ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsflüssigkeit ist grau - erst vor zwei Wochen neu

Bremsflüssigkeit ist grau - erst vor zwei Wochen neu

Hallo,

ich hab an meinem Ford Fiesta erst vor zwei Wochen die Bremsflüssigkeit wechseln lassen, da sich beim Wintercheck herausstellte, dass diese 2% Wasseranteil aufweist.

Jetzt meinte ein Herr vom ADAC, dass diese dringend mal gemacht werden müsste, weil die nicht mehr gut aussieht. Die Bremsflüssigkeit ist grau.

Kann es sein, dass die Bremsflüssigkeit schon nach zwei Wochen so viel Wasser gezogen hat? Oder ist das wirklich ein Zeichen, dass man die in der Werkstatt gar nicht ausgetauscht hat. Nur ein Schild drangemacht und abkassiert?

Beste Antwort im Thema

Das Wasser sollte aber weg sein, nach einem Wechsel, wenn die Werkstatt den auch wirklich korrekt durchgeführt hat! Das ist quasi ein Entlüften nur das man die Nippel so lange offen lässt bis nur noch frisch Bremsflüssigkeit kommt. Evtl haben sie wegen den ABS Block nicht alles richtig gemacht, je nach Hersteller muss man da bestimmte vorgehensweise beachten.

Ich würde mit ner Spritze ne Probe ziehen, wenn die nicht klar und hell(leicht gelblich) ist, dann ab zur Werkstatt die den Wechsel durchgeführt haben will. Die sollen dir das mal erklären und nachbessern. Am besten gleich noch mal den Wassergehalt prüfen lassen. Und in zwei Wochen kommt da eigentlich keine Messbare menge hinzu, außer du leerst das Wasser direkt in den Ausgleichsbehälter.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Ich denke mal Du hast nur das Schild bezahlt. Bremsflüssigkeit hält dann doch länger als 2 Wochen.

Kann auch eine optische Täuschung sein. Ich würde den Wassergehalt nochmal messen lassen.

Hallo mina88,

herzlich Willkommen hier auf Motor - Talk.

Was deine Werke da gemacht hat, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Meine BFK, selbst gewechselt, ist nach 3 Jahren immer noch goldig.

Gruß

Egal was dabei rauskommt, das Geld bist Du los. Oder wie sollte man der Werkstatt..........................???

Danke für die Beiträge.

Ich werde dann nochmal den Flüssigkeitsgehalt nachprüfen lassen.

Eine Frage noch. Kann Wasser aus dem Kühlsystem auf irgendeiner Weise in die Bremsflüssigkeit gelangen? Ich Frage weil ich ein Problem mit dem Kühlsystem hatte? (Der Beitrag dazu http://www.motor-talk.de/.../...auchender-motor-probleme-t4760791.html) Ich kenn mich mit KFZ Technik nicht aus.

Zitat:

Original geschrieben von mina88

Kann Wasser aus dem Kühlsystem auf irgendeiner Weise in die Bremsflüssigkeit gelangen?

Nein! Völlig unmöglich!

Vielleicht hat die Werkstatt nur etwas Bremsflüssigkeit abgesaugt,

und frische Bremsflüssigkeit draufgeleert,

und nun hat sich die alte und die neue Flüssigkeit vermischt.

 

Hat der ADAC die Bremsflüssigkeit nicht gleich nachgemessen?

 

Viktor 

Bremsflüssigkeit hält normalerweise relativ lange. Beim Getz hatten wir die mal 5 oder 6 Jahre drin und lt. Messgerät war die zuletzt immernoch völlig in Ordnung. Wahrscheinlich wäre ein Wechsel alle 30.000 km oder 2 Jahre aus technischer Sicht nicht unbedingt notwendig. Wenn man sie länger drin lässt, sollte natürlich jährlich der Zustand gemessen werden.

Zitat:

Original geschrieben von mina88

....Kann Wasser aus dem Kühlsystem auf irgendeiner Weise in die Bremsflüssigkeit gelangen? ....

Nein, aus dem Kühlsystem nicht. Aber es ist möglich daß Wasser in der Bremse ist. Das nennt sich Kondenswasser!

Und da Bremsflüssigkeit hygroskopisch ist bleibt es da auch.

Das Wasser sollte aber weg sein, nach einem Wechsel, wenn die Werkstatt den auch wirklich korrekt durchgeführt hat! Das ist quasi ein Entlüften nur das man die Nippel so lange offen lässt bis nur noch frisch Bremsflüssigkeit kommt. Evtl haben sie wegen den ABS Block nicht alles richtig gemacht, je nach Hersteller muss man da bestimmte vorgehensweise beachten.

Ich würde mit ner Spritze ne Probe ziehen, wenn die nicht klar und hell(leicht gelblich) ist, dann ab zur Werkstatt die den Wechsel durchgeführt haben will. Die sollen dir das mal erklären und nachbessern. Am besten gleich noch mal den Wassergehalt prüfen lassen. Und in zwei Wochen kommt da eigentlich keine Messbare menge hinzu, außer du leerst das Wasser direkt in den Ausgleichsbehälter.

wenn du nicht grad deine scheibenwaschflüssigkeit in das bremspöttken eingefüllt hast.... würd ich sagen, die werke hat besch...eiden gearbeitet.

da sollte noch die gesetzliche gewährleistung greifen nach 2 wochen.

wenn die werkstatt sich dumm stellt bzw. weigert, dann androhen, mit dem ganzen zum gutachter zu gehen, was die rechnung für die werke schnell um 1-2000€ anwachsen lassen würde.

halt uns auf dem laufenden;)

btw: von Wasser wird Bremsflüssigkeit nicht grau, schwarz oder sonst dreckig.

 

mfg

wenn sie ordentlich wasser zieht, trübt sie sich extrem ein, was man durchaus als 'grau' deuten kann.

Trübung durch etwas Wasser in einer hygroskopischen Flüssigkeit? Wie funktioniert das?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Bremsflüssigkeit ist grau - erst vor zwei Wochen neu