ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63 AMG Vormopf - deutlich fehlende Leistung

C63 AMG Vormopf - deutlich fehlende Leistung

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 10. September 2017 um 22:07

Hallo zusammen,

Ich bin seit knapp einer Woche stolzer neuer Besitzer eines C63 mit Performance Paket von ende 2009 (also Vormopf).

Bei der ersten Probefahrt war ich leider etwas enttäuscht, da das Fahrzeug gefühlt nur mit 300 PS unterwegs ist. Da ich aber noch keinen c63 zuvor gefahren bin, war ich heute auf der Autobahn um mal grob zu stoppen welche Zeit ein zwischensprint in Anspruch nimmt.

100-150 kmh: ca. 8s

150-200 kmh: ca. 12s

Daraufhin hat ein Bekannter (Meister bei Mercedes) das Fahrzeug ausgelesen, aber es ist kein Fehler hinterlegt, auch im Bordcomputer wird kein Fehler angezeigt und das Auto läuft super und rund.

 

Hat jemand vielleicht einen Rat oder eine Idee woran das liegen könnte? Bin über jeden Hinweis dankbar!

Viele Grüße aus Hamburg

Beste Antwort im Thema

Schade, das hier selten eine Rückantwort gegeben wird, was es denn nun war, oder was gemacht wurde...

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Die Zeiten sind eindeutig zu hoch

Der C63 sollte von 0-200 nicht länger als 13s brauchen

Da keine elektrischen Fehler vorliegen, tippe ich auf defekten Katalysator der sich quer gestellt hat

Puh, wirklich schwer zu sagen, nach dem was du geschrieben hast. Da dir der direkte Vergleich fehlt, würde ich erstmal einen Besuch auf dem Leistungsprüfstand empfehlen, um hier Gewissheit zu bekommen. Da du den Wagen erst seit einer Woche hast, würde ich auch mal den Vorbesitzer kontaktieren.

Themenstarteram 10. September 2017 um 22:48

Zitat:

@C320Evolution schrieb am 10. September 2017 um 22:37:27 Uhr:

Die Zeiten sind eindeutig zu hoch

Der C63 sollte von 0-200 nicht länger als 13s brauchen

Da keine elektrischen Fehler vorliegen, tippe ich auf defekten Katalysator der sich quer gestellt hat

Okay danke, daran habe ich nicht gedacht, werde ich mal prüfen!

Ich dachte spontan an defekte luftmassenmesser, aber das müsste dann doch im fehlerspeicher hinterlegt sein oder?

Wie man im folgenden sehen kann, braucht ein serienmässiger C63 von 100 auf 200 etwa 10 Sekunden.

Also ist davon auszugehen, das mit deinem Wagen tatsächlich etwas nicht in Ordnung ist.

http://www.youtube.com/watch?v=u0bcyoq31Nw

Miss doch einfach mal 0-100. müsste bei 4,5sec liegen (mit AMG Performance Paket - ab 01.11.2009 - sind es 4,4sec).

 

Wenn du moderne Motoren gewohnt bist, ist es klar, dass sich der "alte" C63 mit seinen 6208ccm und der Saugrohreinspritzung langsam und nicht so agil anfühlt.

Moderne Turbotechnik vermittelt halt einen ganz neuen Fahreindruck.

 

Ansonsten natürlich der Leistungsprüfstand. (Man hat ja glaube 2 Wochen Umtauschrecht bei Mercedes)

 

Grüße SternSchlachtSchiff

Mal die Werte der Nockenwellenpositionen und die Selbstanpassung der Gemischbildung anschauen.

Stichwort Nockenwellenversteller und Nebenluft durch defekte Saugrohrdichtung.

Haben diese Motoren sehr gerne.

Themenstarteram 11. September 2017 um 10:10

Zitat:

@velsatis2010 schrieb am 10. September 2017 um 23:07:42 Uhr:

Mal die Werte der Nockenwellenpositionen und die Selbstanpassung der Gemischbildung anschauen.

Stichwort Nockenwellenversteller und Nebenluft durch defekte Saugrohrdichtung.

Haben diese Motoren sehr gerne.

Das klingt schon komplizierter, werde ich mal nachhaken, vielen dank!

Mir ist noch etwas aufgefallen. Im unteren drehzahlbereich liegt noch ein einigermaßen verträgliche Drehmoment an, dieses lässt so ab 4000 U/min nach.

Ich habe also das Gefühl das das Auto bei niedrigen Drehzahlen, zb. im 5ten Gang besser beschleunigt als im 3ten Gang bei entsprechend höheren Drehzahlen.

Falls das jemandem weiterhilft.

VG

Das spricht für einen Defekt an der Katanlage. Wieviele km hat denn der Wagen gefahren?

Themenstarteram 11. September 2017 um 11:55

Etwas unter 50 tkm. Wäre ungewöhnlich für den km stand oder?

nochn kleiner Tip: ich würde den Wagen bis zur Klärung der Ursache nicht mehr besonders viel Quälen (also ausprobieren, wie lang er braucht usw) sondern eher gleich in ne Werkstatt!!

Zitat:

@Dassams63 schrieb am 11. September 2017 um 10:10:03 Uhr:

Zitat:

@velsatis2010 schrieb am 10. September 2017 um 23:07:42 Uhr:

Mal die Werte der Nockenwellenpositionen und die Selbstanpassung der Gemischbildung anschauen.

Stichwort Nockenwellenversteller und Nebenluft durch defekte Saugrohrdichtung.

Haben diese Motoren sehr gerne.

Das klingt schon komplizierter, werde ich mal nachhaken, vielen dank!

Mir ist noch etwas aufgefallen. Im unteren drehzahlbereich liegt noch ein einigermaßen verträgliche Drehmoment an, dieses lässt so ab 4000 U/min nach.

Ich habe also das Gefühl das das Auto bei niedrigen Drehzahlen, zb. im 5ten Gang besser beschleunigt als im 3ten Gang bei entsprechend höheren Drehzahlen.

Falls das jemandem weiterhilft.

VG

Bei dem Sauger ist es eigentlich genau umgekehrt.

Da merkt man den richtigen Schub erst ab ca. 4000 U/min

Themenstarteram 11. September 2017 um 15:57

Richtig, deswegen wusste ich das etwas nicht stimmt, weshalb ich mal grob die Zeiten gemessen habe um sicher zu gehen.

Jetzt muss ich nur noch rausfinden was nicht stimmt :D

Werde die bisherigen Tipps auf jeden Fall überprüfen lassen, gebe auch gerne Feedback.

Warum fragst du beim Verkäufer nicht nach?

Ich vermute der ist von privat gekauft und der Verkäufer zuckt jetzt mit den Schultern und weiß von nichts.

Was mich wundert: Warum kaufst Du das Auto, wenn du schon bei der Probefahrt gemerkt hattest, dass was nicht stimmt? 20 Sekunden von 100-200. Das ist auf dem Niveau eines C350.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. C63 AMG Vormopf - deutlich fehlende Leistung