ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bmw F30 335i xDrive vom Bmw Händler gekauft, Geräusche die Normal sein solllen ?!

Bmw F30 335i xDrive vom Bmw Händler gekauft, Geräusche die Normal sein solllen ?!

BMW 3er F30
Themenstarteram 31. August 2019 um 20:04

Erstmal Servus,

ich hatte den Wagen aus einem Bmw Autohaus ( Mulfinger in Backnang ) am 26.07.2019 mit einer Km Laufleistung von 46tkm aus 1.Hand Bj 2012/07 gekauft.

Er hatte das bekannte rattern beim Aufschließen, was von der Valvetronik kam und Klopfgeräusche aus dem Motorraum.

Er wurde dann beim Händler im Hof abgestellt, damit der Stellmotor von der Valvetronic gewechselt wird.

Da das Fahrzeug nach dem Tausch des Stellmotors die Anschläge weiterhin nicht gelernt hatte, wurde die Exzenterwelle mitgewechselt.

Nun aber folgendes Problem:

Das Klopfgeräusch, was aus dem Motor kommt ( Dumpfes Klopfen siehe Video ) , ist weiterhin da, zudem kamen 2 neue Probleme hinzu und zwar , dass der Motor nun auch Summgeräusche macht die Sogar am Lenkrad Spürbar sind und er nun beim Kaltstart aus dem Auspuff schießt ( siehe Video ).

Laut meinem Vertragshändler sollen diese Geräusche normal sein ?! Angeblich wurden alle Werte über ISTA-D gecheckt und es sei nichts auffälliges zu sehen.

Da der Vertragshändler meint , diese Geräusche seien normal, sind BMW München die Hände gebunden.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Probleme NICHT normal sind, nur wie kann ich nun vorgehen ?

Hoffe ihr habt für mich paar Ratschläge offen , was oder wie ich nun weiter vorangehen soll...

youtube.com/watch?v=4XUZXw58xZU&feature=youtu.be

Klopfgeräusch ( Sehr stark im Innenraum Hörbar )

youtube.com/watch?v=htGCFMR_HRM

Summen ( das Summen ist sogar im Innenraum Hör und Fühlbar ) Wenn man die Motorabdeckung entfernt, lokalisiert man das Summen direkt aus dem Ventilldeckel richtung Ansaugbrücke

https://www.youtube.com/watch?v=vVkt11HX_S4

Kaltstart Drehzahlschwankungen

 

https://www.youtube.com/watch?v=KrNC-ch1eJw

Kaltstart schießen

Ähnliche Themen
42 Antworten
Themenstarteram 4. September 2019 um 12:03

Zitat:

@maxmosley schrieb am 4. September 2019 um 09:23:38 Uhr:

Zitat:

@Hirschfelder schrieb am 3. September 2019 um 19:13:30 Uhr:

@maxmosley

Beim Lagerschaden müsste das Klopfen permanent da sein oder ?

Egal ob kalt warm oder heiß ?

Das Klopfen ist zu 70% zu hören , meistens wenn ich an einer Ampel stehe dann fängt es nach 2-3 sek an.

Morgen also am 04.09.2019 hab ich eine Termin bei einer anderen Autohaus ( Bmw in Vahingen ) die das Auto ebenso mal prüfen.

Zum Fehlerspeicher :

Es steht nichts im Fehlerspeicher und auch die Zündsetzer Erkennung via ISTA-D zeigt keinerlei Aussetzer..( war gestern bei bmw Matthes um das M Paket nachzurüsten und auch die haben im

Fehlerspeicher nix gefunden seien sich aber zu 100% sicher dass das Geräusch nicht normal sei weder das

Klopfen noch das summen oder auch die „Aussetzer“.

Bin gespannt was morgen bei BMW in Vahingen rauskommt...

Vielen Dank an euch alle , die mir hierbei helfen !..

...ich hatte angenommen, die Klopfgeräusche seien permanent hörbar. Wenn sie erst im Leerlauf nach 2-3 s auftreten, könten sie - wenn man die Annahme "Lagerschaden" verfolgt - mit dem bei Standgas geringeren Öldurchsatz zusammenhängen - die Ölpumpe des N55 ist bedarfsgeregelt, um den Kraftstoffverbrauch zu mindern. Ein beschädigtes Gleitlager erreicht eventuell nicht mehr den Sollöldruck.

Neben einer BMW-Werkstatt würde ich aber mal einen Motorspezialisten zu Rate ziehen.

Ich hatte mal die Werte im Leerlauf ausgelesen , sind diese im Normbereich?

 

 

https://www.bilder-upload.eu/bild-4e7413-1567591483.jpeg.html

...2,5bar ist bei warmem Motor o.k. - das ist aber der Wert am Ort des Öldrucksensors.

Was ich meine, ist der Druck im Gleitlager. Die Lager werden ölversorgt, können ihre Funktion aber nur erfüllen, wenn ihre Geometrie intakt ist. Ist das Lagerspiel durch Verschleiß oder Beschädigung zu groß, fließt das Öl widerstandsarm durch den nun zu großen Lagerspalt ab - der Öldruck im Lager sinkt - und somit dessen Tragfähigkeit ...es kommt zum Materialkontakt.

Wie gesagt: Ein Lagerschaden ist nur eine Vermutung und im Zuge einer strukturierten Fehlersuche zuerst auszuschließen, da der eventuelle Reparaturaufwand sehr hoch ist.

Themenstarteram 5. September 2019 um 16:10

Also ich hatte gestern den Termin in der BMW AG Vahingen Stuttgart.

 

„Im Fehlerspeicher steht nichts , die genannten Mängel seien Stand der Technik“

 

Unglaublich , wie inkompetent BMW sein kann !

Nach meiner Frage:,,, Wenn ein Lager ausgeschlagen ist oder ein Lagerschaden vorhanden ist , steht auch nichts im Fehlerspeicher, was machen sie dann ?“ kam nur ein Schulter Zucken ! Unglaublich bin auf 180!

 

Zwecks Motorinstandsetzer:

Ich habe das Auto vor 1 Monat gebraucht beim Autohaus Mulfinger in Backnang gekauft , ich sehe es nicht ein selber für diesen Schaden aufzukommen... oder kann ich das über die Garantie laufen lassen ?

...Gewährleistung - nicht Garantie. In den ersten 6 Monaten muss man als Käufer nicht nachweisen, dass die Ware bereits zum Zeitpunkt des Verkaufs mangelhaft war.

Die Beweislast der Mängelfreiheit bei Verkauf liegt beim Händler.

Da die Diskussion mit ihm aber zu nichts geführt hat, wäre - bevor man juristisch vorgeht - mein Vorschlag, das Klopfgeräusch beurteilen zu lassen. Wenn das von kompetenter Seite geschieht, lenkt der Verkäufer eventuell ein.

Wenn nicht, müssen ein Anwalt und ein KFZ-Sachverständiger bemüht werden.

...z.B. hier:

http://bbr-motor.de/

Die Reputation der Firma lässt sich sicher feststellen.

Themenstarteram 5. September 2019 um 17:07

Zitat:

@maxmosley schrieb am 5. September 2019 um 16:23:46 Uhr:

...Gewährleistung - nicht Garantie. In den ersten 6 Monaten muss man als Käufer nicht nachweisen, dass die Ware bereits zum Zeitpunkt des Verkaufs mangelhaft war.

Die Beweislast der Mängelfreiheit bei Verkauf liegt beim Händler.

Da die Diskussion mit ihm aber zu nichts geführt hat, wäre - bevor man juristisch vorgeht - mein Vorschlag, das Klopfgeräusch beurteilen zu lassen. Wenn das von kompetenter Seite geschieht, lenkt der Verkäufer eventuell ein.

Wenn nicht, müssen ein Anwalt und ein KFZ-Sachverständiger bemüht werden.

Vielen Dank !

Dann werd ich mal zum Motorinstandsetzer gehen und dort danach schauen lassen.

 

Falls das nichts bringt ( wovon ich ausgehe ) muss ich wohl den juristischen Weg gehen.

Die Frage ist , was wird der Anwalt bewirken können ? ( wird mein erster Fall sein )

Vielen Dank wie bereits erwähnt für deine Hilfe !

...wie gesagt: Der Händler muss nachweisen, dass der Mangel - der natürlich festgestellt werden muss - zum Zeitpunkt des Verkaufs nicht bestanden hat. Wenn er das nicht kann, muss er nachbessern (reparieren) oder rückabwickeln.

Die Verfahrensweise ist im Netz sicher vielfach beschrieben.

Der Anwalt wird den Händler erst einmal auffordern, es sei denn es wäre gesichert, dass die Nacherfüllung keinen Erfolg haben wird.

Gleich welche Schritte er einleitet, er ist der richtige Ansprechpartner die richtigen Rechtsmittel rechtzeitig für dich einzulegen.

 

Gleichfalls bin ich, wie maxmosley, der Meinung, dass du erst von einem Motoreninstandsetzer den Schaden diagnostizieren lässt.

Hier würde ich dir https://www.redhead-zylinderkopftechnik.de empfehlen, sind aber ein paar Kilometer von dir.

Andernfalls würde ich gerade bei so einem Schadensbild als Letztes auf 200km achten, da die Werkstatt auch erst einmal die richtige(n) Diagnose(n) stellen muss.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du im Vorfeld mit dem RA abklären inwiefern du die Diagnosekosten später wieder geltend machen kannst.

Themenstarteram 22. September 2019 um 14:23

Also es gibt neues :

 

Nun hab ich das Geräusch ( das dumpfe Klopgeräusch) selber lokalisiert.

Es kommt eindeutig aus dem Getriebe. Im Innenraum ist es hinter dem Fahrersitz am Fußboden eindeutig zu lokalisieren.

 

Probleme hab ich mit dem Getriebe , dass er die ersten 3 Gänge sehr unsauber einlegt( Ruck/Schlag und Schubs nach vorne ).

 

https://youtu.be/Av-j7KR2JmQ

 

Was sagt ihr dazu ?

Vielleicht ist ja ein Lager im Getriebe kaputt. Ich glaube dieses Geräusch habe ich auch (bin mir jetzt nicht sicher werde demnächst mal genauer hinhören) ich habe keine Probleme mit meinem Getriebe.

Themenstarteram 22. September 2019 um 17:36

Zitat:

@B-OO schrieb am 22. September 2019 um 15:14:36 Uhr:

Vielleicht ist ja ein Lager im Getriebe kaputt. Ich glaube dieses Geräusch habe ich auch (bin mir jetzt nicht sicher werde demnächst mal genauer hinhören) ich habe keine Probleme mit meinem Getriebe.

Dieses Geräusch nimmst du auch stark im Innenraum wahr ?

Hab mal heute genauer hingehört und muss dir sagen das es bei mir die Auspuffanlage ist was brummt. (Performance Auspuff, klappe offen) Klang nur ähnlich.

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 18:50

Update:

 

Am Mittwoch war ich bei ZF in Urbach, er nahm das Geräusch ebenso war und bestätigte mir meine Vermutung dass es nicht normal sei.

Doch er war der Meinung dass es nicht vom Getriebe kommt sondern dass Geräusch von Motor über die Abgasanlage übertragen wird ( ist recht nah beinander).

 

Nun war ich zuvor schon beim Mulfinger und sprach mit dem Serviceleiter. Er hörte sich das Geräusch ebenso an und meinte normal sei das nicht , sie werden das Problem wahrscheinlich in den Griff bekommen doch zuvor würde er gerne mit dem Serviceberater sprechen um zu erfahren was nun alles schon gemacht wurde.

 

Heute bekam ich den Anruf vom Serviceleiter Mulfinger:

„Der Serviceberater hat ja schon alles getan , mehr können wir nicht tun“.

Auf die Frage ob alles getan damit gemeint wäre ob lediglich die Prüfpläne abgearbeitet wurden oder wirklich danach geschaut wurde , kam keine Antwort seinerseits.

Daraufhin war mir mal wieder klar, das der Serviceberater mehr weis als zugegeben um so keine höheren Kosten zu verursachen ( ein Defekt was ziemlich ins Geld gehen kann ?)

 

Letztendlich bestand ich darauf , dass ein Delegierter aus München kommen soll und das begutachten soll und falls das Geräusch seiner Meinung nach normal klingt, es schriftlich bestätigt haben möchte ! Und falls das wirklich „normal“ sein soll wovon ich nicht ausgehe , gehe ich mit diesem Thema an die Öffentlichkeit! Unglaublich was dieser Händler hier versucht abzuziehen.

 

...auch ein "Delegierter aus München" kommt von interessierter Seite.

Die Geräusche sind ja auch bei Fahrzeugstillstand wahrnehmbar. Eine Abhängigkeit vom Getriebe wäre da durch Wahl der Schaltstufen eventuell feststellbar.

Der Vorschlag, einen - unabhängigen - Motorenfachmann anzuhören, besteht schon länger.

Themenstarteram 4. Oktober 2019 um 19:12

Zitat:

@maxmosley schrieb am 4. Oktober 2019 um 18:56:45 Uhr:

...auch ein "Delegierter aus München" kommt von interessierter Seite.

Die Geräusche sind ja auch bei Fahrzeugstillstand wahrnehmbar. Eine Abhängigkeit vom Getriebe wäre da durch Wahl der Schaltstufen eventuell feststellbar.

Der Vorschlag, einen - unabhängigen - Motorenfachmann anzuhören, besteht schon länger.

Wenn ich zum Motorenfachmann gehe ,er rausfindet was das Geräusch ist , wer übernimmt die Kosten dafür ? Zudem glaube ich , wird bmw dennoch sagen , dass es normal ist o.ä um die Reparatur zu umgehen, oder täusch ich mich da ?

 

Das Geräusch ändert sich nicht , Ob D , R, N oder M1-3 oder auf Sport/ Eco...

 

Danke dass du weiterhin versucht mir zu helfen !

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Bmw F30 335i xDrive vom Bmw Händler gekauft, Geräusche die Normal sein solllen ?!