ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. C.A.R.B. oder EPA compliant Katalysator für Pontiac Firebird 3.1l von 1992

C.A.R.B. oder EPA compliant Katalysator für Pontiac Firebird 3.1l von 1992

Pontiac Firebird/Trans Am III
Themenstarteram 1. April 2019 um 14:13

Hey,

ich möchte einen neuen Katalysator verbauen, da der alte schon bei der letzten AU grad so durchgewunken wurde, und jetzt auch noch zwischen Kat und Auspuffrohr eine Undichtigkeit entstanden ist.

Hierzu benötige ich sowohl laut Rockauto als auch laut Walker Exhausts einen von den zwei Katalysatoren:

Walker 15735 EPA Compliant

Walker 81174 C.A.R.B. Compliant

Welchen Kat soll ich jetzt kaufen? Laut Sticker in der Motorhaube ist das Fahrzeug Federal Emissions Compliant. Habe aber Angst, dass ich mit dem EPA Kat bei der AU auf die Schnauze fallen werde. Auf der Website von Walker wird nur beim C.A.R.B. Kat von "der richtigen Mischung" an Metallen geredet. Das macht mich etwas stutzig. Hat jemand von Euch Erfahrungen dazu gesammelt?

Und benötige ich noch weitere Kleinteile, wie Dichtungen, oder wirklich nur diesen Flansch?

Danke im Vorhinein und LG,

Denis

Ähnliche Themen
21 Antworten

Die Frage ist ja, was du für ein Auto hast. Wenn das kein Auto für Kalifornien ist, dann hast du nur einen EPA Kat drin.

Erst ab den 2000ern haben auch andere US Staaten die deutlich strengeren CARB Grenzwerte übernommen.

Von Rockauto wird ja auch noch der entsprechende Link angeboten, um herauszufinden, welcher Kat gebraucht wird:

https://www.rockauto.com/genImages/catConv/DetCat.html

Themenstarteram 1. April 2019 um 15:24

Hi,

das ist mir schon bewusst. Laut Sticker in der Motorhaube benötige ich keinen C.A.R.B. Compliant Katalysator. Meine Befürchtung ist eher, dass die "EPA" Katalysatoren hohle Büchsen sind, die nur einen Kat vortäuschen sollen. Daher meine Frage.

LG

Ah jetzt versteh ich die Frage.

Also Walker ist ja schon ein bekannter Hersteller, da kann ich mir nicht vorstellen, dass die da Pfuschen. Auch in den USA gibt es in Abgasuntersuchungen (allerdings nicht in jedem Staat)

Der Unterschied ist mehr im Aufbau und den Gewährleistungen über die Lebensdauer zu suchen. Die CARB zertifizierten Kats haben eine minimal dichtere Bedampfung des Trägers, dies soll eine längere Haltbarkeit gewährleisten und hat nebenbei eine "bessere" Reinigungsleistung bei kaltem Kat zur Folge (mehr Oberfläche) wenn die Dinger warm und in Ordnung sind, dann reinigen alle gleich. Ganz toll sind aber die alten CARB Kats im Zweibettverfahren mit zwischengeschalteter Sekundärlufteinblasung, da riecht selbst direkt nach dem Kaltstart nichts, vorausgesetzt alles läuft so wie vorgesehenen...

i.d.R. haben CARB Kats nur eins: einen Test vom Staate Kalifornien durchlaufen und daher eine schicke Nummer eingeschlagen. Die sind fast immer baugleich.

Wir kaufen Kats immer in anderen Staaten und lassen die einfliegen ueber Bekannte. Kostet die Haelfte und es gab noch nie Probleme bei der Abgasuntersuchung in Kalifornien. Streng genommen muessen die Pruefer die CARB Nummer auf den Aggregaten kontrollieren. Macht kein Mensch, weil die meisten AU-Standorte keine Hebebuehne haben.

Gruss

Steiny

Themenstarteram 1. April 2019 um 18:32

Hi @all,

danke für die Rückmeldung, hilft mir schon sehr viel weiter.

 

Eins hab ich aber noch:

Da mein Auto die Sekundärlufteinblasung in den Krümmer hat, und das beim Bird wohl immer so ist, müsste ich den Anschluss am Kat verschließen. Womit mach ich das am besten?

 

LG,

Denis

Schweißen?

Zitat:

@deni196496 schrieb am 1. April 2019 um 18:32:11 Uhr:

Hi @all,

danke für die Rückmeldung, hilft mir schon sehr viel weiter.

Eins hab ich aber noch:

Da mein Auto die Sekundärlufteinblasung in den Krümmer hat, und das beim Bird wohl immer so ist, müsste ich den Anschluss am Kat verschließen. Womit mach ich das am besten?

Direkt am Krümmer, das wirkt nur im Kaltlauf, weil es sonst die Lambdaregelung durcheinanderbringen würde.

Die Sekundärlufteinblasung in den Zweibettkatalysator hat den Zweck, den zweiten (Oxydations-)Kat mit Sauerstoff zu versorgen.

Hier ist es beschrieben:

http://www.counterpersontraining.com/index.cfm?...

Zitat:

@deni196496 schrieb am 1. April 2019 um 18:32:11 Uhr:

Hi @all,

danke für die Rückmeldung, hilft mir schon sehr viel weiter.

Eins hab ich aber noch:

Da mein Auto die Sekundärlufteinblasung in den Krümmer hat, und das beim Bird wohl immer so ist, müsste ich den Anschluss am Kat verschließen. Womit mach ich das am besten?

LG,

Denis

?

Moechtest du das System tot machen? Wieso?

Themenstarteram 1. April 2019 um 22:50

@SteinOnkel Nein, ich will das System nicht tot machen. Beim Firebird erfolgt die Sekundärlufteinblasung in den Krümmer, nicht in den Kat. Auf diesem Foto sieht man den Anschluss gut. Daher muss ich den Anschluss am Kat verschließen. Alternativ könnte ich auch den Anschluss im Krümmer verschließen und einen Schlauch zum Kat legen, aber ob das sinnvoll ist weiß ich nicht.

Zitat:

@deni196496 schrieb am 1. April 2019 um 22:50:08 Uhr:

@SteinOnkel Nein, ich will das System nicht tot machen. Beim Firebird erfolgt die Sekundärlufteinblasung in den Krümmer, nicht in den Kat. Auf diesem Foto sieht man den Anschluss gut. Daher muss ich den Anschluss am Kat verschließen. Alternativ könnte ich auch den Anschluss im Krümmer verschließen und einen Schlauch zum Kat legen, aber ob das sinnvoll ist weiß ich nicht.

Jetzt verstehe ich, was du meinst.

Eventuell ist das Gewinde am Kat ein Standard-0815 Lambdasensor-Gewinde. Kaufst du sowas, fertig ist.

Hast du auch schon mal bei rockauto gesucht? Da gibt's auch Kats ohne Luftanschluss.

Wenn nicht, wie schon gesagt, zuschweißen, passenden "Stöpsel" vorausgesetzt.

Das die US Abgaswerte damals schon härter waren als die in der EU würde ich mir da keine Sorgen machen.

 

Wegen dem Loch im Kat: Mal geschaut ob es einen gibt der keins hat? Es muss ja auch einen für deinen Motor geben der kein Loch für die Sekundärlufteinblasung hat.

Themenstarteram 2. April 2019 um 12:27

Ich hab auf Rockauto und auf der Herstellerseite (also Walker) geschaut, und die einzigen Kats ohne Anschluss waren Universalkats, die waren aber viel kürzer und hatten andere Rohrdurchmesser. Hab jetzt den EPA-Kat bestellt, kommt am 9. Also wenn ich bei der AU durchfalle kriegt ihr es mit. ;)

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. C.A.R.B. oder EPA compliant Katalysator für Pontiac Firebird 3.1l von 1992