nein sagen.

Ich könnte mir einen Sporadischen Kabelbruch vom Öldruckschalter zur Öldruckleucht vorstellen.

Was für ein Motoröl ist denn genau drin ?

Themenstarteram 19. April 2020 um 22:55

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 19. April 2020 um 22:40:34 Uhr:

Zitat:

@Clio29 schrieb am 19. April 2020 um 22:34:02 Uhr:

 

1.-Meine Frage wäre: Kann es an der Ölpumpe liegen, da ich nämlich schon bestimmt 3000 Km mit dieser sporadisch erscheinenden Leuchte gefahren bin, da wie gesagt Öldruck OK ist.

 

2.-Kann es auch an einem Masseproblem liegen?

1.Nein. Wenn der Öldruck OK ist kann es nicht an der Ölpumpe liegen.

2.Wenn sonst keine Probleme wie Startschwierigkeiten vorliegen würd ich hier auch Nein sagen.

Ich könnte mir einen Sporadischen Kabelbruch vom Öldruckschalter zur Öldruckleucht vorstellen.

Es liegen keine Startschwierigkeiten vor. Der Motor hat volle Leistung und es funktioniert auch alles. Zurzeit hat er bei Volllast kleine Zündaussetzer, jedoch denke ich das eine Zündkerze den Geist aufgibt. Zündkerzen sind schon gekauft

Das mit dem Kabelbruch würde ich mir wünschen, jedoch habe ich oft an dem Kabel gewackelt ( Kabel vom Öldruckschalter zum Steuergerät)- Keine Reaktion

Es passiert wirklich nur bei der Drehzahl von 1800

Themenstarteram 19. April 2020 um 22:57

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 19. April 2020 um 22:44:25 Uhr:

Was für ein Motoröl ist denn genau drin ?

10W40 Liquy Molly

Wird regelmäßig bei 10000 km gewechselt. Letzter Wechsel Anfang Februar

Zitat:

@Clio29 schrieb am 19. April 2020 um 22:57:05 Uhr:

 

10W40 Liquy Molly

Vielleicht solltest du mal über das etwas Teuere Shell Helix 5W40 nachdenken.

Es hat die bekannten Renault Freigaben!

https://www.motoroel100.de/.../?...

Sollte der Motor Ölverbrauch haben , kauf Dir mal einen Liter Castrol Supercar 10W60 und füll damit mal nach .

Normal sollte schon ein halber Liter reichen um fest zu stellen ob sich damit was bessert .

Ich hab genau den gleichen Motor und fahr das 60er pur mit jetzt 300tkm , noch nie eine leuchtende Öllampe gehabt .

Themenstarteram 19. April 2020 um 23:13

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 19. April 2020 um 23:05:41 Uhr:

Zitat:

@Clio29 schrieb am 19. April 2020 um 22:57:05 Uhr:

 

10W40 Liquy Molly

Vielleicht solltest du mal über das etwas Teuere Shell Helix 5W40 nachdenken.

Es hat die bekannten Renault Freigaben!

https://www.motoroel100.de/.../?...

Ich denke auch, dass ich beim nächsten Ölwechsel auf ein anderes Öl umsteigen werde. Nur wurde immer 10W40 verwendet, weshalb ich es auch tat. Zu meinen Daten: Fahre im Jahr rund 15000-20000 km

Fahre oft Autobahn (200-300km) aber auch ab und zu mal weniger als 4-5 Km (Arbeitsweg)

Versuche nichtsdestotrotz den Wagen immer Warm zu fahren. Habe mir jetzt für die kurzen Strecken einen Roller zugelegt. Danke nochmal für den Rat mit dem Öl

Themenstarteram 19. April 2020 um 23:19

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 19. April 2020 um 23:10:26 Uhr:

Sollte der Motor Ölverbrauch haben , kauf Dir mal einen Liter Castrol Supercar 10W60 und füll damit mal nach .

Normal sollte schon ein halber Liter reichen um fest zu stellen ob sich damit was bessert .

Ich hab genau den gleichen Motor und fahr das 60er pur mit jetzt 300tkm , noch nie eine leuchtende Öllampe gehabt .

Der Motor ist komplett trocken. Er verliert kein Öl, was ich des öfteren an dem Peilstab immer wieder kontrolliere. Würdest du mir trotzdem das 10W60 vorschlagen?

Zitat:

@Clio29 schrieb am 19. April 2020 um 23:13:03 Uhr:

 

Nur wurde immer 10W40 verwendet, weshalb ich es auch tat. Zu meinen Daten: Fahre im Jahr rund 15000-20000 km

Ohje, immer 10W40.

Ich denke mir gerade warum jemand ohne Not so etwas Tut, ein Öl ohne Renault Freigabe zu verwenden und sich dann noch über Probleme im Ölkreislauf wundert.

Themenstarteram 20. April 2020 um 0:08

Zitat:

@PKGeorge schrieb am 19. April 2020 um 23:29:35 Uhr:

Zitat:

@Clio29 schrieb am 19. April 2020 um 23:13:03 Uhr:

 

Nur wurde immer 10W40 verwendet, weshalb ich es auch tat. Zu meinen Daten: Fahre im Jahr rund 15000-20000 km

Ohje, immer 10W40.

Ich denke mir gerade warum jemand ohne Not so etwas Tut, ein Öl ohne Renault Freigabe zu verwenden und sich dann noch über Probleme im Ölkreislauf wundert.

Ich habe bei einem Renault Autohaus explizit nachgefragt gehabt und die meinten 10W-40 würde bei dem Motor freigegeben seien. RN 0700/ RN 0710 darauf müsstest du nur achten.

Einfach mal den ganzen Freigabenquatsch bei dem Motor vergessen !

In der BA findet man da auch ein 10W50 !

Bin auch kein Fan von 10W40 , aber bei brennender Öllampe experimentiere ich auch nicht mehr mit 5W40 rum .

War ja auch viel mit dem Kleinen auf der Autobahn und wenn möglich , nur mit Vollgas .

Der Motor mag das 60er Öl , fahre das Castrol seit Jahren , Sommer wie Winter , alles prima .

Der Motor wird damit auch deutlich leiser .

Natürlich bleibe ich bei meiner Empfehlung beim Castrol 10W60 !

Probiere es einfach mal aus und entscheide dann selber ob das Öl für Dich ok ist .

Themenstarteram 20. April 2020 um 11:26

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 20. April 2020 um 07:59:10 Uhr:

Einfach mal den ganzen Freigabenquatsch bei dem Motor vergessen !

In der BA findet man da auch ein 10W50 !

Bin auch kein Fan von 10W40 , aber bei brennender Öllampe experimentiere ich auch nicht mehr mit 5W40 rum .

War ja auch viel mit dem Kleinen auf der Autobahn und wenn möglich , nur mit Vollgas .

Der Motor mag das 60er Öl , fahre das Castrol seit Jahren , Sommer wie Winter , alles prima .

Der Motor wird damit auch deutlich leiser .

Natürlich bleibe ich bei meiner Empfehlung beim Castrol 10W60 !

Probiere es einfach mal aus und entscheide dann selber ob das Öl für Dich ok ist .

Ja, ehrlich gesagt hatte ich ja auch nie Probleme. 10W40 nahm ich halt nur wegen der Empfehlung seitens Renault. Habe die Wechselintervalle auch nie überzogen, weshalb ich mir eigentlich schwer vorstellen kann, dass das Öldruckproblem an dem Öl liegt.

Was die Qualität von deinem 10W40 zum 10W60 angeht , liegen da Welten dazwischen .

Bei sowas bekommst Du eh 1000 Meinungen , deswegen probier es einfach mal aus und bilde Dir deine eigene Meinung .

Klar , das 60er ist deutlich teurer , aber es kann auch deutlich mehr !

Aber bitte dann mit Rückmeldung !

Themenstarteram 20. April 2020 um 13:28

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 20. April 2020 um 12:32:49 Uhr:

Was die Qualität von deinem 10W40 zum 10W60 angeht , liegen da Welten dazwischen .

Bei sowas bekommst Du eh 1000 Meinungen , deswegen probier es einfach mal aus und bilde Dir deine eigene Meinung .

Klar , das 60er ist deutlich teurer , aber es kann auch deutlich mehr !

Aber bitte dann mit Rückmeldung !

Ich werde es mal versuchen.

Was ich noch erwähnen sollte ist, dass der Kühler-Thermostat welcher sich unter dem Luftfilterkasten befindet immer wieder Kühlwasser verloren hat. Den habe ich gewechselt, jedoch hat das mit der Öllampe kurz vor dem Wechseln begonnen. Wagen verliert kein Kühlwasser auch kein Öl. Das Kühlwasser wird auch nicht bräunlich oder so. Hatte und habe auch bis heute keine Probleme mit der Kühlmitteltemperatur.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Captur, Clio & Modus
  6. Clio B Phase 2 1.2 16V - Öldruckleuchte leuchtet