ForumE21 & E30
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. Cabrio - Umbau auf 325 eta (2,7ltr) - welches Diff. ?

Cabrio - Umbau auf 325 eta (2,7ltr) - welches Diff. ?

BMW 3er E30
Themenstarteram 21. August 2015 um 16:45

Hallo zusammen,

Ich bin vor kurzem ein stolzer Besitzer eines 88er 320i (Umbau 276KA / 256K1) Cabrios geworden. Ich lerne den Wagen langsam (wieder) kennen, da ich den Wagen schon vor 15 Jahren (316er, Coupe) gefahren bin. Ich bin normalerweise in dem A6 4F-Forum unterwegs, bitte nicht verraten :), aber in den E30 war ich immer "verliebt"... :) :D

Zu meinem Anliegen...

Mir kommt es etwas komisch vor, dass ich beim anfahren sehr oft schalten muss und schon bei 60km/h in den 5ten Gang schalten und gleich cruisen kann. Ich habe Verdacht, dass nur der Motor vom Vorbesitzer umgebaut wurde aber nicht das Diff. Es ist bestimmt noch 4,27er ohne Sperre verbaut, wenn nicht sogar 4,45er. Kann man es von unten im eingebauten Zustand bestimmen?

Was ist bei der Leistung (sollte 199ps betragen, eingetragen) als Diff zu empfehlen? 3,91, 3,73 oder noch länger übersetzt?

Grüßla

Ähnliche Themen
13 Antworten

Übersetzung kannste feststellen, indem du hochhebst, die Kardanwelle drehst und schaust, wann beide Räder 10 Umdrehungen gemacht haben (Striche hinmachen).

Dann haste den Wert 44 oder 43 oder 39 oder 37 : 10

Geteilt durch 10 und fertig.

Übersetzung je nach Fahrstil und Anforderung: Beschleunigung, V-Max. oder Spritsparend cruisen

P.S.

Wir vergeben hier auch Leuten, die mal vom rechten Weg abkommen und Fremdfabrikate ausprobieren ;)

Themenstarteram 21. August 2015 um 18:41

Danke!

Auf die Idee bin ich nicht gekommen. Ich dachte ich kann es ermitteln wenn ich nur eine Seite aufgebockt habe und die Kardanwelle drehe.

Muss das Gegenrad blockiert werden?

P.S. Dein Nickname gefällt mir! Hast du copyright © dafür? :):D Darf ich ihn in meine Signatur mit einpflanzen? :D

Wenn's wirklich ein 199PS Motor ist und keine Luftpumpe, dann würde ich ein Diffi mit 3,73 wählen. Wenn er auf Drehmoment gebaut ist, auch 3,64.

Mein M20B28 mit dem 3,73 läuft damit excellent... bei Hundert 2500 Touren. Ich hab genau genommen das 3,77 Sperrdiff vom IX drin...

Damit dreht er auch schön sauber bei rund 6000 aus... das reicht für die meisten TDI.

Themenstarteram 21. August 2015 um 20:32

Danke!

 

Dann checke ich nächste Woche was ich vom Diff verbaut habe...

 

Wie ist es mit der Sperre? Habt ihr die auch bei Euren drin?

Klar, macht ja bei Hecktriebler mit etwas Leistung ordentlich Sinn.

Ab 320i würde ich nicht mehr ohne wollen. Sonst verpufft beim Start an der Ampel oder Einfahrt die ganze Leistung in einem Wimmern und unnötigem Rauch.

Wenn schon ZWEI satte Striche statt nur einem...

Kannst natürlich auch nur eine Seite drehen, mußt dann eben 20 Radumdrehungen machen.

Für meinen 318i brauch ich kein Sperrdiff.

OO--II--OO hab ich auch nur abgeschaut, is hoffentlich Open Source ;-)

Ich bin heavy on the woodway und verstehe gerade nicht was an dem Nick das Besondere ist oder aussagen soll??

Klär mich mal auf.

Erinnert halt bissl an die Frontansicht eines BMW ;-)

Mehr nicht. Hat mir eben gefallen.

On the Road again ?

Servus,

Hab mich lange mit dem Diff Thema nicht beschäftigt...

Aber zumindest weiß ich nun dass ich 3,91er Diff ohne Sperre mit 188er Gehäuse habe.

Ich hab mir überlegt ein 3,38er vom e36 compact zu nehmen.

Die meisten haben 168er Gehäuse und keine Sperre. Macht es Sinn? Gehen müsste es wenn man die Flansche vom jetzigen übernimmt.

Der Grund für den Tausch wäre das Diff Geräusch und ein komisches 'Klack' beim anfahren macht. Oder kommt es von den Antriebswellen?

Mit einem 3,38er Diffi brauchst du ungefähr 300Nm auf der Kurbelwelle.

Wird das der 2,7er drücken?

Eher nicht. Schon garnicht über Drehzahl PS.

Mein 2,8er würde es auch nicht schaffen, trotz Auslegung auf Drehmoment.

Ausser du machst ihn 400kg leichter...

300 Nm das bezweifele ich. Dann bleibt noch 3,45er. Welches Diff ist bei dir verbaut?

Mein M20b28 hat ein 3,77er drin, rund 280Nm und 210PS.

Er dreht bis 6000 damit, somit runde 235km/h... und er dreht nicht aus, sondern läuft weich dagegen an. Es dürfte somit sogar einen Ticken kürzer sein, sagen wir mal 3,91 wäre nicht mal verkehrt.

Wenn dein 2,7er nicht mit aussergewöhnlichen Leistungswerten oder Turbolader kommt, wird er mit dem 3,38 wie eine Schlaftablette gehen und den 5.ten als reinsten Schongang ohne Potential benutzen. Der 2,8er geht mit dem 3,77 gerade im interessanten Spurtbereich um 160 paradiesisch. Kein TDI kommt da mit, die 3L können grade mal gleichziehen, mehr aber schon nicht... :)

Zitat:

@Red1600i schrieb am 14. November 2015 um 13:28:28 Uhr:

Mein M20b28 hat ein 3,77er drin, rund 280Nm und 210PS.

Er dreht bis 6000 damit, somit runde 235km/h... und er dreht nicht aus, sondern läuft weich dagegen an. Es dürfte somit sogar einen Ticken kürzer sein, sagen wir mal 3,91 wäre nicht mal verkehrt.

Wenn dein 2,7er nicht mit aussergewöhnlichen Leistungswerten oder Turbolader kommt, wird er mit dem 3,38 wie eine Schlaftablette gehen und den 5.ten als reinsten Schongang ohne Potential benutzen. Der 2,8er geht mit dem 3,77 gerade im interessanten Spurtbereich um 160 paradiesisch. Kein TDI kommt da mit, die 3L können grade mal gleichziehen, mehr aber schon nicht... :)

Danke für deine ausführliche Erklärung. Ich behalte dann mein 3,91er vorerst, leider mit den Diff-Geräuschen...

Ich hab vorletzten Freitag meinen Cabbi auf der AB ausgefahren. Die Tachonadel hat dabei bis 200km/h mitgemacht, danach aber nicht mehr. Jetzt fahre ich nach Drehzahl :D. Ich hoffe dass es nur an dem Kabel am Diff liegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E21 & E30
  7. Cabrio - Umbau auf 325 eta (2,7ltr) - welches Diff. ?