ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Click&Drive iPhone

Click&Drive iPhone

BMW X5
Themenstarteram 1. Oktober 2015 um 9:03

Hallo zusammen,

hat jemand den Click&Drive-Adapter in seinem X3 und kann zum Einbau/Funktion/Erfahrungen was sagen?

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 9:30

Nachdem das Echo hier = 0 ist, bin ich dann vielleicht der Erste, der mit dem Teil Erfahrungen sammelt :-)

Zitat:

@waffel67 schrieb am 1. Oktober 2015 um 09:03:33 Uhr:

Hallo zusammen,

hat jemand den Click&Drive-Adapter in seinem X3 und kann zum Einbau/Funktion/Erfahrungen was sagen?

Danke und Gruß

Ich frage mich nur, warum du nicht den SnapIn verwendest. Ist doch viel praktischer, und du kannst alles per Auto steuern. Zusätzlich die vielen Apps, die es leider nur für Iphone gibt.

Das den niemand verwendet liegt in erster Linie, denke ich, daran, dass die meisten ein Navi/Navi. Prof. verbaut haben.

Da schließt man sein iPhone einfach per Lightning Kabel an den USB in der Mittelkonsole an, legt das Handy in die Konsole und steuert alles übers Auto. Ein SnapIn ist daher eigentlich auch nicht mehr notwendig.

Zitat:

@7sitzer schrieb am 2. Oktober 2015 um 10:25:30 Uhr:

 

Da schließt man sein iPhone einfach per Lightning Kabel an den USB in der Mittelkonsole an, legt das Handy in die Konsole und steuert alles übers Auto. Ein SnapIn ist daher eigentlich auch nicht mehr notwendig.

Da bin ich anderer Meinung. Falls man während der Fahrt ständig der Antennenstrahlung ausgesetzt sein will ist er natürlich nicht notwendig. Wenn nicht ist der SnapIn auf jeden Fall ein Muss.:)

Das Dinges reduziert doch keine Strahlung, seit Apple keinen Antennenkontakt mehr verbaut. Wie auch?

Ja, angeblich durch Induktion?? Hat das mal jemand belastbar nachgemessen/belegt. Meines Wissens nicht.

Ist doch Marketing-Geschwätz. Denn nur zum Verbinden und Laden kauft das 200 EUR Teil ja niemand.

Darüber hinaus macht Mann/Frau sich Gedanken über die Strahlung im Auto. Den Rest des Tages und in der Freizeit liegt das Smartphone in 50 cm Abstand auf dem Schreibtisch, steckt in der Hosen- oder Hemd-Tasche, im Sakko oder liegt ganz geschickt nachts neben dem Bett.

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 13:41

Danke für Eure Antworten!

Mir geht es primär darum, dass ich mein iPhone günstigst im Blick habe und ich sehe, wenn eine Nachricht (neben Mail und SMS auch WhatsApp, kein FB) eintrudelt.

Schreiben will ich nicht (wenn, dann gehts rechts ran...).

Wenn das Navi prof. auch WhatsApp anzeigen würde, wärs einfach: Lightning-Kabel dran und ab in die Mittelkonsole.

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 13:47

Zitat:

Darüber hinaus macht Mann/Frau sich Gedanken über die Strahlung im Auto. Darüber hinaus macht Mann/Frau sich Gedanken über die Strahlung im Auto. Den Rest des Tages und in der Freizeit liegt das Smartphone in 50 cm Abstand auf dem Schreibtisch, steckt in der Hosen- oder Hemd-Tasche, im Sakko oder liegt ganz geschickt nachts neben dem Bett.

...bzw. die Kids mit Ihren Smartphones sitzen hinten - ohne SnapIn.

Und weil Mum und Dad sparsam sind, gibts kein HotSpot, was eigentlich auch nix bringt, denn das Auto wird dann halt zur rollenden WLAN-Kapsel...

Ich denke, wir werde mittlerweile in unserer direkten Umgebung (Kollegen am Arbeistplatz, Freunde in der Kneipe, Personen im Zug/Bus...) derart "verstrahlt", dass es wirklich nicht mehr auf die Dosis im Auto ankommt.

Zitat:

@waffel67 schrieb am 2. Oktober 2015 um 13:41:12 Uhr:

 

Mir geht es primär darum, dass ich mein iPhone günstigst im Blick habe und ich sehe, wenn eine Nachricht (neben Mail und SMS auch WhatsApp, kein FB) eintrudelt.

Klarer Fall.

Du brauchst eine Apple-Watch. :D

Zitat:

@7sitzer schrieb am 2. Oktober 2015 um 12:27:31 Uhr:

Das Dinges reduziert doch keine Strahlung, seit Apple keinen Antennenkontakt mehr verbaut. Wie auch?

Ja, angeblich durch Induktion?? Hat das mal jemand belastbar nachgemessen/belegt. Meines Wissens nicht.

Ist doch Marketing-Geschwätz. Denn nur zum Verbinden und Laden kauft das 200 EUR Teil ja niemand.

Darüber hinaus macht Mann/Frau sich Gedanken über die Strahlung im Auto. Den Rest des Tages und in der Freizeit liegt das Smartphone in 50 cm Abstand auf dem Schreibtisch, steckt in der Hosen- oder Hemd-Tasche, im Sakko oder liegt ganz geschickt nachts neben dem Bett.

Und die Verwendung der Fahrzeugantenne fürs Telefon. Und kosten tut die doch keine 200.-, meine hat 130.- gekostet.

Zitat:

@waffel67 schrieb am 2. Oktober 2015 um 13:41:12 Uhr:

Danke für Eure Antworten!

Mir geht es primär darum, dass ich mein iPhone günstigst im Blick habe und ich sehe, wenn eine Nachricht (neben Mail und SMS auch WhatsApp, kein FB) eintrudelt.

Und dann? willst auf email antworten? Ich bekomme mails direkt ins Fahrzeug gesendet. Schau dir mal das connected drive portal an. Ich lasse mails vorlesen.

Themenstarteram 2. Oktober 2015 um 17:26

...wie gesagt, solange WhatsApp über das interne System nicht funktioniert, muss ich halt iwie draufschauen können.

Und nein, ich schreibe während des Fahrens nicht.

ok, whatsapp ist was anderes ;-)

Mag sein, dass die Außenantenne genutzt wird. Ich kann mir nur nicht vorstellen wie und erklären konnte es mir bisher auch noch niemand. Die iPhones haben seit Nummer 5 keinen Antennenkontat im Anschlussstecker. Aber vielleicht "saugt" ein Ministaubsauger das Antennensignal vom Smartphone ab und speist es ins Antennenkabel ein. :)

Wie auch immer, dennoch wird keine Strahlung im Auto verringert, da, mangels Kontakt, die im iPhone verbaute Antenne munter weiter strahlt. "Früher", mit Antennenkontakt, wurde nach dem Connecten die im Gerät verbaute Antenne ausgeschaltet.

Zu den Kosten: Ich habe früher die SnapIns immer in der Mediaausführung genutzt wegen Musik und Video über das Navi. Prof. (Letzteres geht mittlerweile bei BMW ja auch nicht mehr). Und der letzte/aktuelle Media SnapIn liegt irgendwo um die 200 EUR.

Die verbindung klappt induktiv.

Deine Antwort
Ähnliche Themen