ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. chiptuning beim accord cg8

chiptuning beim accord cg8

Themenstarteram 27. September 2004 um 19:34

hi

wollte mal wissen was alles genau beim chiptuning verändert wird.

habe einen accord cg8 1.8 is 100kw vtec

wieviel mehr ps und nm wären theoretisch möglich

und weis einer was es original bei honda kostet und wieviel mehrleistung man dort bekommt?

danke im vorraus

bye

angel217

Ähnliche Themen
10 Antworten

Honda macht das nicht. Bei einem Sauger kann man nur die Einspritzmenge und den Zündzeitpunkt ändern. Mehr als 5PS/Nm werden dabei nicht rauskommen. Finger weg von Ebay Chips.

Wenn du wissen willst, was da genau gemacht wird, schau mal hier rein:

http://www.motor-talk.de/t418329/f25/s/thread.html

Themenstarteram 28. September 2004 um 16:51

hi

hatte auch nicht vor bei ebay irgendwas für die fahrzeugelektronik zu bestellen

was heist 5ps/nm

5 ps pro nm?

 

ich meinte wenn man zu ner tuning firma geht (eine seriöse wie zb dc-sports) wo es so um die 900 euro oder so kostet. stimmen die den wagen dann ab oder ist das dann auch so ein serien(vonderstange)chip?

und noch ne andere frage

ein turbo oder kompressor in dem gleichen auto (cg8)

was würde der bringen und würde der benzin verbrauch richtig fett ansteigen?

danke bye

Ich meinte 5PS/5Nm. Für 900 Euro kann man erwarten, dass er auf dem Prüfstand abgestimmt wird, aber wie kompetent DC-Sports ist, weiss ich nicht. Normalerweise sind Verkäufer von Neonzubehör keine Motorexperten.

Mit Turbo oder Kompressor sind auch 200PS oder so möglich, aber vernünftige Umbauten sind extrem teuer, für den CG8 wird es wahrscheinlich die nötigen Teile nicht geben und höchstwahrscheinlich findest du auch niemanden, der sich damit auskennt.

Der Spritverbrauch hängt von der Qualität des Umbaus und der Motorabstimmung ab, aber von 20%-100% Mehrverbrauch ist alles drin.

Themenstarteram 28. September 2004 um 21:55

dc sports ist ja in amerika super bekannt

sind ja auch bei nfsu vertreten

die bieten ja auch krümmer komplettauspuffanlagen und anderes von motortuning an

bei 5ps lohnt sich ein chip ja eh nicht

da könnt ich ja auch nen chip von chipsfrisch einbauen

kommt billiger ;)

was kann ich denn alles machen

damit ich so 20 oder 25 mehr ps bekomme

soll jetzt nicht einen preis von nem neuen auto haben

und alles sollte locker vom tüv einzutragen sein

kan ich schonmal damit anfangen meinen offenen airintake abzubauen ? ;)

Dass die Auspuffanlagen verkaufen heisst nicht, dass sie auch Motoren abstimmen können. Vor allen Dingen weil die Sachen wie Krümmer ja von DC Sports USA kommen und nur hier weiterverkauft werden. Aber naja, ich hab keine Erfahrung mit der Firma. Kann auch sein, dass sie sich auskennen.

Die billigste Möglichkeit zu 25PS oder so mehr zu kommen ist das Auto zu verkaufen und eins mit grösserer Maschine zu kaufen, ganz ehrlich. Ansonsten bleibt dir nur klassisches Saugertuning, also Fächerkrümmer, kompletter Auspuff, Nocken, evtl. Kopf bearbeiten etc. Wenn die Teile für das Auto überhaupt zu kriegen sind, wird es nicht billig.

Themenstarteram 29. September 2004 um 0:34

jetzt hast du mich aber auf den boden der tatsachen zurückgeholt

du bist gemein ;)

ok letzte frage zu diesem thema hier

laut fahrzeugschein habe ich 100kw bei 6000 U/min

dabei geht der drehzahl begrenzer nur bis 6500 wobei der rote bereich schon ab 6250 anfängt

vtec schaltet sich beim cg8 laut honda bei 4500 ein

wenn ich jetzt nen vtec controller einbaue und den umschaltpunkt niedriger, sagen wir mal bei 3000 als beispiel, stelle. ändert sich auch was an der leistung so das die 100 kw früher anstehen?

und lässt sich der vtec auch während der fahrt einstellen mit so einem controller oder muss ich irgendwie die einstellung übernehmen indem ich zb den wagen ausmache und neu starte?

schonmal danke

ps. du solltest geld für deine infos nehmen dann wärst du jetzt schon ein reicher mann (falls du es nicht schon bist)

bye

mfg

angel217

Normalerweise ist es so, dass man sich bei Nockenwellen entscheiden muss, bei welcher Drehzahl sie am besten funktionieren soll.

Nimmst du eine, die die Ventile nur ein kleines Stück und nur kurz aufmacht, funktioniert der Motor bei niedrigen Drehzahlen am besten. Untenrum zieht er dann gut, braucht wenig Sprit aber bei hohen Drehzahlen geht ihm die Puste aus.

Nimmst du eine Nockenwelle, die die Ventile lang und weit aufmacht, dann funktioniert er bei hohen Drehzahlen am besten. Obenrum produziert er dann viel Leistung, hat aber bei niedrigen Drehzahlen keine Kraft, verbraucht viel Sprit und läuft schlecht im Standgas.

Bei deinem Motor benutzt er bis 4500 eine Nockenwelle, die für niedrige Drehzahlen besser ist und ab 4500 schaltet er dann auf die Nockenwelle um, die für hohe Drehzahlen besser ist. Das ist der Trick bei VTEC, man kann zwei verschiedene Nocken haben.

Honda wählt den Umschaltpunkt optimal, also bevor der ersten Nocke die Puste ausgeht, aber hoch genug damit die zweite funktioniert. Bei 3000U/min produziert die erste Nocke mehr Leistung als die zweite. Wenn du also da schon umschalten würdest, würde es sich so anfühlen als hätte jemand leicht die Bremse getreten. Ab 4500 würde er dann genauso ziehen wie vorher, also würde sich auch nicht ändern, wo er die 136PS erzeugt.

 

Ausserdem könnte das Motor-Steuergerät so früh auch nichts mit der zweiten Nocke anfangen. Weil es denkt, dass der Motor noch auf der "Spritspar"-Nocke läuft, würde es nicht genug Benzin einspritzen.

Sanfte Grüsse,

tja da hat Joachim"baloo"Bublath wohl schon alles Nötige gesagt.Ich habe auch die Befürchtung das du mit "günstigen" Tuningmaßnahmen nicht davonkommst.Alles was in den konventionellen Bereich fällt,sprich klassisches Tuning,ist nun mal Materialintensiv und dementsprechend teuer.Da ist wohl das Beste,auch wenn es blöd klingt,sich gleich ein stärkeres Auto zu kaufen.Den CG8 gibt es doch auch als 2,3i mit 154PS,oder das Ideale der Type-R(hät ich auch ganz gern)

Gruss Michael

Themenstarteram 29. September 2004 um 18:29

heul

ok kann man nix machen :(

trotzdem danke

bye

Hallo, ich weiß das Thema ist schon asbach. Trotzdem möchte ich gerne etwas dazu schreiben für nachfolgende Leser . @Angel dein cg8 hat einen SOHC Motor (eine Nockenwelle) . Das Vtec System ist nicht korrekt erklärt worden. Ab ca. 4500 rpm wird nicht auf eine zweite Nockenwelle gewechselt, weil die nicht vorhanden ist!!!! Die ventile werden lediglich länger geöffnet durch eine größere nocke (auf der einen vorhandenen Nockenwelle) die ab 4500 rpm zugeschaltet wird bzw. Mittels metallstift über eine hydraulische Steuerung gesperrt wird! Kauf dir ein Satz retrofelgen vom mir aus noch paar federn von H&R und lass gut sein. Zu den Modellreihen: der Type R hat einen 2,2 l DOHC Motor mit 212 PS und ist nun mittlerweile nur noch schwer zu bekommen die auch noch eine vernünftige Substanz bieten. Für stadtgebummel und für 2 km zum einkaufen fahren völlig das falsche, da der Motor langsam und behutsam warmgefahren werden will, alles andere ist Gift. Zu empfehlen wäre der 2,0 L SOHC bzw auch der vorhandene 1,8 L SOHC. Diese sind motortechnisch am ausgereiftesten und fast unverwüstlich. Wenn du richtig wumms haben willst dann kauf dir einen accord (Cl Modellreihe) turbodiesel mit 140 PS pack eine powerbox rein. Die bringt reale 40 PS mehrleistung und 70 Nm. Lieben Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. chiptuning beim accord cg8