ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F31 Klimaanlage ( Verdampfer verreist)

BMW F31 Klimaanlage ( Verdampfer verreist)

BMW 3er F31
Themenstarteram 14. September 2021 um 15:32

Hallo Zusammen,

nach meheren Test, bi ich jetzt sicher dass der Verdampfer verreist.

Bemerkbar machte sich das so , dass nach einiger zeit 30-60 min fahrt bei mäsiger Kühlfunktion der Luftstrom aus den Klima/ Heizungsanlage nachlässt, obwohl der Ventilator auf max dreht ( auch hörbar)

Heute im stand gestestet, Klima auf max Kühlbetrieb 30 min im Stand , kam nach 30 min nur noch ein schaches Lüftchen aus den Gebläse schlitzen im Fahrzeug. Ich stellte die Klima ab und stellte auf Heizung , und schon nach ca 31 sec fing es an fortan kräftiger zu blasen , bis nach ca 3-4 min wieder der volle lüftdurchsatz da war. Der Verdampfer war verreist, , war auch gut sichtbar ( durch das loch wo der Verdampfer temp-Fühler drinsitzt, da sieht man beim entfernen auf den verdampfer . Eine grosse Wasserlacke unter dem Auto nach Heizbetrieb bestätigte das schmilzen des Eises.

was könnte die ursache sein..?

der Verdampfer temp-fühler hat den richtigen wert (2500 ohm bei 20 grad) ( kann ich ziemlich sicher ausschliessen ( ausser er spinnt sporalisch)

könnte es ev die lüfter endstufe ( Igel sein) die nicht die volle Leistung bringt?

oder hat jemand villeicht schon mal das selbe problem gehabt...??

 

danke im Voraus

Peter

Ähnliche Themen
14 Antworten

Bei meinem F31 hatte ich 6 Jahre nach EZ ähnliche Kühlprobleme.

 

Beim Klimaanlagen-Check stellte sich dann heraus, dass mehr als 50% des Klimamittels fehlten.

 

Seit dem Auffüllen vor 11 Monaten (Kosten in freier Werkstatt beliefen sich auf knapp 80 €) kühlt die Anlage wieder einwandfrei.

Das Vereisen kann vielleicht auch von den äußeren klimatischen Verhältnissen abhängig sein.

Relativ warme und ziemlich feuchte Luft könnte die Eisbildung durch den großen Wasseranteil verstärken.

Themenstarteram 14. September 2021 um 16:41

Zitat:

@Vroomm schrieb am 14. September 2021 um 16:39:42 Uhr:

Das Vereisen kann vielleicht auch von den äußeren klimatischen Verhältnissen abhängig sein.

Relativ warme und ziemlich feuchte Luft könnte die Eisbildung durch den großen Wasseranteil verstärken.

egal welches Wetter und wo , sie verreist immer , darf aber nicht sein , egal bei welchen Wetter.....

ja, das darf nicht sein

Was könnte die Ursache sein?

- Verdampfertemperatur zu niedrig

- Verdampfer-Luftdurchsatz auch ohne Eis schon irgendwie blockiert (Schmutz)

- Lüfter/Luftdurchsatz zu gering

- oder wirklich zu wenig Kühlmittel im Kreislauf

Wobei das Letztere eigentlich unwahrscheinlich ist, da bei kleinster Gebläsestufe und niedrigster eingestellter Temperatur auch keine Blockade durch Eisbildung vorhanden sein darf.

Ein bisschen Eis wird sich wohl immer im Betrieb bilden. Also ein zarter Eisbelag auf den Lamellen des Verdampfers. Das würde ich noch als normal ansehen. Die Lamellen dürfen aber durch das Eis nicht blockiert sein.

Und da war neulich noch dieses Thema hier:

Probleme mit Lüftungs/-Klima Gebläse

Themenstarteram 14. September 2021 um 17:30

Zitat:

@Vroomm schrieb am 14. September 2021 um 17:02:03 Uhr:

Was könnte die Ursache sein?

- Verdampfertemperatur zu niedrig

- Verdampfer-Luftdurchsatz auch ohne Eis schon irgendwie blockiert (Schmutz)

- Lüfter/Luftdurchsatz zu gering

- oder wirklich zu wenig Kühlmittel im Kreislauf

Wobei das Letztere eigentlich unwahrscheinlich ist, da bei kleinster Gebläsestufe und niedrigster eingestellter Temperatur auch keine Blockade durch Eisbildung vorhanden sein darf.

Ein bisschen Eis wird sich wohl immer im Betrieb bilden. Also ein zarter Eisbelag auf den Lamellen des Verdampfers. Das würde ich noch als normal ansehen. Die Lamellen dürfen aber durch das Eis nicht blockiert sein.

Und da war neulich noch dieses Thema hier:

Probleme mit Lüftungs/-Klima Gebläse

Kann es wirklich auch mit zuwenig Kühlmittel zur Verreisung kommen…??? Das könnte schon sein, muss ca alle 2 jahre 300 g nachfüllen ..Wie kann das sein das mit zu wenig Kältegas der verdampfer verreist..?

Ich hatte einen Fehler (max Gebläsedrehzahl

wird nicht erreicht) ev doch die lüfterendstufe…? Dachte eher der lüfter regelt runter wegen Fehlfunktion..?

Obwohl vom Gefühl her kommt ordentlich luft , bei nicht zugefrorenen Verdampfer….

Danke

Meine Klimaanlage verreist auch ständig. Ich war auch erst der Meinung es sein zu wenig Kühlmittel drin. In der Werkstatt wurde mir aber mitgeteilt dass die voll sei. Jetzt bin ich auch am Rätseln an was es liegen könnte.

Jemand hat mir Mal gesagt es könnte an dem Innenraumtemperaturfühler liegen. Bei einer Zweizonen Klimaautomatik müssten es aber zwei sein? Weiß einer wo die sitzen?

Es gibt nur einen Verdampfertemperaturfühler. In den seltensten Fällen wird wohl der Fühler das Problem sein. Die logischste Erklärung ist zu wenig Kältemittel in der Anlage - theoretisch wäre auch ein defektes Regelventil im Verdichter denkbar.

 

@s-derksen Wie hat Deine Werkstatt geprüft, dass eine ausreichende Menge Kältemittel im System ist?

Zitat:

@Spatwitz schrieb am 16. September 2021 um 14:18:35 Uhr:

Es gibt nur einen Verdampfertemperaturfühler. In den seltensten Fällen wird wohl der Fühler das Problem sein. Die logischste Erklärung ist zu wenig Kältemittel in der Anlage - theoretisch wäre auch ein defektes Regelventil im Verdichter denkbar.

 

@s-derksen Wie hat Deine Werkstatt geprüft, dass eine ausreichende Menge Kältemittel im System ist?

Die Klimaanlage wurde an ein Gerät angeschlossen und so stand das Auto mehrere Minuten bis dann der Mechaniker zu mir kam und meinte es muss nicht nachgefüllt werden, es ist noch voll.

Ich hoffe es wurde nicht nur der Stillstandsdruck bewertet. Diese Prüfung ist nur bei quasi leeren Anlagen zielführende. Der Ausgleichsdruck einer bereits deutlich unterfüllten Anlage (was zu Vereisung führt) ist identisch zu dem einer gut gefüllten Anlage. Es hilft nur, die Anlage vollständig abzusaugen und wieder neu zu befüllen.

 

Der Prozess dauert in der Regel wenigstens 30 bis 45 Minuten (nur so zur Einordnung).

Themenstarteram 16. September 2021 um 15:07

Zitat:

@Spatwitz schrieb am 16. September 2021 um 14:28:54 Uhr:

Ich hoffe es wurde nicht nur der Stillstandsdruck bewertet. Diese Prüfung ist nur bei quasi leeren Anlagen zielführende. Der Ausgleichsdruck einer bereits deutlich unterfüllten Anlage (was zu Vereisung führt) ist identisch zu dem einer gut gefüllten Anlage. Es hilft nur, die Anlage vollständig abzusaugen und wieder neu zu befüllen.

Der Prozess dauert in der Regel wenigstens 30 bis 45 Minuten (nur so zur Einordnung).

Es wird immer wieder , von verreisung durcv zu wenig kältemittel gesprochen…! Kann das überhaupt zur verreisung des verdampfers führen, wenn ja. Wie lautet die Technische erklärung….!!??? Würde nich interessieren…! Klingt irgendwie unlogisch , dass mit wenig kältemittel die Klima verreist, es ist ja weniger kühlleistung vorhanden…?? Und der sensor müsste nätürlich auch in diesen falle abschalten..! Der überwacht ja die temperatur am Verdampfer..??

Das Problem lautet Überhitzung. Bei Unterfüllung des Systems tritt eine hohe Überhitzung nach Verdampfer auf. Wenn dann der Sensor im Bereich der Überhitzung im Verdampfer liegt, tritt das Problem Vereisung auf. Das liegt an der Regelungsstrategie für die Klimaanlage, die darauf ausgelegt ist, dass der Verdampferfühler an der kältesten Stelle nach Verdampfer sitzt. Dann kann der Kältemittelverdichter rechtzeitig abgeregelt werden, um Vereisung zu vermeiden. Im Fehlerfall regelt der Verdichter auf und die lokale Temperatur nach Verdampfer ist viel zu gering, sodass es zu Vereisung kommt. Die Vereisung breitet sich in der Folge immer weiter aus, bis der Verdampfer vollständig vereist ist.

Themenstarteram 1. Oktober 2021 um 12:55

Habe Kältemittel kontrolliert, es fehlten 230 Gramm , wird wohl ein kleines leck an den kondensator Anschluss( o Ring sein)

Jetzt läuft Klima wider tip top, gerade 10 tage in Sardinien bei 30-33 grad getestet…

Danke für das Update.

Da fehlten dann ca. 1/3 des Kühlmittels.

Da ist dann nicht nur beim F3x, sondern auch auch anderen Modellen bei Temperaturen > 23° mangelnde Kühlleistung festzustellen. Hatte das sowohl schon bei meinem Bimmer, als auch meinem Benz SL 500 sowie einem Golf IV.

 

Ging es dann > 25° fiel dann die Klimaanlage nach 11-20 Minuten komplett aus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F31 Klimaanlage ( Verdampfer verreist)