ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 328iXdrive Probleme beim Tüv [HILFE]

BMW F30 328iXdrive Probleme beim Tüv [HILFE]

BMW 3er F30
Themenstarteram 26. August 2020 um 17:34

Hallo,

Und zwar geht es darum das ich kein Tüv bekomme ich erkläre mal alles von vorne

Mein Wagen ist ein Reimport aus der USA

Jetzt habe ich mir neue Felgen gekauft Privat auf Ebay originale Bmw Felgen

VA: 8JX19 ET:36 Teilenummer: 36116857565 225/40R19 89Y

HA: 8,5JX19 ET:47 Teilenummer: 36116857566 255/35R19 92Y

 

Mein Tüv ist abgelaufen bin letzte Woche zum tüv um tüv zu machen

Der Tüv Prüfer hat mir aber kein Tüv gegeben weil [Reifen - Kennzeichnung 1/2 Achse Links Rechts Zulässigkeit nicht nachgewiesen ]

Jetzt sagt der Tüv prüfer zu mir er will die COC Papiere die ich nicht habe

die mir BMW auch nicht ausstellen kann weil sie für USA wagen keine COC Papiere bekommen und wenn kostet sie 400 Euro aufwärts

dann bin ich wieder zum Tüv gegangen habe denen das erklärt das BMW das nicht kann daraufhin sagt der Tüv Prüfer zu mir das ich die Schlüsselnummer Raus finden soll und nicht nur die ersten 4 zahlen weil in meinem Fahrzeugschein ist die schlüssel Nummer : 2.1 (0005) 2.2 (00000000)

was soll ich jetzt machen der TÜV Prüfer sagt mir nicht genau was ich machen soll BMW sagt mir nicht was ich machen kann fühle mich echt verarscht ich hoffe hier finde ich HILFEEE

Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

dann bin ich wieder zum Tüv gegangen habe denen das erklärt das BMW das nicht kann daraufhin sagt der Tüv Prüfer zu mir das ich die Schlüsselnummer Raus finden soll und nicht nur die ersten 4 zahlen weil in meinem Fahrzeugschein ist die schlüssel Nummer : 2.1 (0005) 2.2 (00000000)

2.1 ist die Herstellerschlüsselnummer (HSN), und 2.2 ist die Typschlüsselnummer (TSN). Die TSN ist bei Import/Reimportfahrzeugen oft genullt, besonders dann, wenn es das fürs Ausland bestimmte Auto so in DE nicht gibt (andere Ausstattung/Motor/Fahrwerk/etc.).

Du könntest jetzt hergehen und die HSN/TSN des deutschen Pendant raussuchen, z.B. hier: http://hsn-tsn.de/bmw.html. Da steht dann beispielsweise 0005/BKK als HSN/TSN

Ob das dem TÜV-Prüfer reicht ist die eine Frage, ob Teile die du damit kaufst zu deinem Auto passen eine andere.

Alternativ kannst du einen freundlichen BMW Händler mal deine Fahrzeugidentifikationsnummer ins System klopfen lassen und schauen was das so zu deinem Auto ausspuckt.

Schließ mal Rheingold an, der liest das aus.

Andere Frage, warum verwendest Du nicht erstmal die Räder, die Serie drauf waren?

Hast Du überhaupt schon deutsche Papiere komplett? Da müsste eine Fahrzeugidentifikationsnummer drin stehen und über einen internationalen VIN Decoder sollte man weiter kommen.

Themenstarteram 31. August 2020 um 19:33

Die Serien Räder habe ich nicht mehr das ist das Problem ??

Ja habe deutsche Papiere von tüv bekommen also der Händler damals wo ich das Auto gekauft habe

Wo finde ich diesen vin decoder habe da echt keine Ahnung :/

Themenstarteram 31. August 2020 um 19:34

Zitat:

@4Radl schrieb am 27. August 2020 um 12:02:47 Uhr:

Zitat:

dann bin ich wieder zum Tüv gegangen habe denen das erklärt das BMW das nicht kann daraufhin sagt der Tüv Prüfer zu mir das ich die Schlüsselnummer Raus finden soll und nicht nur die ersten 4 zahlen weil in meinem Fahrzeugschein ist die schlüssel Nummer : 2.1 (0005) 2.2 (00000000)

2.1 ist die Herstellerschlüsselnummer (HSN), und 2.2 ist die Typschlüsselnummer (TSN). Die TSN ist bei Import/Reimportfahrzeugen oft genullt, besonders dann, wenn es das fürs Ausland bestimmte Auto so in DE nicht gibt (andere Ausstattung/Motor/Fahrwerk/etc.).

Du könntest jetzt hergehen und die HSN/TSN des deutschen Pendant raussuchen, z.B. hier: http://hsn-tsn.de/bmw.html. Da steht dann beispielsweise 0005/BKK als HSN/TSN

Ob das dem TÜV-Prüfer reicht ist die eine Frage, ob Teile die du damit kaufst zu deinem Auto passen eine andere.

Alternativ kannst du einen freundlichen BMW Händler mal deine Fahrzeugidentifikationsnummer ins System klopfen lassen und schauen was das so zu deinem Auto ausspuckt.

BMW finden nichts da sie kein Zugriff auf us Modelle haben

https://www.americar.de/.../...lnummer-und-wie-kann-ich-sie-lesen.1922

 

Schau Dir das mal an, da findet sich auch ein Link zum Decoder!

 

Ich bin trotzdem der Meinung, einmal Rheingold anschließen und sehen, was dabei rauskommt!

Themenstarteram 31. August 2020 um 19:48

Was ist Rheingold ?

 

Habe meine VIN eingeben und alles über mein auto bekommen was ich aber vorher auch schon wusste :/

Keine HSN/ TSN?

Rheingold ist die BMW Diagnose.

Es muss doch ein Dokument existieren, mit dem das Fahrzeug umgeschrieben wurde.

Zitat:

@Tropkillaz93 schrieb am 26. August 2020 um 17:34:20 Uhr:

Hallo,

Und zwar geht es darum das ich kein Tüv bekomme ich erkläre mal alles von vorne

Mein Wagen ist ein Reimport aus der USA

Jetzt habe ich mir neue Felgen gekauft Privat auf Ebay originale Bmw Felgen

VA: 8JX19 ET:36 Teilenummer: 36116857565 225/40R19 89Y

HA: 8,5JX19 ET:47 Teilenummer: 36116857566 255/35R19 92Y

 

Mein Tüv ist abgelaufen bin letzte Woche zum tüv um tüv zu machen

Der Tüv Prüfer hat mir aber kein Tüv gegeben weil [Reifen - Kennzeichnung 1/2 Achse Links Rechts Zulässigkeit nicht nachgewiesen ]

Jetzt sagt der Tüv prüfer zu mir er will die COC Papiere die ich nicht habe

die mir BMW auch nicht ausstellen kann weil sie für USA wagen keine COC Papiere bekommen und wenn kostet sie 400 Euro aufwärts

dann bin ich wieder zum Tüv gegangen habe denen das erklärt das BMW das nicht kann daraufhin sagt der Tüv Prüfer zu mir das ich die Schlüsselnummer Raus finden soll und nicht nur die ersten 4 zahlen weil in meinem Fahrzeugschein ist die schlüssel Nummer : 2.1 (0005) 2.2 (00000000)

was soll ich jetzt machen der TÜV Prüfer sagt mir nicht genau was ich machen soll BMW sagt mir nicht was ich machen kann fühle mich echt verarscht ich hoffe hier finde ich HILFEEE

Hallo @Tropkillaz93

Hier wirst du wohl das Geld investieren müssen und über den TÜV das Datenblatt erstellen lassen.

Du bist aber immer noch im Risiko ob deine Rad.-Reifenkombination letztendlich auch dort hinterlegt ist oder der TÜV anhand der Daten eine Eintragung vornimmt .

Von Seiten BMW gibt es hier in Deutschland keine Unterstützung was Fahrzeuge aus Nordamerika angeht.

Alternativ kannst du dich auch an Firmen wenden die Umrüstungen/ TÜ Abnahmen für diese Fzge durchführen ob und wie dir eventuell dort geholfen werden kann .

Der einfachste und sicherste Weg ist die in den Papieren abgegebenen Räder zu montieren alles andere dauert schon seine Zeit und günstig wird es auch nicht.

Mfg Mario

 

Und wieder eines der vielen Beispiele, dass man unbedingt die Finger von den USA Schrott Importen lassen soll. Das Problem mit den Felgen ist wahrscheinlich noch Glück im Unglück, wenn man an den schlecht reparierten Totalschaden im Hintergrund denkt.

Sorry dass ich dir nicht helfen konnte, aber musste mal wieder raus...

Nicht nur das, oftmals sind leistungsstärkere Fahrzeuge garnicht für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt. Beim X1 28i (E84) z.B. gibt es für Europa eine "Hochgeschwindigkeitsausstattung", für die US Modelle nicht, da war das die Standardmotorisierung für den X1

Die SA 840 (Hochgeschwindigkeitsabstimmung) gibt es auch beim F30, auch für den US-Markt. Ohne ist dort (auch beim 335i) bei 210 Schluss.

Damit kann auch die Achse betroffen sein, daher vielleicht auch die Frage, ob dein US-Fahrzeug diese SA hat? @Tropkillaz93

Für dieses Themengebiet ist auch die in den deutschen Fahrzeugpapieren vermerkte Höchstgeschwindigkeit interessant. Das läßt sich ja leicht und schnell überprüfen. Bin gespannt ...

Da steht wahrscheinlich auch -- km/h, so wie das schon mit der TSN lief ...

Manchmal steht auch 210 [km/h] im Feld "T", wie z.b. hier.

Einfach das Steuergerät ändern, reicht dann auch nicht. So sind oft die Bremsen der begrenzten Höchstgeschwindigkeit angepasst und müssen dann durch größere ersetzt werden.

Wenn man einen USA-Reimport auf den Stand eines vergleichbaren deutschen Autos umrüsten will, kann es sein, daß man -auch im Hinblick auf eventuell zusammengedengelte Unfallschäden- das vermeintliche Schnäppchen zum Schluss teuer bezahlt. Es lohnt sich einfach nicht und ein erhöhtes Risiko fährt evtl. immer mit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 328iXdrive Probleme beim Tüv [HILFE]