ForumPanda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda
  6. Bremsversagen beim neuen Fiat Panda???

Bremsversagen beim neuen Fiat Panda???

Fiat Panda 169
Themenstarteram 17. Dezember 2007 um 18:21

Letzte Woche verursachte ich mit unserem neuen (< 1000 km) Fiat Panda einen Auffahrunfall: Ich befand mich innerorts in einem stop-and-go auf einer Rechtsabbiegerspur; eine triviale Situation, in der klar war, dass alle ein- oder zwei Wagenlängen vorrücken und dann mit großer Wahrscheinlichkeit wieder halten müssen. Ich fuhr also an und bremste normal oder mäßig stark, jedoch verzögerte der Wagen nicht. Ich trat also noch einmal stark auf die Bremse, außer einem leisen prt,prt,prt- Geräusch gab es keine Reaktion und ich fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf den vor mir befindlichen Wagen auf. Ich war situationsbedingt sehr langsam und daher ist nur ein geringer Schaden entstanden. Als ich und das gegenerische Fahrzeug vorsichtig an die Seite fuhren, hielt das Auto auch wieder einwandfrei an. Die Straße war feucht, aber Rutschen ist auszuschließen (das fühlt sich anders an; es sind auch Winterreifen montiert).

 

Ich habe den Wagen dann in die Vertragswerkstatt abschleppen lassen, wo auf dem Bremsenprüfstand jedoch kein Fehler gefunden wurde.

So etwas ist mir in 20 Jahren Fahrpraxis nicht passiert und ich habe das Vertrauen in den Wagen verloren. Hat jemand eine Erklärung, worauf das Nicht-Funktionieren der Bremse zurückzuführen sein könnte? Jede plausible Erklärung wäre sehr willkommen!

Ähnliche Themen
20 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von MV12

Unfall? Schrieb ich Unfall?Der Wagen ist zum Glück nirgendwo gegengrollt;)Die Bremse hat sich ohne Feindeinwirkung verabschiedet.

Wir haben beim Ausparken festgestellt,dass der Wagen nicht mehr wirklich verzögert und ihn dann gestern abschleppen lassen.

Fiat ersetzt uns das defekte Teil auf Garantie.

achso sorry, ich dachte du bist der Threadsteller, hat sich dann erledigt.

Gibts Cartagena12 noch? Und den Panda? Was hat die Werkstätte gemacht?

Habe das gleiche Problem mit meinem Fiat! 2 x innerhalb der letzten 2 Monate (Ende 2010) Bremsversagen, dazwischen bremst das Auto einwandfrei. Ein erster Check in der Werkstätte hat nichts ergeben. Bremswerte bestens, Flüssigkeit getauscht und auf Blasen geachtet, Diagnosegerät meldet auch keinen Defekt.

Kann mir jemand einen Tip geben?

Moin Leute,

Das ist das Wetter!

Das Problem zeigt auch mein Golf III und der Twingo meiner Kollegin.

Grund: Auf der Strasse sind Unmengen von Salz vorhanden. Wenn man fährt und nur leicht bremst - verdampft das Wasser, es kristallisiert Salz. Ist zuviel Salz auf der Scheibe, eine dünne Schicht Wasser auf dem Salz dann ist das wie Glatteis auf der Bremsscheibe. Das ABS fängt an zu regeln das führt zum "PrtPrt" Geräusch und dem Pumpen im Bremspedal.

Lösung: Bremsen bei diesem Wetter häufiger in der Selbstwaschanlage abduschen, regelmäßig die Bremse freibremsen. Teurere Autos haben zum Schutz vor diesem Problem "Bremsenspoiler" verbaut - welche die Scheiben vor Spritzwasser schützen zudem werden bei Nässe die Beläge regelmäßig automatisch leicht angelegt.

Wenn das Problem mit den Bremsschläuchen vorhanden wäre - könnten diese abreißen oder platzen - dann wäre die Bremswirkung nach dem ersten Auftreten permanent weg und nicht auf einmal wieder da. Bei einem Fehler im ABS Sensor würde das ABS versagen - aber die Bremswirkung nicht komplett verschwinden.

Hier liegt schlicht und einfach ein rein physikalischer Effekt vor für den Fiat nichts kann - und den Fiat auch nur in Ausnahmefällen wird diagnostizieren können.

MFG Kester

Lieber Kester,

im Oktober/November (1. Bremsversagen) war noch kein Salz auf der Straße und PrtPrt hat bei mir nichts gemacht - ich weiß wie sich das Bremsen mit Abs anfühlt - da war einfach nichts und im nächsten Moment hab ich auch schon die Handbremse gezogen...

Zitat:

Original geschrieben von Pandafahrerin

Lieber Kester,

im Oktober/November (1. Bremsversagen) war noch kein Salz auf der Straße und PrtPrt hat bei mir nichts gemacht - ich weiß wie sich das Bremsen mit Abs anfühlt - da war einfach nichts und im nächsten Moment hab ich auch schon die Handbremse gezogen...

ich kann das gut nachfühlen, denn ich hatte und habe leider noch immer das gleiche Problem:

bei einstelligen Temperaturen, also ab etwa November tritt sporadisch und damit völlig überraschend das Bremsversagen auf - d.h. das Pedal läßt sich ohne Gergendruck voll durchtreten. Nach ein paar Sekunden und Pumpen bremst es wieder normal und dann auch unter Umständen wochenlang ohne Probleme.

Niemand konnte bisher helfen und ich wollte die Sache über den Sommer 2012 fast vergessen, als das Phänomen Ende letzten Jahres wieder auftrat. Seit dem vielleicht 10 mal.

Wie ging es bei dir weiter? Hat sich denn die Ursache finden lassen?

Zitat:

Original geschrieben von MV12

Fiat ersetzt uns das defekte Teil auf Garantie.

Update wo der Thread wieder auftaucht:

Nach dieser Geschichte nie wieder was gehabt.

Und mittlerweile rollen 3 169er in der Familie.

Wie es wohl den anderen ergangen ist?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Panda
  6. Bremsversagen beim neuen Fiat Panda???