ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 4 mit verschlechtertem Xenonlicht?

Caddy 4 mit verschlechtertem Xenonlicht?

VW Caddy 4 (SA)
Themenstarteram 15. Juli 2015 um 10:58

Hallo,

korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege, aber so wie ich die Infos lese, hat der neue Caddy bei Bestellung von Xenonlicht im Vergleich zum Vorgänger:

Kein Kurvenlicht, also erst recht kein AFS

Keine Schweinferrreinigungsanlage im Paket zwingend dabei (kann extra geordert werden)

und damit

deutlich schwächeres also weniger helles Xenonlicht, sonst wäre die Schweinwerferreinigung ja Pflicht.

Wahrscheinlich ist bei diesem Low-Cost Xenonlicht auch keine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben, dann ist diese sicher auch weggefallen.

Man hat also eigentlich mehr oder weniger nur die Halogenbirnchen (okay und die Reflektoren) durch schwache Xenonbrenner ersetzt. Dafür ist der Aufpreis aus meiner Sicht zu hoch und spätestens beim Brennerwechsel vs. Birnenwechsel wird es noch teurer.

Ich habe auch nirgendwo einen Bericht gefunden, ob Low-Power Xenonlicht dem H7-Licht in der Praxis noch deutlich überlegen ist (zumindest genug um die Mehrkosten zu rechtfertigen)

Mich ärgere diese Produktpolitik, weil sie einen für mich sehr deutlichen Rückschritt vom sehr guten Xenonlicht des Vorgängers darstellen würde.

Was meint Ihr?

Viele Grüße

Harald

Beste Antwort im Thema

Leute regt euch ab. Da wird die Autokorrektur des Schmierfons zugeschlagen haben. Das sollte sicherlich „Doppelpost“ heißen, weil es manchmal vorkommt, dass die Posts hier verdoppelt werden. Da man den Beitrag selbst nicht löschen können, löscht man den doppelt veröffentlichten Inhalt und schreibt eine Erläuterung dazu. Gern genommen eben „Doppelpost“.

168 weitere Antworten
Ähnliche Themen
168 Antworten

Solange ich den C4 noch nicht live erlebt habe kann ich nichts dazu sagen.

Ja, das Xenon im FL-Caddy ist aus meiner Sicht sehr gut - besser als das baugleiche

im Skoda Yeti den ich davor gefahren habe. Die Ausleuchtung ist breiter, aber die

Lichtfarbe ist etwas gelblicher.

Mir gefällt das dyn. Kurvenlicht, das im Hauptscheinwerfer eingebaute Abbiegelicht

und auch die automatische Leuchtweitenregelung.

Mir gefällt aber der Zwang durch den Gesetzgeber zur Scheinwerfer Reinigungsanlage

nicht. Ich halte das für kein gutes Reinigungssystem und der Blendeffekt durch

verschmutzte Scheinwerfergläser ist dadurch nur schwer zu beheben.

Von daher - vorausgesetzt die Leuchtkraft des Light-Systems ist gleich, würde ich

mich zumindest für das neue Xenon interessieren.

Ich glaube aber das die Zukunft LED sein wird. Vielleicht nicht in einem Nutzfahrzeug,

bei den PKW wird sich das aber mittelfristig durchsetzen. Nicht um des Licht willen,

aber um die Produktionskosten der Hersteller zu senken wird das definitiv kommen.

Der Lichtstrom muss dann in dem Fall unter 2000 Lumen bleiben. Das reduziert gleichzeitig meisten auch noch mal von üblichen 35 Watt auf 25 Watt. Die Berichte im Internet gehen da sehr weit auseinander. Von kein Unterschied sichtbar bis riesiger Unterschied sichtbar ist dort alles vorhanden. Ich denke es kommt auch stark darauf an, welches System man selber gerade fährt. Ich selber fahre den C3 FL mit "full"Xenon und bin damit mehr als zufrieden. Die neue "low" Variante ist für mich eigentlich schon fast ein KO Kriterium für den C4. Beim C4 wäre wahrscheinlich die Entwicklung für neue LED Scheinwerfer auf Grund von zu geringer Nachfrage, zu teuer geworden.

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 20:04

Hallo,

vielen Dank für eure Beiträge

Ich habe jetzt die Preise verglichen:

Beim C3 zahlte man beim Comfortline für Bi-Xenon rund 1250 Euro

dabei waren dann

Bi-Xenon Scheinwerfer mit Kurvenfahrlicht und LED Tagfahrlicht

dazu

Leuchtweitenregulierung, automatisch/dynamisch mit Kurvenfahrlicht

Scheinwerferreinigungsanlage, Waschwasserstandsanzeige

Abbiegelicht über Nebelscheinwerfer

 

beim C4 Comfortline sieht das so aus:

Bi-Xenon Scheinwerfer mit LED Tatfahrlicht und abgedunkelten Rückleuchten für rund 680 Euro

(Leuchtweitenregulierung und Kurvenlicht werden nicht mehr erwähnt)

Scheinwerferreinigungsanlage und Waschwasserstandsanzeige für rund 275 Euro

Nebelscheinwerfer inkl Abgebleicht rund 110 Euro

zusammen rund 1065 Euro

Für rund 185 Euro weniger - bekommt man sehr viel weniger

Ich verstehe nicht warum man nicht einfach das bessere Bi-Xenonlicht mit AFS und Leuchtweitenregulierung vom C3 übernommen hat.

Viele Grüße

Harald

Da hast schonmal ein Bild vom neuen Xenon, konnte natürlich am hellichten Tage nicht sagen, obs merklich schlechter ist, als das alte...

Img-6302

Wie sie's auch machen......allen wird es nie gefallen. Ich für meinen Teil kann sehr gut auf SWR + AWL verzichten. Wenn ich damit die Hälfte an Kosten spare und das Licht annähernd an das alte Xenon herankommt, bin ich mehr als zufrieden. Gegenüber H4 oder H7 wird man nämlich ganz sicher einen Unterschied merken.

Und wem das nicht reicht, tüttelt halt um, sollte es im Konzern die passenden Teile dafür geben.:cool:

Umtütteln geht ja nicht mehr. Ist ja nicht mehr Baugleich mit dem Touran. Das ist ja wirklich ein komplett neues Modell geworden

Tssss...."..geht nicht!" sagten alle. Dann kam einer, der wußte das nicht und tat es einfach.....in diesem Sinne.;):D

Mag sein, geb ich dir recht. Wenn man will, geht alles irgendwie. Aber der einfache Austausch ist nicht Möglich, da kein Baugleiches Auto mehr vorhanden. Das wollte ich damit sagen.

Themenstarteram 15. Juli 2015 um 21:29

@Tete86

Vielen Dank für das Bild. Um den Unterschied zu erkennen, müsste man wohl C3 und C4 im direkten Vergleich nachts fahren oder die Lichtstärke (lm) messen. Gerade die Messung müsste deutlich abweichen, die Frage ist, was unser Auge daraus macht.

Ich bin durch andere Fahrzeuge inzwischen so Xenon-verwöhnt (vielleicht verlangt die fortgeschrittene Jugend auch nach mehr Licht...), dass ich vielleicht die Abstriche bei der Helligkeit unangenehm spüren würde.

@PIPD black

Ob die SWR wirklich so viel bringt und ob die AWL bei den Blattfedern wirklich notwendig ist, sehe ich ähnlich wie Du.

Kostet Geld und kann (wird) kaputt gehen.

Aber eine merkbare Reduzierung der Helligkeit würde mich richtig stören. Ich habe seit 10 Jahren kein Halogen mehr gefahren und es gab bisher nur Full-Power-Xenon.

Zitat:

Abbiegelicht über Nebelscheinwerfer

Diese Aussage ist schon mal falsch. Abbiegelicht ist bei Bi-Xenon im

Hauptscheinwerfer (FL) integriert, plus LED-TFL.

Beim C4 wird das Abbiegelicht im Nebelscheinwerfer sitzen!

Wobei die Nebelscheinwerfer als solches überhaupt überflüssig sind.

Fraglich auch ob die Fernscheinwerfer zukünftig per Halo mit leuchten,

also kein Bi-Xenon mehr. Das wäre der wahre Nachteil bei der Light-

Version :o(( Alles in allem eine deutliche Kostenreduzierung für den

Hersteller und nichts anderes.

Xenon ist nicht unbedingt heller und leuchtet auch nicht weiter als Halogen.

Die Lichtfarbe ist aber anders. Das nimmt das Auge (aka Gehirn) als "besseres"

Licht wahr - sprich Lichtfarbe. Kann man mit einer besseren Digicam

mal ausprobieren.

Die Leuchtbreite (Lichtteppich) ist auch besser, bzw. auch hier spielt das

Fahrerhirn über die Lichtfarbe mit.

Die Leuchtweite Fahrlicht ist m. M. n. eher geringer als H4/H7, bzw. endet

abrupt und fasert weniger aus als H4/H7. Fernlicht ist dafür um Galaxien besser.

Ich würde immer zu Xenon greifen, entsprechendes Budget natürlich vorausgesetzt.

Man stattet seinen Wagen doch mit soviel unnötigen Zeugs aus, gutes Sehen und

gesehen werden ist mir persönlich wichtiger.

Die befürchteten Folgekosten (Leuchtmittel) sollte man nicht überbewerten.

4-6 Jahre hat man keine Malesche, in der Zeit können u.U. schon 4 Satz Halos

ausgetauscht worden sein.

Zitat:

Ich habe seit 10 Jahren kein Halogen mehr gefahren

Ich neulich im Wagen meiner Frau. Die ganze Zeit verzweifelt versucht das

Fahrlicht einzuschalten. Dabei war ich schon mit Fernlicht unterwegs...

Ein frappierender Unterschied wenn man nichts anderes gewohnt ist.

 

Deine Schilderungen kann ich so nicht bestätigen.

Allerdings kenne ich auch nur den Umstieg vom Passat-3BG-Bi-Xenon zum Caddy-VorFL-H7.

Sowohl beim Abblend- wie auch beim Fernlicht waren die Passat-SW deutlich besser.

Beim Caddy nervt mich eigentlich am meistens das zu kurze H7-Abblendlicht.

Sollte es mit Xenons noch geringer sein, stimmt definitiv etwas an den Einstellungen nicht.

Beim Passat hatte ich auch noch das schöne blaue Licht.:)

Unnötiges Zeug?

Fahrzeuggemäße Motorisierung

Xenon

Klimaautomatik

AHK

Sitzheitzung

Was ist daran unnötig? Und trotzdem knacke ich 30 k€ locker?

Wenn es Xenon im Caddy damals gegeben hätte, ich hätte es ebenfalls geordert.

Wenn der Einstieg heute günstiger ist, umso besser.

Die unnötige SRA hat mir im Passat immer nur den Wischwassertank unnötig geleert. Aber da wissen wir nun, dass man die Reaktionszeit einstellen und das Problem so vermeiden kann.

Die ALWR hat im Passat so träge reagiert, dass man sie im Grunde nicht gebraucht hat.

Beides Dinge, die von vermeintlich Xenon-Geblendeten gefordert und eingeführt wurden und die man wegen des Xenons nicht gebraucht hätte.

ich zitiere mich hier mal kurz selbst:

mein Beitrag

Zusätzlich noch eine Anregung:

VW hat hier neue Scheinwerfer entwickelt und dazu auf neue, früher nicht verfügbare Technik zurück gegriffen.

WIeso muss hier alles "alles in der Luft zerrissen" werden, was auf dem ersten Blick aufs Papier EVENTUELL eine Verschlechterung darstellen KÖNNTE?

Es wird doch nicht mehr lange dauern, bis die ersten in der Lage waren, den Vergleich tatsächlich zu erfahren.

DANN wäre m.M.n. ein sinnvoller Zeitpunkt, hier weiter zu duskutieren.

Just my 0,02€

Tabaluga27

Zitat:

@Tabaluga27 schrieb am 16. Juli 2015 um 12:55:16 Uhr:

WIeso muss hier alles "alles in der Luft zerrissen" werden, was auf dem ersten Blick aufs Papier EVENTUELL eine Verschlechterung darstellen KÖNNTE?

Es wird doch nicht mehr lange dauern, bis die ersten in der Lage waren, den Vergleich tatsächlich zu erfahren.

DANN wäre m.M.n. ein sinnvoller Zeitpunkt, hier weiter zu duskutieren.

DANKE

DAS wollte ich eigentlich mit meinem Gekritzel ausgedrückt haben.:p

Themenstarteram 16. Juli 2015 um 13:47

@Salatkutsche

Beim C4 steht definitiv "Bi-Xenonlicht" und damit muss m.E. Auch das Fernlicht Xenonlicht sein.

Mit dem Abbiegelicht im Hauptscheinwerfer gebe ich Dir recht. Ich dachte, dass zusätzlich (wie sinnlos das auch sein mag) auch der jeweilige Nebelscheinwerfer beim Abbiegen aufleuchtet. Ich bin mir da aber nicht sicher.

Ich will ja auch nicht alles schlecht reden. Aber die Tatsache, dass man die Scheinwerferreinigung nicht nehmen muss, legt eindeutig fest, dass das Xenonlicht im C4 schwächer sein MUSS und nicht nur könnte....

Ich weiß eben nicht, wie gut oder schlecht sich dieses schwächere Licht in der Praxis bewährt.

An die Halogenfahrer:

Wie sensibel ist denn der Caddy bei Beladung bezüglich der Leuchtweitenregulierung? Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Starrachse mit Blattfedern eine sehr viel niedrigere Beladungsabhängigkeit vorliegt. Mit anderen Wortenc: Muss man für eine korrekte Leuchtweite überhaupt manuell nachregulieren, sofern man nicht das fast das ganze Ladegewicht ausreizt?

Viele Grüße

Harald

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Caddy 4 mit verschlechtertem Xenonlicht?