ForumBMW
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R65 Restauration ?

BMW R65 Restauration ?

BMW R 65
Themenstarteram 3. Dezember 2016 um 18:54

Hallo Ihr lieben :)

Ich bin gerade dabei meinen Motorradführerschein A2 zu machen. Und habe von meinem Vater die Möglichkeit bekommen seine alte R65 50 PS zu fahren, wenn ich sie ihm wieder herrichte. Konkrete Pläne zu diesem Projekt gibt es bisher noch nicht es soll nur diesen Winter gerne noch starten und bis Ende März geschafft sein.

Bekannte Probleme von denen ich bisher weiß (Habe sie mir selber noch nicht genau angeschaut) :

- Öl in der Trommelbremse Hinten

- Dämpfer vorne und hinten

- Lackschäden / Rost

Die genaueren Daten wie Laufleistung uvm. kommen dann in den nächsten Tagen wenn ich wieder zu hause bin.

Ich selber bin KFZ Mechatroniker im 2. Lehrjahr und habe gehört das die R45 / 65 sehr "schrauberfreundich" sein sollen daher bin ich zuversichtlich das ich das hinbekommen werde was auf mich zukommt.

Ich würde gerne einfach erstmal ein paar Meinungen und Anregungen zu dem Thema erhalten und wenn genug Rückmeldung kommt werde ich euch auch während der Restauration auf dem Laufenden halten.

Würde mich vor allem über "... Da solltest du nochmal nachgucken ..." also "Schwachstellen" einer R65 und Erfahrungsberichte zum Fahrerlebnis freuen Anfängertauglichkeit uvm. freuen.

Euch allen noch ein entspanntes Wochenende.

LG Lukas

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 22. Januar 2017 um 21:30

Danke für das Lob & Auch nochmal danke für die Besserungswünsche :) mir gehts wieder wunderbar.

Also ich fasse mal alles etwas in Kurzform zusammen.

Angefangen habe ich schon ein bisschen am Samstag, habe den Lenker mit Anbauteilen abgebaut und das Vorderrad mit Bremse und Lenkungsdämpfer und halt allem was da so ist ausgebaut. Hatte am Samstag leider nicht so viel Zeit .. Heute von 11-17 Uhr habe ich dann angefangen schon mal die Gabel sauber zu machen, Schleifflies und Reiniger ist eigentlich wieder ganz hübsch geworden : Gabel

Dann habe ich mit Hitzebeständigem (Ich glaube Ovenlack) den Motorblock Vorne (Wo die Lima & Diodenplatte drinsitzen) schwarz lackiert dazu auch noch den Deckel über dem Anlasser und den Luftfilterkasten : Motor, Deckel

Außerdem habe ich angefangen die alten rostigen Metallteile wie Blinkerhalter vorn, Batterieträgerplatte und das kleine Schutzblech über dem Vorderrad angefangen zu entrosten. Geschliffen und Entfettet und über Nacht jetzt mal Rostumwandler wirken lassen (Ist zwar etwas kalt draußen aber mal sehen was draus wird : Lackierkabine

Habe mir aus dem Baumarkt noch eine Dose Streichlack Hammerit in Schwarzglanz geholt habe einige gute Erfahrungsberichte drüber gelesen bin mal gespannt wie das wird. kann den Rahmen leider nicht Sprühen, da der Motor noch drin ist (und bleibt) und das Abkleben mich schon beim Motor lackieren so genervt hat :D

Weiter als wie auf dem Bild im Vorherigen Post wird die Q aufjedenfall dieses Jahr nicht mehr auseinander genommen. Und bis ende Januar sollte sie gerne wieder laufen :D teuteuteu

LG Lukas

PS: Tut mir Leid das ich so lange "Winterpause" gemacht habe :D

155 weitere Antworten
Ähnliche Themen
155 Antworten

Tacho: Wenn sich die Überwurfmutter an der Tachowelle nicht lösen lässt, dann musst Du das Plastikgewinde fixieren.

Such Dir nen alten Weckgummi oder ähnliches und halte damit das Plastikgewinde fest. Vorher eventuell noch etwas Kriechöl drauf, dann müsste das schon gehen. Sehr vorsichtig, weil Plastik. Das bröselt leicht weg.

Ich glaube nicht, dass es kaputt ist. Sieht auf dem Foto zumindest nicht so aus.

Danke für die Tipps.

Hi Lukas,

ich hab das was bei youtube entdeckt. Eine einfache Bauanleitung für einen Tumbler.

Damit kann man rostige Kleinteile, wie Schrauben, Beilagsscheiben, etc. einfach entrosten.

Guck´s Dir mal an. Die Idee ist genial. Die Umsetzung könnte man verbessern.

https://www.youtube.com/watch?v=DGT20ghWMZA

Hat der Kaztenstreu genommen?

Den Exenterschleifer hätte man auch in einem Schaubstock festmachen können. Dann wäre der übertragene Vibrationseffekt noch höher.

Ansonsten eine einfache und gute Idee.

Kuchen backen tu ich eh nicht, kann ich das Teil also Zweck entfremden:)

Hi Käptn,

Er hat Katzenstreu genommen. Das funktioniert glaub ich wirklich gut.

Man kann aber auch experimentieren. Walnusschalen, Vogelfutter, Maiskörner, Vogelsand, etc...

Allerdings hab ich an der Konstruktion so meine Zweifel.

Ob das Klettband hält, kann ich nicht sagen. Kann man aber leicht was anderes basteln.

Einen alten Schwingschleifer hat wahrscheinlich auch jeder zuhause.

Ich würde das Ganze auf im Schraubstock einspannen und nicht lose in den Eimer hauen.

Kannst ja mal ausprobieren. Winterzeit ist Bastelzeit.

 

PS: Hab grad noch folgendes Video von ihm gefunden, in dem er uns wirklich verkohlt:

https://www.youtube.com/watch?v=bBPc5ZFHZP0

 

Ok, alles klar.

Hatte schon im ersten Video verwundert die Augen gerieben wie man mit einer Nagelschere (für die Finger:)) eine Schraube abknipsen kann:):)

Aber das Prinzip war mir einfach zu verständlich das ich es sofort abgenommen habe.:(

:D Ging mir auch so. Im ersten Video hab ich das übersehen, aber im zweiten Video (Soda Blaster) schneidet er mit ner Schere von einem Schweizer Taschenmesser ein Kupferrohr durch...

Vielleicht will er auch nur das Funktionsprinzip darstellen und denkt sich: "Hey Leute, kümmert euch selber um die Details!".

Meine Fragen sind aber ich müsste die Bowdenzüge gerne abhaben und hatte gelesen das man sie an dem Verdoppler ?! aushaken kann habe den einen mal gereinigt und angeschaut aber keine Möglichkeit gefunden dort irgendetwas auszuhaken :(

Schraube das Gewinde von dem Bowdenausenzug am Verdoppler erstmal rein. Dann kannst du am Gasgriff die Platte oben abschrauben. Gaszug oben aushängen. Dann am Verdoppler die GehäuseKappe aufschrauben und die unteren beiden Gaszüge aushängen.

Außerdem sieht der Verchromte Lenker und auch sonst alle Chromteile an der BMW sehr schlecht aus schon teilweise ordentlich Rostig gibt es da eine schnelle Abhilfe oder ist da neu Verchromen angesagt ?

Versuche es mal hiermit.

https://www.louis.de/.../10004015

Versuch bitte die Zitate richtig zu verwenden. So ist es doch sehr unübersichtlich und man denkt es wäre alles dein Text.

Danke

Ok werde mich bessern :-)

Themenstarteram 16. Dezember 2016 um 22:30

Moin :) Ich bin leider noch gar nicht wieder dazu gekommen an der BMW bei zu gehen :( Ich wollte euch trotzdem mal eben Antworten - Sorry das im Moment nicht so viel kommt - Melde mich wieder wenn's wieder los geht :)

Wegen der Tachowelle werde ich nochmal gucken, ansonsten wenn's gar nicht geht kann man sie doch sicher auch am Getriebe rausnehmen und dann durchziehen oder ? :)

Die Beiden Videos sind sehr lustig gemacht :D aber ich bezweifle das das Funktioniert :D würde mich aber mal Interessieren, wenn's wer nachgebaut hat Bitte bescheid sagen :D

Ok @flokath so bekomme ich den Gaszug raus aber wie den Chokezug ? :) wie kann ich überhaupt das Seil am Choke aushaken ? :D & Wegen Chrom habe ich gesehen : Cola & Alufolie soll besser gehen als dieses Autosol ? schonmal wer Probiert ? :)

Gute Nacht - LG Lukas

Ich Giaube die karre lauft nie wieder

Klar geht Cola und Alufolie. Die Cola zum trinken und die Alufolie um die Wurschtsemmel einzupacken...

Vergiss es im Ansatz. Ich hab´s mal probiert, weil´s mich auch interessiert hat. Der Chrom verkratzt und es bringt keinen Glanz.

Autosol ist gut. Bringt aber auch nur was, wenn noch genug Chrom drauf ist. Ansonsten neu verchromen oder gleich ein neues Teil kaufen. Die Verchromer langen ordentlich hin. Ist aber auch eine sch... Arbeit.

Zumal auch erst entchromt werden muss. Ist billiger wenn du unverchromtes hinbringst. Hab auch so meine leidigen Erfahrungen sammeln müssen.:(

Wenn das Geld schon für Autosol nicht aufgebracht/investiert werden will, dann glaube ich auch an Kalli´s Aussage;)

Wer keine Kohle für ne Tube Autosol hat, der klaut auch bei KIK. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. BMW
  5. BMW R65 Restauration ?