ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMWhat App Sammeltrööt E81/E90/F20/F30/E60/X-Reihen...

BMWhat App Sammeltrööt E81/E90/F20/F30/E60/X-Reihen...

BMW 3er
Themenstarteram 16. Oktober 2013 um 9:25

Hallo zusammen, ich eröffne diesen Diskussionströöt, um über die Smartphoneapp BMWhat zu diskutieren. Ich habe das 3er Forum gewählt, da hier m.E. am meisten geschrieben wird. Ich habe den Entwickler Parvis eine Mail zugesendet, damit er sich hier auch anmelden kann und ggf, wie von ihm gewünscht, auch Anregungen und Programmierwünsche für seine App von uns hier erhalten kann und mit uns diskutieren kann.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Oktober 2013 um 9:25

Hallo zusammen, ich eröffne diesen Diskussionströöt, um über die Smartphoneapp BMWhat zu diskutieren. Ich habe das 3er Forum gewählt, da hier m.E. am meisten geschrieben wird. Ich habe den Entwickler Parvis eine Mail zugesendet, damit er sich hier auch anmelden kann und ggf, wie von ihm gewünscht, auch Anregungen und Programmierwünsche für seine App von uns hier erhalten kann und mit uns diskutieren kann.

661 weitere Antworten
Ähnliche Themen
661 Antworten

Haltet nich für dumm aber wozu und warum codiert ihr am Fahrzeug rum? Will das nur mal verstehen wenn davon überall die Rede ist. Zum Fehlerspeicher auslesen in die Werkstatt und gut. Dafür brauch ich keine App oder der gleichen Mist. Und solange der Wagen läuft braucht man da ja auch nicht ran. Codieren hört sich für mich irgendwie nach "rumfummeln wo man nicht rumfummeln sollte" an. Der Hersteller hat sich ja was dabei gedacht. Soll nicht negativ gemeint sein, ich will nur für mich dazulernen bzw. verstehen.

am 18. Januar 2018 um 0:35

Zitat:

@bremer27 schrieb am 18. Januar 2018 um 00:07:56 Uhr:

Haltet nich für dumm aber wozu und warum codiert ihr am Fahrzeug rum? Will das nur mal verstehen wenn davon überall die Rede ist. Zum Fehlerspeicher auslesen in die Werkstatt und gut. Dafür brauch ich keine App oder der gleichen Mist. Und solange der Wagen läuft braucht man da ja auch nicht ran. Codieren hört sich für mich irgendwie nach "rumfummeln wo man nicht rumfummeln sollte" an. Der Hersteller hat sich ja was dabei gedacht. Soll nicht negativ gemeint sein, ich will nur für mich dazulernen bzw. verstehen.

1. Fehlerspeicher auslesen sollte man immer selber.

Die Werkstatt kann dich verarschen oder was BMW mittlerweile gerne macht wie ATU dir irgendwas aufschwätzen was laut Fehlerspeicher getauscht gehört und es gibt genug die dem stattgeben.

 

2. Codieren ist nicht Pfuschen. Wenn du dich mal richtig erkundigst macht BMW Also dein Hochgelobter Hersteller das selbst. Wofür man das also tut? Um Funktionen freizuschalten die BMW für viel mehr Geld freischaltet. Um Nachrüstungen ins System einzubinden, Schlüssel anzulernen, etc.

Für mich schreibst Du "CensoredXIII" sehr überheblich, und dies gilt nicht nur für die Antworten bei diesem Thema.

Meine Meinung.

am 18. Januar 2018 um 14:04

Zitat:

@Joebli schrieb am 18. Januar 2018 um 13:26:20 Uhr:

Für mich schreibst Du "CensoredXIII" sehr überheblich, und dies gilt nicht nur für die Antworten bei diesem Thema.

Meine Meinung.

Ich schreibe etwas Kraftvoller in der Tat. Der Kontext bleibt aber der selbe.

Zitat:

@CensoredXIII schrieb am 18. Jan. 2018 um 00:35:19 Uhr:

1. Fehlerspeicher auslesen sollte man immer selber.

Die Werkstatt kann dich verarschen oder was BMW mittlerweile gerne macht wie ATU dir irgendwas aufschwätzen was laut Fehlerspeicher getauscht gehört und es gibt genug die dem stattgeben.

 

2. Codieren ist nicht Pfuschen. Wenn du dich mal richtig erkundigst macht BMW Also dein Hochgelobter Hersteller das selbst. Wofür man das also tut? Um Funktionen freizuschalten die BMW für viel mehr Geld freischaltet. Um Nachrüstungen ins System einzubinden, Schlüssel anzulernen, etc.

Was ist das den für ein Vertrauensverhältniss zwischen dir und deiner Werkstatt? Als ob sich jetzt jeder an sein Auto setzt und seinen Fehlerspeicher auslesen würde. Und den Hersteller habe ich nicht hochgelobt. Nur fahre ich BMW weil mir die Marke gefällt, und dir bestimmt auch sonst würden wir ja nicht hier schreiben .

Das mit dem Nachrüstungen einlernen kann ich noch nachvollziehen aber generell; wann lernt mal mal einen neuen Schlüssel an? Brauchte ich in den letzten Jahrzehnten nicht einmal. Und was für Funktionen soll man damit Freischalten? Wenn mein Wagen keine einklappbaren Spiegel hat kann ich ihm schlecht welche codieren.

Versteht mich bitte nicht falsch. Das ist keine Kritik oder dergleichen aber für den Normalo wie mich ;) nicht so ganz nachzuvollziehen? Deswegen ja die Frage.

Wenn du dir einklappbare Spiegel kaufst und nachträglich montierst, müsstest du das schon codieren.

Den Fahrzeugauftrag muss du dann auch anpassen, was BMW wohl nicht machen wird.

Ich sag ja bei Nachrüstungen kann ich das voll verstehen. Aber welche Funktionen sollte ich mir freischalten die nicht schon von Hause aus funktionieren? Die Verbauen ja nicht irgendwas im Fahrzeug um es dann nicht nutzen zu können.

Zum Beispiel beim E53 Diesel war bei allen Fzgen eine echte Standheizung, aber nur als Zusatzheizer verbaut.

Wollte man diesen aber als echte Standheizung nutzen, mußte man das durch Codierung ändern.

Das war eine wirklich tolle Sache.

Auch das TV nutzen während der Fahrt (auch wenn ich es kaum/nie wirklich nutze) war so eine Änderung.

So manches läßt sich durch Codierung im Nachgang nach persönlichen Wünschen, Vorstellungen ändern.

Zitat:

@bremer27 schrieb am 18. Januar 2018 um 18:27:12 Uhr:

Ich sag ja bei Nachrüstungen kann ich das voll verstehen. Aber welche Funktionen sollte ich mir freischalten die nicht schon von Hause aus funktionieren? Die Verbauen ja nicht irgendwas im Fahrzeug um es dann nicht nutzen zu können.

Doch, es gibt so einige sinnvolle Funktionen die das Auto kann, welche jedoch erst durch Codierung freigeschaltet werden müssen.

Beispiele: Digitaler Tacho (mit Geschwindigkeitskorrektur), Spiegel einklappen mit Fernbedienung, Menüs im Bordcomputer freischalten, Kennzeichenüberwachung ausschalten (wenn man z.B. LED Kennzeichenbeleuchtung nachrüstet), Klimakompressor geht nicht automatisch mit an, wenn AUTO gewählt wird usw.

Da gibts viele Beispiele. Spätestens wenn du etwas nachrüsten willst, musst du eh codieren.

am 18. Januar 2018 um 19:07

Zitat:

@bremer27 schrieb am 18. Januar 2018 um 17:43:07 Uhr:

Zitat:

@CensoredXIII schrieb am 18. Jan. 2018 um 00:35:19 Uhr:

1. Fehlerspeicher auslesen sollte man immer selber.

Die Werkstatt kann dich verarschen oder was BMW mittlerweile gerne macht wie ATU dir irgendwas aufschwätzen was laut Fehlerspeicher getauscht gehört und es gibt genug die dem stattgeben.

 

2. Codieren ist nicht Pfuschen. Wenn du dich mal richtig erkundigst macht BMW Also dein Hochgelobter Hersteller das selbst. Wofür man das also tut? Um Funktionen freizuschalten die BMW für viel mehr Geld freischaltet. Um Nachrüstungen ins System einzubinden, Schlüssel anzulernen, etc.

Was ist das den für ein Vertrauensverhältniss zwischen dir und deiner Werkstatt? Als ob sich jetzt jeder an sein Auto setzt und seinen Fehlerspeicher auslesen würde. Und den Hersteller habe ich nicht hochgelobt. Nur fahre ich BMW weil mir die Marke gefällt, und dir bestimmt auch sonst würden wir ja nicht hier schreiben .

Das mit dem Nachrüstungen einlernen kann ich noch nachvollziehen aber generell; wann lernt mal mal einen neuen Schlüssel an? Brauchte ich in den letzten Jahrzehnten nicht einmal. Und was für Funktionen soll man damit Freischalten? Wenn mein Wagen keine einklappbaren Spiegel hat kann ich ihm schlecht welche codieren.

Versteht mich bitte nicht falsch. Das ist keine Kritik oder dergleichen aber für den Normalo wie mich ;) nicht so ganz nachzuvollziehen? Deswegen ja die Frage.

Bei mir gab es nie eins da ich mein Auto nie in eine Werkstatt angegeben habe. Maximal wenn ich zu Faul bin das Öl selber zu wechseln fahre ich mal zu McOil aber das wars auch. Die meisten Reparaturen führe ich selber durch und ich habe den Beruf nicht gelernt. Bei Reparaturen die mein Technischen Wissen und Fertigkeiten übersteigen habe ich einen Freund der Kfz Mechatroniker ist und wir führen zusammen die Reparatur durch. Da ich meine Autos aber Pflege sind bis auf die Kinderkrankheiten und der Normale Verschleiß keinerlei zusätzliche Probleme vorhanden.

 

Zu deinen Fragen. Nein es setzt sich nicht jeder in sein Auto und liest den Fehlerspeicher aus. Um nicht verarscht zu werden wäre das aber eine Option. Genauso wie es eine Option wäre wenn die Wahlbeteiligung höher ausfallen würde tut Sie aber nicht weil eben nicht jeder Bock hat zu wählen. So hat auch nicht jeder Bock seinen eigenen Fehlerspeicher auszulesen und ggf. damit Geld und Zeit zu sparen.

 

Natürlich fahre ich BMW weil mir die Marke gefällt. Was mir aber nicht gefällt sind A) BMW ihre Preispolitik in manchen Belangen und B) So manch Klientel was ebenfalls BMW fährt. Ändern kann ich an beiden nichts ich kann es nur hinnehmen.

 

Wegen dem Schlüssel du vielleicht nicht aber es gibt tausende von Leuten die einen Schlüssel brauchen weil er verloren ging, geklaut wurde, defekt etc. Rechne ganz billig 100€ pro Schlüssel 1000 Leute dann weißt du warum ich das mache. Helfen eine Sache, verdienen die andere. BMW nimmt 180-250. Win Win für beide.

 

Funktionen gibt es zu genüge die meine Forenkollegen bereits erläutert haben.

 

Aber abgesehen davon wäre noch

 

DVD/TV während der Fahrt

Öltemperatur anstelle von KVA

Tiefe der Luftfederung hinten einstellen

Tippblinkerintervalle verstellen

Leuchtkraft der Corona verändern

Alarmanlagen Ton erhöhen & verändern

Gedenksekunde beim Anfahren entfernen

Empfindlichkeit des RLS verändern

Schiebedach Schließung bei Regen

 

Etc.

 

Gibt also viele Gründe wieso man es machen sollte aber jeder ist für sich und sein Auto selbst verantwortlich und keiner muss. Wäre auch langweilig wenn es jeder könnte. Wäre auch langweilig wenn jeder Reich wäre. Es muss die armen geben und es muss die reichen geben. Es muss Leute geben die Geld geben und Leute die Geld nehmen. Werkstätten müssen auch leben und da muss es Leute geben die nichts selbst machen. Alles lebt vom anderen. Ich kann es den Leuten anstelle der App nur ans Herz legen und auch wenn nicht macht mir das überhaupt nichts aus weil der Codierer diese Leute früher oder später trotzdem sieht da BMW in ihren Mitteln begrenzt sind und bei weitem nicht in der Materie in der ein Codierer drinne steckt.

Das sind wenigstens Antworten mit denen ich etwas anfangen kann. Ob Man das alles braucht oder gutheißen muss sei dahingestellt. Denn ich denke das z.B. das TV/DVD während der Fahrt nicht läuft hat seine Berechtigung zwecks Ablenkung. Bei anderen Dingen, wie z.B. das schliessen des Schiebedach bei Regen, frage ich mich wenn es möglich ist das zu codieren/programmieren warum ist das nicht schon ab Werk so? Wäre doch eine super Funktion.

Reparaturen mache ich auch selbst was ich kann nur brauchte ich bis dato noch nichts codieren bzw anlernen. Was nicht ist kann ja noch werden.

Ich verstehe die Diskussion nicht, ich habe mir mit Carly meinen BMW zurecht kodiert. Somit bin ich auch ein "Codierer", für meine Kollegen, die das nicht können, bin ich ein Gott. Es ist immer eine Frage der Sichtweise. Mit den anderen Programmen legt ihr doch auch nur Schalter um bzw. setzt 0 auf 1. Und ich wüsste auch nicht, was ich als Codierung noch bräuchte, vielleicht 200 PS mehr bei 50 Prozent weniger Spritverbrauch ;-)

Zitat:

@mayer12 schrieb am 19. Januar 2018 um 09:09:31 Uhr:

Ich verstehe die Diskussion nicht, ich habe mir mit Carly meinen BMW zurecht kodiert. Somit bin ich auch ein "Codierer", für meine Kollegen, die das nicht können, bin ich ein Gott. Es ist immer eine Frage der Sichtweise. Mit den anderen Programmen legt ihr doch auch nur Schalter um bzw. setzt 0 auf 1. Und ich wüsste auch nicht, was ich als Codierung noch bräuchte, vielleicht 200 PS mehr bei 50 Prozent weniger Spritverbrauch ;-)

Das sehe ich auch so. Als ich noch BMW gefahren bin, hat mir die App unterwegs mal den Arsch gerettet. Auf dem Rastplatz war plötzlich die Batterie tot. Fremdstarten ging zwar, aber mehr auch nicht. Im KI hörten die Fehlermeldungen gar nicht mehr auf. Gurtstraffer, Schiebedach waren eher die kleineren Fehler. Ich konnte beim Automatikgetriebe nicht einmal den Wählhebel bewegen.

Dann fix den Adapter ran, App angeschmissen und alle Fehler gelöscht. Somit konnte ich weiterfahren, ohne 3 Stunden auf den ADAC zu warten!

Und um meine Einstellungen im Auto anzupassen hat die App auch völlig ausgereicht. Ich habe immer das Auto laufen lassen, wenn ich etwas umgestellt oder Fehler gelesen habe. Somit war die Gefahr einer Unterspannung eines Steuergeräts minimiert.

 

Schleppt ihr weiter eure Laptops durch die Gegend! Ich würde jedem die Smartphonevariante weiterempfehlen!

...weiterempfehlen. Ich auch!

Hey Freunde hab noch ein 5€ Gutschein für euch auf alle

Adapter von Carly

 

?http://www.ivini-tech.de?

Gutschein : YFZXHS

vieleicht kann der ein oder andere etwas sparen dadurch

 

Lg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. BMWhat App Sammeltrööt E81/E90/F20/F30/E60/X-Reihen...