ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Cabase-Anlage im Laguna 3 (Lautsprecherproblem)

Cabase-Anlage im Laguna 3 (Lautsprecherproblem)

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 15. August 2009 um 15:21

Kennt jemand das Problem, dass bei starkem Bass die vorderen Türlautsprecher scheppern? Wenn ich mit der Hand dagegen drücke ist das scheppern nicht mehr zu hören. Liegt es an den Lautsprecherhalterungen?

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo!

Ich habe das selbe Problem, bis dato aber leider keine Lösung.

Renault steht ziemlich ratlos da - es ist zwar bekannt aber Idee hat keiner wirklich.

Bei mir wollten Sie etwas "einschweissen" - das habe ich aber abgelehnt das da wer herumpfuscht.

Wäre wirklich interessant ob es diesbezüglich eine sinnvolle Lösung gibt.

Das Soundsystem ist im Allgemeinen ja nicht schlecht und produziert auch ordentlich Bässe - nur halten es die Türen eben nicht aus. Mitbewerber gehen vermutlich aus diesem Grund den Weg, einen Subwoofer einzubauen, da man dann nur 1 Teil hat das gedämmt werden muss und die Satelliten bekommen keine tiefen (brummanfälligen) Frequenzen mehr.

Schade das seitens Renault hier keine Lösung angeboten wird (oder kenne ich bzw. meine Werkstatt sie einfach nicht), da man ja einen Aufpreis für etwas zahlt, dass dann nicht die versprochene Leistung bringt.

Bei mir war es übrigens so, dass am Anfang kaum Scheppern zu vernehmen war und mittlerweile bei fast jedem Musikstück mit etwas Bass (auch in leisen Passagen) die ganzen Türverkleidungen scheppern.

In Anbetracht dieser Umstände (und dass das nicht das einzige Problem darstellt) werd ich das nächste mal eben ein Auto kaufen das keinen Rhombus mehr trägt. Davon Abgesehen ist meine Werkstätte in diesen Belangen auch etwas überfordert - leider.

Ich komme übrigens aus Ö - vielleicht ist es ja in D besser.

Habe auch das Problem mit den dröhnenden Türlautsprechern. Diese Geräusche sind mir gleich nach der Fahrzeugübergabe aufgefallen, da ich aber nun nicht sofort in die Werkstatt wollte habe ich erstmal überall gedrückt und gezogen um die Lärmquelle zu orten. Irgendwann habe ich dann mal die kleine Konsole wo die Fensterbetätigung eingebaut ist ausgeklipst und siehe da, Lärmquelle gefunden! In der Tür ist eine Folie oder Plastschaumsperre eingebaut um den Türraum (wo die Scheibe drin verschwindet) von der Innenverkleidung zu trennen. Dies Folie oder wie auch immer ist zwar relativ weich , aber anscheinend hart genug um solche Geräusche zu verursachen. Habe einfach einen Lappen zwischen Folie und Türablageausbuchtung geschoben und seitdem ist Ruhe oder besser gesagt keine Ruhe mehr, denn jetzt schreien mich immer die Ärzte an. Dürfen die auch als "Beste Band der Welt".

So dies soll es gewesen sein, wie ihr da rankommt oder ob es bei euch auch so ist kan ich nicht wissen. Vieleicht gibt es ja jemanden der sich da besser auskennt, werde alles verfolgen.

 

Allzeit "knitterfreie Autos"

wünscht Icke aus Berlin

Hallo,

ich habe seit Anfang August einen nagelneuen Laguna 3 Dynamique, mit dem Carminat Soundsystem Radio 4x50W CD MP3 mit 6fach-CD-Wechsler. Bislang ist das total klasse! Da scheppert nichts, selbst wenn man voll aufdreht und schon die Musik 'spüren' kann. Bei meinen vorherigen Laguna hat es auch immer aus den hinteren Lautsprechern gescheppert. Beim 3'er ist da nix. Ich hoffe das bleibt auch so!

Hallo!

Danke für den Tip mit der Folie!!!

Ich werde das gleich dieses Wochenende ausprobieren und dann hier berichten!

Hallo Icke,

super Tipp!Ich habe das gleiche Problem.

Wie wird die kleine Konsole genau demontiert?

Hallo!

Mich würde diese Lösung auch sehr interessieren aber ich habe es bisher (ohne rohe Gewalt anzuwenden) nicht geschaft die Konsolen der Fensterheber auszubauen.

Könnte vielleicht jemand hier im Forum eine detaillierte Beschreibung abgeben?

Was mich schon etwas verwundert ist die Ignoranz von Renault allgemein. Nachdem hier im Forum schon einige Leute mit diesem Problem zu kämpfen haben, wir es sicher eine Vielzahl an unzufriedener Kunden geben die mit scheppernden Türen herum fahren.

Da sollte doch vom Hersteller eine Lösung kommen - oder sehe ich das falsch?

Vielleicht ist hier auch ein Renaulthändler der uns da ein wenig weiter helfen kann?

Die Lösung kann meiner Meinung nach nur auf 2 Wege erfolgen:

1. Dämmen der Türen

2. Einbau eines Subwoofers und einer Frequenzweiche, die an die Türen keine sehr tiefen Bässe mehr lässt.

Wer die Kosten dafür trägt ist für mich eigentlich klar - Renault.

Hallo alle Dröhngeplagten.....

also die kleine Konsole hat 6 kleine Federspangen. Jeweils eine an den Schmalseiten und vier an den Längsseiten. Diese sind V-förmig und man kann sie mit einem kleinen Schraubendreher (2mm) zurückschieben. Zuerst an der Stirnseite dann die anderen. Stück für stück öffnet sich das Wunderwerk. Wenn man sie dann endlich draußen hat versteht man das Prinzip sofort und die andere Seite geht um so schneller .

Viel Spass beim "fummeln" und viel erfolg

ICKE aus Berlin

 

Hallo!

Ich hab das Heute ausprobiert - leider ohne Erfolg.

Ich hab die Konsole auf der Beifahrerseite herausgenommen und versucht einen Lappen (wie oben beschrieben) zwischen die Folie und den Kunststoff zu schieben. Das habe ich zwar bewerkstelligt - scheppern tuts aber trotzdem noch. Nun hab ich den Lappen wieder heraus genommen.

Wieso ist Renault nicht in der Lage eine Lösung zu präsentieren - das ist mir vollkommen unverständlich.

Ich hatte schon manches Fahrzeug mit Soundsystem (BMW, Audi) bei diesen Autos scheppert nichts. Scheinbar wird bei Renault derart gespart und schlecht entwickelt und die Kunden sind denen scheinbar auch egal.

Ich hab meinen Laguna nun in eine Gebrauchtwagenbörse gestellt und hoffe, dass sich bald ein Käufer findet.

Hallo!

Nachdem ich Heute nochmal mit der Werkstätte gesprochen habe, wurde eine von mir zur Verfügung gestellte Dämmfolie eingebaut.

Die Geräusche sind zum Grossteil weg, aber ich glaube trotzdem, dass die Lautsprecher für die Türen zu viel Bass erzeugen und die Endlösung ein Subwoofersystem darstellt

Hallo!

Ich war Heute ca. 3 Stunden mit dem Wagen unterwegs und bin durchaus positiv gestimmt was die Veränderungen mit der Dämmmatte betreffen.

Die Schepper- (Dröhn-)geräusche sind fast komplett weg - ausser vielleicht bei extrem basslastigen Liedern kann man an der rechten Türe noch ein minimales Dröhnen hören (da ist die Lautstärke aber schon extrem laut aufgedreht).

Oft sind so kleinigkeiten der Auslöser, dass man mit dem eigenen Auto nicht mehr zufrieden ist - derzeit funktioniert aber alles super.

Ich war übrigens bei der Demontage der Türverkleidungen dabei und hab die Dämmmatten selbst zugeschnitten. Das war bei allen 4 Türen innerhalb von 30 min. erledigt und ist wenn man ein wenig handwerklich begabt ist (also keine 2 linke hat) auch selbst zu realisieren. Bei Interesse einfach eine PN schicken - helfe gerne weiter.

Die Dämmmatte ist übrigens eine aus dem Autozubehörladen (Schaumgummi selbstklebend, die andere Seite schwarz beschichtet, ca. 1 cm dick)

Hallo lecomte,

danke für die Infos!

hoffe Du eine Fotoreportage gemacht....Wie nimmt man die Türverkleidung am besten ab ohne das was abbricht?

Zitat:

Original geschrieben von spiderli

Hallo lecomte,

danke für die Infos!

hoffe Du eine Fotoreportage gemacht....Wie nimmt man die Türverkleidung am besten ab ohne das was abbricht?

Fotos habe ich keine gemacht, da es in der Werkstatt gemacht wurde.

Es ist aber im Prinzip ganz einfach.

Es gibt bei der vorderen Türverkleidung folgende Teile zu demontieren:

Fensterheberkonsole - einfach herausheben und mit dem Schraubenzieher die Klammern etwas nach innen drücken

Türgriffabdeckung - von unten her mit den Schraubenzieher vorsichtig abdrücken und dann entfernen.

Folgende Schrauben sind zu lösen:

1 Schraube auf der Schlosseite der Tür (Torx)

1 Schraube unter der Seitenablage

1 Schraube hinter dem Türgriff

1 Schraube hinter der Türgriffabdeckung (die vorher abgenommen wurde)

Danach kann die Verkleidung von unten her gelöst werden (Steckverbindungen - das sind so weisse teile, die beim Eindrücken von selbst halten - ich weis jetzt nicht wie die heissen)

Wenn alle gelöst sind, kann die Türverkleidung nach Oben ausgehängt werden.

Die Kabel für Licht sowie die Türverriegelung einfach aushaken und man hat die Verkleidung in der Hand.

Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge.

Bei den hinteren Türverkleidungen gibts nur 1 Schraube und die sitzt hinter dem Türgriff (der zum Öffnen der Tür) - der Rest sind diese weissen Klammern? die aber schwerer als die bei den vorderen Türen gelöst werden müssen (von unten her mit einem Schraubenzieher vorsichtig - nichts zerkratzen!). Ebenfalls nach Oben ausheben. Zusammenbau umgekehrt.

Ich habe alle Teile die mit der Weissen Folie in Berührung kommen können gedämmt, wobei es vor allem hinten eher nicht so wichtig ist, da die Leistung der Boxen hinten nicht so stark ist wie vorne.

Viel Spass beim Schrauben!

Hallo,

he super,Danke!

Hallo!

Hat irgend jemand diesen Umbau schon gemacht und kann ausser mir seine Erfahrungen posten?

Würde mich echt interessieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Cabase-Anlage im Laguna 3 (Lautsprecherproblem)