ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C180K M271 - Steht auf dem originalen LMM etwas drauf? Und wer ist der originale Hersteller?

C180K M271 - Steht auf dem originalen LMM etwas drauf? Und wer ist der originale Hersteller?

Mercedes C-Klasse S203
Themenstarteram 7. März 2018 um 19:36

Hallo zusammen,

Unser Benz hat ein Problem: Die Leerlaufdrehzahl zittert, nicht extrem, aber man sieht es am DZM. Und er hat nicht wirklich Leistung bei Vollgas, dreht auch sehr hoch bis er schaltet.

Ich hatte bisher immer den LMM in Verdacht und wollte mal die Woche auslesen.

Nun wollte ich schon mal schauen, wie die Teilennummer ist - und sehe, dass dort keine Nummer oder Bezeichnung steht. Das lässt mich vermuten, dass hier schon ein Billigteil eingebaut wurde...

Liege ich damit richtig? Wer ist der originale Hersteller? VDO? Kann man Hella auch nehmen?

Danke für jeden Tipp.

 

Beste Antwort im Thema

Jeder Automobilhersteller hat mehrere Marken im Einsatz. Es wird Dir also keiner wirklich beantworten können welcher bei Dir verbaut ist. Die Hersteller streuen absichtlich die Lose der OEM´s, damit im Falle eines Ausfalls des OEM ein anderer weiter liefern kann ohne das das Band steht.

Wenn Du unbedingt einen von einem OEM willst gehe zum freundlichen, der verkauft Dir einen

45 weitere Antworten
Ähnliche Themen
45 Antworten

Bei mir waren alle 3 Schläuche gerissen und hatte trotzdem keine Fehlermeldung, von außen konnte man absolut nichts erkennen.

Auf dem originalen LMM ist oben da wo der Stecker ist ein Mercedesstern eingestanzt, könnte aber auch sein, dass das auf dem Stecker und nicht auf dem LMM ist. Sonst steht da nichts außer maximal einer Codenummer

Themenstarteram 7. März 2018 um 22:27

Der Stern ist auf dem Stecker ;)

Und Du sagst Codenummer, das ist mehr als nichts - und mehr als bei mir steht. Also wahrscheinlich die VDO-Ersatzteilnummer?

Wie schon gesagt, durchaus möglich, dass mehrere Hersteller verbaut wurden und es da unterschiede gibt. Das Typenschild müsste sich am Rohr befinden, dh. ohne Ausbauen wirst du die nicht lesen können

Themenstarteram 7. März 2018 um 22:32

Vermutungen helfen mir da leider wenig weiter.

Ich meine aber auf dem Gehäuse, wo der Stecker drauf ist - nur darum geht es hier mir. Was da bei originalen LMM drauf steht...

Jeder Automobilhersteller hat mehrere Marken im Einsatz. Es wird Dir also keiner wirklich beantworten können welcher bei Dir verbaut ist. Die Hersteller streuen absichtlich die Lose der OEM´s, damit im Falle eines Ausfalls des OEM ein anderer weiter liefern kann ohne das das Band steht.

Wenn Du unbedingt einen von einem OEM willst gehe zum freundlichen, der verkauft Dir einen

Themenstarteram 8. März 2018 um 7:32

Sorry, aber was ist an der Frage nun so schwer? Ich will doch nur wissen, ob meiner ein vermeintliches Billigteil ist und daher erfahren, was bei den originalen LMMs drauf steht - ich bin mir ziemlich sicher, dass dort gar nix wie bei mir zu finden ist.

Und ich hab reichlich Erfahrung mit Autos - ein Wechsel der Zuliefererteile bei sowas wie dem LMM ist mir noch nicht vorgekommen - außer halt mit einem Teilenummernwechsel während der Bauphase. Lese hier leider auch nur Vermutungen...

Einfache Frage, einfache Antwort und langsam nervt es etwas, dass hier nur OT geschrieben wird. Werde das Thema wohl nochmal neu einstellen müssen.

Zitat:

@Lexmaul23 schrieb am 8. März 2018 um 07:32:33 Uhr:

 

Und ich hab reichlich Erfahrung mit Autos - ein Wechsel der Zuliefererteile bei sowas wie dem LMM ist mir noch nicht vorgekommen - außer halt mit einem Teilenummernwechsel während der Bauphase. Lese hier leider auch nur Vermutungen...

Als VdA Auditor kann ich Dir versichern, dass das so ist und es sich nicht um eine Vermutung handelt

Aber gut ich bin jetzt raus

er, der TE, versteht es einfach nicht. Es gibt in dem Sinn kein Teil was genau von einem bestimmten Hersteller gebaut wurde. Es gibt verschiedene Hersteller und es ist Grunde egal was man einbaut.

Wenn du der Meinung bist, das du ein Billigteil drin hast, dann tausche es aus gegen was Gutes und gebe etwas mehr aus. Den Erfolg siehst du dann. Wenn nicht, hast du das ,,Billigteil,, unterschätzt.

Und wenn du so viel weist, welches Teil defekt ist etc., warum fragst du noch im Forum. Tausche aus und gut ist.

Gruß

Themenstarteram 8. März 2018 um 20:00

Hab ich doch nie behauptet - nur antworten hier Leute wie Du auf Sachen, die ich nicht gefragt habe. Ist das so schwer zu begreifen?

Ich frage etwas, was sehr einfaches sogar. Und dann wird einem jeder Furz erzählt, aber nicht das gefragte - am Ende wirste noch als Klugscheißer und unbelehrbar dargestellt. Geht es noch?

Mich interessiert nicht, was ihr denkt, was ich da einsetzen kann. Ich will nur wissen, was bei einem originalen LMM auf dem Gehäuse der Steckeraufnahme steht und - zweitrangig - was hier bei anderen original verbaut wurde.

Die Schläuche habe ich trotzdem heute besorgt - danach werde ich schauen, ganz klar. Aber BITTE antwortet doch nur, wenn Ihr eine Antwort auf meine Frage habt. Egal, wie sinnvoll sie Euch erscheint...

Und sorry, bei VW, Audi, BMW und Opel werden die typischen Verschleißteile von EINEM Hersteller OEM gebaut - da wird nix lustig gewechselt in der Produktion. Und ich bezweifel, dass es bei Benz anders ist...

Hallo ins Forum,

Zitat:

@Lexmaul23 schrieb am 8. März 2018 um 20:00:24 Uhr:

Und sorry, bei VW, Audi, BMW und Opel werden die typischen Verschleißteile von EINEM Hersteller OEM gebaut - da wird nix lustig gewechselt in der Produktion. Und ich bezweifel, dass es bei Benz anders ist...

da liegst Du falsch, da Daimler bei bestimmten Bauteilen mit verschiedenen Herstellern zusammenarbeitet. Von daher muss man spezifisch über die FIN schauen, was verbaut ist.

Viele Grüße

Peter

PS: Das Thema läuft übrigens im Rahmen, OT sehe ich nicht und eine Mehrfacheinstellung braucht's auch nicht.

Themenstarteram 9. März 2018 um 5:54

Trotzdem vielen Dank, dass hier NICHT auf Fragen geantwortet wird. Ist schon sehr schwer...

Deine Anspruchshaltung stößt mir etwas sauer auf - wir sind hier in einem freien Forum und keiner von uns wird bezahlt dem "Sultan" seine Antwort auf dem Silbertablett zu präsentieren.

Wenns dich wirklich so interessiert dann geh zu deinem Auto, bau den LMM aus und schau auf das Typenschild. Ist einfacher als sich 10x darüber zu beschwerden, dass die bösen Fremden aus dem Internet dir nicht deine Frage beantworten

Themenstarteram 9. März 2018 um 6:19

Du machst es Dir etwas einfach - ich frage nach etwas bestimmten, wo nix ausgebaut werden muss. Wer es weiß, kann gerne antworten.

Wer es nicht weiß...ja, wieso antwortet der? Und fühlt sich nun vor den Kopf gestoßen?

Hab ich nach 2h mich beschwert, dass niemand antwortet? Was bringen mir Antworten, die ich nicht erfragt habe?

Mit dem Schlauch bin ich ehrlich dankbar, mich nochmal mit der Schnauze reingestossen zu haben. Aber das andere?

Wie gesagt, ich will kein Silbertablett, bin auch schon lange genug dabei, zu wissen, wie ein Forum funktioniert.

Aber sowas ist mir persönlich noch nicht unter gekommen...lustigerweise hatte ich genau in diesem Forum vorher eine Erfahrung mit einem BREMI LMM gelesen - 3 Seiten nur Gerede, keiner geht auf die Frage des TE ein.

Und es ist hier grad kaum anders...

Nun schlagt wieder gemeinsam auf den bösen Kerl ein, der so frech ist, sich mit den guten Ratschlägen nicht zufrieden zu geben.

Zur Beruhigung der Gemüter, nach meiner Recherche Hersteller VDO

20180309-153806
20180309-153832
Themenstarteram 9. März 2018 um 18:35

Du bist nen Schatz, Danke!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. C180K M271 - Steht auf dem originalen LMM etwas drauf? Und wer ist der originale Hersteller?