ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 4 mit verschlechtertem Xenonlicht?

Caddy 4 mit verschlechtertem Xenonlicht?

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 15. Juli 2015 um 10:58

Hallo,

korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege, aber so wie ich die Infos lese, hat der neue Caddy bei Bestellung von Xenonlicht im Vergleich zum Vorgänger:

Kein Kurvenlicht, also erst recht kein AFS

Keine Schweinferrreinigungsanlage im Paket zwingend dabei (kann extra geordert werden)

und damit

deutlich schwächeres also weniger helles Xenonlicht, sonst wäre die Schweinwerferreinigung ja Pflicht.

Wahrscheinlich ist bei diesem Low-Cost Xenonlicht auch keine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben, dann ist diese sicher auch weggefallen.

Man hat also eigentlich mehr oder weniger nur die Halogenbirnchen (okay und die Reflektoren) durch schwache Xenonbrenner ersetzt. Dafür ist der Aufpreis aus meiner Sicht zu hoch und spätestens beim Brennerwechsel vs. Birnenwechsel wird es noch teurer.

Ich habe auch nirgendwo einen Bericht gefunden, ob Low-Power Xenonlicht dem H7-Licht in der Praxis noch deutlich überlegen ist (zumindest genug um die Mehrkosten zu rechtfertigen)

Mich ärgere diese Produktpolitik, weil sie einen für mich sehr deutlichen Rückschritt vom sehr guten Xenonlicht des Vorgängers darstellen würde.

Was meint Ihr?

Viele Grüße

Harald

Beste Antwort im Thema

Leute regt euch ab. Da wird die Autokorrektur des Schmierfons zugeschlagen haben. Das sollte sicherlich „Doppelpost“ heißen, weil es manchmal vorkommt, dass die Posts hier verdoppelt werden. Da man den Beitrag selbst nicht löschen können, löscht man den doppelt veröffentlichten Inhalt und schreibt eine Erläuterung dazu. Gern genommen eben „Doppelpost“.

168 weitere Antworten
Ähnliche Themen
168 Antworten

So sehe ich das auch.

Beim Caddy gibt es die Low-Xenons, da Nutzfahrzeug.

Wer Premium möchte soll nen Touran kaufen.

Das es im Caddy 3 die guten Xenons gab, lag wohl nur daran das die Scheinwerfer für den Touran bereits entwickelt wurden und somit eh da waren...

Zitat:

@windoofer schrieb am 27. Juli 2015 um 13:31:02 Uhr:

Beim Caddy gibt es die Low-Xenons, da Nutzfahrzeug.

Daran glaub ich nicht so ganz.

Wurde diese Variante ja beim Beetle eingeführt, der ja bekanntlich dank Retro-Schick preislich über dem Golf angesiedelt ist, obwohl er technisch ein Golf ist und eigentlich nix besser als ein Golf kann.....außer optisch dem Vorbild Käfer ähneln.

Themenstarteram 27. Juli 2015 um 15:02

Da ich Allrad brauche, scheidet der Touran für mich aus und den Mehrpreis für einen Sharan kann und will ich nicht ausgeben.

Mit Allrad wird es in der Caddy-Klasse schwierig und man muss wohl akzeptieren, was man von VW verordnet bekommt (also auch 25W Xenonlicht und damit zurück zum Thema)

Hallo zusammen,

konnte jemand mittlerweile Erfahrungen mit dem Xenon im Caddy 4 machen?

Wie ist Reichweite und Ausleuchtung in der Breite?

Evtl. direkter Vergleich zum C3 Xenon?

MfG

Ja, vergleich habe ich gemacht. Für mein Empfinden, ist die Leuchtweite annähernd gleich die Ausleuchten in der Breite aber einiges schlechter. Das Licht ist mehr gebündelt. Es steckt halt weniger "kraft" dahinter. Außerdem ist die Lichtfarbe etwas kälter. Also alles in Allem wenn man noch bedenkt was weggefallen ist, ein deutlicher Rückschritt.

Die Lichtfarbe ist bei neuen Brennern immer etwas anders.

Kann ich bestätigen, beim Yeti war sie zuerst knallig kaltweiß und wurde langsam

warmweißer. Die Caddy Xenon hatte von Anfang an wärmeres Licht.

War zuerst ungewohnt - ich mag kaltweiß lieber als warmweiß.

Ich meine aber mal gehört zu haben, dass man das mit Absicht gemacht hat, weil

doch viele Nichtxenonfahrer sich von dem ins Blaue gehenden Xenonlicht der ersten

Generation geblendet fühlten.

Blenden ist eigentlich falsch. Das Auge reagiert eben auf kaltes Licht empfindlicher

als auf rotstichiges (gelbes) Licht. Dazu noch die bei Xenon kleinere Austrittsöffnung,

das kann schon mal "ins Auge" gehen ;)

Den Fahrer freuts, dem Gegenüber vielleicht weniger.

Also im Vergleich zum Xenon des Golf 7 ist es schon eine Spur schlechter im Caddy. Allerdings habe ich auch den Vergleich zum Caddy 3 mit H7 - da ist schoon noch ein deutlicher Unterschied zu sehen. Ich sehe das auch auch meinem täglichen Arbeitsweg - da fahre ich durch einen Tunnel und an der Tunnelwand sieht man deutlich, dass der Caddy 4 wesentlich mehr in die Breite leuchtet, als die Halogenlampen der anderen Fahrzeuge. Wenn dann natürlich eine E-Klasse mit LED-Scheinwerfern oder auch ein anderes Fahrzeug mit "vernünftigem" LED-Licht oder 35 Watt-Xenon auftaucht sieht man, dass da der Caddy 4 aber nicht mithalten kann. Bestellen würde ich es jedoch trotzdem wieder, es ist ein Mehrwert.

Man sieht übrigens den Unterschied in der Lichtfarbe zwischen dem Caddy-LED-Tagfahr- bzw. Positionslicht und den Xenonbrennern schon deutlich. Das LED-Licht ist viel weißer, bis ins bläuliche, das Xenonlicht auch weiß, aber im Vergleich gelbstichtiger.

Viel macht ja wahrscheinlich auch der Scheinwerfer selbst aus. Beispiel: Caddy 3 H4-Scheinwerfer gegen die H4-Scheinwerfer des i10 meiner Holden. Da kann man beim i10 auch Kerzen oder Petroleumlampen verwenden - wenn es draußen dunkel oder noch besser, dunkel und nass ist, lässt man den i10 besser stehen, da sieht man nix. Beim Caddy hatte ich das Gefühl, dass man schon mehr sieht. Und so wird das bei den Xenonscheinwerfern auch sein, es gibt gute und schlechte Scheinwerfer.

Habe jetzt meinen neuen C4 mit dem einfachen XENON bekommen.

Das XENON im C3 war schon deutlich besser (stärker und ich vermisse das Kurven- und noch mehr das Abbiegelicht).

Aber immerhin das automatische Fernlicht finde ich wirklich praktisch.

Und man wird nicht mehr angeblendet. Und das LED Tagfahrlicht sieht schön aus.

Aber trotzdem schade dass es kein High-End Licht mehr gibt aber ansonsten ist der C4 wirklich nur besser als der C3 (vor allem leiser und die Elektronik...) Auch Details wie die geänderten Türen und Heckklappe gefallen mir gut (ergonomischer)

Hm also ich habe das BiXenon im C3 und wurde bislang nicht großartig angeblinkt. Fernlicht bekomme ich gerade noch selbst an und aus ;-)

OT - laut/leise war bei C3 wohl ausstattungsabhängig, bei meinem sind auch schon so Zusatzdämmungen drin.

Zitat:

@boxor schrieb am 6. Oktober 2015 um 16:42:51 Uhr:

Hm also ich habe das BiXenon im C3 und wurde bislang nicht großartig angeblinkt. Fernlicht bekomme ich gerade noch selbst an und aus ;-)

OT - laut/leise war bei C3 wohl ausstattungsabhängig, bei meinem sind auch schon so Zusatzdämmungen drin.

ich hatte auch einen C3 mit Zusatzmaßnahmen (Highline) trotzdem ist der C4 deutlich leiser geworden

Warts mal ab, noch ist er neu. Ich empfinde meinen Caddy trotz TDI als leise.

Da gibt's ganz andere HDK-Schüsseln die richtig laut sind...

Themenstarteram 8. Oktober 2015 um 16:28

Hallo,

der C3 hatte ja zusammen mit dem Xenon nicht nur Kurvenlicht sondern auch noch ein richtiges und imho gutes Abbiegelicht mit eigenem Scheinwerfer.

Beim C4 gibt es das Kurvenlicht nicht mehr und das Abbiegelicht ist eine Aufpreisoption für die Nebelscheinwerfer.

Hat jemand mit dem C4 dieses Abbiegelicht im NSW?

Ist das nur ein mehr oder weniger zur Seite leuchtender NSW der eben beim Abbiegen angeht?

Dann wäre das viel Aufpreis für so eine banale "Kurve = NSW kurvenseitig an" Lösung.

Aus meiner Sicht wäre ein in den NSW eingebauter zweiter Reflektor mit Lampe, der zur Seite leuchtet ideal. Dann wäre es wie beim C3, nur eben tiefer im NSW statt im Hauptscheinwerfer.

Zweitbeste Lösung wäre Imhoof ein NSW mit speziell auf seitliche Abstrahlung ausgelegtem Reflektor.

Kann jemand von Euch etwas dazu sagen, oder hat sogar den Vergleich zum C3?

Noch kann ich meine Konfiguration ändern und könnte ein Abbiegelicht, das nichts bringt, entfallen lassen.

Danke und viele Grüße

Harald

Zitat:

@OrangeFamily schrieb am 8. Oktober 2015 um 16:28:58 Uhr:

Hallo,

der C3 hatte ja zusammen mit dem Xenon nicht nur Kurvenlicht sondern auch noch ein richtiges und imho gutes Abbiegelicht mit eigenem Scheinwerfer.

Beim C4 gibt es das Kurvenlicht nicht mehr und das Abbiegelicht ist eine Aufpreisoption für die Nebelscheinwerfer.

Hat jemand mit dem C4 dieses Abbiegelicht im NSW?

Ist das nur ein mehr oder weniger zur Seite leuchtender NSW der eben beim Abbiegen angeht?

Dann wäre das viel Aufpreis für so eine banale "Kurve = NSW kurvenseitig an" Lösung.

Aus meiner Sicht wäre ein in den NSW eingebauter zweiter Reflektor mit Lampe, der zur Seite leuchtet ideal. Dann wäre es wie beim C3, nur eben tiefer im NSW statt im Hauptscheinwerfer.

Zweitbeste Lösung wäre Imhoof ein NSW mit speziell auf seitliche Abstrahlung ausgelegtem Reflektor.

Kann jemand von Euch etwas dazu sagen, oder hat sogar den Vergleich zum C3?

Noch kann ich meine Konfiguration ändern und könnte ein Abbiegelicht, das nichts bringt, entfallen lassen.

Danke und viele Grüße

Harald

Dieses Abbiegelicht ist ein ganz normaler Nebelscheinwerfer der da angeht. Das ganze wird einfach im Bordnetzsteuergerät aktiviert und fertig. Das nachträgliche Aktivieren ist kein Problem...

Wer diesen Klick im VCDS bei VW bestellt ist selber schuld.

Das Abbiegeliecht im C3 ist sehr wirksam und leuchtet schräg seitlich nach vorn.

Die neue Lösung halte ich für eine schwache Lösung, genauso finde ich den Wegfall

des dyn. Kurvenlichts beim C4 als echten Verlust.

Ein echter Pluspunkt für meinen C3 wie ich finde. Die beiden Funktionen plus LED-TFL

waren mir Anlaß das teure Xenon wieder zu ordern.

Verstehe mal die Entwickler. Wer Xenon will ist doch bereit entsprechend mehr zu zahlen.

Das kauft man sich doch nicht weil man ein Häkchen mehr setzen will.

Die Entwickler verstehe ich wirklich nicht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 4 mit verschlechtertem Xenonlicht?