ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Briggs & Stratton Vanguard 6.5 HP geht sofort wieder aus

Briggs & Stratton Vanguard 6.5 HP geht sofort wieder aus

Themenstarteram 27. Februar 2021 um 16:39

Ich habe heute versucht eine Kehrmaschine mit Briggs & Stratton Vanguard 6.5 HP in Gang zu setzen.

Erst ging wegen altem Sprit gar nichts und dann startet sie kurz und ging wieder aus.

Nach dem Zerlegen des Vergasers stellte ich fest, das die Schwimmernadel keinen Sprit rein lässt. Alles sauber und ohne Nadel fließt er problemlos.

Die Nadel ist aus Kunststoff und hat eine kegelförmige Gummikappe. Kann es sein, das die sich durch die Stand zeit um ein paar Zehntel gelängt hat? Selbst bei offenem Vergaser kommt kein Tropfen auch nicht wenn ich den Schwimmkörper runter ziehe. Sobald ich den Stifft rausnehme kommt sofort Sprit

Hört sich bescheuert an, ich weiß, aber ich habe keinerlei Erklärung dafür.

Wenn ich den Vergaser jetzt durch die Ablassöffnung mit einer Spritze befülle springt er sofort an und geht nach 3 Sekunden wieder aus. Dann warte ich etwas und er springt wieder an.

Ich habe igendwo was von einem Öldruckschalter gelesen. Scheint mein Motor nicht zu haben, es baumelt aber ein schwarzes Kabel mit Rundstecker rum das scheinbar aber kein Gegenstück hat.

Sonst noch jemand eine Idee? Und weiß jemand welche Schwimmernadel da rein passt?

Ähnliche Themen
33 Antworten

Bilder bitte. Bei manschen Vergasern sollte man nicht den Schwimmerdeckel verdrehen, sonst blei der Schwimmer oben und es kommt kein Sprit.

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 7:56

Danke für den Hinweis, das kenne ich.

In meinem Fall kommt aber auch im offenen Zustand kein Sprit, selbst dann nicht wenn ich den Schwimmer etwas runter drücke.

Erst wenn ich den Stift herausziehe und Schwimmer und Schwimmerventilnadel heraus nehme.

Event. ist der Abdichtgummi, das Gegenlager der Nadel, gequollen oder sonstwie aus seinem Sitz gerutscht.

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 12:29

Danke Roland. Muss es das zwangsläufig geben? Meine "Nadel" hat ja eine weiche Spitze aus Gummi, daher dachte ich die dichtet gegen Metall. Ich hatte gestern ein Foto vom unten gemacht.

Es ist zwar unscharf aber es könnte sein das Du Recht hast und dort eine Dummidichtung sitzt.

Gib doch bitte mal deinen genauen Motorcode an.

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 15:59

Leider ist keine Motorcode auffindbar. Nur die Seriennummer, die mir aber auf vanguard.com auch nicht weiter bringt.

Img

Ist die Maschine schon immer in deinem Besitz, oder bei dir neu?

Stecke doch mal die Nadel in die Führung (Sitz) und lasse sie los.

Fällt sie allein wieder raus oder bleibt sie stecken?

Der Vergaser ist natürlich in Einbaulage!

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 20:54

Ja, die Maschine habe ich neu gekauft und ist nicht verbastelt. Die Schwimmerventilnadel fällt raus und ist leicht gängig.

Ich denke der ansatz von Roland110 ist ganz gut. Wenn da oben nocht eine Dichtung im Gehäuse sitzt könnte die gequollen sein, z.B. durch E10-Sprit.

Ich werde das morgen abend mal prüfen.

Vielen Dank erst mal an Euch!

Ja wo ist denn dein Foto ?

Bei manchen Motoren ist die Identifikation nicht so einfach möglich. Sie kommen aus USA. Hier sind die Nummern mit unseren Unterlagen nicht konform. Ich mußte (zu meiner aktiven Zeit) oft bei B&S anrufen um relevante Infos zu bekommen.

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 21:38

Das hängt oben dran, hier noch mal.

Seriennummer

Zitat:

@ole_dssd schrieb am 28. Februar 2021 um 21:38:12 Uhr:

Das hängt oben dran, hier noch mal.

also ich seh jetzt hier und oben auch nicht ein Foto !

Themenstarteram 28. Februar 2021 um 23:20

Sorry, aber die Bilder sind da und auch in einem anderen Browser, selbst wenn ich nicht eingeloggt bin, kann ich die sehen. Das ist auch nur ein Bilder des Seriennummern-Aufklebers.

Du hast geschrieben "ohne Nadel kommt Sprit", jetzt soll der Gummi aufgequollen sein!?

Passt irgendwie nicht zusammen. Eine Verklemmung hätte ich mir vorstellen können.

Nimm doch dein Handy und mache ein Makrofoto vom Ventilsitz, da weißt du was los ist!

Was ist mit der Vergaserentlüftung?

Themenstarteram 1. März 2021 um 8:37

Wenn das Gummi nach unten aufquillt, und somit dicker wird, öffnet die Nadel nicht mehr. Selbst wenn ich den Schwimmer mit etwas Kraft runter drücke kommt nichts. Aber wenn ich den Stift rausziehe der den Schwimmer hält läuft es direkt los.

Normalerweise würde ich sagen: "Da wurde eine zu lange Schwimmerventilnadel eingebaut" aber es hat garantiert niemand daran geschraubt und vorher lief das Ding einwandfrei.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Briggs & Stratton Vanguard 6.5 HP geht sofort wieder aus