ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 Batterie stark entladen

BMW F30 Batterie stark entladen

BMW 3er F30
Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:07

Hallo zusammen, folgendes Problem habe ich.

Da bei mir ständig die Batterie entladen war und ich das Auto selber auch nicht mehr überbrücken konnte wurde es in eine BMW Werkstatt gebracht. Die Werkstatt meinte es wäre die Batterie kaputt. Wurde dann für knappe 800€ Euro getauscht.

Auto abgeholt und zack am nächsten Tag wieder die selbe Meldung Batterie stark entladen. Natürlich sofort den BMW Händler angerufen und gefragt ob ich das Auto bei ihnen abstellen kann und ein Leihwagen auf Kosten von ihnen bekomme da ja offensichtlich das Auto nicht richtig repariert wurde. Leihwagen bräuchte ich deswegen weil ich von der Werkstatt ca. 190 km entfernt bin da ich nur unter der Woche im Stuttgarter Raum unterwegs bin und ich jetzt 1 Woche Urlaub habe und in der Heimat bin. Dies wurde natürlich verneint und ich solle doch einen neuen Termin ausmachen, was mich natürlich sehr verärgert hat da ich auf mein Auto angewiesen bin und ich ihn nicht ständig überbrücken kann.

Meine Frage wäre, Käme ein Kabelbruch oder Ähnliches in frage ? Hatte jemand schon mal so ein ähnliches Problem ?

Werde es wohl selber in die Hand nehmen da sich die Werkstatt querstellt, und meiner Meinung nach kein sauberen Service anbietet. BMW Kundenbetreuung wurde ebenso kontaktiert ohne einer weiterhelfenden Lösung.

Würde mich freuen falls hier auf diesem Wege etwas rauskommt.

Ähnliche Themen
25 Antworten

Bei den Autodocs haben sie neulich auch einen Verbraucher gesucht, der die Batterie im Stand entlädt.

Dazu wurde der Ruhestrom gemessen, welcher natürlich zu hoch war.

Dann wurden verschiedene Sicherungen gezogen, solange bis der Ruhestrom runter ging.

Dadurch konnte ein Verbraucher gefunden werden, der die Batterie im Ruhezustand leer saugt.

Dass dir die Werkstatt keinen kostenlosen Leihwagen gibt, dafür habe ich volles Verständnis.

Die Reparatur wurde von dir veranlasst und ist kein Kulanz- oder Garantiefall.

Dass die Reparatur nicht gleich beim ersten Mal klappt, ist leider manchmal so.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:22

Ruhestrom wurde durch die Werkstatt geprüft und alles wäre in Ordnung.

 

Meiner Meinung sollte so etwas schon mit dabei sein. Ich meine der Wagen war 2 Wochen in der Werkstatt. Das dann innerhalb 2 Wochen etwas nicht richtig repariert wird ist sehr ärgerlich und sollte wirklich meiner Meinung nach selbstverständlich sein.

 

Wenn der Ruhestrom getestet wurde. Ist doch sicherlich auch der Ladestrom gemessen worden oder?

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:25

Alles wurde getestet laut Werkstatt und am Ende kamen sie zum Ergebnis das die Batterie kaputt sei. Diese wurde getauscht und das gleiche Problem wie am Anfang ist da.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:27

Hier nochmal was gemacht wurde.

Asset.JPG

Mal ganz blöde. Sind die Pole richtig fest?

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:32

Das habe ich geprüft und sitzen fest.

Zitat:

@MccanF30 schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:07:13 Uhr:

Wurde dann für knappe 800€ Euro getauscht.

800€ für eine Autobatterie??? :confused: :confused::eek::eek:

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:36

Zitat:

@George 73 schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:35:48 Uhr:

Zitat:

@MccanF30 schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:07:13 Uhr:

Wurde dann für knappe 800€ Euro getauscht.

800€ für eine Autobatterie??? :confused: :confused::eek::eek:

392€ die Batterie und der Rest eben Arbeitskosten und das prüfen etc.

Zitat:

@MccanF30 schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:36:42 Uhr:

Zitat:

@George 73 schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:35:48 Uhr:

 

800€ für eine Autobatterie??? :confused: :confused::eek::eek:

392€ die Batterie und der Rest eben Arbeitskosten und das prüfen etc.

Wenn sie keinen erkennbaren Verbraucher lokalisieren konnten was u.u. die Arbeitszeit rechtfertigen würde erscheinen mir 400.- € an Lohn schon etwas happig . Egal welcher Verrechnungssatz hier zum Ansatz kommt sehe ich ohne Fehlerdiagnose die ja anscheinend nicht durchgeführt wurde und ohne den Fall weiter zu kennen max. 18 zu berechnete Arbeitwerte und das sind selbst in der Großstadt keine 400.- € .

Mfg Mario

 

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:56

Zitat:

@Mariolix schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:53:31 Uhr:

Zitat:

@MccanF30 schrieb am 25. Oktober 2020 um 18:36:42 Uhr:

 

 

392€ die Batterie und der Rest eben Arbeitskosten und das prüfen etc.

Wenn sie keinen erkennbaren Verbraucher lokalisieren konnten was u.u. die Arbeitszeit rechtfertigen würde erscheinen mir 400.- € an Lohn schon etwas happig . Egal welcher Verrechnungssatz hier zu ansteht sehe ich ohne Fehlerdiagnose die ja anscheinend nicht durchgeführt wurde und ohne den Fall weiter zu kennen max. 18 zu berechnete Arbeitwerte und das sind selbst in der Großstadt keine 400.- € .

Mfg Mario

Asset.JPG

Du hast den Batteriepreis im Netto angegeben .

Lohnkosten sind demzufolge "nur" 308,05 .-€ Incl MwSt.

Trotzdem nicht gerade günstig . :mad:

Du solltest jedoch unbedingt dafür Sorge tragen das der ursächliche Mängel beseitigt wird da die Meldung Batterie entladen in der Energie Diagnose hinterlegt wird und die Gewährleistung dann Probleme macht sollte die Batterie vorzeitig ( in der GW Zeit) ausfallen

Mfg Mario

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 19:06

Danke das werde ich natürlich machen. :) bleibt mir nichts anderes übrig

Hast du die Möglichkeit den Fehlerspeicher auszulesen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 Batterie stark entladen