ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung

BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung

BMW i4 G26

Die Zeiten der modernen Elektro-BMWs rückt näher.

2020/21 soll der I4 kommen: https://www.autozeitung.de/bmw-i5-elektroauto-illustration-111571.html

Optisch scheint er eher konservativ an den 4er GC angelehnt zu sein.

Für ein komplett neu entwickeltes E-Auto hätte ich mir da mehr Mut gewünscht, aber vielleicht kommt da ja noch was.

Hat schon wer was bzgl. technischer Daten und Preisvorstellung gelesen?

Beste Antwort im Thema

man kann es nie allen recht machen. beim i3 haben alle gemeckert warum er denn so anders aussehen muss...beim i4 werden jetzt leute meckern, dass er ja wie ein normaler pkw aussieht (ausser den i spezifischen erkennungsmerkmalen)...wie man es macht ist es sowieso falsch.

technische daten gibts nur von bmw selbst auf den verschiedenen messen präsentiert mit der 5. generation eantrieb aber ohne details...mehr gibts noch nicht

4588 weitere Antworten
Ähnliche Themen
4588 Antworten

Wurde eigentlich schon einmal der genaue Unterschied zwischen Live Cockpit Plus und Professional geklärt?

Die Preisliste sagt wenig aus. Klar ist, Professionell wird benötigt fürs HUD und wenn man die Ampelerkennung mit DAP haben möchte. Hat das Live Cockpit Plus weitere Einschränkungen, z.B. bezüglich der abspielbaren Dateiformate?

Ich glaube der wesentliche Unterschied ist das HUD. Also es ist v.a. Der Aufpreis für das HUD. Und glaube für DAP Pro braucht man auch das Life Cockpit Pro.

Nein, man braucht für den DAP kein Live Cockpit Professional, nur um die volle Funktionalität zu erreichen.

Wenn ich das Live Cockpit pro aus meiner Konfiguration rausnehme, schmeißt er mir auch den DAP pro raus. Kann aber sein, dass es da ne andere Konfigmöglichkeit gibt.

Ich hab ihn ohne HUD konfigurieren können.

Komisch. Konnte jetzt dap pro wieder reinnehmen ohne HUD. Dann hätte er es ja auch drin lassen können.

HUD wäre bei mir auch noch Streichoption, aber erstmal bleibts, der BLP war 63,5 - hab mal das normale Sensatec gesehen und auch genommen, hatte ich auch mal im 1er, war recht zufrieden, das passt mir schon - bei Sitze und Reifen kann man viel Geld verballern, DAP ist für mich auf Langstrecke wichtiger ... und Reichweite/Verbrauch, sonst bin ich mit Serienausstattung schon recht zufrieden, zum 4 Jahre alten x1 18d muss ich recht passable 28k drauflegen.

Kann bitte einer der Probefahrer schauen, ob im Bordcomputer die Durchschnittsgeschwindigkeit angezeigt wird? Im iX fehlt diese nämlich (standardmäßig).

 

https://www.motor-talk.de/.../...n-zum-bmw-ix-i-next-t6775550.html?...

Zitat:

@Matthes75 schrieb am 16. Januar 2022 um 18:01:02 Uhr:

HUD wäre bei mir auch noch Streichoption, aber erstmal bleibts, der BLP war 63,5 - hab mal das normale Sensatec gesehen und auch genommen, hatte ich auch mal im 1er, war recht zufrieden, das passt mir schon - bei Sitze und Reifen kann man viel Geld verballern, DAP ist für mich auf Langstrecke wichtiger ... und Reichweite/Verbrauch, sonst bin ich mit Serienausstattung schon recht zufrieden, zum 4 Jahre alten x1 18d muss ich recht passable 28k drauflegen.

Ich habe die Stoff/Sensatec-Sitze im 3er G21, mit Lordose und Lehnenbreitenverstellung (letztere Option damals Serie bei den Sportsitzen). Ich hätte diese Polsterung auch gerne wieder im i4, denn ich mag Teilleder. Lordose und Lehnenbreitenverstellung nutze ich derzeit nicht und könnte darauf verzichten. Schade finde ich jedoch dass bei den Standardsitzen die Neigungsverstellung fehlt. Da wird wohl nur eine Probefahrt zeigen ob ich mich damit abfinden kann oder nicht.

So jetzt kann ich hier auch mal etwas praktischen Input liefern. Heute den 40er zur Probefahrt gehabt.

War eine sehr erfreuliche Zeit. Ist ein spannendes Auto geworden. Ich komme ja wie im Bild zu sehen vom A4 Avant.

 

Der Motor ist toll zu fahren. Die Beschleunigung geht wahrlich sehr gut für den „kleinen“ Motor. Ich habe ein Ziehen im Bauch gespürt wie bei der Beschleunigungsachterbahn in Abu Dhabi. Da möchte ich nicht wissen, wie der 50er abgeht, halte ich aber zugegeben ohne Vergleich auch nicht für notwendig.

 

Das Thema One Pedal Driving bzw Modi in D und B muss ich noch auseinandernehmen. Das war im Polestar gefühlt etwas einfacher damals. Das mit dem Ruckeln beim bremsen oder anfahren konnte ich nachvollziehen, ist aber wie schon beschrieben ein Thema der Gewöhnung. (Bremst mal mit links im normalen Auto gibts auch ein heftiger Kopfnicker :) )

Das Fahrgeräusch ist sehr angenehm leise, der Zimmer Sound geht beim Radiohören unter, habe ich nur beim telefonieren wahrgenommen und ist für mich kein notwendiger, habe ihn auch nicht bestellt.

 

Der Verbrauch war sehr gut in meinen Augen. Ich habe das Auto mit 100% abgeholt und mit 80% zurück gebracht. Gefahren bin ich genau 80km, was einen Verbrauch von 20,4 ergab und hochgerechnete Reichweite von 400km. Das bei 4 grad und leicht nass. Gefahren bin ich hauptsächlich Stadt bzw Landstraße. Autobahn ca 7km auf 130, dazu noch einige Male gut beschleunigt bzw überholt. (Eine ca 300m Beschleunigung von 0 auf 90 führte zu einer Durchschnittsverbraucherhöhung von 20,1 auf 20,5 4km vor Abgabe)

Entspricht insgesamt meinen Erwartungen, im Sommer dürften 450km gut erreichbar sein.

 

Das Display ist natürlich wahrlich ein Highlight. Tolle Grafiken, tolle Auflösung. Ich war meist unter Sportdesign unterwegs, habe keine Individualisierung versucht. Das rechte Display ist wirklich krass groß, selbst mit den verschiedenen Kacheln ist die Navigation gut nutzbar. Hier bin ich leider nicht dazu gekommen in die Tiefe zu gehen bzgl Routenplanung usw.. das Fahren und das Gefühl war mir heute wichtiger. Werde das Auto mir nochmal holen, ist schon abgeklärt.

 

Interieur ist sehr angenehm, eine Mischung aus „alter“ Welt und neuem Design mit Touch und der mittelkonsolenbedienung.

Das Harman System ist klasse, besser als mein aktuelles B&O.. zumal auch lauter und druckvoller. Hier aber auch keine Einstellungen getestet.

Platzverhältnis hinter mir ist weniger als im A4, der Kofferraum ist gefühlt schmäler. Hier muss ich nochmal testen wegen der Koffer beim nächsten Mal.

 

Mit was ich heute wirklich zu Käppi den hatte, war der Sitz. Es waren die Standardsportsitze installiert mit manuellen Einstellungen. Ich bin 1,90 groß und einigermaßen trainiert. Die seitliche Halterung war mir etwas zu eng, leider kann man diese ja bei der manuellen Einstellung nicht anpassen. Auch bin ich mit der Kopfstütze nicht richtig zurecht gekommen. Beim hochziehen geht sie gleichzeitig etwas nach vorne und ist nicht beweglich.

Zusätzlich war ein Schiebedach im Auto, mit dem ich an der Decke Kontakt hatte. Hier bin ich definitiv froh, dass ich keines bei mir bestellt habe. Ich habe zum Schluss durch Zufall festgestellt, dass vorne am Sitz noch die Möglichkeit besteht, die Sitzfläche etwas zu verändern, was den Abstand etwas vergrößert hat. Trotzdem käme Schiebedach nicht in Frage. Ich habe im Autohaus noch die M Sitze in im 2er probiert, gefühlt bequemer auf den ersten Sitz. Leider kommt als Aufpreis zu den Sitzen ja noch das Material dazu. Gefallen hat mit die Alcantara/Sensatec Kombi aber sehr gut.. würde dann bei den M Sitzen ja dann nicht mehr gehen.

Kann mir jemand vielleicht aus Erfahrung sagen, wie die Sitzverstellung bei den automatisierten Sitzen sich auswirkt?

 

Sichtverhältnisse nach hinten sind bescheiden ehrlich gesagt. Mit der Rückfahrkamera und den Sensoren zusammen bin ich etwas am kämpfen gewesen, mal sehen wie es mit der Rundumsicht sein wird.

 

Auch bei den Assistenten habe ich noch Vertiefungsbedarf, da fehlen mir noch die Einzelheiten bzw wirkweisen auch am Lenkrad usw. Der Ampelassistent in der Stadt ist cool ;)

Licht war auch gut soweit, habe aber nicht das Fernlicht testen können (also Laser).

 

Vom Fahrwerk habe ich schon einen Unterschied wahrgenommen von Sport zu comfort, ich weiß aber nicht ob adaptiv im Auto vorhanden war. Farbe war dunkelblau, ist nicht meine Farbe vom Style her.

 

Einstiegshöhe ist etwas höher als im A4, wenn man mit dem Schlüssel in der Nähe des Autos steht, nervt das dauernde Auf und zugehen schon etwas :rolleyes: Die Begrüssungslichter sind auffällig, das ambientelicht auf den ersten Blick zurückhaltend.

 

So das sollte es erstmal gewesen sein vom ersten Eindruck. Ich freu mich auf mein Auto, wenn ich doch endlich mal einen Ansatzpunkt bekommen würde, wann es soweit sein könnte. Es gibt noch viel zu entdecken und ich freu mich drauf.

 

Wie angemerkt, falls jemand was zu der Sitzverstellung sagen könnte, wäre ich dankbar, gern auch per PN.

 

Falls ich noch was vergessen habe, ergänze ich es noch.

Das nenne ich mal einen tollen Bericht über eine Probefahrt. Danke.

Zitat:

@Luemmelchris schrieb am 17. Januar 2022 um 20:10:34 Uhr:

Mit was ich heute wirklich zu Käppi den hatte, war der Sitz. Es waren die Standardsportsitze installiert mit manuellen Einstellungen. Ich bin 1,90 groß und einigermaßen trainiert. Die seitliche Halterung war mir etwas zu eng, leider kann man diese ja bei der manuellen Einstellung nicht anpassen. Auch bin ich mit der Kopfstütze nicht richtig zurecht gekommen. Beim hochziehen geht sie gleichzeitig etwas nach vorne und ist nicht beweglich.

Zusätzlich war ein Schiebedach im Auto, mit dem ich an der Decke Kontakt hatte. Hier bin ich definitiv froh, dass ich keines bei mir bestellt habe. Ich habe zum Schluss durch Zufall festgestellt, dass vorne am Sitz noch die Möglichkeit besteht, die Sitzfläche etwas zu verändern, was den Abstand etwas vergrößert hat. Trotzdem käme Schiebedach nicht in Frage. Ich habe im Autohaus noch die M Sitze in im 2er probiert, gefühlt bequemer auf den ersten Sitz. Leider kommt als Aufpreis zu den Sitzen ja noch das Material dazu. Gefallen hat mit die Alcantara/Sensatec Kombi aber sehr gut.. würde dann bei den M Sitzen ja dann nicht mehr gehen.

Kann mir jemand vielleicht aus Erfahrung sagen, wie die Sitzverstellung bei den automatisierten Sitzen sich auswirkt?

Es waren also die normalen Sportsitze und nicht die M Sportsitze?

Bei den normalen Sitzen kann die Kopfstütze nicht nur in der Höhe, sondern auch in der Tiefe (nach vorn/hinten) verstellt werden, dafür haben sie an der Seite einen Knopf.

Bei den M Sportsitzen kann die Kopfstütze nur in der Höhe (elektrisch) verstellt werden.

Hier hat jemand ein Bild gepostet, an den roten Pfeilen kann man gut die verschiedenen Einstellmöglichkeiten erkennen:

https://www.motor-talk.de/.../...03a-8635-db5e20bcc601-i210205311.html

Gerne :)

 

Was mir gerade noch so einfiel ich aber oben nicht mehr ergänzen konnte:

 

Navigation habe ich gemacht, aber nicht die Ladesäulenangaben mal angetippt oder auch keine lange Route geplant bzgl Ladeempfehlung.

 

HUD finde ich gut, einzig die spurempfehlung der Navigation ist für mich gewöhnungsbedürftig bzw am Anfang etwas verwirrend. Ich finde auch die abbiegeempfehlung (jetzt abbiegen) manchmal etwas zu spät. Hier darf man sich nicht alleine auf die Stimme verlassen. Das HUD ist von der Größe her erstaunlich groß, hat mich nicht gestört. Im Vergleich zum Q4 ist es wenn man Kopf mich nicht täuscht heller einstellbar. Die fliegenden Pfeile aus dem Q4 würden da auch gut reinpassen.

 

Induktives Laden meines iPhone 12 Pro war ohne Probleme und in beiden Lagerichtungen möglich, allerdings ging das ziemlich langsam und das Handy wurde sehr warm.

Integration von Amazon Musik über externe Quelle war ohne Probleme machbar, die Bedienung ist aber von der Auswahl der Musik etwas eingeschränkt und nicht so einfach wie über die App auf dem iPhone (zb keine titelbibliotheksübersicht). Kann aber gut sein, dass ich sie auf die Schnelle nicht gefunden habe.

Inwiefern „externe Quelle“? Meinst du CarPlay?

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. BMW i4 Diskussionen vor Markteinführung