ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Bremssattel S6 zum Bremsscheiben wechseln demontieren

Bremssattel S6 zum Bremsscheiben wechseln demontieren

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 28. Mai 2013 um 20:51

Moin Jungs,

habe mal ne wahrscheinlich banale Frage. Ich wollte heute bei meinem S6 Avant Baujahr 2003 die vorderen Bremsscheiben samt Belägen wechseln. Ich war bis vorhin der Meinung, das der Sattel im Prinzip zum Passat gleich ist vom Aufbau, nur die Größe halt nicht. Ich hab also hinten oben und unten die beiden Staubschutzkappen über den Schrauben abgemacht und war der Meinung, das ich dort einen 7er Imbus brauche. Der passte aber nicht. Es sah aus wie eine Hülse. Gibts da einen Trick oder muss man vorher etwas anderes abbauen ?

Ähnliche Themen
38 Antworten

Trick: Nimm die M14 Schrauben vom Halter, das geht schneller ;)

So wie ich das jetzt verstehe hast Du die G60 Bremse und nicht die HP2. Normalerweise müssen bei den

321*30er Scheiben die Stattelträger abgeschraubt werden um die Scheiben zu wechseln. Das sind die 2 Rippschrauben die mit 200nm wieder angezogen werden ( entsprechend fest sind die dann auch beim Lösen )

Die zwei Führungsbolzen werden von hinten ( Staubkappe ab ) mit einem (normalerweise ) 7er Inbus (lange 1/2" Stecknuss ) gelöst um die Beläge zu wechseln - Anzugsmoment 30Nm.

Warum es jetzt bei Dir ein andere Größe sein soll ... weiß ich ehrlich gesagt nicht.

 

am 28. Mai 2013 um 22:04

Nur die großen 19er schrauben lösen, Finger weg von den andern!!! Damit kannst du im dummen Fall den Sattel beschädigen.

Zitat:

Original geschrieben von DottoreFranko

So wie ich das jetzt verstehe hast Du die G60 Bremse und nicht die HP2. Normalerweise müssen bei den

321*30er Scheiben die Stattelträger abgeschraubt werden um die Scheiben zu wechseln. Das sind die 2 Rippschrauben die mit 200nm wieder angezogen werden ( entsprechend fest sind die dann auch beim Lösen )

Die zwei Führungsbolzen werden von hinten ( Staubkappe ab ) mit einem (normalerweise ) 7er Inbus (lange 1/2" Stecknuss ) gelöst um die Beläge zu wechseln - Anzugsmoment 30Nm.

Warum es jetzt bei Dir ein andere Größe sein soll ... weiß ich ehrlich gesagt nicht.

Die V8/S6 haben doch alle die HP2.

Um da die beläge zu wechseln kannst doch oben die klammer lösen die die Beläge fixiert.

Zitat:

Original geschrieben von Fatjoe 1

 

Die V8/S6 haben doch alle die HP2.

Um da die beläge zu wechseln kannst doch oben die klammer lösen die die Beläge fixiert.

.. die 321er gibt es auch als G60 - ich glaube ab Ende 2002 wurde die auch verbaut - ist aber definitiv selten in den V8 Modellen zu sehen.

Die HP2 hat doch keine Führungsbolzen im klassischen Sinne - da gibt es nur einen zentralen Bolzen den man nur wechseln kann wenn man den Sattel komplett zerlegt.

Habe noch gestern die Hp2 Bremse abgemacht. Man muss nur die Ausensechskannt mit ner 19 Nuss lösen und vorher die Scheibe eindrittel einflexen um die scheibe rauszubekommen. Die ist doch sicher eingelaufen. Sattel umbedingt aufhängen. Dann kannst du leicht die Beläge wechseln. Führungen saübern und mit Bremssattelpaste einschmieren. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen und gegebenfals etwas Flüssigkeit absaugen nach dem man die Kolben zurückdrückt. Neue Beläge rein und Scheibe dran. Sattel reinschieben und die zwei dicken Schrauben festziehen. Ich würde dies Schutzblech vorher umbedingt noch abschrauben und auf Spannung biegen. Dann anschrauben. So liegt das blech später fest hinten an und schleift nicht an der Scheibe. Ist nämlich sehr eng da.Und Später bekommt man ein abstehendes Blech nicht mehr beigedrückt.

Hast Du getrunken?

Zitat:

Original geschrieben von Akleinol

Habe noch gestern die Hp2 Bremse abgemacht. Man muss nur die Ausensechskannt mit ner 19 Nuss lösen und vorher die Scheibe eindrittel einflexen um die scheibe rauszubekommen. Die ist doch sicher eingelaufen. Sattel umbedingt aufhängen. Dann kannst du leicht die Beläge wechseln. Führungen saübern und mit Bremssattelpaste einschmieren. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen und gegebenfals etwas Flüssigkeit absaugen nach dem man die Kolben zurückdrückt. Neue Beläge rein und Scheibe dran. Sattel reinschieben und die zwei dicken Schrauben festziehen. Ich würde dies Schutzblech vorher umbedingt noch abschrauben und auf Spannung biegen. Dann anschrauben. So liegt das blech später fest hinten an und schleift nicht an der Scheibe. Ist nämlich sehr eng da.Und Später bekommt man ein abstehendes Blech nicht mehr beigedrückt.

Zitat:

Original geschrieben von Sagi

Hast Du getrunken?

Zitat:

Original geschrieben von Sagi

Zitat:

Original geschrieben von Akleinol

Habe noch gestern die Hp2 Bremse abgemacht. Man muss nur die Ausensechskannt mit ner 19 Nuss lösen und vorher die Scheibe eindrittel einflexen um die scheibe rauszubekommen. Die ist doch sicher eingelaufen. Sattel umbedingt aufhängen. Dann kannst du leicht die Beläge wechseln. Führungen saübern und mit Bremssattelpaste einschmieren. Bremsflüssigkeitsbehälter öffnen und gegebenfals etwas Flüssigkeit absaugen nach dem man die Kolben zurückdrückt. Neue Beläge rein und Scheibe dran. Sattel reinschieben und die zwei dicken Schrauben festziehen. Ich würde dies Schutzblech vorher umbedingt noch abschrauben und auf Spannung biegen. Dann anschrauben. So liegt das blech später fest hinten an und schleift nicht an der Scheibe. Ist nämlich sehr eng da.Und Später bekommt man ein abstehendes Blech nicht mehr beigedrückt.

Das ist doch fast 10 Jahre her. ;) Du magst mich nicht oder?

Themenstarteram 28. Mai 2013 um 22:31

Hat da mal einer ein Bild davon, welche Schrauben es sind ? Hab hier ein Bild vom Sattel .

Image
am 28. Mai 2013 um 22:33

Sieht man auf deinem Bild nicht. Schau mal hinter den Sattel. Dann siehste die 2 Schrauben schon.

am 28. Mai 2013 um 22:38

Zitat:

Original geschrieben von Schmalzl1985

Sieht man auf deinem Bild nicht. Schau mal hinter den Sattel. Dann siehste die 2 Schrauben schon.

Hier per Google Bildersuche: Klick

Um unteren Bildrand siehst die Schrauben

Die Nummer 11 im Bild...

Unbenannt

Die Rippschrauben lösen schon haste alles mehr oder weniger in der Hand ??? Da muss auch nix geflext werden evtl. die alten beläge mit nem rohr oder sowas zurück drücken und die Suppe oben schnell absaugen am Bremsflüssigkeitbehälter. Also wenn dir das so schwer fällt lass es lieber für eine Amateur Arbeit ist auch unser dicker zuschnell. Anbei die Rippschrauben sollten erneuert werden nach der Demontage !

Zitat:

Original geschrieben von gismo881

Anbei die Rippschrauben sollten erneuert werden nach der Demontage !

Else sagt :

Rippschraube, 200 Nm

- bei Wiederverwendung Verrippung reinigen

- M14x 1,5x 38

... ist ja keine Dehnschraube ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Bremssattel S6 zum Bremsscheiben wechseln demontieren