ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Bremsbeläge wechseln

Bremsbeläge wechseln

Themenstarteram 23. August 2004 um 11:05

Hallo,

ich muß beim Ford Ka vorne die Bremsbeläge wechseln. Kann mir bitte jemand sagen welche schrauben zu lösen sind.

Gruß

Welti

Beste Antwort im Thema

Mich graust es immer wenn Leute an ihren Bremsen rumschrauben die eigenslich Null Ahnung davon haben! Wenn man sowas zu ersten mal macht sollte man erstmal einem Profi über die Schulter schauen, sich jemanden mit Erfahrungen dazu holen oder es gleich beim Fachmann machen lassen! Wärst nicht der erste, der mit einer unsachgemäßen Reperatur sein und das Leben anderer aufs Spiel setzt. Lenkung, Bremsen, Fahrwerk usw. sollten absolut tabu sein für Laien!!!

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Zwei Stück!

 

Es sind ausser den Radmuttern :D nur die beiden Schrauben zu lösen, die an der Bremszange sind.

13'er Schlüsselweite!

Benutze am besten einen Ringschlüssel, da du sonst die Schraube rund machst, wenn der Maul durchrutscht!

PS: Es ist von vorn noch eine Drahtklammer zu sehen, diese sollte man auch entfernen! Dann geht es leichter! Um sie wieder ran zu bekommen, sollte die Bremszange nachdem die Beläge getauscht sind, wieder fest geschraubt werden! Mit einer Kombizange lässt sich die Klammer dann leicht einsetzen!

MfG

Themenstarteram 23. August 2004 um 19:09

Hallo,

danke für den Tipp.

Mich graust es immer wenn Leute an ihren Bremsen rumschrauben die eigenslich Null Ahnung davon haben! Wenn man sowas zu ersten mal macht sollte man erstmal einem Profi über die Schulter schauen, sich jemanden mit Erfahrungen dazu holen oder es gleich beim Fachmann machen lassen! Wärst nicht der erste, der mit einer unsachgemäßen Reperatur sein und das Leben anderer aufs Spiel setzt. Lenkung, Bremsen, Fahrwerk usw. sollten absolut tabu sein für Laien!!!

Nicht immer so aus der Haut fahren!

 

Vielleicht hat er schon mal bei einem anderem Fahrzeug die Bremsanlage gemacht und will einach nur wissen ob was besonderes zu beachten ist?

Man könnte ja schreiben:

Hast du schon mal eine Bremsanlage gewartet?

Wenn nicht, solltest du es von einer sachkundigen Person machen lassen oder dich von solcheiner Unterstützen lassen!

Und so komplizert ist die Bremsanlage auch nicht!

Wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat, dann bekommt man das auch hin! Man muss ja nicht immer gleich den Bremsschlauch abreißen!

MfG

Ich hab schon bei zig verschiedenen Fahrzeugen Bremsbeläge/Bremsscheiben gewechselt, trotzdem sind alle System im Grunde genommen gleich. Festsattel-, Schwimmrahmen-, Faustsattelbremse machen ca. 99% der Scheibenbremsen aus....

Stimmt schon,

aber ich habe bei VW eine andere Befestigungsart als bei Ford gesehen und beim Clio ist es auch wieder anders als beim Omega!

Nur so als Anmerkung!

Wenn man nur bedenkt, das der Clio zwei M12'er (SW21) Schrauben besitzt und mein Mondeo "nur" zwei M8'er (SW15)!

MfG

Themenstarteram 24. August 2004 um 9:15

Also ich hab die Bremsen bei meinem Auto BMW jedesmal selber gewechselt. Also ein bisschen weiß ich schon Bescheid.

Hallo,

Person X möchte die Bremsbeläge seines Ford KA (Baujahr 2008) wechseln. Person X hat schon früher die Bremsbeläge seiner früheren Autos gewechselt. Dies waren VW Polo Baujahr 1980, Ford Escord Baujahr 1988, Ford Mondeo Baujahr 1993.

Es ging bei allen 3 Autos immer auf dieselbe Art: Rad abschrauben. Dann eine Art Feder am Bremssattel aushaken. Man könnte die Feder auch als eine Art von sehr starkem Draht bezeichnen. Die Feder stabilisierte 2 Metallstifte. Nach dem Aushaken der Feder konnte man die beiden Metallstifte herausziehen (evtl. mit einer Zange). Danach konnte man die Bremsbeläge einfach nach oben herausziehen.

Bei seinem jetzigen Auto (Ford Ka) scheint es irgendwie etwas anders zu sein. Der Bremssattel ist oben an der Bremsscheibe positioniert. Durch ihn hindurch kann man die Bremsbeläge sehen. Sie erscheinen aber so breit, dass man sich kaum vorstellen kann, dass man sie einfach nach oben herausziehen kann.

Darauf bezieht sich die Frage von Person X: In welcher Weise zieht man die Bremsbeläge heraus? Nach oben? Oder muss man vorher noch irgendetwas machen, vielleicht den Bremssattel teilweise abschrauben oder verschieben?

Ausserdem würde Person X gern folgendes wissen: Muss man nach dem Entfernen der Feder 2 Metallstifte herausziehen, bevor ich die Bremsbeläge herausziehen kann?

Moin ich hoffe mal Person X hat einen Internett zugang,

hier wird ihr geholfen:

http://www.repwiki.de/.../_Bremsen_vorne_wechseln

Ach und bevor ich es vergesse hier geht es um den Typ RBT,

wenn er einen RU8 fährt einfach Google bemühen....

viel erfolg

Zitat:

@Maxfli schrieb am 15. März 2016 um 13:53:40 Uhr:

Moin ich hoffe mal Person X hat einen Internett zugang,

hier wird ihr geholfen:

http://www.repwiki.de/.../_Bremsen_vorne_wechseln

Ach und bevor ich es vergesse hier geht es um den Typ RBT,

wenn er einen RU8 fährt einfach Google bemühen....

viel erfolg

Vielen Dank! Es hat Person X schonmal geholfen, zu wissen, dass bei manchen Ford KAs der Bremssattel teilweise abgehoben werden muss. Vermutlich liegt der Typ RU8 vor. Ich habe gegoogelt und eine Beschreibung für einen Bremsbelagwechsel in Motor-Talk gefunden, die vielleicht passen könnte. Ich melde mich später nochmal und teile mit, wie es weitergegangen ist.

Für den RU8 ist es hier beschrieben:

http://www.motor-talk.de/.../...emsen-vorne-erneuern-ru8-t4541667.html

(oft lohnt auch der Blick zum Fiat500 ;) )

viel erfolg

Zitat:

@Maxfli schrieb am 15. März 2016 um 13:53:40 Uhr:

Moin ich hoffe mal Person X hat einen Internett zugang,

hier wird ihr geholfen:

http://www.repwiki.de/.../_Bremsen_vorne_wechseln

Ach und bevor ich es vergesse hier geht es um den Typ RBT,

wenn er einen RU8 fährt einfach Google bemühen....

viel erfolg

Vielen Dank Maxfli! Es war doch ein RBT, den Person X hat. Er hat die Beschreibung in dem genannten Link (www.repwiki....) ausgeführt. Es hat gut geklappt. Ich habe mich bei repwiki angemeldet und dort einen Kommentar zu dieser Reparaturanleitung abgegeben. Ich habe auf 2 kleine Schwierigkeiten hingewiesen, auf die er gestossen ist, und wie sie gelöst wurden.

:D schön das wir ihm helfen konnten,

u. DANKE fürs FEEDBACK :cool:

VG Maxfli

Also beim RBT ist es doch sehr easy. Das schlimmst ist die Klammer wieder drauf zu bekommen.

Ich würde die Bremskolben mit den alten Belägen drin zurück drücken, dann kann man sich die Manschette nicht beschädigen. Dazu sollte man noch Kupferpaste/Keramikpaste nehmen damit die Klötze besser gleiten.

Und ich wüsste nicht wo man auf Repwiki Kommentare lesen kann, aber vllt blockt das auch der Adblocker?

Deine Antwort
Ähnliche Themen