ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. c215 - zwischen Himmel und Hölle

c215 - zwischen Himmel und Hölle

Mercedes CL C215
Themenstarteram 25. Juni 2011 um 1:14

Hallo zusammen,

seit dem 1.April diesen Jahres bin ich Besitzer eines c215 mit 500er Motor. Kein Aprilscherz. Das Fahrzeug hat mir (wie vielen anderen auch) besonders optisch angetan. ABC-Probleme waren mir im Vorfeld bekannt. Habe das Auto von einem Bekannten gekauft.

Ein paar Daten im Vorfeld: Baujahr 2000, Scheckheft, 150.000 km.

Nach drei Wochen, während einer Fahrt ins Krankenhaus zu meinem Vater, kam das erste Problem. Autobahnraststätte raus um eine Kleinigkeit zu essen, was sehe ich? Rauch im Motorraum quillt hervor. Die Hydro/Tandempumpe hat sich verabschiedet, das ÖL spritzte auf den Motor, deswegen der Rauch. Auch nicht weiter schlimm, hatte mit diesem Problem dank motor-talk gerechnet.

Ab zu MB, 2000 gezahlt, neue Pumpe drin. Neue Reifen für 1100 auch noch mit drauf, da der Wagen doch etwas schwammig war, besonders bei hoher Geschwindigkeit kam es bei Fahrbahnunebenheiten zum Wegrutschen im Heckbereich.

Dann erstmal Ruhe. Einfach klasse.

Nach weiteren drei Wochen kommt immer wieder folgendes: Bei Bodenwellen ein kurzes Warnsignal verbunden mit ABC - Werkstatt aufsuchen. Wie gesagt, nur Warnsignal, danach wirklich ganz kurze Anzeige im Display. Und das bei fast JEDER Bodenwelle.

Fehlercode C1526. Dämpfer hinten rechts. Trotz neuer Reifen wieder so ein schwammiges Verhalten bei Geschwindigkeiten ab 100 aufwärts. Mittlerweile frage ich mich, wie sich ein fehlerfreier c215 bei hohen Geschwindigkeiten verhält.

Dämpfer bestellt, kommt kommende Woche rein. Kostenpunkt ca 1200 Euro. Hoffe auf besseres Fahrverhalten.

Heute dann Wischwasserniveau, eine Stunde später Kühlmittel und dazu ein klackern im Motorraum. Wenn ich den Motor ausschalte klackert es noch einen Moment nach.

Was könnte das sein? Ist da ein Zusammenhang zwischen den heutigen Fehlermeldungen und dem Klackern?

Allgemein würde mich das Fahrverhalten von euren c215 bei Geschwindigkeiten ab 140 auf der AB interessieren.

Mit den besten Grüßen aus Stuttgart

Espe

Beste Antwort im Thema

moinmoin,

für die br 220/215 wurden für die fahrwerksauslegung räder mit 16 bzw. 17 zoll vorgesehen (differeriert zwischen modellnr. und auch wg. airmatic.)

die ungefederte masse am rad ist eminent bedeutsam für die belastung des fahrwerks im allgemeinen und der lasttragkomponenten im besonderen.

wer auf w220/w215 so ohne mit der wimper zu zucken felgen 19 zoll und größer montiert, der maximiert die belastung der airmatic-/ abc-einheit und der traggelenke bis zum exitus.

in diesem falle dann bitte einfach die "runtergerittene cl- oder s-mühle ganz schnell dem mirko-vukovic- oder izmir-übel-ausschlachter-betrieb" übergeben.

jedenfalls bitte nicht hier die hoch ernsthaften und investitionsbereiten freunde der br 220 / 215 mit dem gequengel ...

"ach die scheise mb sin auch nix mär, weil meine 22 zol felgen nix fertragen un ärmatik shon kaputt is nach eine fart nacvh izmir unds retur"

belästigen und die threads zumüllen.

so long

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von esperanzo

Mittlerweile frage ich mich, wie sich ein fehlerfreier c215 bei hohen Geschwindigkeiten verhält.

Er liegt auch noch bei 250 wie ein Brett. :D

Macht richtig Spaß. Nur hat man kaum Möglichkeit, diese Geschwindigkeit auch mal zu fahren. :mad:

 

mfg

Michael

Themenstarteram 25. Juni 2011 um 3:00

250? Heute auf der AB, 140 auf dem Tacho, Bodenwelle. Ich hatte das Gefühl das ich gleich abhebe, danach als ob der Wagen auf dem Asphalt aufsitzt. Wie in einem Film, wenn die Cops einen Verbrecher jagen.

Wie lässt sich dieses Verhalten begründen? Das kann doch nicht nur an dem Dämpfer hinten rechts liegen? Meister bei MB meinte, es könnte (Konjunktiv) daran liegen.

Guten Morgen,

es ist bedauerlich, dass du bisher solch schlechte Erfahrung mit deinem Wagen gemacht hast.

Das ist dann immer das Risiko, wenn man von privat kauft. War bei mir damals genauso. Wagen mit 149.000 Km gekauft, bei 163.000 Km war die Pumpe fällig.

Mit dem Wechsel des Dämpfers sollte das Problem bei dir gelöst sein. Lass zur Sicherheit jedoch das Fahrwerk komplett per Stardiagnose checken, um möglicherweise andere Baustellen auszuschließen. Das von dir beschriebene Fahrverhalten deutet auf weitere Fehler hin.

Ich hoffe, du hast den Wagen wenigstens zu einem günstigen Preis bekommen, so dass die Investitionen jetzt nicht allzu sehr schmerzen.

Wischwasserniveau ist ja nicht erwähnenswert, aber warum musstest du Kühlmittel nachfüllen?? Das Kühlmittelniveau hattest du doch bestimmt anfangs überprüft, oder?

Zu dem Klackern kann ich nichts sagen. Du müsstest mal beschreiben, aus welchem Bereich du es lokalisierst.

Der C215 ist ein ideales Langstreckenauto. 140-150 Km/h sind eine schöne Reisegeschwindigkeit. Selbst bei 250 Km/h liegt der Wagen sehr souverän auf der Fahrbahn. Ich fühle mich zu jedem Zeitpunkt sicher in dem Wagen. Dazu ist er nicht seitenwindempfindlich. Habe jetzt in 18 Monaten 32.000 Km mit dem Wagen gefahren. War ein paar Mal im Urlaub damit. Dagegen vergesse ich jeglichen Komfort, den ich im Flugzeug, oder in der Bahn habe. Das beste Auto, was ich bisher hatte........

Ich bin aber auch regelmäßig am Investieren :D

Was für Räder fährst du auf dem CL??

Gruß

Daniel

Themenstarteram 25. Juni 2011 um 15:42

Hallo Daniel,

war heute den ganzen Tag bei einem alten Bekannten in der Werkstatt. Dieser fährt selbst einen CL 500, einen Lorinserumbau. Er ist mittlerweile eine Anlaufstelle für die c215.

Zur Hydro/Tandempumpe gab er mir die Info, dass sehr oft die Pumpe nicht defekt ist, sondern das Problem mit der Dichtung zusammenhängt. Die von MB bauen gerne eine neue ein statt sich instant zu setzen. Gut dachte ich mir, da hättest dir Geld sparen können, wenn es die Dichtung gewesen wäre. Schwamm drüber, die Geschichte ist ja schon durch.

Über den Dämpfer hinten rechts haben wir dann etwas länger diskutiert, vor allem weil ich ausschließen möchte, dass mir MB wieder mehr als 1000 Euronen abnimmt. Er sagt, dass der Sensor für die Niveauregulierung am ehesten das Übel sein könnte. Der Wagen fährt ja auch hinten rechts rauf und runter. Ohne Probleme. Den Sensor bekomme ich für ca. 200 Euro. Das werde ich dann auch versuchen.

Zum Klappern im Motorraum, der Elektromotor des Ventilators hat sich verabschiedet. In der Bucht gebraucht 300-400 Euro, da z. Zt. niemand der Motor einzeln verkauft. Nur mit Ventilator.

Vorne habe ich an Bereifung 285er, hinter 305er. Beim Kauf waren vorne 255, hinten 285. Da diese innen abgefahren waren habe ich neue gekauft.

Das Gespräch heute bei meinem Bekannten war sehr gut, auch weil ich sehen konnte, dass ein KFZ-Meister mit einem c215 immer wieder zu kämpfen hat. Der c215 sei nunmal SEHR empfindlich, damit müsse man leben. Auch sollte man nicht immer direkt bei MB zur Reparatur, diese wählen gerne den einfachen und für den Kunden teureren Weg.

Weshalb meiner so schwimmt kann mehrere Ursachen habe. Den Sensor hinten rechts setze ich mal als erste Maßnahme an.

@Daniel:

Nunja, bist du mal mit einem normalen Zug gefahren ( also nicht ICE ) und zwar längere Strecken? Es ist die Hölle! Die Sitze sind schlimm, es ist laut, besonderst beim Anfahren diese Geräusche als würde der Zug Gänge druchschalten ( ???? ).

Als wir den CLK geholt haben hätten wir fast den Anschlusszug verpasst, da es eien Verspätung gab. usw.

@TS.

Dreh doch mal den Motorlüfter und schau ob er dann klackert. :rolleyes:

Ps.: In wie weit war es ein Bekanntet ? Mehr Kumpel oder Freund? Würde von Bekannten nie kaufen und auch nie verkaufen. Falls es mal Probleme geben sollte.

mfg :)

Das sind ja ganz schön breite Pellen. Ich weiß nicht in wie weit die das Hochgeschwindigkeitsverhalten verändern. Meiner liegt auch bei 250 wie ein Brett (245er). Wohne etwas ländlich, da ist die Autobahn schon noch mal ab und an frei :-)

Der freie ABC-Spezialist - den suchen wir alle . Wenn du einen Fachmann an der Hand hast, bitte weitergeben. Hast du den Ölstand im ABC mal gecheckt ? War bei mir mal unter min. . Hatte da auch eine Fehlermeldung wenn ich über Absätze gefahren bin.

Lüfter war bei mir letztens auch hin. Habe mir auch den Kompletten eingebaut und nicht nur den Motor gewechselt.

Viele Grüße

am 25. Juni 2011 um 18:44

Wozu den Ventilator tauschen??

Lüftermotor

Habe es von einem Kumpel einbauen lassen, 30 Minuten Arbeit.

Läuft 1a.

Falls die Angebote nicht mehr im Ebay sind einfach beim Verkäufer direkt mal anrufen.

Das Teil ist qualitativ sehr hochwertig (hat der gesagt der es eingebaut hat, er hat bei MB gelernt und arbeitet penibel) und vorallem mit Garantie.

Falls der Einbau Angst macht kann ich seine Nummer schicken, er arbeitet in einer Werkstatt in Stuttgart, würde also passen.

Dann hast zumindest dort mal 200 € gespart.

@TS

Sei froh, dass du die komplette Pumpe neu hast. Der instandgesetzte Kram hält von der Wand bis zur Tapete. Da würde ich nichts mehr dran reparieren lassen, an solch einer Pumpe.

Das sind ja extreme Räder die du da draufhast. Sind das 20 Zöller?

Deine Reifendimension nimmt gehörig Einfluss auf das Fahrverhalten. Wenn ich mir vor Augen halte, wie gross der Unterschied schon bei mir ist zwischen den 17 Zoll Wintergummis, und den 19 Zoll AMGs mit 245+275.

Schau dir mal deine Dämpfer an, sind die Staubschutzmanschetten alle intakt? Wenn die Manschette hinten rechts im Eimer sein sollte, kannst du den Dämpfer lieber neu besorgen, Probleme fangen dann nämlich sicher irgendwann an.

Den Drucksensor kann man auslesen. Normalerweise sollte es da nicht zu Irritationen kommen, denn das Bauteil wird dann als defekt angezeigt.

Zur Not muss die Diagnose während der Fahrt durchgeführt werden, wenn der Fehler reproduziert werden muss.

Wie dem auch sei, halt uns weiter auf dem Laufenden.

Gruß

Daniel

Themenstarteram 25. Juni 2011 um 20:37

Zitat:

Original geschrieben von Lord Voldemort

Das sind ja ganz schön breite Pellen. Ich weiß nicht in wie weit die das Hochgeschwindigkeitsverhalten verändern. Meiner liegt auch bei 250 wie ein Brett (245er). Wohne etwas ländlich, da ist die Autobahn schon noch mal ab und an frei :-)

Der freie ABC-Spezialist - den suchen wir alle . Wenn du einen Fachmann an der Hand hast, bitte weitergeben. Hast du den Ölstand im ABC mal gecheckt ? War bei mir mal unter min. . Hatte da auch eine Fehlermeldung wenn ich über Absätze gefahren bin.

Lüfter war bei mir letztens auch hin. Habe mir auch den Kompletten eingebaut und nicht nur den Motor gewechselt.

Viele Grüße

Der ist ca 40km von Stuttgart, bei Bedarf gebe ich dir Nummer gerne weiter. Einfach eine PN an mich.

Themenstarteram 25. Juni 2011 um 20:46

Zitat:

Original geschrieben von Danjelll

@TS

Sei froh, dass du die komplette Pumpe neu hast. Der instandgesetzte Kram hält von der Wand bis zur Tapete. Da würde ich nichts mehr dran reparieren lassen, an solch einer Pumpe.

Das sind ja extreme Räder die du da draufhast. Sind das 20 Zöller?

Deine Reifendimension nimmt gehörig Einfluss auf das Fahrverhalten. Wenn ich mir vor Augen halte, wie gross der Unterschied schon bei mir ist zwischen den 17 Zoll Wintergummis, und den 19 Zoll AMGs mit 245+275.

Schau dir mal deine Dämpfer an, sind die Staubschutzmanschetten alle intakt? Wenn die Manschette hinten rechts im Eimer sein sollte, kannst du den Dämpfer lieber neu besorgen, Probleme fangen dann nämlich sicher irgendwann an.

Den Drucksensor kann man auslesen. Normalerweise sollte es da nicht zu Irritationen kommen, denn das Bauteil wird dann als defekt angezeigt.

Zur Not muss die Diagnose während der Fahrt durchgeführt werden, wenn der Fehler reproduziert werden muss.

Wie dem auch sei, halt uns weiter auf dem Laufenden.

Gruß

Daniel

Vielen Dank für den Tipp mit den Staubschutzmanschetten, am Montag weiß ich da sicherlich mehr.

Da sind 20 Zoll Carlsson-Felgen drauf, die waren bereits montiert als ich den Wagen gekauft habe. Das Fahrverhalten war in Ordnung als die Reifen neu drauf waren, das ist ja das was mich irritiert. Vor allem das Gefühl des Abhebens kann ich nicht auf die Reifen zurückführen. Das muss am Fahrwerk liegen.

Werde berichten wenn ich mehr Info´s habe.

moinmoin,

für die br 220/215 wurden für die fahrwerksauslegung räder mit 16 bzw. 17 zoll vorgesehen (differeriert zwischen modellnr. und auch wg. airmatic.)

die ungefederte masse am rad ist eminent bedeutsam für die belastung des fahrwerks im allgemeinen und der lasttragkomponenten im besonderen.

wer auf w220/w215 so ohne mit der wimper zu zucken felgen 19 zoll und größer montiert, der maximiert die belastung der airmatic-/ abc-einheit und der traggelenke bis zum exitus.

in diesem falle dann bitte einfach die "runtergerittene cl- oder s-mühle ganz schnell dem mirko-vukovic- oder izmir-übel-ausschlachter-betrieb" übergeben.

jedenfalls bitte nicht hier die hoch ernsthaften und investitionsbereiten freunde der br 220 / 215 mit dem gequengel ...

"ach die scheise mb sin auch nix mär, weil meine 22 zol felgen nix fertragen un ärmatik shon kaputt is nach eine fart nacvh izmir unds retur"

belästigen und die threads zumüllen.

so long

Die Gründe für das schlechte Fahrverhalten auf der BAB können sehr vielseitig sein. Grundsätzlich ist der c215 ein Auto mit dem man auch bei hohem Tempo sehr schnell fahren kann. Ich bin morgens recht früh auf der dreispurigen A8 von M richtung A unterwegs, wenig Verkehr, da kann man dem CL noch die freie Fahrt gestatten. Selbst bei 250 km/h sitzt man noch entspannt am Lenkrad und hat jederzeit das Fahrzeug im Griff. Ich fahre derzeit AMG Style 3, in 19", mit VA 245er und HA 275er. Es mag jedem selbst überlassen sein, was er da unter die Kiste steckt, aber für meinen Geschmack ist dies schon das Äußerste, vielleicht nicht von der Optik (da denke ich schon das 20" und noch einen Tick breiter schick aussehen), aber eben vom Fahrverhalten. Die 19" sind schon deutlich härter als die 18" für den Winter. Die Breite führt dazu das er bei ausgeprägten Spurrillen schon deutlich wegzieht.

Ich hab bei meinen bisherigern MBs es immer so gehandhabt, dass ich mir die Beflelgung/ Bereifung des jeweiligen AMG Modells gegönnt habe. Die Größe sieht meist schon gut sportlich aus und AMG übertreibt es nicht, dass es zu sehr auf Teile und Alltagsfahrverhalten geht.

Wenn Du sagst, der Wagen hat mit der Bereifung vorher keine Macken gehabt, das legt den Verdacht nahe, dass in der Tat etwas am Fahrwerk nicht mehr so wie gewollt den Dienst verrichtet. Dennoch, wenn Du Deine Bereifung mit INTAKTEM Fahrwerk mal mit einem CL mit seriennaher Bestückung vergleichen würdest, Du wärest überrascht wie anders (und meiner Meinung nach besser) der fährt.

Bei der Konstruktion des Wagens wurde Alles für eine bestimmte Reifenkombination, Fahrwerkshöhe, Achsgeometrie ausgelegt und optimiert. Selbst Werkstuner AMG, mit einem nicht unwesentlichen technischen Background, geht hin und legt den Wagen "nur" 20 mm (glaube ich) tiefer und macht die Räder nur dezent größer. Und selbst dabei wird das ABC Steuergerät mit anderen Kennlinien hinterlegt ("Nürburgring-Fahrwerk").

Wenn nun (leider viele) hingehen und glauben es besser zu können, mit dem ABC Modul eines chinesischen Herstellers der den Wagen ganze 80 mm runterholt, dann arbeiten ABC Dämpfer und Fahrwerk am Limit (oder darüber hinaus), einfach aus der Achsgeometrie heraus. Und das in Verbindung mit (meiner Meinung nach) viel zu großen Rädern potenziert nochmal die Belastung und damit den Verschleiß. Ganz zu schweigen von der Performance auf der Strasse. Das hat nichts mehr mit dem zu tun, wie es ein Heer von Ingenieuren innerhalb verschiedenster Entwicklungsabteilungen ausgelegt und für gut befunden haben. Da sind Probleme einfach vorprogrammiert, sorry...!

Gruß, Andreas

Themenstarteram 5. Juli 2011 um 22:31

Zitat:

Original geschrieben von 220bmg

moinmoin,

für die br 220/215 wurden für die fahrwerksauslegung räder mit 16 bzw. 17 zoll vorgesehen (differeriert zwischen modellnr. und auch wg. airmatic.)

die ungefederte masse am rad ist eminent bedeutsam für die belastung des fahrwerks im allgemeinen und der lasttragkomponenten im besonderen.

wer auf w220/w215 so ohne mit der wimper zu zucken felgen 19 zoll und größer montiert, der maximiert die belastung der airmatic-/ abc-einheit und der traggelenke bis zum exitus.

in diesem falle dann bitte einfach die "runtergerittene cl- oder s-mühle ganz schnell dem mirko-vukovic- oder izmir-übel-ausschlachter-betrieb" übergeben.

jedenfalls bitte nicht hier die hoch ernsthaften und investitionsbereiten freunde der br 220 / 215 mit dem gequengel ...

"ach die scheise mb sin auch nix mär, weil meine 22 zol felgen nix fertragen un ärmatik shon kaputt is nach eine fart nacvh izmir unds retur"

belästigen und die threads zumüllen.

so long

Der Teil mit der Rädergröße ist sehr informativ, werde mit überlegen die 20er mit 18er zu tauschen.

Den Schluss hast du mächtig versaut, ich mag es nicht wenn man andere derart durch den Kakao zieht, vor allem aufgrund der Herkunft. Die 20 Zöller auf meinem c215 wurden von einem Leipziger Innenarchitekten montiert, der ist damit vermutlich nicht nach Izmir, sondern nach Rügen gefahren.

 

Themenstarteram 5. Juli 2011 um 22:36

Herzlichen Dank an V8, der Lüftermotor ist drin und war mit 130 Euro günstiger als das Komplettpaket von Daimler mit ca. 500 Euro + Einbau. Funktioniert einwandfrei und die Temperatur steigt nicht höher als 90 Grad.

Das Problem mit dem ABC-Fehler, welcher bei Bodenwellen kommt, ist noch nicht gelöst. Hab zwar heute den Sensor hinten rechts getauscht (bei MB mit Rabatt 90 Euro), der Fehler kommt leider immer noch.

Hatte heute nicht viel Zeit, vermute aber, dass man den Sensor anlernen muss.

Wenn alles nichts hilft muss eben ein Dämpferbein her.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. c215 - zwischen Himmel und Hölle