ForumX1 F48
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. BMW X1 Getriebe kaputt

BMW X1 Getriebe kaputt

BMW X1 F48, BMW X1
Themenstarteram 1. September 2020 um 21:42

Guten Abend allerseits,

Ich habe vor 4,5 Jahren einen X1 als Neuwagen mit Automatikgetriebe gekauft. Dieser ist bis jetzt etwas mehr als 78.000 km gefahren. Nun ist im Urlaub in Österreich der Wagen kaputt gegangen. Diagnose: Getriebeschaden. Kosten alleine fürs Material 7700€!

Sowohl die Vertragswerkstatt vor Ort als auch mein Händler hier haben gesagt, das hätten sie bei einem Automatikwagen in dem Alter mit der Laufleistung noch nie erlebt. So ein Getriebe würde normalerweise mindestens 200-250000 km halten, bei einem Automatikwagen erst recht. Alle Services wurden ordnungsgemäß beim Vertragshändler durchgeführt. Mein Händler meinte, ich solle mich mit einer Kulanzanfrage persönlich an die Kundenbetreuung wenden, er könne sich nicht vorstellen, dass BMW die Kosten nicht vollständig übernimmt.

Nach über 2 Wochen Wartezeit nun die Antwort, man übernehme nur 70% der Materialkosten. Damit bleibt mir immer noch eine Rechnungssumme von knapp 3500€ inklusive Einbau übrig! ??

Ich habe zwar eine Rechtsschutzversicherung, habe diese allerdings erst vergangenes Jahr abgeschlossen, so dass die hier nicht greift. Was würdet ihr mir raten? Dennoch einen Anwalt einschalten unter der Annahme, dass das Getriebe von Vornherein fehlerhaft war und hier gar kein Kulanzfall vorliegt (zumindest ein entsprechendes Schreiben könnte man ja verfassen, ob man dann wirklich so weit gehen will, einen Gutachter einzuschalten ist wieder eine andere Frage....) oder übelst zähneknirschend das Angebot annehmen?

Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen mit defektem Getriebe bei BMW gemacht?

Danke für eine Einschätzung und sorry für den langen Text!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Agathe44 schrieb am 23. Oktober 2020 um 12:17:53 Uhr:

Ich hab ein DKG in meinem Auto.... ich bin nicht blond.... und der Typ in der Werkstatt wohl auch nicht oder?????

...da würde ich jetzt mal gar keine Hilfestellung oder Rat mehr geben nach dieser Aussage! Sorry, so nicht...:rolleyes:

 

Xentres hat hier Recht mit seiner Antwort!

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten

Also, mir wurde bestätigt, dass das Getriebe getauscht wird. Anscheinend ist es nicht der Erste Fall, sie mussten schon mehrere Getriebe tauschen.

Klingt für mich auch nicht nach Einzelfall. Meine x1 20d 12/2017 hatte auch bei ca 60000 km ein heftiges rucken beim Schalten. Da das noch innerhalb der Garantie war wurde das Getriebe komplett getauscht.

Man könnte auch bei einem Ruckeln einfach mal das Getriebe Steuergerät zurücksetzen.

Das geht angeblich so (ungetestet):

1) hit start button once to turn on power (Don't start the engine)

2) then press the accelerator down to the floor for 5 sec

3) then hit start button once to turn off power

4) then remove foot from accelerator

5) then wait for 2 minutes

4) then start the engine like normal and see if that helps with the jerk and acceleration hesitation

Mein X 1 hat gerade heute ein neues Getriebe (Wandler) bekommen. BMW übernimmt kpl. alle Kosten.

Fahrzeug hat 38 tsd. km gelaufen !!!! Lt. meinem Händler beim AISI Getriebe kein Einzelfall.

Hat in 2020 bis heute ca. 30 Getriebe getauscht !! 25i Bj. 11.17

Interessant wäre, ob hauptsächlich bestimmte Baujahre betroffen sind.

Bleibt zu hoffen das mein 2016er Getriebe (bei jetzt 86.000km und nicht gerade schonender Fahrweise) vergessen hat den Betrieb einzustellen .

Sollte es sich doch daran erinnern, dann bitte in den nächsten 8 Monaten, solange ist noch Garantie drauf.

Hallo,

 

auch wir bekommen für unseren X1 xdrive20i 03/18 36000km auf Garantie ein neues Getriebe.

Es ruckte immer wieder mal beim schalten (Automatik) und man konnte es nachstellen, indem man manuell vom 3. auf 4. Gang rauf und runter schaltet. Jedes mal ein Schlagen im Getriebe.

 

Soll in 2 Wochen ausgetauscht werden. Ich werde mich überraschen lassen, ob das neue auch wirklich funktioniert ;-)

 

Gruß

 

Peter

Unsere X1 X25i , Bj. 11/2017 und 59.000 Km hat dasselbe Problem. Getriebe ist putt.

Sie senden einen Kulanzeintrag am BMW, mal warten wann was kommt. Leider auch kein Garantie mehr...

Einzelfälle sehen anders aus...

Welche Getriebe ist "das Getriebe" denn? Bei allen das gleiche?

Die letzten Postings drehten sich um das Aisin.

Wäre Mal interessant zu erfahren, was sich da verabschiedet. Elektronik, Mechanik?

Irre. Und das soll angeblich "Premiummarke" sein?

Was kostet so ein Getriebetausch denn eigentlich? Und was baut man da ein, wenn das Original-Getriebe schon nur 50.000 km hält? Den gleichen Mist? 6 Mal Getriebetausch bis zur Verschrottung?

Sollte mir das passieren, wäre es das allerletzte Mal gewesen, dass ich mir einen BMW kaufe.

Es reicht schon, dass der X1 technologisch das genaue Gegenteil von Premium ist: vermurkst in vielen Extras und rückständig. So ganz und gar nicht, was man sich unter "Premium" vorstellt.

Wenn dann aber auch noch die Hardware minderwertig ist, braucht man diese Marke wirklich nicht mehr zu kaufen.

Dann kaufe Dir etwas anderes und lasse uns endlich mit dem Gemecker in diversen Themen in Ruhe.

Klar ist es nicht toll, wenn, offensichtlich gehäuft, Getriebeschäden auftreten. Fehler passieren bei jedem Hersteller, entscheidend ist aber, wie der Hersteller damit umgeht. Hat hier schon jemand den Getriebetausch in seinem X1 bezahlen müssen? Da erinnere ich mich an ganz anderes Verhalten der Hersteller bei Schäden an der Multitronic und an den DSG-Getrieben.

Asien ist übrigens ein sehr renommierter Hersteller, aber auch da passieren halt Fehler.

Gruß Rainer

Zitat:

@Rainer560sk schrieb am 25. August 2022 um 07:05:25 Uhr:

Dann kaufe Dir etwas anderes und lasse uns endlich mit dem Gemecker in diversen Themen in Ruhe.

Klar ist es nicht toll, wenn, offensichtlich gehäuft, Getriebeschäden auftreten. Fehler passieren bei jedem Hersteller, entscheidend ist aber, wie der Hersteller damit umgeht. Hat hier schon jemand den Getriebetausch in seinem X1 bezahlen müssen? Da erinnere ich mich an ganz anderes Verhalten der Hersteller bei Schäden an der Multitronic und an den DSG-Getrieben.

Asien ist übrigens ein sehr renommierter Hersteller, aber auch da passieren halt Fehler.

Gruß Rainer

Wie wahrscheinlich ist es wohl, dass das Getriebe 300.000 km aushält, wenn es schon massenhaft bei 40.000 km kaputt ist? Und wie wahrscheinlich ist es, dass BMW das Getriebe auf eigene Kosten tauscht, wenn der Wagen 150.000 km auf der Scheibe hat?

Deine Antwort
Ähnliche Themen