ForumTraktoren & Landmaschinen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Motorjagen Stiga Estate 2084 Briggs and Stratton

Motorjagen Stiga Estate 2084 Briggs and Stratton

Themenstarteram 4. Juni 2017 um 1:01

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Stiga Aufsitzmäher. Der B u S Motor läuft sehr unrund (Motorjagen- spitzen). Ein Video dazu habe ich hier ... https://youtu.be/CGXzxCd4zg8

Getauscht habe ich Vergaser, Luftfilter, ZK, Benzinfilter, Leerlauffeder.

Hat noch jemand eine Idee?

Vielen Dank!

Gruß

Ähnliche Themen
21 Antworten

Unter "Motorjagen" hatte ich mir was anderes vorgestellt. :eek:

Dein Motorjagen liegt an falscher Vergasereinstellung, meist an zu magerem Gemisch. Ein neuer Vergaser bedeutet nicht, daß er für jeden Motor richtig eingestellt ist, bzw. vergaserunabhängige Falschluft angesaugt wird.

Themenstarteram 4. Juni 2017 um 13:04

An dem Vergaser kann man nichts einstellen außer die Drosselklappenstellung für Standgas :(

Hier sind doch eindeutig Regelschwankungen zu erkennen..

Lt Hersteller ist hier erstmal der Drehzahlregler einzustellen.

Wird auch sehr schön beschrieben,kannst dir auch von Stiga das Handbuch für den 2084 mit 118 Seiten kostenlos runterladen.

B 19

Wie immer fehlen die Motordaten!

Ansonsten typischer Fall von Kraftstoffmangel. Ist der Benzinfilter "neu" oder nur getauscht? Diesen würde ich ausbauen ( zur Probe ausgebaut lassen) und Tank + Tankentlüftung kontrollieren/ reinigen.

Eine Drehzahleinstellung kann man nur einem normal laufenden Motor vornehmen und nicht an Einem der "geigt".

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 1:03

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 4. Juni 2017 um 15:10:49 Uhr:

Hier sind doch eindeutig Regelschwankungen zu erkennen..

Lt Hersteller ist hier erstmal der Drehzahlregler einzustellen.

Wird auch sehr schön beschrieben,kannst dir auch von Stiga das Handbuch für den 2084 mit 118 Seiten kostenlos runterladen.

B 19

Am Drehzahlregler kann man nichts einstellen, ist rein mechanisch und die Zugfeder ist neu.

Handbuch 118 Seiten? ... in verschiedenen Sprachen oder wo hast du das Buch gefunden?

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 1:08

Zitat:

@Passatchip schrieb am 4. Juni 2017 um 23:44:42 Uhr:

Wie immer fehlen die Motordaten!

Ansonsten typischer Fall von Kraftstoffmangel. Ist der Benzinfilter "neu" oder nur getauscht? Diesen würde ich ausbauen ( zur Probe ausgebaut lassen) und Tank + Tankentlüftung kontrollieren/ reinigen.

Eine Drehzahleinstellung kann man nur einem normal laufenden Motor vornehmen und nicht an Einem der "geigt".

Benzinfilter neu, aber auch ohne laufen lassen. Tank- / Kraftstoffzuleitungen sauber, Entlüftung weiss ich nicht wo die ist, also muss ich noch mal gucken. Sprit läuft aber wunderbar zum Vergaser. Drehzahleinstellung wollte ich nicht vornehmen ?!..

Zitat:

@Essi_Driver schrieb am 4. Juni 2017 um 13:04:20 Uhr:

An dem Vergaser kann man nichts einstellen außer die Drosselklappenstellung für Standgas :(

.

Zum Vergaser einstellen müssen nicht immer nur paar Stellschrauben vorhanden sein. Schmimmerstand und Düsengröße sind auch variable Einstellmöglichkeiten.

Kann mir gut vorstellen, daß das Geigen nur im Leerlauf vorkommt, unter Belastung aber verschwindet und deshalb als unbedeutend eingestuft werden kann. Diese Billigmotoren haben oft Probleme mit dem einfachen Konzept der Drehzahlregler.

Vielleicht hilft sogar ein Ölwechsel mit Umstellung auf ein Synthetik-Öl.

Sehr geehrter Te ,wenn sie meinen Beitrag aufmerksam gelesen hätten müsten sie erkennen wo ich das gelesen habe.

 

Grunsätzlich ist ein "sägen meistens in einer zu mageren "Einstellung begründet ,da der

Motorhersteller von deinem Prügel aber erstmal bei diesem Fehlerbild eine Grundeinstellung

des mech.Reglers anrät habe ich diesen Typ weitergegeben.

 

 

 

B 19

Wo bleiben die Motordaten bzw. wenigstens ein paar Fotos vom Motor.

Und das ist ein echter Briggs&Stratton ???

Da man den Te nicht alles glauben kann, habe ich mir mal die Beschreibung des Traktor durchgelesen. Der Motor den du hast, der stand vieleicht mal neben einem B&S, ist aber keiner !

Ist ein Billigheimer aus China.

Hier hast du u.U. nur die Option die Hauptdüse um 1 - 2 10tel mm größer zu bohren und so den Kraftstoffzufluß zu verbessern (wenn drinne alles i.O. ist ).

Bestenfalls 100stel !!!

Wenn schon, denn schon !

Themenstarteram 5. Juni 2017 um 20:59

Motordaten kann ich nicht finden, ist wohl doch kein B&S, dachte ich aber. Stiga Bezeichnung müsste GGP TRE 0801 lauten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Traktoren & Landmaschinen
  5. Motorjagen Stiga Estate 2084 Briggs and Stratton