ForumCaddy
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 Facelift und 4: Heckklappe von innen öffnen - einfach per Taster

Caddy 3 Facelift und 4: Heckklappe von innen öffnen - einfach per Taster

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 16. Juni 2015 um 20:25

Moinsen,

wollte hier mal eine kleine Anleitung zur Umrüstung der Heckklappe auf Innenöffnung für neuere Modelle beisteuern. Die über die FAQ verlinkten Themen diskutieren die Innenöffnung bei manuellem Entriegelungsmechanismus. Die neueren Modelle zumindest ab 2013 (vermutlich auch 2012) haben aber einen elektrischen Entriegelungsmechanismus mit Motor, so dass einiges einfacher wird.

Diese Anleitung kann Euch helfen, wenn Euer Schloss so aussieht, wie in Bild 1 - eben mit Motor. Auf dem Bild sieht man auch schon den leicht geöffneten Mantel der per Taster zu überbrückenden weißen Kabel.

Als Taster könnt Ihr einen beliebigen Schließer nehmen - aber bitte keinen Schalter, der Taster muss den Kontakt bei Loslassen wieder trennen. Ich habe einen vandalensicheren Stahltaster genommen, einfach weil er stabil ist (und ich ihn noch hatte). Ich finde den Taster auch deshalb passend, weil der Ring vor versehentlichem Drücken schützt. Eingebaut wird er wie in Bild 2 - wobei ich die Schraubterminals mit einem kleinen Tropfen Schraubensicherung behandelt habe. Der Taster sitzt dann wie in Bild 3 gezeigt (Ladung wird ihn dort nicht versehentlich drücken können) und von dort aus beginnt man mit der Verlegung des Kabels zum Schlossmotor. Bild 4 zeigt die grobe Verlegung mit Klebepads und entlang vorhandener Kabel - nicht von den baumelnden Strippen beirren lassen, die sind von den LEDs in der Heckklappe ;-)

Ich habe das Kabel später noch etwas gegen potentielles Klappern abgepolstert.

Zuletzt sind die beiden weißen Kabel zum Türgrifftaster freizulegen und wie in Bild 5 mit Stromdieben zu versehen, um das vom Taster kommende Kabel anzuschließen. Verpolen kann man dabei nichts, die werden nur gebrückt. Alles testen und wieder umwickeln - fertig.

Nebenbei: Irritiert hatte mich das schwarze Kabel, dessen Enden auf Bild 5 in die Gegend hängen. Das schwarze Kabel liegt zusammen mit den beiden weißen im Gewebeschlauch. Zunächst sah ich nur ein Ende des schwarzen Kabels und ärgerte mich über mein ungeschicktes Zerschneiden. Habe dann mehr Gewebeschlauch entfernt und festgestellt, dass ich nichts zerschnitten habe - das sind halt zwei lose Enden dort. Hatte zuvor auch mal das in Bild 1 gezeigte Blech am Schlossmotor entfernt (3 Schrauben - Vorsicht: Griff auf der anderen Seite nicht rausfallen lassen, der wird auch durch die Schrauben gehalten!), um zu sehen, welche Kabel tatsächlich beim Originaltaster rauskommen (die beiden weißen) - dort sah ich auch eine schwarze Kabelschleife, d.h. das schwarze Kabel liegt da wohl einfach in U-Form im Schlauch und wartet auf bessere Zeiten.

Resultat ist erwartungsgemäß: Taster öffnet von innen exakt genau so, wie der Griff von außen öffnen würde. Also nicht bei abgeschlossenem Auto bzw. wenn nur die Fahrertür zu öffnen wäre. Motor zieht nur so lange an, bis das Schloss die geöffnete Heckklappe meldet und geht dann in die Ausgangsposition zurück. Bei schon geöffneter Heckklappe macht der Taster nichts.

Hoffe, das soweit verständlich geschrieben zu haben - übernehme aber natürlich keine Haftung etc. für Fehler ;-)

Viel Spaß!

Schorsch

Schloss-motor
Taster-innen
Taster-aussen
+2
Ähnliche Themen
142 Antworten

Danke an Boxor!

Hier(klick) ist die Anleitung für Facelift-Modelle mit elektrischer Klappenöffnung.

Und schon ist das in den FAQ. :cool:

Danke für den guten Tip!

Themenstarteram 16. Juni 2015 um 20:50

das ging ja fix - danke! :)

Fand ich super weil ich vor 2 Wochen den Griff mit Microtaster vom T5 in der Hand hatte und sofort diese wunderbar einfache Lösung im Kopf hatte. :)

Nur leider kein passendes Fahrzeug zum umsetzen. ;)

Super Lösung!!! Ich habe es ähnlich gemacht nur etwas versteckter da ich nicht bohren wollte.

Mein Schalter ist ein Reedkontakt der auf einen Magneten reagiert. Dieser sitzt direkt hinter der Verkleidung und ist dirch einen kleinen Klebepunkt markiert.

Zum Öffnen einfach Magnet davor halten und Klappe öffnen.

Super wenn man beim Camping nach hinten flüchten will ;-)

Viele Grüße!

Johannes

Sehr gute Lösung. Ich selber habe die einfache Variante mit dem Loch in der Heckklappenverkleidung gemacht. Ist Simpel und gratis.

Themenstarteram 16. Juni 2015 um 23:24

Jo, das einzige Loch ist jetzt in der Plastikabdeckung des Wischermotors und die ist bei Bedarf leicht / billig tauschbar. Rest ist komplett reversibel. Ich bin aber auch recht entspannt, solange ich nicht in Blech bohre. Mit einem Schälbohrer werden solche Plastiksachen auch sehr sauber.

Das Loch in der Pappe hatte ich gesehen, käme aber vom Bett aus nicht gut genug dran. Das ist wegen des Skippy-Moduls auf Fensterhöhe (ergibt dann 205x140cm Fläche). Hinten wird bei mir der reguläre Ausstieg, habe deshalb auch einen Trittschutz aus CNC-gefrästem ABS auf der lackierten Stoßstange angebracht - die Original"schutz"folie war mir da viel zu klein und schwach.

Das Schloss drücke ich übrigens auch bei geöffneter Klappe zu, z.B. um das VanShower-Zelt einzuhängen. Will ich das VanShower abnehmen, bekomme ich so unter der Klappe stehend ganz bequem das Schloss auf, ohne groß nach dem Auslöser suchen zu müssen.

Im Tramper habe ich ja ab Werk einen Taster, der jedoch recht tief angebracht ist.

 

Evtl. setze ich ihn mit deiner Anleitung mal parallel nach oben. Besten Dank für die Anleitung!

Mein Respekt und Danke an Schorsch, Danke auch an Ulf. Du warst schneller...mit den FAQ.

Das ist mal was richtig Gutes. Kommt auf meine to do Liste...

LG Holger

Super Idee!

Jetzt mal weiter spinnen:

Für so was wäre doch die 3. Taste am Funkschlüssel gut!

Hat die überhaupt einen Zweck?

Lässt sich da was basteln?

Zitat:

@chrisugebauer schrieb am 18. Juni 2015 um 09:18:43 Uhr:

Super Idee!

Jetzt mal weiter spinnen:

Für so was wäre doch die 3. Taste am Funkschlüssel gut!

Hat die überhaupt einen Zweck?

Damit wird doch die Heckklappe entriegelt .

Themenstarteram 18. Juni 2015 um 9:38

Die Taste am Funkschlüssel wirkt bei mir, wenn das Fahrzeug abgeschlossen ist. Dann wird nur die Heckklappe (keine Tür) aufgeschlossen - aber noch nicht entriegelt. Man könnte sie nicht einfach aufziehen, sondern muss sie eben wie beim aufgeschlossenen Auto per Klappgriff / Taster entriegeln. Schlägt man die Heckklappe wieder zu, wird sie verschlossen, ohne dass man am Funkschlüssel abschließen müsste.

Für den Einsatz beim Einkaufen sinnvoll. Für's Campen eher kontraproduktiv, man kommt ohne Taster noch immer nicht raus und schließt sich ggf. ein ;-)

Das ist richtig.

Aber doch bewußt so gemacht. - Und auch in Ordnung so.

Überlege mal, die Klappe würde komplett entriegelt/geöffnet....wenn man mal versehentlich an die Tastatur vom Funkschlüssel kommt.

 

Und zu der Aussage:

Zitat:

Jetzt mal weiter spinnen:

Für so was wäre doch die 3. Taste am Funkschlüssel gut!

Sage ich... Wozu? -- Es reicht doch wenn man den Taster zum Öffnen hat.

Themenstarteram 18. Juni 2015 um 9:45

Bin am telefonieren und hatte zu langsam geantwortet ;-)

Hatte mich auf den Vorposter chrisugebauer bezogen - klar ist die Funktion sinnvoll so. Aber man kann den Taster / Loch oder was auch immer damit nicht ersetzen, um die Klappe von innen zu öffnen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 Facelift und 4: Heckklappe von innen öffnen - einfach per Taster