ForumX5 E70
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 E70
  8. BMW x5 E70 4.8i Fehler: 4x4, DSC, Getriebe -> DK rep. Kabel gemacht

BMW x5 E70 4.8i Fehler: 4x4, DSC, Getriebe -> DK rep. Kabel gemacht

BMW X5 E70
Themenstarteram 13. Juni 2022 um 8:41

Servus,

hab seit paar Tagen das Problem das bei mir 4x4 und DSC leuchtet und das Auto dann im Notlauf Modus ist. Muss ihn aus und wieder anmachen dann geht er wieder.

Hab den Stecker zur DK schon letztes Jahr erneuert.

Hab das Gefühl das der Stecker zur LMM spinnt. Hatte an den Kabeln bisschen gezogen und das Auto hat gleich komisch reagiert und es kam Motor Störung im Display.

Habt ihr da Erfahrung das der Stecker zur LMM auch mit der Zeit erneuert gehört? Und falls ja gibt es da ein Materialnummer im ETK?

Ach ja, die DK wurde vom Vorbesitzer im Oktober 2020 gewechselt.

Vg

Fehlermeldung
Fehlermeldung
Fehlermeldung
Ähnliche Themen
6 Antworten

Wenn ich mich richtig erinnere, dann springt der Motor mit nicht angeschlossenem LMM-Stecker

garnicht an oder geht sofort wieder aus. Den Effekt hatte ich zumindest so kennengelernt, als

ich nach einer Bastelei vergessen hatte, den LMM-Stecker wieder aufzustecken.

Du kannst das ja mal testen, indem Du den LMM-Stecker bei laufendem Motor abziehst.

Mir ist aber nicht bekannt, ob die LMM-Signale einer ähnlichen Plausibilätskontrolle unterzogen

wird, wie es für die elektrisch angesteuerte und elektronisch überwachte Drosselklappe

und das Gaspedal der Fall ist (bei unplausiblen Signalen wird der Notlauf aktiviert).

Die Sache mit dem wegen Materialermüdung (zu schwache Federkontakte in dem

kabelbaumseitigen Stecker für die Drosselklappe) auszutauschenden Drosselklappenstecker-Teilkabelbaumstück

ist anscheinend jetzt sogar von BMW gut sichtbar gemacht worden und

findet sich im Teileprogramm im Verzeichnis

BMW X5 E70 => X5 4.8i SAV (FE81) => Elektrik => Motor-Elektrikk=> Kabelbaum Motor Motormodul

mit dem Hinweis:

Achtung:

Bei Fehlerbild "Motor läuft im

Notprogramm"

Rep.- Anleitung "12 .. ...

Reparatursatz für Kabelbaum-Teilstück

Drosselklappenstutzen" beachten.

(siehe von mir hochgeladenes Bild)

Den Reparatursatz mit dem DK-Stecker hat BMW ja schon einige Zeit im Programm (nun

auch endlich gut sichtbar), weil das damit verbundene

Motornotlaufproblem wohl irgendwann jeden 4.8i ereilt.

Für den LMM-Stecker habe ich keinen Reparatursatz im Teileprogramm von BMW finden können.

An Deiner Stelle würde ich auch überprüfen, ob der neue DK-Stecker-Teilkabelbaum

evtl. die Probleme macht, z.B. wegen mangelbehafteter Löstelle oder Vercrimpung).

Als bei meinem 4.8i damals diese Probleme auftraten, bin ich in den Ami-Foren auf die

Lösung mit dem DK-Stecker als Problemquelle gestoßen.

Der LMM-Stecker wurde dort nicht als mögliche Problemquelle

für den Motornotlauf identifiziert. Anders sieht es allerdings mit dem

elektrisch/elektronischen Gaspedal aus. Dieses wird mit einer ähnlichen

Plausibitätskontrolle wie die Drosselklappe überwacht und soll wohl gelegentlich

auch einen Defekt erleiden.

Der Vollständigkeit halber: Ich habe bei meinem 4.8i bisher nur den DK-Stecker-Teilkabelbaum

(also: Stecker mit ca. 6 Käbelchen mit jeweils ca. 20cm Länge,

Teilenummer: 12517602973) für ca. 12 Euro ausgetauscht.

Drosselklappe und Gaspedal sind noch die ab Werk verbauten Exemplare.

Seit der Reparatur vor ca. 2 bis 3 Jahren ist das Problem mit dem

spontan auftretenden Notlauf erledigt.

Drosselklappenstecker-hinweis-13jun2022
Themenstarteram 13. Juni 2022 um 16:54

Super danke für die ausführliche Antwort, werde mir heute noch die Stecker anschauen die ich Vercrimpung die ich gemacht habe sich gelöst hat. Zusätzlich werde ich das Fahrzeug nochmal mit nem Freund genau auslesen.

Was richtig komisch ist, gerade von der Arbeit heim gefahren ( AB ). Die ersten 5km kam der Fehler und am Gaspedal ging nix. Dann kurz Seitenstreifen und Auto aus/an und 50km bis nachhause war nix inclusive Stau stop and Go.

Naja hoffentlich krieg ich das hin bis August, denn da steht ne länger Reise mit der Familie an.

Zitat:

@alibababih schrieb am 13. Juni 2022 um 16:54:50 Uhr:

Was richtig komisch ist, gerade von der Arbeit heim gefahren ( AB ). Die ersten 5km kam der Fehler und am Gaspedal ging nix. Dann kurz Seitenstreifen und Auto aus/an und 50km bis nachhause war nix inclusive Stau stop and Go.

In exakt dieser Ausprägung habe ich das Phänomen auch erleben müssen:

manchmal schon nach weniger als 1km, manchmal erst nach 30km auf

der Autobahn; nach Zündung-Aus/An inkl. Türöffnen/Schließen ging

es wieder, manchmal nur bis zum Fahrtende, manchmal nur einige 100m auf

der Autobahn.

Der DK-Kabelbaum-Reparatursatz ist längentechnisch so dimensioniert,

dass man die Kabelkontaktierung anscheinend im "verkleideten" Bereich

innerhalb eines auf der fahrerseitig auf dem Zylinderkopf angeordneten

Plastikkabelkanals vornehmen soll.

Das mag zwar vornehm sein, weil man von der Bastelaktion nichts sieht,

aber mir war das bezüglich einer späteren Kontrolle zu unsicher.

Ich habe deshalb die Kabel des Reparatursatzes bewusst gekürzt,

so dass ich an diese mögliche erneute Baustelle außerhalb

des Kabelkanals schnell rankomme. Auch wenn Zessi es nicht mögen wird,

habe ich die Kabelenden miteinander verlötet (also nicht gecrimpt)

und anschließend mit jeweiligen Schrumfschläuchen isoliert/geschützt/stabilisiert.

Wenn Du angesichts der bevorstehenden Urlaubsreise ganz sicher gehen willst,

könntest Du vorsorglich auch noch das Gaspedal austauschen (andererseits:

man könnte sich auch eine neue Fehlerquelle einhandeln, weil z.B. das neue

Ersatzteil einen Defekt hat - habe ich selbst so bei einem

"Original"-Ersatzteil von Mercedes (eigentlich Valeo) erlebt).

Ich habe damals für 2 Fahrten nach Italien eine andere Möglichkeit gewählt,

um die Zicken der V8-Diva nicht im Urlaub ausbaden zu müssen:

Reise mit dem Mietwagen ;-)

Hallo,

die Risse in der Vercrimpung der DK sind Temperaturabhängig. Dazu reicht eine Millisekunde Signalunterbrechung bei einer best. Steckertemperatur.

Der Theorie vom LMM muss ich leider widersprechen. Der LMM kann abgesteckt werden und das Auto läuft weiter. Lediglich schaltet die DME die Vanos und VVT ab und geht in den Drosselklappenbetrieb. Der LMM ist aufgrund des Regelkreises für den gedrosselten Betrieb nicht erforderlich, da die Luftmasse rückgerechnet werden kann. Wenn Eine Vorkat Lambda zusätzlich ausfällt, dann wird’s kritisch.

Grüße

Zitat:

@zessi001 schrieb am 13. Juni 2022 um 21:51:05 Uhr:

die Risse in der Vercrimpung der DK sind Temperaturabhängig. Dazu reicht eine Millisekunde Signalunterbrechung bei einer best. Steckertemperatur.

Und deswegen kann man das auch kaum brauchbar durchmessen (bzw. viele

unwissende Werkstätten finden diese Problemstelle beim reinen Durchmessen

auf Kabelbruch nicht) ;-)

Zitat:

Der Theorie vom LMM muss ich leider widersprechen. Der LMM kann abgesteckt werden und das Auto läuft weiter. Lediglich schaltet die DME die Vanos und VVT ab und geht in den Drosselklappenbetrieb.

Kein Problem, wieder etwas dazu gelernt.

Im Prinzip ließe sich dann mit (bei laufendem Motor) abgestecktem Motor

dann ja der Leistungs-/Drehmoment-Effekt von Vanos und VVT gut austesten.

Das Problem beim Motorstart (kalt) mit abgestecktem LMM hatte ich aber tatsächlich.

Den abgesteckten LMM hatte ich damals, als sich mein Steuergerät aufgehängt hatte. Da musste ich den LMM abziehen, damit er VVT deaktiviert. Der Motor läuft m.M. nach dann gefühlt weicher und sauberer. Etwas weniger Leistung ist aber tatsächlich da, vor allem in der Elastizität. Da sich aber das Getriebe an die fehlenden Leistung recht schnell adaptiert, ist das eher an einem hecktischeren Getriebe zu spüren.

Die Microrisse sind tatsächlich nicht zu messen, da dieser Fehler ja nicht persistent ist, sondern für einen winzigen Augenblick nur die Analogwerte beeinflusst. Das kann man ohmisch nicht messen, es ist ja auch keine Unterbrechung, sondern ..."jetzt kommt eine Vermutung"... es bilden sich wahrscheinlich eher Reflexionen, die die Analogwerte beeinträchtigen. BMW hätte das ganze vermutlich auch etwas besser entprellen können, dann gäbe es diese Probleme nicht.

Deshalb ist das Verhalten auch beim LMM nicht zu spüren. Zum einen liefert der im E70 befindliche LMM kein Analoges Signal und zum anderen sind die Daten durch den Regelkreis plausibilisiert, weshalb ein Ausfall oder ein einzelner Datenfehler nicht sofort zu einem Fehler führt. Bei der DK gibts eben nur die 2 Potis, die eine Rückmeldung über den DK Winkel geben. Und sobald die untereinander auch nur für einen Bruchteil unterschiedlich sind, oder aber nicht zum angeforderten DK Winkel passen, muss aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden, daher vermutlich die nicht vorhandene Entprellzeit.

Zur Reparatur gibts ja im Prinzip 3 Möglichkeiten. Wer eine ordentliche Crimpzange besitzt, kann neue Kontakte vercrimpen. Wer das nicht hat, kann alternativ Lötpunkte auf die Vercrimpung an den Kontakten setzen (dabei aber nicht Lötzinn ins Kabel ziehen lassen, da sonst das Kabel hinter dem Crimpkontakt hart wird und durch die Schwingungen bricht. Die Dritte Möglichkeit ist der Austausch von dem Kabelbaum Stück (was aber zu zusätzlichen Stößen führt und m.M. nach als offizielle BMW Reparaturmethode nicht taugt).

Warum bei @audihorch der Motor nicht läuft ohne LMM kann ich mir nicht erklären und sollte auch so nicht sein. Beim Abziehen im laufenden Betrieb gibts eine kurze Drehzahlschwankung (durch Abschaltung von Vanos und VVT) und dann läuft der Motor normal weiter. Wenn dein Motor abstirbt, dann wäre es interessant, wie die Kerzen aussehen (ob er absäuft oder zu wenig Sprit bekommt). Aber du hast ja auch eine Gasanlage drauf, da kenne ich die Nebenwirkungen ebenfalls nicht.

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X5 E53, E70 & F15
  7. X5 E70
  8. BMW x5 E70 4.8i Fehler: 4x4, DSC, Getriebe -> DK rep. Kabel gemacht